Posts by Fred Bogus Trumper

    Tthere is no urgend need for a replacement chip
    it's possible to run the dm7020hd bootet the kernel and rootfile system from usb

    the difficulty is to extract the image.nfi to a USB stick without a working box. The nfiextract.py must be run on a dreambox with OE2.0 image with Linux kernel 3.2. But the setup could be difficult for inexperienced linux users.

    Was soll diese sinnlose Jammerei? Es kann immer etwas passieren, was die Reparatur verzögert. Wenn Lünen etwas abseits der Route ist das eben Pech und hat nichts mit der Zuverlässigkeit des Paketdienstes zu tun - eher mit dem Vertragspartner der zustellt. Hermes versendet übrigens nicht selbst - sondern über Vertragspartner wie z.B. die Post etc.

    Ich wartete im Dezember 2016 fünf Wochen auf meine DM900. Erstens wegen den Weihnachtsfeiertagen, zweitens weil vermutlich keine Ersatzmainboards lagernd waren. 3-4 Tage RMA Zeit ist auch eher die Ausnahme als die Regel.


    Was hilft dir also, wenn das Paketservice am nächsten Tag liefert und keine Ersatzteile lagern sind?

    Und btw.: ich hab' mit DHL auch schon schlechte Erfahrungen gemacht und noch keine mit Hermes ...

    Puh, ich hatte das nur getestet.

    Ich hab' keine Fritz!Box. Am DD-WRT Router wird mir der DM900 WLAN Adapter als inaktiv angezeigt (keine DHCP IP), solange das LAN Kabel dran ist. Switcht auf aktiv, wenn ich das Kabel ziehe und swicht wieder auf inktiv, wenn ich das Kabel wieder anstecke.

    Allerdings mit dieser main.conf

    Code
    1. [General]
    2. PreferredTechnologies=ethernet,wifi
    3. SingleConnectedTechnology=true


    Stelle ich auf SingleConnectedTechnology=false in der main.conf um, wird am Router wlan0 der Box als inaktiv angezeigt, solgange das Kabel dran ist. Ziehe ich das LAN Kabel wird wlan0 aktiv und bleibt auch aktiv, wenn ich dass LAN Kabel wieder anstecke.



    Wenn du willst dass immer nur ein Adapter aktiv sein soll, ist das wohl diese zusätzliche Einstellung deiner Wahl in der main.conf: SingleConnectedTechnology=true

    Ich habe mir das mal genauer angesehen:


    Wenn man noch SingleConnectedTechnology=true in die main.conf unter [General] einfügt, wird immer nur eine Verbindung verwendet, also WLAN oder LAN, default werden ohne diese Einstellung beide Verbindungen gleichzeitig genutzt


    Code
    1. [General]
    2. PreferredTechnologies=ethernet,wifi
    3. SingleConnectedTechnology=true


    In dieser Konfiguration ist das wifi ein fallback für ethernet und und entspricht etwa einem bond 1 (Ausfallsicherheit) - jedoch mit 2 IP's und 2 MAC Adressen

    nur eine Schnittstelle ist aktiv (ethernet) und connman switcht nur dann zu wifi wenn das ethnernet "ausfällt". Sobald ethernet wieder online geht, wird wifi wieder deaktivert. Kann ein Nachteil sein, wenn eine aktive wifi Verbindung besteht



    Für eine reine Client Box vielleicht interessant ...




    Verhalten in den Netzerkeinstellungen

    wifi ist im idle wenn LAN Verbindung besteht, zieht man das Kabel dauert es ein wenig bis wifi online ist

    steckt man das LAN Kabel wieder an, geht wifi sofort in den idle mode


    Die Aktive Verbindungsanzeige in den Netzwerkeinstellungen switcht dabei auch zwischen Wired und SSID

    (ich erstelle mal einen neuen Beitrag, die Boardsoft unterstützt in der Konfiguration nicht, dass man einen Beitrag nach einem EDIT als NEU und somit on top markiert)


    Jetzt weiß ich, was du meinst


    dm900 default Verhalten:

    - eth0 und wlan0 konfigiuriert

    - aktives Netzwerk: Wired

    - LAN Kabel abgezogen -> aktives NetzwerK SSID (Wireless) nach dem das WLAN online war

    - LAN Kabel wieder angesteckt: -> aktives NetzwerK SSID (Wireless) und switcht auch nicht auf Wired um



    Ich habe dann die /etc/connman/main.conf manuell mit folgendem Inhalt erstellt:

    Code
    1. root@dm900:~# cat /etc/connman/main.conf
    2. [General]
    3. PreferredTechnologies=ethernet,wifi
    4. root@dm900:~#


    und die Box neu gestartet.



    Jetzt switcht das aktive Netzwerk schön zwischen Wired und SSID hin und her wenn man das LAN Kabel abzieht und wieder ansteckt.


    Ist das das gewünschte Verhalten?

    Es sind beide an und verbunden, nur in den LAN settings sind gateway und nameserver konfiguriert


    die wlan0 wird also nicht deaktiviert - ich habe dazu in den settings keine Einstellung gefunden, in /etc findet man keine connman Konfigurationsdateien - aber ich bin auch am Enigma2 Stand vom 31.05.2019


    Ich hab' mal das akutelle unstable image entpackt, da ist in /etc auch nichts zu finden, da scheint es doch einen Unterschied zwischen OE2.5 und OE2.6 zu geben


    wo findest du auf der one die main.conf?

    Ich hab' das mal kurz getestet


    die Datei /etc/connman/main.conf gibt es auf der dm900 nicht


    in cat /var/lib/connman/settings sind Wired und WiFi enabled




    beide Adatper sind aktiv und über die jeweilige IP erreichbar


    eth0: statische IP

    wlan0: dhcp IP


    Wenn ich das Netzwerkkabel ziehe ist die Box die LAN IP nicht erreichbar, jedoch weiterhin über WLAN
    ein paar Sekunden, nachdem ich das LAN Kabel wieder anstecke ist die Box auch wieder fast über die LAN IP erreichbar

    es bedarf keiner Playlist - es reicht in die EMC Movielist zu wechseln und dann:

    Mit TEXT die Mehrfachauswahl zu aktivieren, und dann einfach mit Steuerkreuz UP oder Down mehrere nachfolgende Aufnahmen, Filme etc. markieren. Dann einfach auf PLAY drücken und die Aufnahmen werden anhand der Nummerierung nacheinander abgespielt (Es kommt davor noch ein Bestätigungs Pop-Up)



    Einzelne Aufnahmen kannst du jeweils mit der PVR Taste "random" nacheinander markieren, wenn fertig: PLAY and enjoý

    das könnte man ja einfach mit einer dm9x0 testen (LAN abziehen und wieder anstecken während WLAN verbunden ist sollte es auch auch tun, notfalls den switch stromlos machen und wieder einschalten)

    ich glaub nicht, dass sich connman wesentlich zwischen OE2.5 und OE2.6 unterscheidet


    hast du eth0 und und wlan0 mit der selben IP konfiguriert oder mit 2 verschiedenen IP's im selben subnet? Ich hab' sowas mit connman noch nicht konfiguriert. Ich kenne nur eine ähnliche Konfiguration in der /etc/network/interfaces mit if-up/if-down

    romeo-golf


    hast du die mount points auch manuell nach dem Neuflaschen angelegt?

    Wenn du z.B. per Netzwerkbrwoser einen share nach /media/NAS/Filme mountet, legt der Netzwerkbrowser den bzw. die Ordner bei der Erstellung an, wenn sie nicht existierten. Wenn du nur die Einträge aus der fstab kopiert bzw. ohne Netzwerkbrowser mounten willst, musst du /media/NAS/Filme oder was auch immer selbst anlegen.


    mkdir -p /media/NAS/Filme


    wenn es dass nicht ist, mal im journal nachsehen woran es liegt

    Ich glaube, dass Sky keine CI+ Module mehr rausrücken will hängt u.U. mit dem OGH Urteil in der Klage gegen Klausel 5 zusammen.


    Durch diese Klausel verlor der Kunde das ausserordendliche Kündigungsrecht, wenn die Karte im CI+ Modul in einem CI+ zeritifizerten Entgerät nicht funktionierte.

    Die Klausel wurde vom OGH in Wien als unzulässig erachtet da

    Quote

    ...

    sie suggeriert, dass der Kunde lediglich darauf zu achten habe, dass sein Endgerät CI Plus-Modul kompatibel ist; insofern ist sie unvollständig.



    Das vollständige Urteil des OGH kann man u.a. auch hier herunterladen

    Quelle: https://ooe.arbeiterkammer.at