Bild- und Tonaussetzer bei Betätigung von Lichtschalter

  • Hallo, ich habe bei mir das Phänomen, dass Bild und Ton meines an eine dreambox 900 UHD angeschlossenen Fernsehers für ca. 1 sec aussetzt, wenn ich im Haus bestimmte Lichtschalter betätige. Bild und Ton sind dann nach ca. 1 sec auch sofort wieder da, ohne dass irgendein Gerät neu gestartet werden muss. Das Problem ist bedingt reproduzierbar, d.h. es sind nicht immer die gleichen Lichtschalter und auch nicht immer, aber sehr häufig. Die Aussetzer müssen auch von der dreambox verursacht werden, da das ganze nicht auftritt, wenn der Fernseher über eine andere Source bedient wird (.z.B. direkter stream aus dem Internet über eigene LAN Anbindung oder auch Mirrowing über ein Handy o.ä.). Während der kurzen Aussetzer erlischt das Display der dreambox (im Gegensatz zu dem am Fernseher) jedoch nicht. Es liegt auch nicht am Satellitensignal, da die Aussetzer sowohl bei direkter Wiedergabe eines Satellitensenders als auch bei Wiedergabe einer Aufzeichnung auftreten. Hat irgendjemand eine Idee, woran das liegen kann bzw. wie man hier Abhilfe schaffen kann?

  • ja, habe ich - sind beide an der selben Mehrfachsteckdose mit noch diversen anderen Geräten. Um dem Vorschlag, dies abzuändern, zuvorzukommen: Wie kann ich das bewerkstelligen, wenn ich keine weiteren einzelnen Steckdosen zu Verfügung habe?

  • vielleicht hast du die Möglichkeit den TV und die Dreambox über ein Verlängerungskabel jeweils an eine eigene Steckdose anzuschließen.

    Wenn die Störung dann weg sein sollte, weißt du ja woran es liegt. Ggf. könnte eine andere, hochwertigere Mehrfachsteckdose schon Abhilfe schaffen.

    Viele Grüße
    Jürgen


    "Kaum macht man es richtig, .... schon geht es!"

  • Hi deffi, hatte mal genau das gleiche Problem. Bei mir war es beim Betätigen des Stromstoßschalters und ich hab mir einen Wolf gesucht . Am Ende war ein billiges HDMI-Kabel daran schuld.


    Greetz Gerry

  • deffi


    Wenn du eine Aufnahme machst, und dann mit dem Lichtschalter die Störung bekommst, dann ist der Aussetzer aber auf der Aufnahme nicht drauf ?

    Wenn ja, dann wird wohl das HDMI Signal gestört, und der Fernseher macht kurz dunkel weil das Signal fehlt.

    Ist die Lampe auch auf der Stromleiste vom Fernseher ? Oder ist es ein Wandschalter ?


    Wenn die Tipp's von Joey99 und Gerry6n nicht helfen, könnte ein Netzfilter vielleicht helfen. Die gibt es z.b. auch direkt in einer Stromleiste integriert.

    >> Wir Schweizer haben die Uhren, aber keine Zeit ! <<

  • Der Reihe nach: Weder andere Steckdose, noch Netzsteckerdrehen hat was gebracht. LED Birnen habe ich überall im Haus verbaut (auch an Stellen, die beim Ein- und Ausschalten keine Wechselwirkung auf die Aussetzer haben), klassische Birnen habe ich nicht und gibt es auch nicht mehr. Bei den Lichtschaltern handelt es sich um Wandschalter und keine Lampe an der gleichen Steckdosenleiste - die Lampen, die beim Ein- und Ausschalten Störungen verursachen, befinden sich teilweise sogar in einem anderen Strom-/Sicherungskreis.

    Bleibt von den leicht umzusetzenden Vorschlägen noch das HDMI Kabel (daran hatte ich auch schon gedacht), das ich allerdings erst besorgen muss.

  • Die Ursache ist erkannt: Es lag am HDMI Kabel. Allerdings nicht aufgrund eines minderwertigen HDMI Kabels zwischen receiver und Fernseher, sondern die Tatsache, dass ich noch ein weiteres HDMI Kabel an HDMI 2 zu meinem PC angeschlossen hatte, um bei Bedarf Bildschirminhalte meines PC´s über den Fernsehr wiedergeben zu können (was ich allerdings nicht zwingend benötige). Sobald dieses zweite HDMI Kabel entfernt ist, sind die erwähnten Aussetzer beim Licht ein- und ausschalten verschwunden. Der physikalische Grund erschließt sich mir zwar nicht, aber es ist zumindest eine pragmatische Lösung. Störeinflüsse vom PC können es eigentlich nicht sein, da ich die Aussetzer immer nur hatte, wenn einer der Lichtschalter betätigt wurde und nie, wenn NUR der PC in Betrieb war.

    Danke an alle, die hier mit Ideen geholfen haben.

    Edited once, last by deffi ().

  • Ich tippe auf statische Aufladung Deines PCs.


    Ich habe im Büro einen PC mit 5 Monitoren.

    Sobald ich von meinem Platz aufstehe, geht einer der 5 Monitore aus und nach kurzer Zeit wieder an.


    Ich habe mir einen abgesucht...

    Alle Monitore und den PC an eine Steckdose.

    Alle Displayportkabel getauscht.

    Störquellen wie Netzteile und deren Anschlusskabel von den DP Kabeln entfernt verlegt.

    Handyladegerät weiter weg.

    Nix davon hat geholfen.


    Erst als ich den PC vom Boden auf einen Karton gestellt habe, hat das aufgehört.

    Aktuell hängt der PC nun am Tischgestell und seitdem ist das Problem nie wieder aufgetreten.




    Auf Dein Problem bezogen...

    Licht Einschalten erzeugt einen kurzen Spannungseinbruch, welcher sich für Microsekunden auf alle an diesem Stromkreis angeschlossenen Geräte auswirkt.

    Auch die Leitungen selbst erzeugen ja ein Elektromagnetisches Feld. Dieser Impuls kann sich auf parallel laufende Kabel übertragen (Übersprechen).

    Jedes schlecht geschirmte Kabel "empfängt" einen solchen Impuls.


    Der Impuls verwirrt dann Deinen TV, da dieser die Eingänge checkt und automatisch auf einen aktiven Eingang schaltet oder der Impuls den aktuell aktiven Eingang "verwirrt" und dieser abschaltet und gleich wieder an.



    Welches Gerät ursächlich das Problem verursacht ist schwer zu sagen.

    Ob ein Kabel, fehlende Erdung und somit kein NULL Potential...

    In 1000 Fällen tritt keinerlei Problem auf, aber beim 1001 Fall hat es dann solche Auswirkungen und man könnte an Geister glauben

  • Wir haben zuhause das Phänomen dass wenn meine bessere Hälfte sich unter einer Fließdecke kuschelt und dann aufsteht vom Sofa (ca. 4 bis 5m zum TV entfernt), der TV darauf reagiert und die HDMI-Verbindung neu aushandelt, sprich das Bild ist kurz weg und kommt dann wieder mit Angabe von Auflösung etc vom TV...:S


    Außerdem hatten wir einen Funk-Stecker in der Nähe des TV, wenn wir diesen aktivierten sah das Bild aus wie früher, als Sendeschluss war (nach der Hymne, fall sich noch einer erinnern kann... ^^). Wir mussten dann den TV an und ausschalten, den Stecker hatte ich dann irgendwann wieder entfernt...


    Hilft Dir nicht weiter, hat auch nix mit Dreamboxen zu tun (das Problem liegt am TV!), aber ich fands passend das hier zu erzählen. ;)

  • Zur Antwort von marthom: Grundsätzlich stimme ich dem Gesagten uneingeschränkt zu, nur komisch, dass das ganze bei mir auch passiert ist, wenn ein Lichtschalter im Haus aus einem ganz anderen Stromkreis betätigt wurde. Spannungseinbruch war übrigens meine allererste Vermutung. Allerdings war auf einem Messgerät hier nicht das leiseste Zucken zu erkennen.

  • Hallo :) ,


    bei mir gab es auch mal Bild-Aussetzer beim Betätigen eines Lichttasters. Also keine einfachen Lichtschalter, sondern Taster die alle am gleichen "Automaten" im Sicherungskasten angeschlossen sind. Dieser verursacht auch ein Schalt-Geräusch beim Betätigen des Lichttasters.


    Ich konnte damals den Fehler beheben, sprich ich tauschte die beiden (fertig konfektionierten) SAT-Antennenkabel zwischen Dose und Receiver gegen zwei neue 120 dB-Kabel aus. Die alten Kabel waren auch nicht mehr so flexibel. Damit hatte ich jahrelang keine Probleme. Aber dann machte das Material wohl doch schlapp.


    Gruß :)


    DT

  • nur komisch, dass das ganze bei mir auch passiert ist, wenn ein Lichtschalter im Haus aus einem ganz anderen Stromkreis betätigt wurde.

    Es kann schon sein, das wenn die beiden unterschiedlichen Phasen irgendwo ein Stück parallel verlaufen, das ein Übersprechen auf die eine Phase geschieht.

    Ich glaube auch weniger an einen Spannungseinbruch bei den kleinen Strömen, sondern eher ein hochfrequentes Signal aus der Elektronik der LED Lampe.

    Aber ohne die genaue Lage zu kennen sind das alles nur Möglichkeiten.
    Da du aber nun eine Lösung gefunden hast, müssen wir uns glücklicherweise nicht mehr darüber den Kopf zerbrechen. ;)

    >> Wir Schweizer haben die Uhren, aber keine Zeit ! <<