[kodi-18 sdcard/usb Image] - CoreElec für die One

  • m0rphU

    Ich will das nochmal ganz klar stellen, ich habe keinen Bedarf an Alternativ Systemen!

    Sicher verwende ich gerne kodi und x11 aber im dreamOS, als plugin (wenn es möglich ist)

    Android, armbian und coreelec sind spielerei und zum testen was so geht.

    Das kodi Plugin ist jetzt schon ein echter Mehrwert.


    Ansonsten wie du auch schreibst

    Quote

    ich selbst hoffe eher darauf, dass DreamOS soweit aufgebaut wird, dass GLES, volle gstreamer Unterstützung (evtl. auch ffmpeg und co?) und vielleicht auch widevine o.ä. kommen. DAS wären dann echte Mehrwerte, die es nur bei Dream gäbe. Ob das realistisch ist, keine Ahnung.


    gruß pclin

    Die zwei Gemütszustände eines Programmierers
    0 ich hab keine Ahnung was ich hier mache
    1 ICH BIN GOTT
    ---
    Dreambox ONE, DM920UHD, DM900UHD, DM820HD HDD + USB-HUB, Stick 64GB, USB-HDD, Wireless Touch Keyboard K400r, Wlan-Stick 11n

    (Flash) DP-OE2.6 (BAXII) eigenes OE2.6, debian-stretch, Diverse

    (Flash) DP-OE2.5 (BAXII) eigenes OE2.5-e2+kodi+X, debian-stretch, Diverse
    ---

    AudioDSP: miniDSP 2x4HD

    TV: LG 65" SUHD

  • Audio in CoreELEC kodi vs dreamOS kodi-plugin


    Im CoreELEC geht einiges mehr an Audio als im kodi-plugin.

    Auch Ausgabe bis 7.1 funktioniert dort.

    Weiterhin gibt es mehr Optionen zu Dekodierung.

    sampleRates bis 384000


    Im dreamOS muss man damit Ton im kodi-plugin kommt vorher sogar in e2 AC3 downmix auf 'an' stellen.

    Es liegt also nicht immer wie emanuel schon öfter geschrieben hat 'dein system ist nicht aktuell' wenn die Frage kam 'ich habe keinen Ton'

    Bei kodi-plugin (dreamOS) ist Passthrough nur über externe Geräte möglich (USB)

    Liegt das an der Verwendung von Pulseaudio in CoreELEC?

    Lässt sich das im dreamOS nicht auch realisieren?

    Weil kodi-plugin nur mit Stereo ist schon 'blöd', da sind die MultiChannel User nicht mit zufrieden...


    gruß pclin

  • CoreELEC hyperion-addon


    Testen konnte ich noch nicht, scheint aber soweit zu laufen.


    gruß pclin

  • CoreELEC Malihybris


    Im CoreELEC gibt es opengl glesv1, glesv2 und glesv3


    https://en.wikipedia.org/wiki/Hybris_(software)

    https://github.com/libhybris/


    gruß pclin


    ps.

    Die opengl visualisierungen addon-spectrum und addon-shadertoy arbeiten in beiden systemen absolut Fehlerfrei und mit geringer Last für's System.

    Images

    Die zwei Gemütszustände eines Programmierers
    0 ich hab keine Ahnung was ich hier mache
    1 ICH BIN GOTT
    ---
    Dreambox ONE, DM920UHD, DM900UHD, DM820HD HDD + USB-HUB, Stick 64GB, USB-HDD, Wireless Touch Keyboard K400r, Wlan-Stick 11n

    (Flash) DP-OE2.6 (BAXII) eigenes OE2.6, debian-stretch, Diverse

    (Flash) DP-OE2.5 (BAXII) eigenes OE2.5-e2+kodi+X, debian-stretch, Diverse
    ---

    AudioDSP: miniDSP 2x4HD

    TV: LG 65" SUHD

    Edited 3 times, last by pclin ().

  • Mit dem addon sytem-tools gibt es einige Möglichkeiten das System etwas zu erweitern.


    So das man dann auch z.B. htop, mc, p7zip, screen, unrar usw. nutzen kann.


    gruß pclin

  • Das coreelec ist ja auch nur ein POC von emanuel um zu zeigen was möglich ist oder wäre, das er uns daran teilhaben lässt ist doch schon mal eine nette Geste.


    das Coreelec team wird sich der sache sicher auch erst annehmen wenn man auch die HW nutzen kann, also BT, DVB usw, glaube aber kaum das DP hier Treiber raus gibt.


    das der 922x chip power hat sieht man gerade im coreelec forum da wird 8k in HW decodiert wenn die Box den REV B chip hat , welchen Chip die DM one hat ist nicht bekannt REV A oder REV B


    also mal schauen was noch so alles an infos kommen

  • Sicher kann man emanuel nicht genug für seine Bemühungen danken.


    Erstaunlich ist ja, das sogar etwas besser funktioniert als im dreamOS (siehe Audio).

    Das möchte man halt so auch im kodi-plugin haben.


    gruß pclin

    Die zwei Gemütszustände eines Programmierers
    0 ich hab keine Ahnung was ich hier mache
    1 ICH BIN GOTT
    ---
    Dreambox ONE, DM920UHD, DM900UHD, DM820HD HDD + USB-HUB, Stick 64GB, USB-HDD, Wireless Touch Keyboard K400r, Wlan-Stick 11n

    (Flash) DP-OE2.6 (BAXII) eigenes OE2.6, debian-stretch, Diverse

    (Flash) DP-OE2.5 (BAXII) eigenes OE2.5-e2+kodi+X, debian-stretch, Diverse
    ---

    AudioDSP: miniDSP 2x4HD

    TV: LG 65" SUHD

  • Hallo dre

    Womit wir in etwa wieder dort sind wie zu Zeiten von DM800: Ziel ist irgendwelche Abos zu umgehen



    Würde ich nicht so sagen :-)


    Ich zb. habe eine super funktionierenden Plexserver am laufen. Und Kodi ist zur Zeit die einzigste vernünftige Art mit einem aktuellen offiziellen Plexclient direkt auf meinen NAS zuzugreifen.


    Und wenn dann noch die Hardwareünterstützung für 4k und die Passthrough-Soundausgabe über HDMI noch funktioniert bin ich überglücklich,

    Evtl. schafft es dann auch die DreamOne bis zum nächsten Weihnachten meine DB7080 im Wohnzimmer zu ersetzten (wenn die meisten Bugs beseitigt wurden) :?:


    Und wenn es um die Streamingdienste geht wie Amazon, Netflix die habe ich auch als Abo über den FireTV-Stick 4k, und wenn dieser mal nicht mehr gebraucht werden würde wäre das eben ein dicker Bonus aber ich würde ja keine Abos umgehen die ich nicht habe...


    Ansonsten müsste ich ja weiterhin auch wegen der fehlenden Soundünterstüzung am FireTV 4K nicht meinen Intel NUC8i3CYSM mit Kodi verwenden um auch mal Filme mit super Sound zu sehen :(


    Wäre also bei eine Dreamboxlösung für mich ein Gewinn an Hardware einzusparen die ich dann ggf. anderweitig verwenden kann....

    MfG EgLe



    Kernel : Linux 5.0.1-1-MANJARO
    GUI : KDE 5.56.0 / Plasma 5.15.2
    Machine : Intel NUC8i7HVK
    Graphics : Radeon RX Vega M GH (DRM 3.27.0, 5.0.1-1-MANJARO, LLVM 7.0.1)
    CPU : Intel Core i7-8809G @ 8x 4.2GHz
    RAM : Gskill F4-3000C16S-16GRS Speicherkarte so D4 3000 16GB C16 Rip