Posts by marthom

    Einfachster Gegencheck:

    Statt vom NAS abzuspielen, mal lokal auf die HDD der Box legen.


    NFS Mount sollte passen, aber nur wenn Anbindung per LAN! (nix WLAN, nix PowerLAN). Sollte eine Fritzbox beteiligt sein, kann es ebenfalls Probleme geben (Switch dazwischenschalten))

    Die plugin.py hast Du ja gefunden. Der Screen sieht in der Regel so aus (darin hast Du Änderungen in der *.py gemacht)

    Code
        skin = """
            <screen position="center,center" size="720,310" name="Beispiel Screenname">
                <ePixmap pixmap="skin_default/buttons/red.png" position="10,5" size="200,40" alphatest="on" />
                <ePixmap pixmap="skin_default/buttons/green.png" position="210,5" size="200,40" alphatest="on" />
                <widget name="key_red" position="10,5" size="200,40" zPosition="1" font="Regular;20" halign="center" valign="center" backgroundColor="#9f1313" transparent="1" shadowColor="black" shadowOffset="-2,-2" />
                <widget name="key_green" position="210,5" size="200,40" zPosition="1" font="Regular;20" halign="center" valign="center" backgroundColor="#1f771f" transparent="1" shadowColor="black" shadowOffset="-2,-2" />
                <eLabel position="10,50" size="700,1" backgroundColor="grey" />
                <widget name="config" position="10,60" size="700,240" enableWrapAround="1" scrollbarMode="showOnDemand" />
            </screen>"""


    skin_user.xml

    Code
    <screen position="center,center" size="720,310" name="Beispiel Screenname">
                <ePixmap pixmap="skin_default/buttons/red.png" position="10,5" size="200,40" alphatest="on" />
                <ePixmap pixmap="skin_default/buttons/green.png" position="210,5" size="200,40" alphatest="on" />
                <widget name="key_red" position="10,5" size="200,40" zPosition="1" font="Regular;20" halign="center" valign="center" backgroundColor="#9f1313" transparent="1" shadowColor="black" shadowOffset="-2,-2" />
                <widget name="key_green" position="210,5" size="200,40" zPosition="1" font="Regular;20" halign="center" valign="center" backgroundColor="#1f771f" transparent="1" shadowColor="black" shadowOffset="-2,-2" />
                <eLabel position="10,50" size="700,1" backgroundColor="grey" />
                <widget name="config" position="10,60" size="700,240" enableWrapAround="1" scrollbarMode="showOnDemand" />
            </screen>


    Vorne habe ich also

    Code
    skin = """

    weggelassen



    Und hinten

    Code
    """

    weggelassen



    Was übrig bleibt ist XML konformer Code - das wars.



    ein Screen fängt an mit

    <screen name="Plugin Name"....


    und endet mit

    ...</screen>




    Du könntest auch einen Skin nehmen wo der Screen enthalten ist und dort rauskopieren und Deine Anpassungen machen.


    Eine skin.xml ist nix anderes als eine Ansammlung von Screens

    Um es für Dich verständlich zu machen...


    Der Pluginentwickler definiert im Plugin den Screen.


    Aber wenn Du Dir einen Skin installierst, wo der Skinner das Plugin geskinnt hat, was nichts anderes bedeutet, als dass der Skinner den Screen aus dem Plugin genommen hat und in die skin.xml SEINES Skins eigetragen hat und dort den Screen anpasst.


    Wenn Du einen Skin verwendest wo der Screen des Plugins nicht beinhaltet ist, wird der Screen des Plugins aus dem Plugin genommen.


    Wird auf der Box eine skin_user.xml gefunden und ist dort der Screen des entsprechenden Plugins vorhanden, so wird dieser genommen.

    Was dann in der skin.xml des aktuell selektierten Skin steht wird ignoriert, genauso wie der Eintrag direkt im Plugin.


    Das kannst Du ganz einfach prüfen, wenn Du einen anderen Skin auswählst, wo der Screen geskinnt ist!

    Denn dann werden Deiner Änderungen in der *.py ignoriert.


    Und Deine Änderung hat auch noch den Haken, dass, wenn das Plugin aktualisiert wird (*.py wird durch das Update durch eine neuere ersetzt), Deine Änderungen ebenfalls Geschichte sind.



    Nun haben so viele immer wieder geantwortet und wollten Dir helfen und nicht nur bei diesem Problem, sondern auch bei vielen anderen DEINER Probleme.

    Aber in allen Threats, egal in welchen Board liest Du nicht vollständig und meinst alles besser zu wissen.


    Ich werde Dich deshalb zukünftig ignorieren. Mir ist meine Zeit für Ignoranten und Besserwisser zu wertvoll.

    Tja die Gesamtstruktur der Box Software hat halt so Ihre Schwächen...

    Diese Schwäche ist aber auch die Stärke des Systems.

    Ein so offenes System hat immer mehr Stärken als Schwächen.


    Eine Dokumentation wäre immer veraltet, da diese auch gepflegt werden muss, aber keiner das freiwillig tut.

    Tut es der Hersteller, hat er dafür Personalkosten. Diese müssen über den Verkauf der Boxen erwirtschaftet werden. In folge dessen würden die Boxen teurer => noch mehr Gejammer über den Preis.


    Wer das nicht verstehen will und deshalb die Boxsoftware als Schwachstelle sieht, sollte sich einfach keine solche Box kaufen.

    Aber er kauft sich ja keine "andere Box", weil die alle so unflexibel sind - da hilft auch die beste Dokumentation nix!


    Und weil die Dreamboxen ja bekannt sind für Ihre Flexibilität, kauft man sich diese dann doch.

    Aber... dann zeigt sich der Käufer unflexibel mit einem solch flexiblen System umzugehen ;)



    Ich bleibe dabei, eine Dreambox muss man sich verdienen!

    Passive Multischalter wurden mit Vorliebe dort verbaut wo kein Stromanschluss vorhanden ist.

    Leider kenne ich keinen der nicht irgendwann Probleme verursacht hat.


    Gerade dann wenn die Koaxkabel älter werden und ihre Kapazität ändern, kommt dann plötzlich nicht mehr genug Strom an um den Multischalter sauber zu betreiben.


    Solange Du das nicht ausschließen kannst...

    ja, Du hast Recht, Dein Multischalter sorgt dafür (habe ich überlesen), dass Du an jedem Kabel dass zu Deinem Receiver geht das geliefert bekommst, was der Tuner anfordert.


    Ich hatte früher einen passiven Multischalter (kein eigenes Netzteil).

    Damit hatte ich oft Verzögerungen beim Umschalten oder musste mehrmals hin und her zappen bis der Kanal gewechselt wurde.


    Seitdem ich auf einen aktiven Multischalter umgestiegen bin, sind die Probleme weg.


    Also folgende Frage:

    Welchen Multischalter nutzt Du?

    Als gelernter Radio- und Fernsehtechniker sind mir Mittel zur Fehlersuche bekannt.

    - Kältespray

    - Stauwärme produzieren

    - abklopfen (Wackelkontakt, kalte Lötstelle)


    So kann der Fehler bei einem Wärmefehler (Halbleiter oder kalte Lötstelle) eingegrenzt werden.


    Bei kalten Lötstellen auf aktuellen Halbleiterplatinen ist es durchaus ein Rezept die Platine erneut zu "backen".

    Bei der Herstellung werden die Bauteile verklebt und dann durch ein flüssiges Lötzinnbad gezogen.


    Das erneute backen ist also durchaus ein Mittel zum Zweck um Fehler zu beseitigen die auf Kontaktebene zu suchen sind.

    Natürlich muss zuvor alles schmelzbare, Kabel etc vom zu backenden Bauteil entfernt werden.



    Was willi.neu9 mit seiner Box macht, kann uns egal sein, solange er sie nach so einer Behandlung nicht an den Verkäufer zurücksendet und um Ersatz bittet oder weiterverkauft - das wäre mehr als frech und gegenüber dem Händler oder einem neuen Besitzer rücksichtslos.



    So ein Vorgehen sollte man nur mit Hardware durchführen - als letzte Möglichkeit bevor man sie entsorgt.

    [OT]

    Ich wohne in Nürnberg und die Telekom bietet mir VDSL 250 an. Gebucht

    Da das Wohngebiet damit ausreichend versorgt ist, wird es mindestens die nächsten 5 Jahre kein Glasfaser geben.


    Aber... Seit dem Update von VDSL 100 auf 250 habe ich alle 3 Woche für 2-3 Tage regelmäßige Disconnects (bis zu 8 in einer Stunde).


    Der 8. Technikertermin steht nächste Woche an.

    Die Wahrscheinlichkeit das es gefixt werden kann ist sehr gering. Man will nun die Bandbreite des VDSL250 Leitung auf 175 reduzieren oder notfalls auf 100.


    Es ist superärgerlich, wenn man Livestreaming Content wegen disconnects verpasst.


    Ich würde für einen stabilen Internetanschluss auch 200€ im Monat bezahlen, da ich beruflich darauf angewiesen bin. Aktuell keine Chance.

    Da ist Deutschland wirklich noch ein Entwicklungsland.

    [/OT]

    Quote

    OE-System:

    OE-Alliance 4.2

    Firmware-Version:

    OpenHDF 6.3.144 (2018-12-08)


    Diese Version gibt es nicht bei Dreamboxen und ist nicht von DreamMultimedia/DreamProperty entwickelt worden.

    Somit liegt auch nicht der Sourcecode vor und somit können wir hier auch nix am Code ändern.


    Und wenn es ein Einstellungsproblem ist, wie sollen wir das nachstellen, wir nutzen ja die Software nicht, da sie vom Entwicklungsstand her vor Jahren abgespalten hat und von andern weiterentwickelt wurde.

    Du mußt Dich schon an die wenden, die Deine von Dir gewählte Software entwickeln und supporten

    Und dann steuere ich gleich mal dagegen...

    Es ist völlig egal was die Box kostet!


    Und sie muss keinen FBC haben, auch wenn Sie 400-500€ kostet.


    Der Preis könnte eine andere Ursache haben.



    Ich hasse es Bedingungen an den Preis zu hängen und so im Vorfeld Meinung zu machen

    alpha

    mehr als du ahnst... deswegen wage ich auch, eine meinung dazu zu haben ;-)

    Es scheint mir Du entwickelst "alpha" Software, welche dann von anderen in die Beta Phase überführt wird oder nie public geht.

    Anders kann ich mir Deine salopen Aussagen nicht erklären.


    Wer selbst schon Software bis ins Release begleitet hat, trifft nur einmal solche Aussagen. Spätestens wenn er damit das erste Mal auf die Nase fällt, ist er danach mit seinen Aussagen vorsichtiger.

    Und genau das meint dhwz.


    Es ist was anderes ein kostenloses Plugin zu schreiben, als das Betriebssystem für eine Box die Umsatz generieren soll und sich an den Hardwarekomponenten mit jeder neuen Box immer auch etwas ändert.

    Also nimm es uns nicht übel, wenn wir immer wieder an Deinen "vereinfachten" Aussagen anecken.


    Eine Meinung dazu haben ist ok, aber bedenke, dass Deine Meinung auch andere lesen und der Meinung sind was im Internet steht ist die Wahrheit.

    Alle anderen Leser Deiner Aussagen vermittelst Du damit wie einfach Software Entwicklung ist und da das nix aufwändiges ist, darf es auch nix kosten.

    Und es folgen weitere Schlussfolgerung durch Deine Aussagen...


    Daraus entsteht dann:

    Box angekündigt und Jahre später erst geliefert, was für ein Saftladen.

    Warum kostet die Box 300€ die verdienen sich dumm und dämlich und müssen nix entwickeln.

    und so weiter


    Deine Meinung beeinflusst somit die Meinung anderer und deshalb sollte man mit solchen Äußerungen auch bewusster umgehen - bitte verstehe meine Worte als konstruktive Kritik

    Erstelle ein Bootlog, da kann man evtl. die Kommunikation zwischen Dreambox und TV sehen.


    Und frag jetzt bitte nicht wie man ein Bootlog erstellt. Wenn Du das nicht alleine findest, dann ist die Dreambox eh nix für Dich ;)