Posts by Sven H

    Reichi


    Hier noch mal als Ergänzung die aktuellen Screenshots aus meinem Test-Plugin ;)


    Auf der 920 stimmt der Border und das linke obere SVG, dafür aber das rechte obere Pixmap mit gradient nicht (Bild 1)


    Auf der One stimmen die beiden oberen Pixmaps links (svg) und rechts (Gradient-Pixmap) vom Label, dafür aber der Border nicht. ;) (Bild 2)

    Der Border hat das gleiche SVG, wie das Pixmap oben links neben dem Label.

    Den Unterschied beim Border sieht man auf Bild 2 links am Rand, wo zum Vergleich noch ein Label angesetzt ist.


    Sollte nur noch mal als Ergänzung dienen, um evtl. die Suche etwas einzugrenzen.

    Bei meinem TV (Samsung) funktioniert das mit Elektro und dem zeitgesteuerten Start in den Standby ohne Probleme. Bei der Zweitbox an einem Panasonic funktioniert es auch.
    (der TV bleibt dabei jeweils aus)


    Komischerweise hört man die meisten CEC-Probleme bei LG-TV‘s.
    Keine Ahnung, was da anders läuft.

    Reichi


    Wenn ihr mal ein paar Minuten übrig habt, könnt ihr euch nochmal die Vorschläge zu nachfolgenden Problemen anschauen ?

    (sind ja meist nur Kleinigkeiten)


    Ich sag einfach schon mal Danke :thumbup:8)


    - Problem mit neuer mehrzeiliger Short-Description im RecordTimerEntry:

    RE: Dream bitte Short fixen in Timer erstellen

    RE: Dream bitte Short fixen in Timer erstellen (mit Filter für doppelten EventNamen)


    - PluginSort zeigt falsche Plugin-Description im MoveMode, sofern man die PluginDescription über ein gesondertes Widget anzeigt:

    PluginSort aktualisiert bei der Auswahl eines Plugins im Move-Mode widgets für die Plugin-Description nicht (Lösungsvorschlag)


    - in der SMS-Tastatur fehlt das #-Zeichen (immer sehr problematisch bei der Eingabe eines Passwortes):

    #-Taste für die Standard-SMS-Tastatur


    - neuer all-Parameter im EventName-Converter:

    erweiterter EventName-Converter


    - Problem mit fest/falsch gespeicherter vertikaler Text-Position in der List/ListBox:

    Bug beim Zeichnen der ListBox ? (vertikale Text-Position)


    - kleiner Bug im SkinSelector, wonach bei aktivem "Default Skin" beim Öffnen des Screens immer der 1. Eintrag in der Skin-Liste ausgewählt wird und nicht der aktive "Default Skin"

    kleiner Bug im SkinSelector

    Ich würde es so sagen ;)


    Über die Icons-Option steuert man indirekt die Zeilenhöhe.


    Man kann sich somit also auch eine 1-zeilige Ausgabe in einer hohen Zeile mit großen Icons konfigurieren.

    Man kann aber auch bei einer hohen Zeile mit 2-zeiliger Ausgabe das kleine Icon anzeigen lassen.


    Aber fakt ist, wenn man etwas in der 2. Zeile angezeigt haben möchte, muss man das auch aktivieren.
    Wenn ich dort nichts auswähle, gibt es auch keine 2. Zeile.

    Über die Icon-Option kann man dann lediglich noch die Zeilenhöhe steuern.

    Das hatte ich oben ja geschrieben, dass es hauptsächlich nur für DX Nutzer interessant ist. ;)

    Für mich persönlich sind die ganzen Infos eher unwichtig.


    Und auf der anderen Seite ist die Infobar doch meist eh nur wenige Sekunden geöffnet.

    Der Converter feuert ja nur, wenn die InfoBar eingeblendet ist.

    Und wer solche Infos sehen will, der will auch die Änderungen sehen und keine statischen Werte vom TunedIn 8o

    Crash beim Switchen von DVB-S auf DVB-C bei Nutzung folgender Syntax:

    ...

    Code
    File "/usr/lib/enigma2/python/Components/Converter/extFrontendInfo.py", line 140, in getText
    x = format(float(x) / 1000, self.formatString_c)
    -------
    ValueError: Invalid conversion specification

    ...

    {LM:%Ldb } ist der Schuldige.

    Zeile 140 sagt eigentlich, dass es %F bei Cable sein muss ;)

    Code
    # %F - frequency (dvb-s/s2/c/t/t2) in MHz (Tuner-Value)
    if f == 'F':
    x = frontendData.get("frequency",0)
    if type == iDVBFrontend.feSatellite:
    if self.formatString_s == '': self.formatString_s = ".0f" #default
    x = format(float(x) / 1000, self.formatString_s)
    elif type == iDVBFrontend.feCable:
    if self.formatString_c == '': self.formatString_c = ".1f" #default
    x = format(float(x) / 1000, self.formatString_c)

    Wenn der GS reproduzierbar ist, dann füge bitte mal in Zeile 140 eine Zeile zusätzlich ein:

    Code
    # %F - frequency (dvb-s/s2/c/t/t2) in MHz (Tuner-Value)
    if f == 'F':
    x = frontendData.get("frequency",0)
    if type == iDVBFrontend.feSatellite:
    if self.formatString_s == '': self.formatString_s = ".0f" #default
    x = format(float(x) / 1000, self.formatString_s)
    elif type == iDVBFrontend.feCable:
    if self.formatString_c == '': self.formatString_c = ".1f" #default
    print "=== cable freq value:", x
    x = format(float(x) / 1000, self.formatString_c)

    Dann sieht man evtl. im GS, was da gemeldet wird und dann kann man es evtl. gezielt abfangen.

    Ich kann das hier leider nicht nachstellen, da ich keinen Cable-Tuner habe.

    Im letzten Jahr hatten wir gemeinsam mit Binsche und Handycracker2k2 einen erweiterten FrontendInfo-Converter entwickelt, der die Live-Tuner-Daten anzeigt, wie sie auch im Menü in der Kanal-Info über die blaue Taste (Tuner-Status) abgerufen werden können.

    Das Ergebnis wollten wir jetzt auch anderen Nutzern zur Verfügung stellen, da sich nun zeigte, dass dazu durchaus auch bei anderen Usern Interesse besteht.


    Für einige User (DX Dreambox Nutzer) sind speziell diese Live-Daten besonders interessant.

    Diese Daten kann man sich mit dem extFrontendInfo-Converter nun z.B. direkt in die InfoBar integrieren und muss diese dann nicht immer umständlich über die Kanal-Info abrufen.


    Der Converter aus der Anlage muss in folgenden Ordner auf die Box kopiert werden:

    /usr/lib/enigma2/python/Components/Converter/


    Hier mal ein Beispiel für das nötige widget, welches man sich im Screen name="InfoBar" in der entsprechenden skin.xml einbinden muss:

    Code
    <widget source="session.FrontendInfo" cornerRadius="10" render="Label" position="20,145" size="1200,25" font="Regular;21" backgroundColor="grey" foregroundColor="black" transparent="0" halign="left" zPosition="1" noWrap="1" valign="bottom">
    <convert type="extFrontendInfo">{ %t }{%O :F:2}{%F :F:.0f;.1f}{%p }{%Y }{%f }{%s }{%M }{%r }{%o }{%i }{%Z }{%V }{%X }{%P }{LM:%Ldb }{%ddb }{%S}</convert>
    </widget>

    Welche Parameter es gibt, ist im Kopf des Converter-Codes als Kommentar hinterlegt.

    Einige Parameter können in der Ausgabe auch formatiert werden (Komma-Stellen und Anzeigevariante), was auch in den Kommentaren vermerkt ist.

    Ein Wert muss immer innerhalb einer geschweiften Klammer inkl. des Parameters mit % angegeben werden - also z.B. {  %t  }

    Gewollte Leerzeichen, Fülltext oder Formatierungen sind dabei innerhalb der Klammer zu ergänzen - z.B. { %d db :F:.2f } (":F:.2f" bedeutet dabei mit 2 Komma-Stellen)


    Und hier mal die passende Anzeige der InfoBar zum obigen Widget (der untere rot eingerahmte Bereich):

    Ja, der zu große Cache führte bei mir zu einem GS im NetzwerkManager.

    Auch da hilft die Adrenalin-Option dann.


    Vor einer Weile hatte ich auch das Problem mit hbbTV, mich dann aber nicht weiter darum bemüht.

    Heute beim neuerlichen Test bezüglich deiner Anfrage funktionierte es plötzlich wieder, weshalb mir der Gedanke mit der Option im Adrenalin kam ;)


    Zum Glück hat gutemine diese Option mit dem letzten Plugin-Update verfügbar gemacht :thumbup:

    Hast du zufällig das Adrenalin-Plugin installiert und aktiviert?

    Wenn man da zu viele Files im Movie-Ordner hat, ist der Cache zu groß und nimmt evtl e2 den nötigen Speicher.


    Wenn ja, aktiviere mal im Adrenalin die letzte Option "Limits aktiviert übergeordnetes Verzeichnis" (evtl erst auf Seite 2 in den Settings).

    Da wird dann nur der Haupt-Ordner im Movie gecached und Adrenalin belegt nicht so viel Speicher.

    Zum Öffnen der Movielist reicht das eigentlich, sofern man die immer im Hauptordner startet ;)


    Mit deaktivierter letzter Option habe ich hier die gleichen Probleme.

    Aktiviere ich die Option öffnet sich das hbbTV ohne Probleme.


    Nach dem Ändern der Option im Adrenalin mit grün speichern und dann einen GUI-Neustart machen.

    Bleibt das Problem, dass /dev/root voll ist.

    Schau mal hier der Link von Joey99

    https://board.newnigma2.to/wbb…AQ-Flash-voll-1-Schritte/


    Da sind alle Schritte erklärt.

    Weiter unten im Text sind dann alle Befehle auch noch mal dargestellt, wie das dann im telnet aussieht.


    Fazit:

    Flash als bind in den tmp mounten (Anleitung im obigen Link)

    dann per ftp mit der Box verbinden und in den Ordner /tmp/flash/media/video gehen und die falschen Aufnahmen löschen.

    Zeile 10 bei deiner fstab würde ich löschen, den gibt es ja so nicht.

    Das ist doch der, der funktioniert ;)

    Zitat:

    "gibt aber den Inhalt von fish://root@192.168.178.10:22/volume2/video Spielfilme/ korrekt wieder"


    Ich vermute, dass "video\040Spielfilme" eigentlich "video Spielfilme" heißen soll.

    Das "\040" ersetzt evtl. das Leerzeichen - keine Ahnung, ob man das so machen muss.


    Fraglich ist ja nur, warum dieser Eintrag offensichtlich keine Wirkung zeigt, weil er ja nur den Flash-Inhalt von /media/video sieht.

    sein Eintrag:

    192.168.178.10:/volume1/video /media/video nfs udp,x-systemd.automount,retrans=1,noauto,wsize=8192,x-systemd.idle-timeout=60,retry=0,nolock,rw,x-sy


    Dein Vorschlag:

    192.168.178.10:/volume1/video /media/video nfs x-systemd.automount,tcp,nfsvers=4.0,noauto,x-systemd.idle-timeout=60,x-systemd.device-timeout=15,soft,nofail 0 0

    Hattest du doch schon festgestellt.

    Weil in /media/video1/ einige Aufnahmen lokal im Flash gelandet sind, weil das mounten deines NAS nicht funktioniert.


    Bis das nicht geklärt ist, würde ich auf der Box keine Aufnahmen mehr machen.

    Und dann lösche die Files, die er da bis jetzt schon lokal aufgenommen hat.