Posts by Sven H

    Du bist der Einzige, der das Problem bisher hat bzw. hier meldet.

    Schon mal überlegt, dass du ein Einzelfall bist?


    Ich mag solche pauschalisierten negativen Aussagen zur Dreambox irgendwie nicht.

    Vielleicht liegt ja auch einfach nur ein Defekt vor (egal auf welcher Seite).


    Welchen Samsung TV hast du konkret?

    Mach doch mal ein paar Fotos von der Verkabelung (HDMI-Anschluss an der Box und am TV).

    Vielleicht kann dir dann ja einer helfen.

    Ich glaube, dass es nur ein Anzeige-Problem im Netzwerk-Settings-Screen ist (ist bei mir auch so).

    Bei meiner One wird vom Router die korrekte IP per LAN zugewiesen und im Router steht auch die MAC-Adresse, die die Box in der Konsole anzeigt.


    Wenn das ein generelles Problem wäre, gäbe es hier bestimmt mehrere solcher Meldungen.


    Wie sehen denn deine IP-Einstellungen im Netzwerk-Setup der Box aus ?

    (Zeile mit der IP der Box auswählen und dann "gelbe" Taste für "IP".

    Ich hatte das hier auch mal auf der One mit einem Bilderrahmen laufen.

    Da konnte ich allerdings nur diverse Screens im lcd4linux mit gewünschten Elementen definieren, was mir da angezeigt wird.

    Das war für TV-Modus, Movie-Player und Idle-Mode.


    Ein komplettes Spiegeln der LCD-Screens aus der genutzten skin.xml hatte ich da nicht bemerkt bzw. gefunden.

    mir ist aufgefallen , dass die Weiterleitung der Lautstärke-Tasten an die Soundbar nach einem GUI-Neustart nicht mehr funktioniert. Erst nach einem Neustart der Soundbar funktioniert es wieder.

    Wurde beim CEC 2.0 schon in einem anderen Thread gemeldet und wird noch korrigiert.

    Wie sich das im "alten" HDMI-CEC verhält, kann ich nicht sagen.

    Welches CEC-Plugin nutzt du ?

    hmm, sobald ich im CEC 2.0 das Weiterleiten der Lautstärketasten aktiviert habe, kommt die Lautstärke-Anzeige von der Dreambox nicht mehr.

    Hast du da evtl. noch ein anderes Plugin für die Laustärke-Anzeige installiert ?

    Zumindest beim CEC 2.0 funktioniert das aktuell nicht mehr.

    Ob es beim normalen HDMI-CEC schon mal funktioniert hat und jetzt nicht mehr, kann ich nicht sagen.


    Hier habe ich zumindest für Reichi zwei Lösungsmöglichkeiten für das CEC 2.0 gepostet:

    Ja, das kann ich bestätigen.

    Da ist wohl beim Verbessern einer anderen Sache das Erkennen des Audio-Systems beim GUI-Neustart auf der Strecke geblieben ;)

    Und es hat mit dem CEC 2.0 definitiv schon funktioniert, weil es mich da genauso gestört hatte und Reichi da was eingebaut hatte.


    Ich hab auch schon eine (bzw. zwei) Lösungen ;)

    Muss Reichi mal schauen, was die bessere Variante ist.


    1. Variante - in der CEC.py die Zeile 29 ändern (war ursprünglich schon mal so, wodurch die Box aber nicht sofort ihre Adresse hatte):

    Code
    - self._physicalAddress = tuple(self._cec.physicalAddress())
    + self._physicalAddress = (0xff, 0xff)

    2. Variante - in der CEC.py in der def start in Zeile 55 bei self._onReady() ein firstInit-Param einfügen

    Code
    - self._onReady(self._cec.logicalAddress(), self._cec.physicalAddress())
    + self._onReady(self._cec.logicalAddress(), self._cec.physicalAddress(), firstInit=True)

    und dann in def _onReady() in Zeile 75 den Param aufnehmen:

    Code
    - def _onReady(self, logicalAddress, physicalAddress):
    + def _onReady(self, logicalAddress, physicalAddress, firstInit=False):

    und in Zeile 88 beim Erkennen des Audio-Systems in der Prüfung berücksichtigen:

    Code
    - if oldPhysical != self._physicalAddress:
    + if oldPhysical != self._physicalAddress or firstInit==True:

    Hab im Post #1 mal die aktuelle Version 0.1.5 hochgeladen ;)


    Änderungen:

    04.04.2021 - Version 0.1.5

    - Support für die GP4-Settings (über das Menü die GP4-Settings laden)


    20.03.2021 - Version 0.1.4

    - Fix für leere Liste, wenn GP4 nicht installiert ist

    Ich hab im Post #1 mal die aktuelle Version 0.2-r3 hochgeladen ;)


    Änderungen:

    04.04.2021 - Version 0.2-r3

    - optimiertes ConnectError-Handling


    25.03.2021 - Version 0.2-r2

    - Fallback für Default-Volumecontrol wenn Connect zum TV nicht möglich ist

    Er schrieb doch schon, dass bei ihm bei A und B jeweils "leer" steht.

    Ich wollte mit meiner Frage ja nur vorsichtig aufmerksam machen, dass es dann nicht "inaktiv" sein kann.


    Und bei "leer" hilft dann wohl auch die Bedienungsanleitung nicht weiter.

    Da wird wohl der Tuner nicht mehr erkannt, wo dann auch eine Konfiguration nicht möglich ist.


    Hier gab es schon mal so einen Thread, der allerdings keine echte Lösung enthält (Wunderheilung ohne konkrete Aktion).

    Aber da wurde teilweise auch von einem Hardware-Defekt gesprochen.

    Dreambox 520 hd Tuner nicht erkannt - Dreambox DM520 HD / DM525 HD - Dreamboard

    Hast du schon mal das Antennenkabel getauscht oder die Box an das funktionierende Antennenkabel des TV angeschlossen?


    Evtl. auch mal die funktionierende Dreambox an das Antennenkabel der Problembox anschließen.


    So könntest du zumindest die Zuleitungen prüfen/ausschließen.

    Ist der TV bei dir beim Reboot/GUI-Neustart mit StartToStandby schon eingeschaltet?


    Das habe ich jetzt nicht geprüft, weil das ja nicht der normale Zustand ist.
    Es geht ja nur darum, dass der TV dabei nicht angeht, wenn er vorher aus war.


    Dass er dabei ausgehen soll, wenn er vorher an ist, ist für mich jetzt nicht gerade die übliche Praxis.


    Geht es dir also nur darum, dass der TV beim StartToStandby ausgehen soll, wenn er schon an ist ?

    Das muss ich selbst mal testen, dass mit dem Log können wir dann immer noch machen.


    Hab aber vorhin mal schnell auf der One die Option im Elektro-Plugin "nach dem manuellen Booten in den Standby" (wobei damit ja inzwischen Idle gemeint ist) aktiviert und die Box aus dem Standby (DeepStandby) gestartet.

    Dabei ist sie dann direkt in den Idle gegangen und der Samsung-TV blieb dabei.


    Wie gesagt, ich muss dass mal mit dem StartupToStandby testen.

    Ok, Danke. ;)

    Dann kann man das tatsächlich als Workaraound nutzen.


    Ich glaube, man müsste noch ein self["actions"].p.keyPressed("",0,1) hinterhersenden, da ich im LostKeys-Plugin schon gemerkt hatte, dass man jede Tastensimulation auch wieder ordentlich beenden muss, weil sich e2 sonst irgendwann verhaspelt, wenn das nicht sauber gemacht wird ;)


    So sollte es dann gehen (mit keypress und release key für KEY_RESERVED:

    self["actions"].p.keyPressed("",0,0)

    self["actions"].p.keyPressed("",0,1)


    Wofür steht denn der 1. String-Parameter bei dem Aufruf ?