Alle Aufnahmen gelöscht, trotzdem kein Speicher mehr frei

  • Nur einmal gesehen......bei uns sind es gefühlte 1000 Mal


    Also wenn, dann geht es wohl nur am Wochenende. Dieses ist schon voll gepackt.


    KARLEK: Ich wäre sogar bereit ein paar Plugins zu installieren, welche die Vorzüge dieses Gerätes erlebbar machen ;)

    Tja es gibt so viele Kinder Sendungen, da müssen/wollen sie nicht 2x dasselbe schauen. ;)


    Ich hoffe das ich am Wochenende dazu komme mal ein paar links und Informationen zu Posten damit du dich schon mal etwas vorbereiten und einlesen kannst.


    Zu viele Plugins dürfen es aber nicht werden, weil die DM800se nur sehr begrenzt freien Speicher hat.

    >> Wir Schweizer haben die Uhren, aber keine Zeit ! <<

  • Ich fange mal ein Brainstorming an, was man so machen sollte und was man dazu braucht (fett ist, was meiner Meinung nach unbedingt gemacht werden sollte, kursiv, was ich empfehlen würde, den Rest finde ich nicht so wichtig:

    1. Netzwerkverbindung
      • Läuft DHCP auf dem Router?
      • Wenn nicht, IP-Bereich und freie Adresse rausfinden
      • Netzwerk der Dreambox konfigurieren
    2. Flashspeicherbelegung checken
      • putty
    3. Dateileichen finden und löschen
      • ginge auch mit putty, wenn wir aber Aufnahmen retten müssen, weil z.B. die HDD initialisiert werden soll
      • FTP-Client, wie von Swiss-MAD vorgschlagen, könnte aber auch mit dem
      • Windows-Explorer gehen, falls samba auf der Dreambox installiert ist
    4. Plugins installieren
      • Autotimer
      • EPG refresh
      • Dreamexplorer oder ähnliches?

    DM8000SSSS, DM820SS, DM900SXFBC

  • Sehr. Welche denn?

    Kannst Du auf der Fritz!Box unter Heimnetz-Netzwerk - Netzwerkeinstellungen - IPv4-Adressen nachsehen, ob der DHCP-Server aktiviert ist, und falls ja, in welchem Bereich?

    Und wenn Du schon mal dort bist, notier Dir die IPv4-Adresse der Fritte und die Subnetzmaske. Bei mir sind das

    192.168.178.1 bzw.

    255.255.255.0


    Eventuell hast Du auch eine alte FritzBox oder ein älteres Betriebssystem als ich, dann müsste man anders zu den Informationen kommen.


    Edit: Wenn dre Recht hat, dass man davon ausgehen kann, dass der DHCP-Server aktiv ist, wäre es um einiges einfacher. :)

    DM8000SSSS, DM820SS, DM900SXFBC

  • Ihr denkt zu kompliziert.

    Ziemlich sicher ist der DHCP Server aktiv, weil das so vor eingestellt ist und ich nicht denke das Ricarda da was verstellt hat.

    Die Dreambox ist per default auch auf DHCP. Sie wird also ziemlich sicher nur das kabel anstecken müssen und die Verbindung steht.

    Die IP Adresse kann sie dann auf der Dreambox im Menü bei den Netzwerk Einstellungen ablesen.


    Zudem würde ich der Einfachheit halber einfach nur DCC http://www.bernyr.de/dcce2/index.html

    Auf dem Windows Rechner installieren.

    Der ist einfach zu konfigurieren damit die Verbindung steht.

    Da hat sie dann telnet, FTP, und alles was man braucht.


    Aber die Details die ich versprochen habe wollte ich erst Morgen Abend wenn ich von der Arbeit zurück bin am PC machen. ;)

    War heute den ganzen Tag unterwegs, und schreibe jetzt nur schnell am Handy. ;)

    >> Wir Schweizer haben die Uhren, aber keine Zeit ! <<

  • Also, wenn Ricarda mal Zeit und Lust hat, würde ich vorschlagen folgendes zu machen.


    - Dreambox und die Fritzbox mit dem Router verbinden.

    - Schauen ob die Dreambox schon ein IP Adresse bekommen hat.

    [MENU - Einstellungen - System - Netzwerk - Adapter Einstellungen]

    Da müsste DHCP Ja eingestellt sein und darunter die Zugewiesene IP Adresse stehen.

    Die IP-Adresse brauchen wir um die Verbindung her zu stellen.



    Ich habe DCC nach langem wieder mal ausprobiert, und musste feststellen das er für FTP zwingend ein Passwort möchte das auf der Dreambox festgelegt ist.

    Das will ich lieber vermeiden, womit ich nun mit Plan B weiter mache. ;)


    FTP Client: FileZilla runter laden und installieren. (Achtung, bei der Installation die Häkchen jeweils entfernen wo der Installer dir weitere Programme wie WinZIP und dergleichen unter jubeln will.)

    https://filezilla-project.org/ --> FileZilla Client (Kostenlose Version verwenden)


    Telnet / SSH Client: KiTTY Portable runter laden ---> https://www.fosshub.com/KiTTY.…itty_portable-0.71RC6.exe

    (KiTTY kann direkt gestartet werde, das ist die Portable Version. Windows wird aber reklamieren das er das Programm nicht kennt. [Weitere Informationen] & Trotzdem ausführen klicken, und dann sollte es weiter gehen.)


    Als nächstes schauen wir dann mal über Telnet was alles auf der Platte liegt, und ob wir mit beendetem Enigma2 genug freien RAM für ein Filesystemcheck der Festplatte haben.

    Wie das geht schreibe ich später.....ist nun leider schon viel später geworden als gewollt. :sleeping:

    >> Wir Schweizer haben die Uhren, aber keine Zeit ! <<

  • Also wenn wir mal nachsehen wollen was alles auf der Festplatte ist, stellen wir erst mal mit KiTTY eine Verbindung zur Dreambox her.

    KiTTY starten und bei Host Name (or IP address) geben wir die IP-Adresse der Dreambox ein (IP-Adresse haben wir oben ja schon nachgeschaut.) und drücken ENTER.

    In einem Fenster müsste login as: erscheinen. root eingeben und ENTER drücken, bei password: einfach nochmal ENTER drücken.

    Dann müsste root@dm800se:~# erscheinen und du bist eingeloggt.

    Nun schreiben wir mal die gesamte Verzeichnisliste in eine Datei, damit wir dann mal sehen können was da alles liegt.

    Das geht mit dem Befehl

    ls -lahR /media/hdd/ > /tmp/hdd.txt


    Nun müssen wir mit dem FTP Client die vorher erstellte Datei auf den PC kopieren.

    FileZilla starten und bei Server: die IP-Adresse eingeben, Benutzername: root Passwort und Port leer lassen, ENTER drücken. Wenn eine Meldung wegen unsicherer Verbindung kommt, OK drücken.

    Nun ist rechts das Verzeichnis der Dreambox, links der PC.

    Nun rechts im Hauptverzeichnis auf /tmp gehen, dann sollte die vorher erstellte Datei "hdd.txt" erscheinen.

    Die kannst du nun auf dem PC hinüber kopieren, und hier als Datei anhängen.


    Genau gleich wie mit dieser Datei, könnte man nun auch unter /media/hdd/ alle Filme die du noch behalten möchtest vorübergehend auf den PC kopieren.

    Da sollten alle Aufnahmen liegen. Jede Aufnahme hat da dann 6 Dateien. .eit / .meta / .cuts / . sc / .ap / .ts

    Da müsste man alle 6 Dateitypen mit kopieren.

    Das dauert wegen der langsamen Netzwerkschnittelle der DM800se leider etwas.

    >> Wir Schweizer haben die Uhren, aber keine Zeit ! <<

  • Ach herrje...hört sich ja fürchterlich kompliziert an =O


    Ich habe eure Antworten nur kurz überflogen, ich muss mir das mal in Ruhe durchlesen, aber heute muss ich noch arbeiten

  • Ach herrje...hört sich ja fürchterlich kompliziert an =O

    Das ist erst der Anfang. ^^

    Wenn du den Anfang aber mal kapiert hast, dann ist das alles plötzlich nicht mehr so kompliziert. ;)


    Ja, unbedingt erst dann damit anfangen, wenn du mal schön etwas Zeit hast, und dich die Kid's hoffentlich einen Moment in Ruhe lassen. 8)


    Ach ja, wenn jemand zu meinem Vorgehen Verbesserungen oder Vorschläge hat, oder selbst auch helfen will, nur zu.

    >> Wir Schweizer haben die Uhren, aber keine Zeit ! <<

  • Hab ich das richtig verstanden, dass ihr von extern dann auf die Dreambox zugreifen und diese aufräumen wollt?

    Nein habe ich nicht so angedacht. Aber so was könnte man schon machen, da müsste man dann auf der Fritzbox eine Port Weiterleitung einrichten.

    Eine Alternativ wäre über Remote Desktop, das man von Extern deinen PC bedienen kann, und du zusiehst was da passiert.

    Aber ich dachte eigentlich das wir dir sagen was du machen sollst, und du machst das genau so. Dann kannst du am Ende das eine oder andere gleich schon selbst. ;)

    >> Wir Schweizer haben die Uhren, aber keine Zeit ! <<