Werde ich mit einer One (noch) glücklich?

  • Hallo in die Runde,

    mir ist heute, nach erstmaligem wieder anfassen der Streaming Funktion, aufgefallen, was meine 800se für ne lahme Ente ist :grinning_squinting_face:

    Ist seit vermutlich mehr als einer Dekade ein treuer geflodderter Begleiter.

    Tja, Fernseher werden immer größer und die Augen verwöhnter.
    Jetzt mit Umzug wieder auf Sat (Unicable), aber noch kein HD+ besorgt, vorher Kabel mit immerhin HD.

    Ich mache nichts besonderes mit der Box außer TV, Live Streaming auf Android Geräte und gelegentlich mal was aufnehmen.

    Heimisches TV im Urlaub abends auf dem Hotelbett hätte natürlich was.

    Was mir richtig auf die Nüsse geht ist SkyGo, keine Re-Lives mehr und die Windows App ist der letzte Müll.

    Achso und ich gucke sehr viel Youtube und auch mal Netflix und Prime. Das ganze auf nem Philipps TV mit einem in die Jahre gekommen Android.
    Fernbedienung und Performance davon nerven gewaltig, da wird eine neuere Box sicherlich Abhilfe schaffen nehme ich an?


    Glaubt ihr, dass ich bei solchen Anforderungen noch glücklich werde mit einer One oder ist da ein Community-Ende in Sicht wenn die Seven kommt?
    Die Two hat schon mehr als ich jemals bräuchte, vermute ich....


    Habe ich eigentlich einen Rekord aufgestellt?
    17 Jahre angemeldet und jetzt der erste Post? :grinning_squinting_face:


    Beste Grüße

  • Du sagst ja selber Streaming und VOD wird geschaut dann bist du bei der Dream falsch, Empfehlung Nvidia Shield

    die Dream hat keine Lizenzen und dann die VOD Dienste nur Illegal Abgreifen.

    Damit kein missverständnis entsteht - im Orginalimage gibt es keine VOD Dienste und Plugins, diese werden durch die Community bereit gestellt.

    Aber wie gesagt, die Dreambox ist erstmal vorrangig ein Receiver für DVB-Empfangsarten mit Recordingfunktion, das auf Grund der verwendeten Hardware streaming möglich ist ist eher ein "Abfallprodukt" :smiling_face: .

    Für deinen persönlichen Konsum bist du wie gesagt mit einer dafür gebauten Streamingbox besser aufgestellt.

    *****************************************************************************


    ('''... Gruß Ketschuss ...''')
    DM920uHD, DM900uHD, DmTwo,DM520
    Team-Member Project Merlin - we are opensource

  • Meine Meinung:

    - Für Live TV/Aufnahmen eine aktuelle Dreambox. Modell je nach Geldbeutel.

    - Für's Streaming zu Hause einen FireTV Stick bis rauf zur Shield von NVidia - je nach Geldbeutel.

    - Für's heimische TV im Hotelbett: Einen FireTV Stick mit der App "Dream Player" und ein VPN nach Hause. Das ist wie wenn man die Box mitgenommen hätte. :winking_face:

  • Danke schon mal für die Antworten :thumbs_up:


    Aah okay das muss ich vielleicht noch klarstellen, normales Sat wird auch ab und zu geschaut, dann oft mit Timeshift oder auch einfach mal ne Aufnahme.

    Aufnahmen laufen gerade noch auf ner internen 500er Platte, die kann ja dann entweder in ein Gehäuse verfrachtet werden oder ich gehe komplett auf SD Karte.
    NAS ist nicht geplant für "spontane" Aufnahmen, eher für Langzeit Archivierung, muss aber nicht sofort verfügbar sein.

    Seit Neuestem kommt auch noch Live-Streaming des Sats aufs Tablet oder so dazu.

    Die VOD Geschichten habe ich verstanden, sind ja auch in meinem Fernseher verfügbar, allerdings fände ich alles aus einer Hand mit mehr Hardware Power natürlich interessant.
    Wenn das in ordentlicher Qualität illegal ist, dann müssen wir darüber ja nicht hier diskutieren :winking_face:

    Homesharing einer HD+ Karte muss dann ja auch nicht erwähnt werden....


    Sky Go fällt in die gleiche Kategorie nehme ich an?


    Ging mir primär darum, ob abzusehen ist, dass die ONE zeitig ausläuft während die TWO noch etwas weiter existiert.
    Aber eine ONE hinter den TV gehängt mit BT Fernbedienung für den attraktiven Preis ist schon sehr sehr interessant.

    Meine Meinung:

    - Für Live TV/Aufnahmen eine aktuelle Dreambox. Modell je nach Geldbeutel.

    - Für's Streaming zu Hause einen FireTV Stick bis rauf zur Shield von NVidia - je nach Geldbeutel.

    - Für's heimische TV im Hotelbett: Einen FireTV Stick mit der App "Dream Player" und ein VPN nach Hause. Das ist wie wenn man die Box mitgenommen hätte. :winking_face:

    - Genau das ist ausschlaggebend, aber eben nur in Richtung "Haltbarkeit". Meine 800er liefert ja noch, da kann ich mich nicht beschweren
    - Der Ferneseher kann es alles selbst, nervt nur hinsichtlich Performance und Bedienbarkeit
    - Da reicht auch das Handy, VPN ist dann selbstverständlich. Wake Up on LAN müsste ich mich mal mit auseinander setzen

  • Für Sky und Homesharing wirst Du hier keine Antworten bekommen (Boardregeln).

    Mein "Homesharing" sind 2 FireTV's (die billigste Version) mit Dream Player. Damit steuere ich meine DM900 im Büro oder Schlafzimmer. :winking_face:


    Ob die ONE oder TWO musst Du selbst entscheiden. Da bin ich nicht so firm. Meine 900er ist für mich mehr als ausreichend mit SD Karte für Timeshift.

    Kann mir nicht vorstellen, dass die ONE bald ausläuft. Die Hardwarebasis ist ja die gleiche wie bei der TWO. Halt "nur" eine Frage der Ausstattung.

  • ja perfekt, auch ne gute, super günstige lösung. ist ja cool, dass die app auf dem stick läuft.

    da ich unicable habe könnte ich sogar parallel gucken?
    muss ich dann nen y adapter davor stecken oder kann der tuner das intern?

    okay gut mit der hardware, wüsste nix was ich von der two mehr brauchen könnte, smart card sollte ja auch in zukunft halten oder ist ein CI+ empfehlenswerter?

  • Du bekommst Sat (Unicable), wieviele Frequenzen bekommst du da? Ich würde dir da zu einem FBC Tuner raten, und einer DM900. Da passt dann intern eine 2,5" HDD oder SSD rein.

    Für das ganze streaming Zeug, wie oben schon geschrieben, einen FireTV Stick bis rauf zur Shield von NVidia - je nach Geldbeutel.

  • Habe codierte Dosen, im Wohnzimmer mit 2 Frequenzen und in zwei anderen Zimmern je eine weitere


    Ja FBC wäre natürlich schick, aber ist ein krasser Aufpreis, es würde ja auch einfach ein Y Verteiler tun, so lange das Signal nicht leidet...


    Ehrlich gesagt möchte ich ungerne die alte Generation kaufen, die neue wird vermutlich wieder ein Jahrzent bleiben haha.
    Ich glaube eh nicht, dass wir dann noch normales Fernsehen schauen und die Hardware in TV Geräten wird ja auch nicht schlechter.


    Egal.... Ich glaube ich brauche kein extra Gerät für Streaming, wie gesagt, mein Fernseher kann es ja eigentlich.
    Würde dann je nach Bootzeit und Komfort abwägen, ob ich lieber die Box oder den TV benutze...

    Ehrlich gesagt ist mir das mit der internen Festplatte relativ wurscht, meine jetzige kann ja in ein Gehäuse und ich pack eh ne SD für Timeshift rein, dann muss die Platte nicht immer anspringen.

    Was hätte eine 900er für Vorteile für mich?

  • Also für mich sind die Vorteile der DM9X0 die FBC Tuner und die Tunerauswahl an sich. Ich habe alle 3 Empfangswege, da ist das nice. Dann natürlich die interne HDD, ich hasse extra Schachteln, mich stört schon das externe Netzteil. Und nicht zuletzt das Display, Cardreader und CI Schacht. Die Box läuft sehr stabil mit NN2, ist mir noch nie abgestützt. Für mich ist die Serie die letzte "echte Dreambox". Mal sehen, was evtl. noch die Seven bringt. Zum Preis, eine DM900 mit FBC Tuner kostet 339,-€

    Dreambox DM900 RC20 UHD 4K 1x DVB-S2 FBC Twin Tuner E2 Linux PVR Receiver (hm-sat-shop.de)

    Eine One kostet auch ca. 200,-€. Aber für mich käme die schon wegen den Tunern nicht in Frage. Letzten Endes deine Entscheidung.

    • Official Post

    Bin bei dem ganzen Unicable nicht der Experte, aber wenn die Steckdose im WZ nur zwei Frequenzen hat, dann bringt doch der FBC keinen Mehrwert

    Gruss
    Dre


    Boxen (im Einsatz): DM920, DM900, DMOne
    Developer Project Merlin - we are OpenSource

  • Wieso, dann kann ich doch zwei mal komplett parallel gucken?!
    Am Unicable gibts auf jeder Frequenz die volle Bandbreite...


    Ich glaube ich verspreche mir zu viel von einer one....
    Vermutlich alles nichts neues, was eine 920 nicht auch mit Kodi schafft.

    Mein TV hat ja auch nen dicken Vorteil mit den Apps direkt drauf.
    Ein Nachteil ist da allerdings, dass ich für 5.1 immer am Receiver auf TVaudio umschalten muss.
    Die Dreambox wird im Standby aber durchgeschliffen und ich muss immer dran denken, den Kanal auf dem Receiver wieder zu ändern, dass TV auch ohne eingeschalteten Receiver funktioniert.

    Und im TV muss ich auch händisch auf externe Lautsprecher umstellen, das nervt eigentlich am meisten...

    Das ist doch alles nervig.
    Auch die Seven wird nicht beide Welten perfekt verheiraten....
    Ich will doch nur ein leistungsstarkes Android gepaart mit der tollen Bedienung von Enigma :grinning_squinting_face:



    Das mit dem FireTV ist wohl immer weniger abwegig....
    Den als 4K Max an den Input der Dream, dann hab ich mein leistungsstarkes Android....

    Muss die Box dafür gebootet werden oder kann der auch "Durchschleifen"?
    Wie lange bootet eine 920?

  • so ist es, mit den 2 Uni-Frequenzen hast du im Prinzip "Dualtuner". Also mehr wie bei der One, da geht nur ein Tuner.

    Zur Bootzeit, habe ich nie gemessen, kann ich mal machen, wenn du möchtest.

    Zum HDMI In befürchte ich, das die Box gebootet sein muss. Aber stecke den Stick doch an den AVR direkt an.

    Bei mir geht alles an den AVR (Marantz NR1510)

    und von dort an den TV. Vom TV aus geht es dann auch per ARC.

  • Vergiß das mit "Android-was-auch-immer" am HDMI in. Das ist eine Krücke, wenn man unbedingt (per HDCP-vergiss-mich-HDMI-Splitter) DRM geschütztes Zeugs aufnehmen will. Sonst gibt es wegen DRM gar kein Bild.

    Das ist KEIN HDMI Eingang wie an einem TV oder AVR (man benötigt auch ein extra Plugin dafür). Nix mit durchschleifen. Das Signal wird transcodiert.

    Außerdem wird die Bedienung des FireTV's (oder was auch immer) sehr träge eben wegen des Transcoding. Hab ich alles durchprobiert. Das macht 0 Spaß.


    Zu deiner Frage: meine DM900 bootet in ca. 20-25 Sekunden. Und ich meine (bei DM900 weiß ich es) - eine Dreambox kann kein WOL.

    Da gibt es ein Plugin (Elekro Power Save). Was das kann weiß ich nicht. Meine DM900 läuft durch - eben als "Server" für Dream Player App in den Nebenräumen. Muss natürlich jeder selber wissen.

  • Ja, bei Stick direkt an AVR habe ich auch das Problem, dass ich ihn immer anschalten muss, eigentlich will ich das vermeiden.
    Der Fernseher ist leider zu blöd auf interne Lautsprecher zu schalten, wenn die externen nicht verfügbar sind.

    Für stumpfe Youtube Videos brauch ich aber z.b. kein 5.1, das nervt abends sogar eher noch alle anderen mit dem Bass und falls doch mal was lauter ist im Video.

    Außerdem zweite/dritte Fernbedienung und und und...



    Warum hat das noch keiner Gebacken gekriegt mit guten Android Server Boxen, die alles richtig gut können und nen HDMI Ein und Ausgang haben? :smiling_face:



    Also, was bleibt mir unterm Strich wenn ich die Hardware von 800HD SE upgrade?
    Nicht viel, hm?
    Klar, 4K, aber wenn das Sat nur HD hat, dann bringt mir das auch nix

  • Ich hab es so ähnlich gelöst, wie AlBundy00 und bereue nichts. Die DM7080 steht im Rack und beide Tuner sind verbunden (habe kein Uncable). Die beiden TVs im Haus sind mit NVIDIA Shields ausgestattet, auf denen die Dream Player TV App ist. Darüber wird lineares TV geschaut.


    Zu der One: Ich habe meine mit dem genannten Szenario ersetzt, weil die Implementierung von Netflix, Amazon, Youtube, usw. einfach nicht gut und/oder stabil war. Ich weiß den Einsatz der Entwickler wirklich zu schätzen, aber mit einer NVIDIA Shield kann die One beim Streaming einfach nicht mithalten. Vielleicht hat sich das mittlerweile auch geändert.

    Edited once, last by b_s101 ().