DM920 - erste Schritte und erste Enttäuschungen...

  • Hallo,


    ich möchte zunächst vorweg schicken, dass ich mich seit vielen Jahren für eine Dreambox interessiere und schon immer eine haben wollte. Bisher waren nur die Voraussetzungen nicht gegeben, z. B. weil ich noch keinen LAN-Anschluss in der Nähe des TVs hatte (WLAN wollte ich nicht). Wie auch immer, am Freitag war es dann soweit und die DM920 wurde geliefert. Und jetzt, nach noch nicht mal zwei Tagen, spiele ich mit dem Gedanken, sie zurück zu schicken. Aber der Reihe nach.



    Klang:


    Gleich am Anfang viel mir auf, dass der Klang über die Box "dumpfer" und weniger "klar" ist als direkt über den TV (Samsung MU7079). Mir wurde hier im Forum geraten, nach den Audio-Einstellungen im TV zu suchen, die es "pro HDMI-Quelle" geben sollte. Sowas habe ich im TV leider nicht gefunden. Es gibt nur globale Einstellungen, keine pro HDMI-Quelle. Ich habe dann bei dem Equalizer, bei dem vorher alle Frequenzen mittig eingestellt waren, mal die Bässe und Höhen etwas hervor gehoben. Aber die Tatsache, dass es nur eine Einstellung für alle Quellen gibt, heißt ja eigentlich, dass der Klang bereits mit den Voreinstellungen beim TV besser war, und wenn ich jetzt an dem Equalizer herum spiele, verändere ich ja den Klang sowohl vom TV als auch von der Box. Das sagt mir, dass die Box bei gleichen Einstellungen schlechter klingt als der TV. Wenn es dazu noch bessere Erklärungen gibt, bitte ich um Hinweise.


    Wie auch immer, das Problem mit dem Klang fand seinen Höhepunkt beim Abspielen eines Films im AC3-Format: Die Lautstärkedynamik war so extrem, dass man bei normaler Sprache die Lautstärke von TV und Box extrem hoch stellen musste, um überhaupt etwas zu hören, und bei Musik oder "Action" schnell wieder herunter stellen musste, weil es da viel zu laut war. In der Folge musste man ständig die Lautstärke regulieren. Dann habe ich entnervt die Wiedergabe des Films durch den TV übernehmen lassen, und siehe da, man musste überhaupt nicht mehr eingreifen. Lautes blieb laut und Gesprochenes blieb relativ leise, also eine Dynamik war schon noch da, aber man musste nicht mehr eingreifen. Dabei fiel mir aber leider auch wieder auf, dass der Klang beim Abspielen durch den TV klarer und brillianter war als bei der Box.


    Heute morgen fand ich dann die Audio-Einstellung "AC3 downmix". Diese war auf "on" gestellt. Es scheint so, als ob man mit der Umstellung auf "off" hier etwas bewirken kann. Ob sich damit die leisen und lauten Töne etwas angleichen, konnte ich noch nicht testen. Vielleicht ist die Einstellung "AC3 downmix: off" eine Lösung für das Problem, aber was als Beigeschmack bleibt, ist das Gefühl, dass der Klang vom TV einfach klarer ist.



    Navigation/GUI:


    Die Oberfläche ist größtenteils ansprechend und durch die Skins lässt sie sich individuell anpassen und noch schöner machen. Vor 10 Jahren hätte man gesagt, dass sie "state of the art" ist. Aus heutiger Sicht muss ich aber sagen, dass sie an vielen Stellen auch ziemlich "altbacken" wirkt. Es ist allerdings schwierig, dies an konkreten Dingen fest zu machen.


    Die globige Fernbedienung mit ihrem Vier-Farben-Konzept trägt auch nicht zu einem überzeugenden Benutzererlegbnis bei. Während die neuen TVs immer häufiger mit "smarten" Fernbedienungen ausgestattet sind, bei denen man nicht mehr viel mehr als "Cursor-Tasten" hat und daher auch fast gar nicht mehr auf diese schauen muss, hat man bei der Dreambox viele Tasten einschließlich der Farbtasten, so wie früher eben.


    Der in der kurzen Zeit erlebte Höhepunkt der Unbenutzbarkeit ist für mich "MyTube". Texteingabe über T9, ich weiß nicht, wie lange das her ist, dass ich das zuletzt gemacht habe...



    Software-Erweiterungen:


    Es ist schön, dass es so viele Erweiterungen gibt. Aber diese sind bei der Dreambox offenbar in keinster Weise organisiert. Das hat nichts damit zu tun, ob eine Erweiterung "frei" oder "kostenpflichtig" ist. Das gibt es ja alles auch in der Debian-Welt, auf der die Dreambox ja basiert. Da gibt es halt "tree", "non-free" und andere Kategorien. Aber unabhängig davon sind die Quellen für die Pakete definiert und der Weg, über den sie auf einen Rechner kommen auch.


    Bei der Dreambox scheint es so zu sein, als ob man sich bei jedem Paket zum "Heimat-Forum" des jeweiligen Plugin-Erstellers bewegen muss, um dort irgendwie über Postings mit Anhängen an das Paket zu kommen. Allein die Vermischung von Forum und Paketquelle ist für mich befremdlich, ganz zu schweigen von der ...



    Community:


    Mein erster Kontakt mit der "Community" war dieser Thread:
    Dreambox - erste Schritte und nur ganz wenige Fragen! :-)


    Die Communities rund um Linux, Debian und Open Source im Allgemeinen wären nicht das, was sie sind, wenn es dort zuginge wie in diesem Thread. So ein Kasperletheater, Streitigkeiten wegen nichts und aufgedrehte Entwickler, die meinen, ihnen läge wegen ihren Plugins die Welt zu Füßen. Sorry, aber das wirkt mehr als abschreckend.



    Mal sehen, was der heutige Tag bringt. Wenn der große Wendepunkt nicht mehr kommt, geht die Box morgen schweren Herzens zurück.


    Magnus

  • tja, die entwicklung der linuxboxen geht langsam. da stehen keine grossen konzerne wie apple oder google dahinter. aber die haben halt keine sat-boxen...
    audio kann ich nicht nachvollziehen... ist bei mir kein uterschied zum tv. brauchte auch am tv nichts zu verstellen. habe downmix auf on.
    ac3 ist immer problematisch, da nach stereo konvertiert werden muss. das ist auch beim tv so. deswegen waehle ich die stereo tonspur, wenn moeglich.

    Edited 2 times, last by alpha ().

  • @Knorpi
    Du hast vollkommen Recht ich warte auch auf eine Antwort von die Moderatoren weil so geht nicht
    Du hast selber mitbekommen was war wegen eine .deb anhängen weil das gleiche war auch vor 6 Jahre wo ich definitiv dm abgestellt habe auch zu meine Kunde nach 6 Jahre würde ich es wieder rein aber es würde wie damals nichts an diese Forum geändert zu sein dann werde ich auch wenn keine leichte und freundlich Support gibt wieder leider eine Möglichkeit dm wieder abzustellen privat und geschäftlich leider denn Verlust liegt an Dream Propety und nicht an die User diese forum :)

  • Hi Magnus,


    gib nicht so schnell auf!!


    Der Umgangston im Forum ist nicht immer so wie er seit ca. 3 Wochen ist. Wenn die Weihnachtsferien beim Boardbetreiber (=Hersteller der Hardware und Grund-Software) vorbei sind, dann sind die Mitarbeiter auch wieder regelmäßig hier und können in ihrem Sinne lenken.



    Ich habe jetzt über 10 Jahre diverse Dreamboxen. Und ich habe noch nie ein Plugin aus einem Forum installieren müssen. Es gibt fast alles über die jeweilige Softwareverwaltung direkt vom Feed der Images. Nur bei ganz speziellen oder neuen Dingen ist das notwendig.


    Gruß Murray

  • YouTube T9?
    Ich benutze eine stinknormale PC Wifi Tastatur.
    Über Fernbedienung ist mir das auch zu blöd.
    Oder einfach eine VU+ Fernbedienung bei eBay kaufen.
    Die hat auf der Rückseite eine QWERTZ Tastatur.

  • Hi Murray,


    danke für Deinen Zuspruch. Der Umgangston ist für mich nicht entscheidend, das gibt es überall. Aber die Box enttäuscht mich schon:


    Das Problem mit der Lautstärkedynamik scheint tatsächlich mit dem AC3 downmix zu tun zu haben. Das wollte ich heute morgen testen: Einmal den Film anspielen mit und einmal ohne. Da am Anfang erst mal der Vorspann kommt, wollte ich etwas vorspulen und stellte fest, dass das nicht geht. Ich landete mit der "Vorspul"-Taste immer sofort ganz am Ende des Films. Das machte aus dem "schnell mal testen, ob es daran lag" eine nervig langatmige Sache. Dann, nach Abschalten des AC3 downmix, bewirkte die Änderung der Lautstärke plötzlich gar nichts mehr. Ich konnte von 100% bis auf 1% regeln und de Lautstärke blieb immer gleich. Erst als ich auf 0% ging, war der Ton dann ganz weg.


    Es ist nicht so, dass ich nicht gerne auch an einem Linux-System bastele und mich in eine Thematik vertiefe, aber dass das mit so einfachen Sachen wie Lautstärkeregelung schon los geht, hätte ich nicht erwartet. Also basteln gerne, in Foren fragen gerne, Patches einspielen gerne, aber die Grundfunktionen sollten doch erst mal da sein.


    Magnus

  • zum TV/Klang:
    ich habe auch einen Samsung-TV und kann bei mir zwischen Downmix on und off nur einen geringen Unterschied feststellen.
    Hauptäschlich den Unterschied bei der Lautstärke, aber das kann man ja mit der Laustärke beider Geräte auspegeln.
    Dass es bei Downmix on deutlich dumpfer ist, kann ich nicht sagen.
    Wenn ich es richtig verstehe, wird bei downmix off der origiale Digitalton (auch Dolby...) an den TV weitergeleitet.
    Daher kann man dann auch die Lautstärke nicht mehr mit der Box steuern.
    Bei downmix on wird der Ton in irgendein passendes Signal "runtergewandelt" (PCM), was wohl nicht verlustfrei ist.
    Natürlich ist das alles aber auch von der Ton-Quelle abhängig (TV-Signal/Sender, Aufnahme von Box, fremde Aufnahme...).


    zur Software/Plugins:
    Grundsätzlich muss ich dir da Recht geben.
    Die originale Softwareverwaltung von DMM hat da ja nur ein paar Plugins drin.
    Da muss man sich dann schon noch manuell einige aus dem Netz zusammensuchen.
    Nachdem ich mir dann das GP3 installiert hatte, gibt es im dortigen Addons-Plugin deutlich mehr Plugins.
    Mit wenigen Ausnahmen findet man dort eigentlich alle nötigen Plugins.


    T9:
    Ja, das ist etwas gewöhnungsbedürftig.
    Einige Plugins bieten da schon eine virtuelle Tastatur als Tastenauswahl an.
    Wobei man da mit T9 sogar wieder schneller sein könnte ;)
    Es ist aber generell nicht schön, längere Eingaben mit der Fernbedienung zu machen.


    GUI:
    Die Optik der Oberfläche ist natürlich immer Geschmackssache.
    Mit den aktuellen Geräten von Samsung und Co. können die meisten Skins nicht mithalten - das sehe ich auch so.
    Wenn man aber ne Weile sucht, findet man auch einen passenden Skin, der seiner eigenen Vorstellung dann vielleicht etwas näher kommt. In der GP3-Softwareverwaltung (Addons) gibt es da z.B. einige Gemini-Skins zum Testen.


    zur Community:
    Mich ärgert es auch, dass normale Threads hier neuerdings immer in sinnloser Diskussion ausarten und gar nichts mehr mit dem eigentlichen Thema zu tun haben. Eigentlich schade, denn so passiert es schnell, dass man einen ursprünglich interessanten Thread dann nicht mehr mitliest. Und ich glaube auch als Themenersteller ärgert man sich dann noch mehr, weil ja keiner mehr mitliest und themenbezogene Antworten geben könnte.

    Gruß Sven (aka Dreamy)


    (DM920 mit unstable OE2.5 DMM)

  • Wenn du den Audio Downmix ausschaltest, dann wird AC3 Audio über HDMI/SPDIF unbearbeitet weitergereicht. Womit die Lautstärkeregelung der Dreambox nur zwei Zustände kennt: an und aus.


    Mit aktiviertem Downmix wird - wie der Name schon sagt - Audio in PCM 2.0 konvertiert, dort ist dann die Lautstärkeregelung möglich. Das machen andere Hersteller/Geräte (Blurayplayer etc) aber genauso...


    Zur Dynamik bei AC3: Wenn das Audio unbearbeitet an das Wiedergabegerät (TV, AVR ...) weitergereicht wird, dann ist es Aufgabe dieses Gerätes, den Dynamikumfang bei Bedarf anzupassen/zu regeln. Da trifft DMM keine Schuld :D

  • Navigation/GUI:


    zumindest gibt es mittlerweile einen FullHD Skin von Dream und die Animationen ;) aber da wäre noch Luft nach oben wenn denn die Hardware dazu in der Lage ist.

  • Wenn du den Ton unverändert haben möchtest, dann mach downmix aus. Sollte dein TV hdmi-cec Lautstärke-Tasten Weiterleitung funktionieren, dann bedienst du die Lautstärke wieder mit der Dreambox Fernbedienung. Beim Vorspulen empfehle ich dir die Springstasten (Tastenzahlen) auf der Fernbedienung.


    1 - 3 = 10 Sekunden Springen
    4 - 6 = 1 Minute
    7 - 9 = 5 Minuten


    Zum Thema Plugins etc. Ich empfehle dir für den Anfang das GP3.3. Im ihad gibt es auch ein GP3.3 Image oder ein Merlin4 Image.


    Was der Ton in der community angeht, es gibt schlimmere Foren :) Bei ein forum z. B. schreibe ich nichts mehr und lese nur noch mit, bevor meine Beiträge gelöscht oder alle auf mich los gehen, spare ich es mir :)


    Hier bekommst du immer geholfen und das was die letzten Wochen ab geht, ist kein Dauerzustand. Gib der Dreambox eine Chance.

    Ich bin Guybrush Threepwood, ein mächtiger Pirat!

  • Ich hab hier Unmengen an MKVs und Mp4s auf diversen Platten (in- wie extern) und 0 Probleme, sowohl beim skippen mit den Zifferntasten, beim Spulen, wie auch mit der Lautstärkedynamik. Der OP sollte mal ins Detail gehen, was er da versucht für Zeug abzuspielen.

  • Zur Dynamik bei AC3: Wenn das Audio unbearbeitet an das Wiedergabegerät (TV, AVR ...) weitergereicht wird, dann ist es Aufgabe dieses Gerätes, den Dynamikumfang bei Bedarf anzupassen/zu regeln. Da trifft DMM keine Schuld :D

    Ok, aber wenn ich dasselbe Medium (mkv Format mit AC3) mit dem TV abspiele, wird die Lautstärke angepasst, d. h. die Spannweite verringert. D. h. wenn das TV selbst abspielt, wird es seiner Aufgabe gerecht, wenn es die Box ist, nicht. Was nutzt mir da die Zuständigkeit des TV?


    Magnus

  • Wenn dein TV mkvs besser abspielt, was hindert dich daran diese über den TV abzuspielen? Die Dreambox hat woanders ihre Stärken. Außerdem, wo kommen diese Filme ursprünglich her?

    Ich bin Guybrush Threepwood, ein mächtiger Pirat!

  • Wenn du AC3 Downmix auf An stellst, dekodiert die Box den AC3 Strom und macht ein Stereo PCM-Signal draus. Dann ist die Box auch für die Dynamik-Berechnung zuständig. Ist der Downmix aus, wird der AC3 Bitstrom unverändert an den TV weitergegeben. Da muss es dann an den Einstellungen des TV liegen.

    so long
    m0rphU

  • Ich hab hier Unmengen an MKVs und Mp4s auf diversen Platten (in- wie extern) und 0 Probleme, sowohl beim skippen mit den Zifferntasten, beim Spulen, wie auch mit der Lautstärkedynamik. Der OP sollte mal ins Detail gehen, was er da versucht für Zeug abzuspielen.

    Würde der TV es nicht einwandfrei abspielen, würde ich ja nichts sagen...
    Hier ein paar Details (mediainfo):


    Format : Matroska
    Format version : Version 2
    File size : 1.69 GiB
    Overall bit rate : 1 755 Kbps
    Writing application : DVDFab 9.1.8.5
    Writing library : libebml v0.7.8 + libmatroska v0.8.1


    Video
    ID : 1
    Format : AVC
    Format/Info : Advanced Video Codec
    Format profile : High@L4.1
    Format settings, CABAC : Yes
    Format settings, ReFrames : 2 frames
    Codec ID : V_MPEG4/ISO/AVC
    Duration : 2h 18mn
    Bit rate : 1 295 Kbps
    Width : 720 pixels
    Height : 300 pixels
    Display aspect ratio : 2.40:1
    Frame rate mode : Constant
    Frame rate : 23.976 fps
    Color space : YUV
    Chroma subsampling : 4:2:0
    Bit depth : 8 bits
    Scan type : Progressive
    Bits/(Pixel*Frame) : 0.250
    Stream size : 1.23 GiB (72%)
    Writing library : x264 core 142
    Encoding settings : cabac=1 / ref=1 / deblock=1:-1:-1 / analyse=0x3:0 / me=hex / subme=5 / psy=0 / mixed_ref=0 / me_range=16 / chroma_me=1 / trellis=0 / 8x8dct=1 / cqm=0 / deadzone=21,11 / fast_pskip=1 / chroma_qp_offset=0 / threads=8 / lookahead_threads=2 / sliced_threads=0 / nr=0 / decimate=1 / interlaced=0 / bluray_compat=0 / constrained_intra=0 / bframes=2 / b_pyramid=0 / b_adapt=1 / b_bias=0 / direct=1 / weightb=1 / open_gop=0 / weightp=0 / keyint=24 / keyint_min=13 / scenecut=40 / intra_refresh=0 / rc=abr / mbtree=0 / bitrate=1295 / ratetol=1.0 / qcomp=0.60 / qpmin=0 / qpmax=69 / qpstep=4 / ip_ratio=1.40 / pb_ratio=1.30 / aq=1:1.00
    Default : Yes
    Forced : No
    Color primaries : BT.601 NTSC
    Transfer characteristics : BT.709
    Matrix coefficients : BT.601


    Audio
    ID : 2
    Format : AC-3
    Format/Info : Audio Coding 3
    Mode extension : CM (complete main)
    Format settings, Endianness : Big
    Codec ID : A_AC3
    Duration : 2h 18mn
    Bit rate mode : Constant
    Bit rate : 448 Kbps
    Channel(s) : 6 channels
    Channel positions : Front: L C R, Side: L R, LFE
    Sampling rate : 48.0 KHz
    Bit depth : 16 bits
    Compression mode : Lossy
    Stream size : 443 MiB (26%)
    Language : German
    Default : Yes
    Forced : No