Posts by Sven H

    Im BootVideo-Plugin wurde eine Option zum Anpassen der Lautstärke integriert, die auch funktioniert.


    Wie hast du es denn versucht ?


    Der Volume-Parameter wird von 0 bis 1 in 0.1 Schritten angegeben.
    Also solltest du bei volume="0.2" und volume="0.9" schon einen Unterschied hören.


    Edit:

    Hab es hier gerade nochmal getestet - der volume-Parameter funktioniert ;)

    Die Lautstärke bezieht sich dabei aber immer auf die aktuelle e2-Laustärke.
    Lauter als diese bekommt man es mit diesem Parameter nicht, nur leiser.

    Aber bestimmt nur, wenn du den Stream startest. Wenn er mit playbin erstmal läuft, geht das glaub ich nicht.


    Und der Ton von playbin ist glaub ich trotz volume-Parameter immer noch von der e2-Lautstärke abhängig.

    Problem ist aber, dass man PiP nicht als Vollbild laufen lassen kann und PiP derzeit auf der One gar nicht möglich ist.


    Deshalb wäre PiP dann eigentlich eine unschöne Variante. Zumal man den aktuellen Sender ja stoppt und dann ein schwarzes Fenster hat, wo dann das PiP drüber liegen würde.


    Wenn es mit den 2 Containern klappt, ist doch gut.
    Und das Beenden der mp3 beim Beenden des Plugins funktioniert hier.
    Vielleicht hast du da noch einen Fehler drin. ?!?

    Ich hab im Post #1 mal die aktuelle Version 0.9 hochgeladen ;)


    Änderungen in Version 0.9:

    - Auswahl der Aktionen jetzt über eine gesonderte Auswahlliste mit OK-Taste (nicht mehr mit rechts/links)

    - Unterstützung für mehrere Aktionen pro Taste

    - neue Setup-Option zum De-/Aktivieren der alphabetischen Sortierung der Liste für mehrere Aktionen

    - neue Tasten: PVR-Taste und PVR-Taste lang

    - neue Aktion: Movielist (Aufnahmen)

    - Sprachfile für niederländisch (Thanks to ni_hao )

    Evtl. musst du auch 2 getrennte telnet-sessions öffnen.
    Beide Streams in einer telnet-Sitzung könnte vielleicht tatsächlich problematisch sein.


    Mit 2 Sitzungen ist es vielleicht vergleichbar mit den 2 Containern im Plugin.

    Ich hab die params gerade nicht auf dem Schirm, aber bei der mp3 hatte ich glaub ich noch den alsa-param dran.


    Muss ich Abend nochmal genau schauen, welche Befehle ich da genau genommen hatte.


    Bei der Sache wurde ein Musikstream gestartet und dann alle X sek ein neuer Videostream gestartet.


    Die Musik lief dabei konstant im Hintergrund.

    An diesem Thema haben wir uns auch schon die Zähne ausgebissen ;)

    Sobald playService neu gestartet wird, stoppt es alle anderen Tonausgaben.


    Wenn man das ganze für Video und mp3 aber über eConsoleAppContainer mit gst-launch-1.0 playbin uri=… macht, geht es ;)

    Also 2 getrennte Container mit 2 einzelnen Aufrufen.


    Beim Video hängt man an den Befehl noch "flags=0x51" (nur Video) an und beim mp3 falls überhaupt erforderlich "flags=0x32" (nur Ton) an.

    Damit stören sich dann beide Streams nicht ;)

    Hier mal meine aktuelle Version 0.8 ;)


    Änderungen in Version 0.8:

    • optische Anpassung der Ausgabe für den manuellen Updatecheck im Plugin (blaue Taste im Setup)
    • Option für Update-Frage als ConfigYesNo zur Anzeige als Schaltergrafik (nach DreamOS-Update 4.3.2r7)
    • Setup-Option zum Anzeigen eines Eintrages im PluginBrowser und/oder Erweiterungsmenü für das Setup
    • Setup-Option zum Anzeigen eines Eintrages im Erweiterungsmenü (blaue Taste) für den manuellen Updatecheck

    Hab im Post #1 mal meine aktuelle Version hochgeladen ;)


    Änderungen in Version 0.8:

    • neues Auswahlmenü für die Tasten-Aktionen im Setup mit Ok-Taste (anstelle von rechts-/links-Taste)
      (kompatibel zum PluginBrowserIcons-Plugin mit Anzeige der jeweiligen Plugin-Icons im Aktions-Auswahlmenü)
    • neue Tasten integriert: blaue Taste, Radio-Taste, Radio-Taste lang, Text-Taste, Text-Taste lang
    • neue Tasten-Aktionen: Erweiterungsmenü, Radio, Teletext, "Teletext Anwendungen" und "HbbTV red key"
    • deutsches Sprachfile

    Wenn man das für einen PluginDescriptor mit WHERE_PLUGINMENU macht, erscheint im PluginBrowser nach dem Hinzufügen kein Icon zum Eintrag, wenn der Descriptor beim E2-Start nicht geladen wurde (weil im Setup noch nicht aktiviert).


    Wenn ich zum obigen plugins.addPlugin(pd) noch zusätzlich ein updateIcon ausführe, wird auch dann das Icon korrekt im PluginBrowser angezeigt ;)

    Code
    1. if pd not in pdList:
    2. if pd.icon is None:
    3. pd.updateIcon("/usr/lib/enigma2/python/Plugins/Extensions/UpdateCheck")
    4. plugins.addPlugin(pd)

    Mit plugins.readPluginList(resolveFilename(SCOPE_PLUGINS)) funktioniert es auch.

    Aber das halte ich für etwas übertrieben, weil da ja die PluginDescriptoren aller Plugins inkl. der Icons neu gelesen werden ;)

    Das merkt man auch, weil das dann etwas mehr Zeit benötigt.


    Kann man da mit updateIcon arbeiten oder gäbe es Gründe hier doch besser readPluginList zu verwenden?

    Hab bis jetzt zumindest keine Einschränkung festgestellt, wenn ich das schnellere "updateIcon" nutze.

    Der Descriptor bekommt beim einfachen addPlugin() (ohne zusätzliches readPluginList) auch keinen echten .path-Value - keine Ahnung, ob der irgendwo später benötigt wird ?? :/

    Stimmt, jetzt wo du es sagst ;)

    Ist mir vorher in deinem komplexen Code gar nicht ins Auge gefallen.

    Der obige Code ist jetzt zumindest problemlos in ein eigenes Plugin integrierbar ;)

    Wichtig ist bei der Sache nur (wie du in deinem Code auch angemerkt hast), dass der ExtensionsMenu-Eintrag eine eigene function in der plugin.py bekommt.

    Den PluginBrowser-Eintrag und den Extensionmenu-Eintrag z.B. auf die gleiche Function "main" zu legen, klappt nicht.

    Da wird sonst beim plugins.removePlugin() evtl. der falsche Eintrag entfernt, weil das beim pluginList.remove() irgendwie nicht sauber erkannt/getrennt wird.

    Im Ergebnis kann es dann beim GUI-Neustart einen GS geben: ValueError: list.remove(x): x not in list

    Hallo


    Da man Menü-Einträge im Erweiterungsmenü (where = [PluginDescriptor.WHERE_EXTENSIONSMENU]) normalerweise nur nach einem GUI-Neustart hinzufügen/entfernen kann, hab ich mir mal eine Lösung gebastelt, um das live im SetupScreen zu erledigen (also ohne GUI-Neustart) ;)


    Dazu habe ich im SetupScreen eine Option zum Anzeigen des Plugin im Erweiterungsmenü (config.plugins.updatecheck.show_extmenu.value).

    Im keySave (Speichern der Settings) wird dann je nach Einstellung der Menü-Eintrag live im Erweiterungsmenü hinzugefügt bzw. entfernt.


    Bisher habe ich keine Einschränkungen bei der Nutzung festgestellt.

    Falls es aber doch irgendwo Probleme macht bzw. machen könnte, wäre ich für einen Tipp dankbar. ;)


    Hier mal beispielhaft der Code aus meinem UpdateCheck-Plugin:

    (die Imports habe ich zum besseren Verständnis mal in die functions gelegt)

    Wenn ich das gewollt hätte wäre es hier zu finden, möchte ich aber nicht... ;)

    Geht es bei der Aussage nur um das Bereitstellen des Quellcodes oder möchtest du auch die kompilierte Qt5-Version nicht zum Download anbieten ?

    Ich hab DreamStream auch oft genutzt, aber zuletzt kaum noch, weil die Font-Cache-Überprüfung beim ersten Start immer so ewig lange dauert.

    Von daher wäre ich schon an einer neueren Version interessiert ;)

    ... Ich bin mir fast sicher im OE2.0 das im Ausschalt-Timer eingestellt zu haben ...

    Naja, der Code der SleepTimerEdit.py im originalen OE2.0 ist fast identisch mit dem Code im OE2.5.

    Der Unterschied liegt lediglich in der nachträglichen Anpassung zur Bedienung bezüglich der Änderung der Ausschaltzeit mit den Hoch-/Runter-Tasten ;)

    Also wirst du im OE2.0 wohl ein anderes kleines Helferlein genutzt haben 8o

    Naja, er meint zumindest, dass diese Funktion unter OE2.0 über den Ausschalt-Timer lief.
    Aber dann kann ich mich nicht mehr erinnern ;)


    Im Endeffekt sucht er ja nur eine Lösung für die Inaktivität-Sache, was ja nicht unbedingt über den Ausschalt-Timer gehen muss ;)

    Die Aktion für Inaktivität wird in den normalen "Einstellungen -> System -> Anpassen" festgelegt ;)

    Wobei dort glaub ich nur "Herunterfahren" möglich ist.


    Vermute, du verwechselt diese Option mit dem Ausschalt-Timer ;)


    Eine Option für Idle nach Inaktivität kenne ich noch nicht.