Welchen DREAMBOX Sat-Receiver kaufen?

  • Ich verstehe die noch laufende Diskussion überhaupt nicht mehr. Mit einer (zB) Dreambox können im TS-Format Streams per TV- und Cable-Broadcast aufgezeichnet werden.Diese TS-Streams können in "allgmein verständlichere" Formate umgewandelt werden. Was letztlich ein geeignetes Zielformat ist hängt davon ab, welche Devices als Abspieler herhalten. Diese Information wurde schon vor gefühlten 150 Postings gegeben. An der Stelle war eigentlich alles beantwortet und hatte nichts mehr mit Dreambox zu tun.


    Insbesondere weil auch schon lange beantwortet ist, dass die Devices/Player niemals Dreamboxen sein werden. Beantwortet ist auch schon lang, dass MP4 eben nur ein Container ist. Und trotzdem hält er auch in seinem 36. Post immer noch daran fest und fragt nach Anleitungen, obwohl Namen von Konvertierungsprogrammen schon lang gegeben wurden und AlBundy00 sogar div Links gegeben hat.


    Irgendwo wurde von Smartcards gesprochen. Zuletzt bestätigt er die Weitergabe von Aufzeichnungen an Dritte. Unentgeltlich. Und mit den Infos aus dem ganzen Geschwurbel drumherum ist dann auch klar: Rechtlicher Ermessensspielraum.


    Ein wirklich gut gemeinter Rat, goleador : Unabhängig der Tatsache, dass Du besser von Anfang an mal richtig die Aufgabenstellung hättest ausreichend beschreiben sollen und Dir nicht sehr müsham alles aus der Nase hättest ziehen lassen sollen, fängst Du an der falschen Seite der ganzen Kette an. Die Frage ist nicht, was kann die Dreambox und kann sie mein Problem lösen. Die Frage ist, was muss als Datei/Format vorliegen, damit die vielen unterschiedlich Devices etwas damit anfangen können? Die Antwort darauf hast Du - unbewusst - auch bereits bekommen. Es gibt nicht das Format, das von allen verstanden wird. Und an der Stelle ist auch wiederum klar, dass "Hand anlegen" zwingend notwendig ist. Und wo manueller Eingriff erforderlich ist, ist nix mehr mit "ruck zuck, zack, zack". Eine Lösung könnte sein, dass auf einem Massenspeicher verschiedene Formate desselben Streams bereitgestellt werden. Und ob die Umwandlung manuell mit einem der vielen Konvertierungsprogramme gemacht wird, oder per "batch" auf einem NAS erledigt wo, wo ich einfach einen TS-Stream ablege und der Rest das NAS selbst erledigen lasse - das hat immer noch lange nix mit Dreambox zu tun. Die Dreambox ist das allerletzte Glied in der Kette der Komponenten sein, über das Du Dir Gedanken machen solltest, auch wenn die Dreambox (der Receiver) das erste physische Device in der Kette der "Informationsverarbeitung" ist. Und einen TS-Stream können andere Boxen auch liefern.


    Vieles, was hier jetzt angerissen wurde, inkl. Datenbanklösungen, Cover Flows, der Betrieb von Smartcards etc, sind noch vollkommen uninteressant. Du musst.... nein, Du solltest Dir erst einmal über alles klar werden, was "hinter" der Dreambox (dem Receiver) passieren soll und muss. Und so weit bist Du noch lange lange nicht.

  • das ist doch hier schon lange keine ernsthafte diskussion mehr... sondern ein spielchen von einem troll, der seinen spass daran hat, die board-community vor sich herzutreiben und zum wahnsinn zu bringen. :face_with_tongue:

  • alpha


    Also das finde ich jetzt schon ein bisschen gewagt, der TE ist ja - wenigstens empfinde ich das so - immer sachlich und anständig geblieben und hat sich bemüht, auf die ihm gegebenen Empfehlungen bzw. Ratschläge einzugehen. Das was ihm wirklich angelastet werden kann, ist die Tatsache, wie topfsux.ch gerade ausgeführt hat, dass er seine "Anliegen" bzw. "Bedürfnisse" viel rascher und präziser hätte darlegen sollen. Aber vlt. ist es ja das erste Mal für Ihn, dass er sich in die virtuelle Welt einer Community hinein gewagt hat.


    Deshalb würde ich (mindestens zur Zeit) noch nicht so weit gehen, den TE als Troll zu bezeichnen. Da haben wir hier im Forum ja unlängst andere Anschauungsbeispiele gehabt. Und schliesslich steht es ja jedem Community-Mitglied völlig frei, sich zu äussern oder eben nicht. Ich für meinen Teil halte es so, dass ich in den Themen/Threads, zu welchen ich nichts beitragen kann oder will, mich gar nicht melde, sondern nur still mitlese (wenn überhaupt).


    Eigentlich ist es ja hier im Thread wie in jeder anderen Debatte (egal über welches Medium sie geführt wird) auch: Die Überzeugunskraft der vorgebrachten Argumente zählt bzw. ist entscheidend ...


    Gruss Pasquino

    :smiling_face_with_horns:




    .... warum mit dem Schweife sich entfernen, wenn die Gute liegt schon da .....

  • Ein Troll kann doch auch sachlich und anständig sein :winking_face:

    Du wiederholst doch deine und andere Argumente hier auch schon andauernd.

    Ich glaube, ihr seid mit der eigentlichen Lösung nicht einen Schritt weiter gekommen.

    Mal sehen, wie lange deine Geduld noch reicht :winking_face:

    Gruß Sven (aka Dreamy)


    DM920 mit unstable OE2.5 DP
    One mit unstable OE2.6 DP

  • Und ich verstehe nach wie vor nicht, warum der TE immer noch auf die Konvertierung in MP4 fixiert ist. Ein normaler Plex-Server (optimal mit Plex-Pass) kann jedes Videoformat automatisch und LIVE in das Format der Clients umwandeln (transcode). Außerdem müsste man sich nicht unbedingt Gedanken um den sicheren Zugriff darauf (VPN) machen. Und wenn der Abspieler zu Dumm ist, ein 30€ Mediaplayer per HDMI an den TV spielt alles ab, zudem kann man dann auch ganz sicher einen Plex-Client zum abspielen benutzen. DLNA ist ja optisch nicht so toll / komfortabel. Zudem hat man mit einem ordentlichen Mediaplayer / SmartTV noch viele andere Möglichkeiten... z.B. Übergabe von (Youtube)Videos vom Smartphone zur Wiedergabe auf den TV.....

    Plex ist so universell das man Medien im LAN oder extern (WAN / Mobile) mit fast allen Endgeräten abspielen kann (Mediaplayer, SmartTV, Tablet, Smartphone, ...). Das nutze ich z.B. gerne im Urlaub.

    Natürlich müssen dann alle Geräte die Aufnahmen anlegen sollen auf das zentrale NAS aufnehmen (oder gemountet werden). Aber auch das Aufnehmen kann man überdenken. Es muss nur eine Box aufnehmen, die mehrere Tuner hat, die anderen können ihren "Aufnahmewunsch" in diese Aufnahmebox eintragen. Von meinen 3 Boxen nimmt nur die 920hd mit ihren 2 FBC Tunern auf, das reicht für "unendlich" viele gleichzeitige Aufnahmen.

    An Stelle vom TE würde ich auch eher meine vorhandene Hardware überdenken, schon um eine Einheitlichkeit in der Bedienung zu erhalten.

    Edited once, last by joergm6 ().

  • goleador


    Sorry, Deine in Post #148 betreffend "Bastleboxen für Enthusiasten und wenig geeignet für Effizienz orientierte User" zum Besten gegebene "Absonderung" ist - ich sag's clear & loud - richtig Scheisse !


    Du schliesst von Deiner - auch das sag ich jetzt mal ganz deutlich - Ignoranz gepaart mit Lerrn- & Beratungsresitenz auf angebliche Erkenntnisse, die schlicht und ergreifend nicht haltbar sind....

    Ich finde das schon sehr treffend - auch nach Wiki :winking_face:

    Offensichtlich hat die emotionale Provokation voll getroffen.

    Gruß Sven (aka Dreamy)


    DM920 mit unstable OE2.5 DP
    One mit unstable OE2.6 DP

  • Sven


    ot on: Touché :thumbs_up: --> jeder kann mal einen schlechten Tag erwischen :grinning_squinting_face: ot off ...


    Gruss Pasquino


    (aber zu meiner Ehrenrettung verweise ich auch noch auf Post #158)

    :smiling_face_with_horns:




    .... warum mit dem Schweife sich entfernen, wenn die Gute liegt schon da .....

  • der Troll hat genügend Aufmerksamkeit und auch Hilfe hier bekommen. Post #157

  • Pasquino:

    Danke für deinen konstruktiven Beitrag, besonders die Einschätzung, dass ich kein Troll bin, sondern mich mit TV-Technik wenig auskenne (Letzteres ist leider zutreffend).

    Das immer noch nicht befriedigend gelöste „Wiedergabeproblem“ habe ich zwar bereits in meinem Posting #1 am 30.12. angeführt im 5. Button. Leider ist die von mir beim Erstellen des WORD-Documents eingegebene Nummerierung beim Kopieren in das Eingabefeld verloren gegangen. Dadurch wurde mein etwas langer Beitrag unübersichtlich.

    Übersehen wurde anscheinend von manchen, dass wir auch wiedergeben wollen auf Fernsehern, an denen keine DREAMBOX angesteckt ist.

    Zum „Wiedergabeproblem“ gab es zwar Tipps zu 2 Convertierungs-Programmen, deren Handhabung aber meiner Einschätzung nach etwas „trickreich“ ist (hoher Zeitaufwand für Einschulung und Ausführung).

    Ich hoffe, da etwas Praktikableres zu finden.

    Habe beim Ausführen unseres Hundes mit einem Hundebesitzer gesprochen, der gute IT-Kenntnisse hat, eben seinen Ruhestand angetreten hat, somit etwas Freizeit hat und dasselbe Problem hat wie wir: Auch er will TV-Sendungen aufnehmen, die auf den meisten Fernsehern wiedergegeben werden können, auch außerhalb seines hiesigen Haushalts, auch im Ausland.

    Auch er will einen guten Sat-Receiver anschaffen, mit dem er die Sendungen aufnehmen kann auf sein NAS.

    Ich habe ihm die DREAMBOX Two empfohlen. Er wird mich über seine Aktivitäten auf dem Laufenden halten.

    Ich kann mich aus Zeitmangel leider nicht selbst in die Materie einarbeiten (sorry, falls das einige als „provokant“ empfinden).

    Sollte der Hundefreund erfolgreich sein, werde ich dasselbe Equipment anschaffen und ihn bitten, es bei uns zuhause einzurichten.

    Ich werde über das Ergebnis berichten.

    Inzwischen habe ich einen der „überzähligen“ SAT-Receiver samt externer USB-Festplatte an den Samsung M7 Smart Monitor S32BM700UU angeschlossen. TV ansehen, abspeichern und wiedergeben auf dem vorerwähnten Monitor funzt perfect; wiedergeben auf anderen Fernsehern funzt erwartungsgemäß nicht.


    joergm6:

    Mit TE meist du wahrscheinlich mich, den GO goleador.

    Bin auf mp4 fixiert, weil das angeblich von fast allen Fernsehern wiedergegeben werden kann. Mir ist auch jede andere Lösung recht, wenn sie „ruck zuck“ (sorry für dieses Reizwort) funzt.

    Danke für deinen Tipp: Habe meinen o.a. Hundefreund auf PLEX hingewiesen.


    topfsux.ch:

    „Und einen TS-Stream können andere Boxen auch liefern“


    Ein Bekannter meint, das das angeblich die Receiver von TECHNISAT können. Mir erscheint die DREAMBOX besser, weil vielfältiger verwendbar und durch das Forum unterstützt (auch wenn sich einige mit der Jagd auf Trolle beschäftigen, statt ein technisches Problem optimal zu lösen).

  • nochmal,vergisss dein RuckZuck

    und wenn du eh keine zeit hast dich in die Materie einzuarbeiten, erst recht !!

    Beauftrage jemanden von Ausserhalb der dir das Einrichtet, hier wirst du keine RuckZuck Tips und Anleitungen bekommen, dein Vorhaben hat auch eigentlich nichts mit der Dream ansich zu tun,das ist eher eine reine netzwerk und mediaplayergeschichte

  • Sehe ich auch so.

    Wir sind hier bei Post #192 und nicht einen Schritt weiter als in Post #1

    Hier ist keine Eigeninitiative zu erkennen, die bei Dreamboxen grundsätzlich besser vorhanden sein sollte.

    Ständig werden immer wieder die gleichen Fragen/Probleme in meterlangen Posts aufgeworfen.

    Die genannten Anforderungen sind zu komplex, um diese hier in einfach lösen zu können.

    Wie bereits erwähnt, wäre es besser einen entsprechenden Media-Berater einzubeziehen, der eine passende Lösung bereitstellen könnte.


    PS:

    Dann mal Daumendrücken, dass der Hundefreund ihm da weiterhelfen kann :thumbs_up:

    Gruß Sven (aka Dreamy)


    DM920 mit unstable OE2.5 DP
    One mit unstable OE2.6 DP

  • Wie bereits erwähnt, wäre es besser einen entsprechenden Media-Berater einzubeziehen

    er hat doch jetzt den hundefreund :grinning_face_with_smiling_eyes:


    wenn ich bei meiner hunderunde einen treffe, dann reden wir ueber die bekaempfung von maulwuerfen im garten...

    was ist nur falsch mit mir? :thinking_face:

    Edited once, last by alpha: Ein Beitrag von alpha mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Habe beim Ausführen unseres Hundes mit einem Hundebesitzer gesprochen, der gute IT-Kenntnisse hat, eben seinen Ruhestand angetreten hat, somit etwas Freizeit hat und dasselbe Problem hat wie wir: Auch er will TV-Sendungen aufnehmen, die auf den meisten Fernsehern wiedergegeben werden können, auch außerhalb seines hiesigen Haushalts, auch im Ausland.

    Auch er will einen guten Sat-Receiver anschaffen, mit dem er die Sendungen aufnehmen kann auf sein NAS.

    Ich habe ihm die DREAMBOX Two empfohlen. Er wird mich über seine Aktivitäten auf dem Laufenden halten.


    goleador


    suum quique ...


    Meine "Beitragsaktivität" für Dich endet hier.


    Gruss Pasquino


    (Ah und btw. betr. "Troll", meine diesbezüglichen Ausführungen bedeuten nicht automatisch, dass ich tel quel Verständnis für Dich aufbringe ...)

    :smiling_face_with_horns:




    .... warum mit dem Schweife sich entfernen, wenn die Gute liegt schon da .....

  • @all

    Werde bald weniger Zeit zum Posten haben. Das wird von einigen Foristen vielleicht erleichtert zur Kenntnis genommen. Bedanke mich jedenfalls für die hilfreichen Tipps.

    Die Lösung des „Wiedergabeproblem“ muss ich eben woanders suchen oder ungelöst lassen.

    Adiós mis pacientes amigos


    @SvenH:

    „Die genannten Anforderungen sind zu komplex, um diese hier in einfach lösen zu können.“ Hier würde ich gerne wissen, warum convertieren des von der DREAMBOX erstellten TS-Format in ein Format (mp4 oder was immer), das die meisten Fernseher wiedergeben können, so „komplex“ ist.

    Wenn es so komplex ist, dann sollte es doch irgendwo etwas Schriftliches oder ein Video geben, wo das Problem gelöst oder zumindest beschrieben wird. Muss ja nicht gleich eine Dissertation einer TU sein.

    Interessant wäre, inwieweit der von der DREAMBOX erstellte TS-Stream einfacher oder schwerer in ein Format convertiert werden kann als die Streams, die Receiver anderer Hersteller (welcher?) erstellen.

    Falls die TS-Streams der DREAMBOX einfacher zu convertieren sind, wäre das ein attraktives Alleinstellungsmerkmal. Insofern betrifft das die DREAMBOX.

    Wenn ich einen seriösen Mediaberater kennen würde, hätte ich ihn schon längst engagiert. Wenn ein weniger seröser merkt, dass ich nichts verstehe, dann nimmer er mich aus.


    alpha:

    Er erzählte, dass er eben in Pension gegangen ist und sich immer noch mit IT befasst. Daher habe ich das „Wiedergabeproblem“ und die DREAMBOX erwähnt.

    Maulwürfe sind kein Problem. Sind nützlich. Leider beißt manche der Hund tot.


    Pasquino:

    Schade dass deine Beitragsaktivität für mich endet. Bin anscheinend ein hoffnungsloser Fall. Habe deine Beiträge sehr geschätzt und mehr dabei gelernt als in manchen anderen Beiträgen.


    cojo11:

    Ja, wenn ein Streaming Server das „Wiedergabeproblem“ löst, dann will ich den haben. Dazu benötige ich ein NAS und eine DREAMBOX oder einen anderen Sat-Receiver, der den TS-Stream erstellt.

  • (warum schreibe ich das überhaupt?) :nauseated_face:


    goleador


    Ist jetzt - unter Bezugnahme auf meinen Post #194 - inkonsequent, trotzdem noch so eine Art "Schlusswort" von mir:


    Du erweckst halt wirklich den Eindruck eines Ertrinkenden, dem x wohlmeinde Retter einen Rettungsring zuwerfen und Du Dir selber einen Mühlstein, und du klammerst Dich an den Mühlstein, nur weil Du Mühlsteine kennst (die bei Dir zu Hause rumstehen, ohne für Dich erschliessbare Funktion; aber was man hat, das hat man ja schliesslich....).


    Und so wird das einfach nie (!) was werden, aber letztlich kann und darf ja jeder gerne machen, wie er möchte ...


    Gruss Pasquino

    :smiling_face_with_horns:




    .... warum mit dem Schweife sich entfernen, wenn die Gute liegt schon da .....

    Edited once, last by Pasquino ().