Dreambox sendet CEC Einschaltsignal an AVR, auch wenn sie gar nicht aktiv ist

  • Hallo,

    Ich hab seit einigen Jahren eine sehr gut funktionierende CEC konfiguration, nur seit dem letzten FirmwareUpdate meiner FireTV 4k Max ein seltsames Problem. Ich versuche das mal zu beschreiben, muss aber dafür etwas weiter ausholen.
    Nur am Ende ist die Dreambox diejenige, die ungefragt Powerereignisse in die Runde schickt und den AVR einschaltet, obwohl am AVR die Dreambox gar nicht gewählt ist und damit auch nicht der Fokus auf ihr ist.

    Mein Konfiguration ist:
    TV: Panasonic DXW734
    AVR: Pioneer VSX-932 und hängt am ARC-HDMI vom TV.
    Der TV steht auf "Heimkino" und gibt damit den Ton immer über den AVR aus und schaltet diesen auch immer selbständig mit an und aus.

    FireTV 4k Max: hängt am AVR über HDMI und ist so konfiguriert, dass man mit der FireTV-Fernbedienung auch die Lautstärke am AVR regeln kann und auch den TV an/aus schalten kann. Dafür muss man dort den TV und den AVR in der Gerätesteuerung konfiguriert haben.

    Dreambox DM920: hängt am AVR über HDMI.

    Nun zum Problem.
    Wenn am AVR der Fokus auf der FireTV steht und mir deren Bild angezeigt wird und ich dann auf der FireTV-Fernbedienung den TV ausschalte (oder auch mit der TV-Fernbedienung kommt es zum gleichen Problem). Dann wird der TV ausgeschaltet und auch automatisch der AVR mit ausgeschaltet. Nur dann mischt sich nach ein paar Sekunden (8-15 sek) die Dreambox ein und sorgt dafür, dass der AVR wieder an geht (TV bleibt aus)

    Um das Problem einzuschränken habe ich dann an der Dreambox das CEC deaktiviert und damit klappt alles wie es soll, alles bleibt aus.
    Nur, warum schickt die Dreambox denn CEC Ereignisse in die Runde, wenn die gar nicht gefragt ist?

    Hier mal das Log dazu:



    Das Problem ist nun dann da, wenn der Fokus auf der FireTV ist un mann dann den TV ausschaltet. Steht der Eingang am AVR auf einem anderen gerät, dann gibt es kein Problem.

    In der Dreambox habe ich schon ALLE CEC-ConfigParameter probiert. Hat mich ewig Zeit gekostet, aber keiner von den Parametern hilft dagegen. Nur ein Deaktivieren vom CEC hilft.

    Könnte evtl jemand von den Entwicklern mal drüberschauen, ob da evtl ein kleiner Bug im CEC Handling drin ist, der jetzt im Zusammenspiel mit der neuen FireTV-Firmware zuschlägt. Reichi evtl ?

    Gruß
    Ryker

    DM920UHD (seit 09.04.2019): 500GB SSD intern + QNAP extern, DVB-C FBC-Tuner

  • So, weil meine Leute hier seitdem mit dem Ausschalten nicht mehr klar kommen, hab ich mir derweil mit einer Alexa-Routine beholfen, die zuerst am AVR von der FireTV wegschaltet auf den Eingang der Dreambox die dann damit an geht und dann die Dreambox ausschaltet, die dann wiederum selbstständig den TV auschaltet und der wiedrum selbstständig den AVR.
    Wenn die Dreambox im Fokus ist, dann pfuscht sie auch nicht mit falschen Commands im CEC rum.
    So klappt das erstmal übergangsweise.

    Wäre trotzdem gut, wenn sich das mal jemand von Dream-seite anschaut. Manchmal ist es nur eine kleine Änderung und alles passt wieder.

    Danke schon mal.

    Gruß
    Ryker

    DM920UHD (seit 09.04.2019): 500GB SSD intern + QNAP extern, DVB-C FBC-Tuner

  • Ich häng mich da mal rein, um von einem - nach meinem Dafürhalten - gleichgelagertem Probem zu berichten:


    Bei mir macht die DM900 bei aktiviertem HDMI-CEC etwas vergleichbares: Sie schaltet die PS 5, die - wie die DM900 - bei mir am AVR hängt, jedesmal ein und dann wechselt auch der HDMI Eingang beim AVR spontan zu dem der PS 5 zugeordneten HDMI-Eingang. Ich habe ebenfalls mehr oder weniger alle Einstellungen im HDMI-CEC Menu der DM900 durchprobiert, leider ohne Erfolg.


    Das ist einigermassen ärgerlich und ich vermute - wie der TE - dass es sich dabei um einen kleinen Bug handeln könnte. Wäre wirklich cool, wenn sich einer der Dev's (e.g. Reichi ;) ) mal diesem Prob annehmen könnte.


    Duck und wech und Gruss


    Pasquino

    :evil:




    .... warum mit dem Schweife sich entfernen, wenn die Gute liegt schon da .....

  • Supi, Danke schon mal und ich hoffe dass da wirklich was machbar ist und wenn es nur eine Option ist, dass die Dreambox sich weitestgehend bei CEC raushält, solange sie nicht aktiv ist.

    Aber ich weiss auch, dass CEC sehr komplex sein

    kann.

    DM920UHD (seit 09.04.2019): 500GB SSD intern + QNAP extern, DVB-C FBC-Tuner

  • Hallo

    Selbes Problem hatte ich mit meinem AVR (Onkyo) auch. Der wurde aber inzwischen eingemottet.

    Selbe Problem habe ich jetzt mit der PS5.


    Ich hatte hier schon einmal nachgefragt ob man die verschiedenen Einstellungen im CEC setub erklären kann. Diverse log´s vom ein- und ausschalten sind auch eingefügt.

    Vielleicht kann das ja nochmal jemand aufgreifen.


    Gruß OnkelCWS

    :P

  • Ich hatte heute nochmal die Zeit sämtliche CEC-Einstellungen und Kombination durchzutesten.
    An der Dream ist es völlig egal ob ich das "StandardHandling", das "Herstellerspezifische Handling" oder das "experimentelle Herstellerspezifische Handling" einstelle, das Problem tritt immer zuverlässig auf. Dabei ist es egal ob "ignoriere CEC Systemstatus beim Start" an oder aus ist. Hab auch immer schon zwischen den Änderungen die Dream komplett restartet, weil ja nur dann die CEC-Änderungen wirksam sind.
    Nur dann, wenn ich an der Dream das CEC ganz abschalte, dann bleibt der Pioneer-AVR auch aus.
    Oder ich schalte an der Dream CEC an und am FireTV 4k Max das CEC aus, dann ist auch alles i.o.

    Eigentlich sollte sich die Dream im CEC nur sehr zurückhaltend als Player verhalten, aber iwie meint sie irgendwas steuern zu müssen, sobald der FireTV im CEC auftaucht.

    Ryker

    DM920UHD (seit 09.04.2019): 500GB SSD intern + QNAP extern, DVB-C FBC-Tuner

    • New
    • Official Post

    Die Dreambox macht aber tatsächlich nichts falsch, sondern der FireTV.


    Der schickt folgendes


    Code
    Sep 02 14:05:18 dm920 enigma2[290]: [eCec] send 4 -> 8 : 47 44 72 65 61 6d 62 6f 78 (hier schickt die Dreambox lediglich ihren OSD Namen)
    Sep 02 14:05:19 dm920 enigma2[290]: [eCec] handle message 8 -> f : 82 24 00
    Sep 02 14:05:19 dm920 enigma2[290]: [eCec] Active Source 2.4.0.0

    8 ist die logische, 2.4.0.0 die Physische Adresse des FireTV 4k, ER schaltet den AVR wieder an indem er sagt er ist jetzt aktiv.
    Der Rest bleibt vermutlich aus weil der Shutdown-Vorgang noch nicht abgeschlossen ist (TVs brauchen gerne mal bis zu 30 sekunden bevor man sie wieder anschalten kann).


    Davor regt der FireTV quasi eine recht umfassende Kommnunikation an in deren Folge er dann einfach sagt er wäre jetzt die die aktive Quelle, aber völlig ohne erkennbaren Grund.

  • OK, soweit klar. Danke Reichi fürs analysieren - würde auch erklären, warum das Problem auftrat seit der neuen FireTV-4k Max Firmware.
    Aber trotzdem stellt sich die Frage, warum es dann funktioniert, wenn ich an der Dreambox das CEC abschalte.
    Der Blueray-Player stört nicht, der SkyQ stört nicht, aber die Dreambox.

    Deswegen hatte ich ja gedacht, dass man das seltsame Verhalten der FireTV iwie von der Dreambox aus verhindern kann im CEC, denn es sieht so aus, als ob die Dreambox in die "umfangreiche CEC-Kommunikation", die die FireTV anfängt, mit einsteigt und erst dadurch, dann das EInschalt-Event an den AVR generiert wird.

    Hm, nagut, Ich hab zwar derzeit einen Workaround in Place, wo ich alles über FHEM und Alexa abschalte und dabei vorher erst den ActiveSource am AVR auf die Dreambox schalte, dann schaltet der FHEM die Dreambox remote aus und dabei geht dann auch sauber der TV und AVR mit aus.
    Das geht schon so auch.

    Gruß
    Ryker

    DM920UHD (seit 09.04.2019): 500GB SSD intern + QNAP extern, DVB-C FBC-Tuner

    Edited 4 times, last by Ryker ().

  • Ryker, hast du mal ein openATV getestet? Ich will da keine Diskussionen lostreten, ich nutze das auch nicht!

    Aber zum Vergleichen und testen ist es geeignet. Habe beim CEC ja auch noch andere komische Sachen, hatte da auch schon mal ein Thema aufgemacht.

    Bei mir zumindest funktioniert das CEC mit dem openatv fehlerfrei! Der BR Player bleibt aus, der TV schaltet nicht hin und her.

    CEC im DreamOS ist buggy.

  • openATV hab ich jetzt nicht getestet. Das löst evtl das CEC-Problem, hab aber dann 10 neue.
    Ich hab bewußt das HerstellerImage drauf, weil ich das ganze GP4-zeugs brauche.
    dbox1: aber danke für den Tipp.

    DM920UHD (seit 09.04.2019): 500GB SSD intern + QNAP extern, DVB-C FBC-Tuner

  • ich nutze auch kein open ATV! Ich habe schon allein wegen hbbtv das Original Image. Wie gesagt, nur zum Testen, da kann man dann sehen, woran es liegt.

    Geht ja ruckzuck, Image über Browser sichern, atv drauf, testen, dann original wieder zurück schreiben und fertig.

  • Hab gerade noch herausgefunden, dass das CEC-Problem eine Dreiecksgeschichte zwischen FireTV, PanasonicTV und Dreambox ist. Man braucht nur eines der 3 entfernen und alles ist gut.
    Dadurch habe ich jetzt noch einen Workaround gefunden. Hab nun den TV so konfiguriert, dass er nach dem Ausschalten in den LowPowerStandby geht (rote LED). D.h. alle Netzwerkdienste mussten deaktiviert werden - ist aber bei mir nicht schlimm, da der nur als Monitor dient. Damit ist er quasi so gut wie komplett aus, nur dass der noch auf CEC-Einschaltsignale von z.b. Dreambox oder FireTV reagiert aber sonst im Standby nicht mehr im CEC mitredet.
    Mit dieser Konfiguration bleibt nun auch der AVR auch wirklich aus, wenn man alles ausschaltet.


    Damit komme ich hier gut klar. An Amazon hab ich das Problem gemeldet. Mal schauen, ob die in der nächsten Firmware einen Bugfix einbauen.

    Ryker

    DM920UHD (seit 09.04.2019): 500GB SSD intern + QNAP extern, DVB-C FBC-Tuner

  • Schön, dass es wieder funktioniert :thumbup:


    Ich habe seit Jahren CEC bei allen Geräten ausgeschaltet und nutze eine Universalfernbedienung. Das war eine meiner besseren Entscheidungen, seitdem ist gut.


    Ich habe mich, ähnlich wie du, mit CEC–Problemen rumgeärgert. Und selbst, wie jetzt bei dir, mit irgendeinem Workaround: Tauschst du wieder ein Gerät aus oder ein zusätzliches kommt dazu, kann der Spass leider wieder von vorne losgehen.


    Also nur mal so als Tipp, wenn du beim nächsten mal die Lust verlierst stundenlang CEC Probleme zu lösen (die manchmal auch einfach unlösbar bleiben…).

  • Inspieriert durch Rykers obigem Beitrag #17 habe ich mal die Suchmaschine meiner Wahl angeworfen und bei meinen diesbezüglichen Recherchen festgestellt, dass es bei mir die PS5 ist, welche zickt, wenn sie in die HDMI-CEC Linie eingebunden ist.


    --> Meine Lösung (analog zu derjeinigen von Ryker): HDMI-CEC bei der PS5 ausgeschaltet, und jetzt funzt es auch bei mir wieder, wie es soll ....


    Btw. Belp


    HDMI-CEC ist nach meinem Dafürhalten schon eine feine Sache, das Problem scheint wohl z.Zt. einfach darin zu liegen, dass es keinen verbindlichen Standard gibt, an welchen sich jeder Gerätehersteller hält, was offenkundig dazu führt, dass halt je nach Gerätekombination im HDMI-CEC Verbund nicht immer alles so läuft, wie es eigentlich sollte bzw. angedacht wäre.


    Ah und nochwas zur Universalfernbedienung: Hatte selber während Jahren eine Pronto TSU9400 im Einsatz und dort lief in der Tat immer alles so, wie es sollte... Hast Du mir da einen Tipp für einen ERsatz hierfür? ;)



    Gruss Pasquino

    :evil:




    .... warum mit dem Schweife sich entfernen, wenn die Gute liegt schon da .....

  • Ich sehe es andersrum: Es gibt Standards, an die halten sich nur zu wenige. Und das wird sich nach meinem Dafürhalten wohl auch eher nicht ändern.


    Ich hab noch ne Logitech Harmony. Wer hier Beschaffungsprobleme hat oder die Sorge hat, dass Logitech die Server abschaltet (Logitech hat die Produktion eingestellt) kann sich ja mal Sofabaton anschauen.


    [MODERATOR] Der link führte zu leider zu einem Forum mit Inahlten die hier nicht verlinkt werden dürfen[/MODERATOR] ein, wie ich finde, schöner und sehr ausführlicher Thread dazu bei den Boxpiraten.


    Gruß

  • Haben eigentlich die Dreambox One und Two das gleiche CEC Handling, oder ist bei OE2.6 da irgendwas anders?

    Weil ich plane ja Anfang kommendes Jahr die Dreambox Seven zu kaufen, die dann dann hoffentlich endlich mal auf dem Markt ist. Also bitte keine Diskussion zur Seven. Will nur wissen ob sich das CEC in OE2.6 anders verhält.

    DM920UHD (seit 09.04.2019): 500GB SSD intern + QNAP extern, DVB-C FBC-Tuner