Dreambox Tunermodelle

  • Der DVB-C FBC-Tuner kann kein DVB-T(2).


    Welcher Tuner was kann, findest du dort in einer Übersicht: Aktuelle Tuner Übersicht


    Die Nummer 1 in deiner Liste erfüllt deine Anforderungen - paralleler Empfang von zwei DVB-T(2) Sendern oder paralleler Empfang von zwei Satellitentranspondern, bzw. einmal DVB-T(2) und einmal Satellit parallel.

    Edited once, last by Joey99 ().

  • besten Dank, den Artikel hatte ich auch gelesen, aber es ist mir immer noch funktionsmäßig nicht klar:

    - OK, DVB C FBC kann kein DVB-T2, das hab ich falsch interpretiert, besten Dank :)
    - Damit bleiben nur noch 2, welcher empfiehlt sich für die Anforderung 1 aufnehmen, 1 schauen via DVB T2 eher?


    Danke nochmals!

  • Aber S und C/T gleichzeitig geht?

    Ja, das geht so, einmal sat und einmal kabel, oder einmal sat und einmal dvbt, oder jeder empfangsweg 2 mal. gleichzeitig.

    Was nicht geht, ist dvbt und dvbc zusammen und gleichzeitig, da ja nur ein Anschluss da ist. Kann man zwar über ein Relais schalten, aber da geht nur entweder oder

  • Habe die DVB-C FBC und Dual Triple Tuner.. Finde die DVB-T2 empfindlichkeit recht schwach. Mit Hausantenne (Aktiv +5V) kommt nur 20dB und sind die Sender alle pixeliert. Im Obergeschoss dann 24-28dB und damit geht’s knapp…

  • nix Verkabelung...


    Ähmmm


    Du hast die Antenne auf dem Dach.

    Im OG sitzt eine Dose, diese Dose hat eine Anschlussdämpfung und eine Durchgangsdämpfung.

    IM EG sitzt auch eine Dose auch mit Anschlussdämpfung.


    Beispieldose:


    Technische Daten:

    • Stichdose, NICHT Rückkanalfähig
    • Durchgangsdämpfung: 7 dB
    • TV-Anschluss. 0,15 - 1000 MHz
    • Radio-Anschluss: 0,5 - 139 MHz
    • Anschlußdämpfung Radio: 7 dB
    • Anschlußdämpfung TV:
    • 0,15 - 450 MHz: 2 dB
    • 450 - 862 MHz: 2,5 dB


    Dämpfung von der Antenne bis ins OG: 2-2,5dB bei TV. 7dB bei Radio

    Dämpfung von der Antenne bis ins EG: 2-2,5db bei TV + 7dB (Durchgangsdämpfung Dose OG) = 9-9,5dB bei TV und 14dB bei Radio


    Wenn dann im EG das Signal zu schwach ist, woran könnte es liegen?


    Einfach behaupten, die Verkabelung ist es nicht. FALSCH!



    Es gibt Dosen mit mehr oder weniger Anschlussdämpfung als auch mehr oder weniger Durchgangsdämpfung.



    Mein Szenario geht davon aus, dass die Kabelwege der ehemals terristischen, analogen Dachantenne genutzt werden und die Dosen seriell angeschlossen sind.

    Bei einer neuen Anlage würde man wohl eher eine Sternverteilung verwenden.

    Infos über die Dosen bekommst Du, wenn Du das Modell ausfindig machst.


    Ein Radio- und Fernsehtechniker der im Besitz eines Antennentestgerätes ist, kann Dir auch ein Protokoll erstellen, welche Werte Du direkt an der Antenne hast und welche Werte Du an den einzelnen Dosen hast. Er kann die Dämpfung der gesamten Leitung auslesen.


    Und wenn Du sagst die anderen Anschlüsse gehen alle, wieso hängst Du dann die Dreambox nicht an einen dieser Anschlüsse? Wenn sie sich gleich verhält, könnte es ein Problem der Box sein (Hardware/Software), aber wenn sie dort funktioniert, kann man die Box ausschließen.


    Aber wer im Forum immer wieder als Nörgler auffällt, weiss das bestimmt alles und hat auch alles gegengecheckt ;)