Posts by m0rphU

    Ich denke nicht, dass es direkt an OpenATV liegt. Ich gehe davon aus, dass die Images getestet sind und bei vielen anderen Usern mit der 900 funktionieren. Insbesondere tritt der Fehler ja noch im Bootloader auf, auf den OpenATV keinen Einfluss haben dürfte.


    Aber es ist durchaus auffällig, dass hier vermehrt Hardware Defekte nach dem flashen von OpenATV gemeldet wurden.
    Was könnte dafür der Auslöser sein?


    Kursieren evtl manipulierte Images? Kaufen OpenATV User evtl bevorzugt bei einem Händler mit kaputtem Lagerbestand? Sind die betroffenen Geräte vielleicht Clones und die User erhoffen sich Clone Support von OpenATV?
    Oder flashen OpenATV User vielleicht einfach nur häufiger, wodurch bestimmte Hardware Fehler schneller auffallen?


    Ich weiß es nicht. Auffällig ist es aber :(


    sossenprinz Solche Aussagen sind einfach nur respektlos!

    Ich versuche mal die verfügbaren Tuner etwas übersichtlicher darzustellen. Es gibt:

    - Diverse Single Tuner (für dich nicht relevant)

    - Twin Dual DVB-C/T2 Tuner

    - Twin DVB-S2 Tuner

    - Twin Triple DVB-S2/C/T2 Tuner

    - FBC DVB-S2

    - FBC DVB-C


    Zu den Begriffen Twin, Dual, Triple gibt es dort eine gute Erklärung: https://www.expert-technomarkt…Alles-zum-Thema-Tuner/FBC Tuner sind dort nicht erklärt. Ein FBC ist quasi ein Octo Tuner, der 8 Empfangseinheiten besitzt.


    Mit einem Twin Tuner kann man 2 Frequenzen parallel empfangen. Mit einem FBC Tuner 8 Frequenzen.


    Mag eventuell diese kaufen:

    Dreambox DM920 UHD 4K 1x DUAL DVB-S2 1x DVB-C/T2 Dual Tuner E2 Linux PVR Receiver.

    Das ist eine 920, die mit 2 Twin Tunern ausgeliefert wird. Davon ist der eine Twin Tuner nur für Sat und der andere nur für Kabel- bzw. Antennen-Empfang geeignet. Der von gutemine genannte Triple Tuner vereint alle drei Empfangswege in einem Twin Tuner.


    Wie sicher ist es denn, dass du auf Sat umstellen willst? Da die Tuner in der 920 ja steckbar sind und es auch 2 Steckplätze gibt, könntest du auch ohne weiteres jetzt eine Box nur mit Kabel-Tunern kaufen und in Zukunft noch einen Sat-Tuner nachrüsten oder austauschen.

    Meine Empfehlung:

    Willst du mehr als 2 Sender parallel empfangen können, kauf eine 920 mit einem DVB-C FBC Tuner.

    Reichen dir 2 Sender, kauf eine 920 mit einem Triple Tuner.

    Es sieht im ersten Fall so aus, als ob es versucht wird, schon den belegten für die Aufnahme Tuner (A1) zu nutzen und nicht den freien (A2). Im zweiten Fall ist alles richtig, ein Tuner wird für die Aufnahme genutzt und zweite fürs Schauen.

    Mit welchen Sendern hast du das konkret getestet? Generell ist es richtig, dass ein Tuner mehrere Sender empfangen kann, da ja mehrere Sender immer auf einer Frequenz (ein Transponder liegen). Das hat auch nichts mit den 4 Sat-Ebenen zu tun, wenn die Sender eben auf derselben Frequenz lagen.


    Deshalb nochmal die Bitte, die ich schon oben geäußert habe: Beschreibe genau, was du gemacht hast. "Ein Sender" ist keine genaue Angabe ;)


    Oder wir machen es anders...

    Teste mal bitte alle bereits genannten Szenarien (verschieden Kabel, deaktivierte Tuner, parallele Aufnahmen, etc.) mit folgenden Sendern:

    1. Das Erste HD (1. Transponder im Low-Band Horizontal)

    2. Arte HD (1. Transponder im Low-Band Horizontal)

    3. ZDF HD (2. Transponder im Low-Band Horizontal)

    4. Servus TV HD Deutschland (Transponder im High-Band Horizontal)

    5. BBC World News Europe (Transponder im High-Band Vertikal)


    Damit kannst du (fast) alle Testfälle abdecken und das Problem systematisch einkreisen. Die Liste enthält Sender,

    - die auf derselben Frequenz liegen, und Sender,

    - die auf unterschiedlichen Frequenzen, aber derselben Sat-Ebene liegen und Sender,

    - die auf 3 der 4 Sat-Ebenen liegen und

    - alle Sender sind frei empfangbar, sodass Verschlüsselung, Smartcards, CI, etc. nicht stören können.


    Das Soll-Verhalten wäre so:

    - Tuner A1 sollte alle Sender empfangen

    - Tuner A2 sollte alle Sender empfangen, wenn A1 auf "nicht konfiguriert" gestellt ist

    - Aufnahme von Sender 1 und 2 belegt nur einen Tuner

    - Aufnahme von Sender 1 (bzw 2) und 3 belegt zwei Tuner, nutzt aber im LNB nur eine Ebene

    - Aufnahme von Sender 1 (bzw 2 / 3) und 4 belegt zwei Tuner und nutzt im LNB zwei Ebenen, die mittels 22 KHz Signal umgeschaltet werden müssen

    - Aufnahme von Sender 4 und 5 belegt zwei Tuner und nutzt im LNB zwei Ebenen, die mittels der Spannung umgeschaltet werden müssen


    Weitere Infos zu den Sat-Ebenen und der Umschaltung zwischen diesen gibt es z.B. auf Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/…ation_und_Frequenzbereich

    Deine Konfiguration ist richtig, obwohl das manuelle Drehen sehr exotisch und fehleranfällig ist...

    Um die Situation zu vereinfachen, würde ich deine kuriose Multi-Sat Konfiguration aktuell mal deaktivieren und den Empfang auf einem Sat stabil halten.

    Sofern die Fehlermeldung aber auf dem aktuell "eingestellten" Sat auftritt und der erste Tuner dort kein Problem hat, wird das aktuell nicht das primäre Problem sein.


    "Tunen fehlgeschlagen" deutet auf ein Problem mit dem LNB oder der Verkabelung hin. Da gibt es dann einige Möglichkeiten dem weiter auf den Grund zu gehen:

    Tausche mal die Kabel, deaktiviere mal einen Tuner nach dem anderen, teste mehrere Transponder usw.

    Teste evtl auch mal mit weiteren Receivern parallel, falls es Probleme mit Verkabelung, Abschirmung oder Stromversorgung gibt.


    Beschreibe bitte auch mal genau, was du wie getestet hast und was du beobachtet hast (welche Sender, Empfangswerte, Fehlermeldungen,...). Das ist alles etwas unklar aktuell.


    P.S.: Dir ist schon klar, dass jedes Verstellen des LNB eine erneuerte Kalibrierung mit einem Satfinder nach sich zieht oder? Auch sind Aufnahmen auf verschiedenen Satelliten so kaum planbar...

    Ein professioneller Aufbau mit Rotor würde dir die Kalibrierung ersparen und Timer ermöglichen. Eine Antenne mit mehreren LNB würde das sogar parallel ermöglichen (da gibt es auch kleine Antennen, z.B. von Technisat).

    Interessant. Ich habe in keinem der großen deutschen Foren jemals auch nur von irgendeinem der Probleme gelesen. Und ich denke, dass ich da ähnliche Quellen lese wie auch die Dream Devs.

    Bevor die Devs also sowas fixen können, wären ordentliche Fehlerbeschreibungen mit ausreichend Informationen, Logs, Samples etc. sinnvoll. Natürlich nur im Rahmen der Boardregeln.


    Ich geh aber auch mal auf die Punkte ein:

    CI+: Das Plugin dafür kommt nicht von Dream und ist illegal. Das bringt also nix, das hier zu erwähnen...

    Bluray: Ich bezweifel, dass die 7020 etwas mit Bluray anfangen kann... Aber auf der 7080 konnte ich mit selbsterstellten (und deshalb nicht kopiergeschützten) m2ts Dateien noch keinerlei Probleme feststellen. Welche Umwege du da meinst, ist mir auch klar.

    DVD: Ist das bei allen DVD so? Kannst du das genauer beschreiben? Kannst du Logs dazu liefern?

    Ich hatte mal den Extremtest mit 14 Sendern oder so gemacht. Gab keine Probleme, aber das war auch nicht alles HD. Wenn ich hier so den Durchsatz der HD-Sender (~5-10 Mbit/s, also ca. 1MB/s) gegen meinen Festplatten-Speed rechne, dürfte da noch viel Luft sein :thumbsup:

    Code
    1. root@dm920:/hdd# dd if=/dev/zero of=/media/hdd/testfile bs=10M count=1024
    2. 1024+0 records in
    3. 1024+0 records out
    4. 10737418240 bytes (10.0GB) copied, 190.842076 seconds, 53.7MB/s
    5. root@dm920:/hdd#

    Ich habe hier bei PYUR 42 Frequenzen belegt, aber davon ist ja mehr als die Hälfte PayTV, das ich nicht nutze. Meine TV und Radio Bouquets spiegeln tatsächlich 17 Frequenzen wieder ;) Da trifft das dann wieder zu.


    Aber akzeptiert. Die Aussage oben war ungenau und falsch. Aber darum ging es mir gar nicht. Aus meiner Sicht sind 2 FBC Kabel Tuner nur für absolute Heavy-User von Nutzen. Das wollte ich ausdrücken.

    Die Frage war: Möchtest du evtl auch noch DVB-T/T2 oder Sat empfangen?


    Oder könnte der Fall eintreten, dass du 9-16 Frequenzen parallel empfangen willst? Das wäre dann wohl fast jeder Sender des gesamten bei dir anliegenden Kabelnetzes, aber vielleicht willst du das ja :D

    Kauf über Amazon finde ich nicht schlimm. Aber auf den "Versand durch Amazon" würde ich verzichten. Die haben ihr Lager nicht im Griff und so gibt es in den Foren überproportional viele Berichte über defekte Boxen / offensichtliche Rückläufer. Es kann auch sein, dass irgendwelche Marketplace Händler die Lagerbestände "verunreinigen".


    Edit: Dass Amazon von den Marketplace Händlern ordentliche Provisionen für das Listing verlangt, Amazon mit ihren Preisen und Vertragsbedingungen lokale und kleinere Händler massiv unter Druck setzt, etc. etc. das sind natürlich alles weitere beachtenswerte Themen.

    Du musst ja kein Händler finden, der FBC und Festplatte fertig anbietet. Du kannst auch eine "nackte" Box mit FBC aber ohne ohne Festplatte kaufen. Dazu kaufst du dann irgendeine handelsübliche 2,5" Festplatte oder SSD (mit passender Bauhöhe) und schiebst diese hinten ein. Dann hast du die größere Auswahl.


    Ob du eine 900 oder 920 benötigst, musst du selbst entscheiden. Die 920 ist im Wesentlichen besser für weitere Ausbauten (mehr Tuner, physisch größere Festplatte, zwei CI Slots) geeignet. Reichen dir die 8 Kabelempfänger und eine 9,5 mm hohe Festplatte / SSD (die gibt es locker bis 2 TB), würde ich mir die rund 70€ sparen ;)

    Ich habe das jetzt auch getestet und schreibe das der Vollständigkeit halber hier auch noch :)

    Du musst dir lokal einen Ordner anlegen, in dem alle OE Sachen gespeichert werden (bei mir /home/m0rphu/oe), dann den docker run Befehl eingeben und schon hast du eine neue Konsole, in der du OE sauber bauen kannst:

    Das läuft jetzt gerade durch, aber ich bin optimistisch, dass es keine Probleme gibt. Schließlich gibt mir der Docker Container eine vordefinierte und getestete Umgebung. Außer den zwei übergebenen Ordnern hat das nix mehr mit meinem Ubuntu zu tun. So muss das sein :)


    Man merkt im Übrigen, dass man innerhalb des Containers arbeitet, sobald sich die Kommanodzeile auf oe@krogoth: ändert ;) Dort kann man dann auch bitbake und so aufrufen...


    Reichi : Was wird mit /home/ angestellt?

    OpenATV ist aber eine ganz andere Plattform. Ich könnte nicht einmal seriös beurteilen, ob es dort einen Speichergeräte-Manager gibt. Beim Fork hat das existiert, ja. Aber in der Zwischenzeit habe ich auch viele ander Lösungen gesehen.


    Und da es für die neueste Dream Hardware wohl kein OpenATV mehr geben wird, fehlt mir auch inzwischen die Motivation dort mitzulesen... Für die Dream ist das inzwischen leider einfach nicht mehr relevant.

    Deine 525 Combo hat doch gar nicht 3 Tuner!? Das ist ein einfacher Triple-Tuner mit 1 Demod. Das bedeutet, dass du zwar zwischen 3 Empfangswegen wechseln kannst, aber immer nur einen nutzen kannst.


    Du redest vermutlich viel mehr von den Buchsen ;) Und da ist für einen Combo-/Triple-Tuner genug Platz in der One. Man braucht ja lediglich einen gemeinsamen Kabel-/Antennen-Eingang (IEC) und einen Sat-Eingang (F-Stecker). Den IEC-Ausgang kann man sich schenken. Und Sat ist dann eben nur eingeschränkt in der Combo-Version (auf eine Sat-Ebene oder Unicable).

    Ich glaube da wurdest du übers Ohr gehauen. Was auch immer ein "jamesdonkey" Receiver ist, es hat sicher nichts mit einer originalen Dreambox zu tun. Die Grundsoftware kann gar nicht gleich zur Dreambox sein, weil die enigma2 Version der Dreambox ausschließlich auf von Dream Property freigebener Hardware (sprich: Dreamboxen) läuft.


    Vor inzwischen fast 10 Jahren wurde eine Open-Source-Variante von enigma2 von der von Dream entwickelten (und bezahlten) enigma2 Variante abgespalten. Dafür gibt es zwar heute noch zahlreiche verschiedene neue Boxen und Images, aber mit originalen Dreamboxen hat das nach so langer Zeit nicht mehr viel zu tun.


    Das bedeutet: Hier beim Hersteller der Dreamboxen, wirst du kaum jemanden finden, der dir mit irgendeinem Dritt-Receiver helfen kann.