Probleme mit Fernbedienung DM 920

  • BT ist generell interessant.
    Hab gestern am TV (Samsung QLED) ne Meldung bekommen, ob ich die Verbindung zur AV-Soundbar der J-Serie herstellen möchte. Dabei habe ich gar keine Soundbar oder andere BT-Geräte.
    Muss doch wohl das Gerät eines Nachbarn durchdrücken :P

    Gruß Sven (aka Dreamy)


    DM920 mit unstable OE2.5 DP
    One mit unstable OE2.6 DP

  • Es gibt für "schwierige" Standorte auch die Möglichkeit die IR-Signal zu verlängern (Strom über USB)
    Einfach mal nach ebah gehen.

  • 1. Die Elite ist nicht das Szenario, das ich beschreibe. Die Elite hat ein anderes Bedienkonzept als die Companion.


    2. Nein, die Companion aus meinem Szenario tut das eben nicht (und ja, ich habe andere Harmonys gehabt, die das tun, in so fern gebe ich dir Recht)


    3. Ich schreibe nicht aus Hörensagen. Ich habe es selbst gemessen und viel getestet. Fakten lassen sich schlecht ignorieren


    4. Es kommt auf die Implementierung an. Bluetooth ist ein schwieriges Feld.


    5. Nur weil ein Standard überall verwendet wird, ist er nicht gut. Das zeigt eher, dass es ein Kompromiss ist.


    Ich sage nicht, dass das Harmony Konzept perfekt ist. Bei weitem nicht. Aber ich halte eine Kombination aus sowas wie einem Hub und einer Fernbedienung mit Funk (der Hub kann sowohl Bluetooth als auch IR) für eine gute Sache, da man nicht vom erhöhten Stromverbrauch der Bluetooth Implementierung abhängig ist. Du verkennst, dass ich nicht gegen Bluetooth in der Steuerung bin sondern nur gegen Bluetooth direkt in einer Fernbedienung vom Hersteller. IR funktioniert gut, wenn gut implementiert. Wenn man Bluetooth so schlecht implementiert, wie IR in den aktuellen Dreamboxen verbaut hat, hat man damit wenig Spaß.

  • @marvin78


    Ich erkenne das du Bluetooth für ein Teufelswerk hälst. :)


    Bin gespannt ob alle Hersteller wieder ein Rückzieher machen. Consolen Controller ohne Bluetooth. Samsung, Amazon, Apple.


    Du schaffst das schon es zu boykottieren :)

    Ich bin Guybrush Threepwood, ein mächtiger Pirat!

    Edited once, last by Guybrush2012 ().

  • Es ist leider müßig mit Menschen zu diskutieren, die nicht bereit sind meine Beiträge wirklich zu lesen ohne Dinge hinein zu interpretieren, die da nicht stehen. Und deshalb steige ich hier auch aus. Ich habe sinnvollere Dinge zu tun.

  • Bluetooth wird bei fast allen zitierten Herstellern (Konsolen etc) nur eingesetzt, weil es BILLIG ist und Bluetooth halt neben der Fernbedienung auch andere Konnektivitäten abdecken kann ...


    Siehe aktuelle Sony TVs mit Bluetooth Fernbedienung, in welche dann auch die Spracherkennung reingedremelt wurde ...


    In den USA ist übrigens Funkübertragung (433MHz) das dominierende Fernbedienungskonzept, weil der Ami halt erwartet, das er seinen Fernseher im 200 m² Wohnzimmer bedienen kann.


    Störanfälligkeiten gibt es überall. Beispiele:


    • IR: Sonnen- und sonstige Lichteinstrahlungen im UV-Bereich, Reichweitenproblem (direkter Sichtkontakt)
    • Bluetooth: Liegt halt auf 2.4GHz, der neuen "Bürgerfrequenz". WLAN, Mikrowellen etc stören da massiv. Da hilft auch kein Frequenzhopping in jeder Lebenslage
    • Ultraschallfernbedienung (seehr beliebt in den 70ern): Hat mir viel Spaß bereitet, den TV meiner Oma mit der Hundepfeife zu irritieren. Zu laut durfte es im Raum auch nicht sein, sonst wurde der der TV "schwerhörig"
    • Funkfernbedienung auf 433/822 MHz: Mein persönlicher Favorit (dürften auch viele kennen, die bspw. die schaltbaren Steckdosen aus dem Baumarkt schon mal gesehen haben) Problem: Fressen vergleichbar viel Strom wie bspw. Bluetooth (LE), die Antennen brauchen Platz (Fernbedienung wird relativ klobig), sie erfordern genauere Justage, und sie sind ein paar Cent teuerer in der Herstellung (und das ist der aussschlaggebende Faktor bei mit jedem Cent geizenden chinesischen Leiterplattenklöpplern)

    Wie auch immer. Ein Harmony Hub beherrscht sowohl IR als auch Funk (derzeit aus politischen Gründen nur wenige Protokolle) und Bluetooth. Ich würde bei einer 300€ Settopbox jedenfalls nun nicht unbedingt erwarten, das da jemals etwas Wertigeres als IR reingedremelt wird. Ich bin schon froh, das man vom unsäglichen TWIRP (two way infrared protocoll) der "alten Dreamboxen" zu RC10 gewechselt ist. TWIRP klang damals wohl verlockend (universelles IR-Protokoll für Fernbedienungen, Tastaturen und Mäuse inkl. remote channel). Die Umsetzung in den Boxen war jedenfalls grottig.

  • Natürlich hat jedes System seine Vor- und Nachteile.


    Das Einzige, was in meiner Fernbedienungskonstellation fehlerbehaftet ist, ist nunmal Infrarot. Und hier eben als absolutes Negativbeispiel der Empfänger von Dream - und das seit Generationen.


    Nicht falsch vestehen, ich werde voraussichtlich niemals zu den Mitbewerbern wechseln, aber der IR Empfänger ist nunmal sehr grottig und sorgt immer für ein Ärgernis, nicht nur bei mir.


    Deshalb der Ruf nach Bluetooth.

    Equipment: Sony KD-65A1, DM 920UHD FBC SSSS, Denon AVR-X3500H, Apple-TV 4K, Elac 7.1: CL330, 241 CC, 4x BS302 Rear, Elac Sub 2090 - NAS: Synology DS918+, 2x10TB WD Red Pro, Harmony Elite

    Edited once, last by mb2 ().

  • Die Controller der PS4 stört die WLAN Verbindung zu meinem Tablet.

  • Der wahrscheinlichste Störer bei IR ist -neben direktem Sonnenlichteinfall aufs IR-Auge- derzeit ordinäre LED-Beleuchtung. Egal ob LED Stripe oder LED Lampe in der Decke: LEDs senden breitbandig in den UV-Bereich hinein. Vor allem das Billigzeug aus dem Baumarkt, welches keine UV-absorbierende Beschichtung hat.


    Meine Erfahrung mit den Dreamboxfernbedienungen:


    800HD: böse schlecht eingebauter IR-Emfpänger. Rumkratzen an der Frontplatte und neu eingelöteter IR-Empfänger (empfindlicher, weiter vorne) linderten das Problem. Wenn man aber jenseits der idealen 90° Position schräg von der Seite sendete, war die TWIRP Fernbedienung wegen der miesen Fehlerkorrekturfähigkeit immer noch kaum zu gebrauchen


    7020HD/7080HD: Der Umstieg auf RC10 war eine Offenbarung. Schräg einfallende IR-Signale stellen kein Problem mehr da, bis auf 4m Abstand kann ich auch ungenau zielend die Box problemlos bedienen. Da in der Fernbedienung nur eine IR-Diode als Sender eingebaut ist, ist die Reichweite allerdings nur gutes Mittelmaß.


    (Programmierbare) Fernbedienungen wie die OFA's/Harmonys haben mehrere Sendedioden (meist 2) eingebaut. Ein Harmony HUB z.B. 7 Stück, dazu kommen noch mal die "Extender" mit nochmals 3 IR-Sendern zusätzlich. Da ist dann eher das Problem gegeben, das zu STARKE Signale den Empfänger verwirren.


    Ich bin kein sonderlicher Fan der Harmonys. Gerade die auf dem Tisch rumkullernden Eier (Touch/Elite), deren nicht tauschbare Akkus bei mir nicht mal einen Tag ohne Neuladen überstehen, stehen bei mir nur rum. Der Hub mit "Notfernbedienung" (Companion/Start) macht jedoch Spaß. Die CR2032 Knopfzelle im Knochen hält bereits über ein Jahr durch, die angegebene Laufzeit von bis zu 3 Jahren ohne Wechsel ist realistisch. Und mein Gerätepark ist mächtig gewaltig als HIFI-Collector, entsprechend oft hau ich in die Tasten :D

  • Ich will ja meinem Händler HM-Sat, nicht auf die Nüsse gehen. Aber für 369€, erwarte ich eine einwandfreie Box. Für mich stellen sich nun 2 Möglichkeiten dar:


    - Die 920 zurückschicken, und sich den Betrag erstatten lassen


    - Die 920 direkt an DM schicken, und den Sensor tauschen lassen.


    Wobei Lösung zwei erst Anfang 2018 in Frage kommt. Möchte über die Feiertage nicht auf den Receiver verzichten. Ich bin noch am überlegen.

  • Mach doch ein Ticket auf wenn es dich so sehr stört. Dann wird DP es begutachten und wenn nicht in Rahmen auch den Sensor sicherlich tauschen. Ich würde allerdings den MOD aus dem ihad Board machen :)


    P. S. Was sind denn schon 369€?

    Ich bin Guybrush Threepwood, ein mächtiger Pirat!

  • Muss man nicht aber können kann man es schon.

  • So meine Dreambox 920 ist da.


    Fernbedienung geht bei mir gut. Bei mir gehen allerdings alle Fernbedienungen recht gut, womit ich mir recht sicher bin das es bei manche in der Umgebung liegt. :)

    Ich bin Guybrush Threepwood, ein mächtiger Pirat!

  • P. S. Was sind denn schon 369€?

    Nichts für einen Normalverdiener in Deutschland.
    Viel für einen Rentner in Deutschland (die Durchschnittsrente ist derzeit 1049€ brutto)
    Ein unerschwingliches Objekt der Begierde in 95% der restlichen Welt


    Als ex DDR Bürger, der 6 Monatsgehälter für einen C64 ausgegeben hat, kann ich auch die nicht mit Wohlstand Gebauchpinselten gut verstehen. Nicht jeder wird mit dem goldenen Löffel im Arsch geboren.