DM525 & Alphacrypt

  • Hallo,
    ich habe mit die DM525 wegen des CI Schachts geholt, bin eigtl davon ausgegangen das diese wunderbar mit dem ACL Modul funktioniert..
    Modul wird erkannt und läuft auch soweit, doch leider kommt es immer wieder zu "Klötzchenbildungen"
    In anderen Support Foren heißt es, dieses Problem ist bekannt und muss von DMM gefixt werden.
    Gibt es Aussichten auf einen Fix? Den so ist die Box für mich leider nutzlos...

  • Also mir / uns sind da aktuell keine Probleme bekannt. Also das ist mir gerade total neu.


    Kannst Du das mal etwas genauer erklären?


    Wann kommt es zu Klötzchen?


    Nur auf bestimmten Sendern .. oder generell? Gibt es ein Muster... usw?


    Ich glaube vor längerem gab es mal eine Meldung... aber wir konnte da nichts nachstellen. Sprich bei uns lief die DM525 mit dem Alphacrypt über mehrere Stunden ohne Probleme.


    cu

  • Dreh mal kann mehrere Sender entschlüsseln in den CI Einstellungen auf Nein. Dann wirst du TROTZ der guten Ratschläge um eine korrekte Zuordnung im CI Assignment nicht herum kommen. Und NEIN zuordnen mit CAID ist KEINE gute Idee

  • Ich weis und weil die gewisse Firmware das unterstützt drehen die Leute auch das kann mehrere Sender entschlüsseln auf, was es dann allerdings noch schlimmer macht.

  • Das Verhalten mit der 525 HD , DreamOS 2.5 Image und dem ACL Modul ( one4all software ) kann ich bestätigen .Ein kolllege hat die 525HD wenn er auf einen verschlüsselten Sender schaltet totale Klötzchenbildung , tv schauen kann man da nicht . Das Problem ist nur bei verschlüsselten Sender .
    Das Problem ist schon seit Anfang an wo ich die Box eingerichtet hab ( Mitte Oktober 2016)
    Ich habe hier kein Thread eröffnet weil ich dachte das darf man hier nicht,wegen der one 4all Software ?


    gutemines tip mit " kann mehrere Sender entschlüsseln " auf nein werde ich nachher mal versuchen .


    hab das jetzt versucht , vorher noch update gemacht und dann mit "kann mehrere Sender entschlüsseln" auf nein gestellt ,jo aber das ist immer noch das problem. Am Anfang ist das Bild ok dann kommen ab und zu so kurze frezzer das wir dann immer schlimmer .

  • Das geclonte ACL Rev 2.2 zieht in Verbindung mit der "Spezialfirmware" 3x so viel Strom wie ein ACL mit Heinz Grubers Firmware. Also statt ~100mA hier gemessene ~320mA. Das ist zwar noch innerhalb der Specs (max. 500mA), aber lässt bspw. Philips TVs mit CI-Slot schon mal aussteigen ...

  • Wir haben im Team beim Testen ebenfalls schon festgestellt, dass das "ACL mit dieser speziellen Firmware2 auf der 525 zu Aussetzern neigt, das originale Modul von Sky jedoch funktioniert ...


    Ob das letztendlich an der erhöhten Stromaufnahme liegt kriegt man nur raus, indem man das Modul mit einem externen Netzteil stabil mit Strom versorgt. Sollte es dann störungsfrei laufen ist zu klären, ob dann ein simpler Pufferelko zum Abfangen der Stromspitzen ausreicht, ein Shunt umgelötet werden muß oder die Spannungsversorgung umgelötet werden kann .... müßte man austesten.


    Vielleicht ist es auch die (aus Hardwaresicht) trivialere (sprich fixbare) Variante Software :D


    Diese ominösen Module "mit erhöhter Stromaufnahme" machen aber in einer Vielzahl von Geräten Schwierigkeiten. Philips TV schalten sich sofort komplett aus, wenn die Stromaufnahme eines eingesteckten Moduls 100mA überschreitet. :D


    max. 500mA lt Specs sind schon sportlich wenn man bedenkt, das die Abwärme ja auch wieder abtransportiert werden muß.

  • Hi,


    der Strom an sich ist nicht das Problem. Wenn dann eher die Hitze.


    Aber ist schon komisch.. wir hatten über mehrere Stunden eine dm525 mit diesem Modul laufen.


    Aber kann sein, dass es an der Temparatur liegt.


    Oder aber es gibt verschiedene Versionen dieses Moduls.


    cya

  • Temperatur würde Sinn machen,
    Heute früh beim Testen hats ne ganze weile funktioniert..
    Bis dann Klötzchen bauen angesagt war, muss ich morgen mal bei Sky anrufen, was mich den deren Modul kostet..
    Schade, da hätte ich mich vorher schlau machen soll :/

  • wenn es an der Temperatur liegt - lasse mal die box mit dem Modul ohne den Gehäusedeckel laufen, das Modul so knapp am Gehäusedeckel ist vielleicht nicht so optimal falls es wirklich sehr heiss wird ...

  • Die Module kosten auf dem Spotmarkt im Einkauf ~4$, letztendlich unterscheiden sich die verschiedenen AC Modelle firmwaretechnisch lediglich durch den Bootloader, die Hardware ist ident.


    Selbst wenn man bei der chinesischen Manufaktur von einer gewissen Serienstreuung ausgehen kann, dürfte es im thermischen Verhalten nicht so riesige Unterschiede geben. Sofern ihr also genau diese "begehrte" Variation R2.2 + böse Firmware getestet habt, muß es etwas anderes sein.


    Aber es ist schon schon mal beruhigend, das die 525 genügend Power ans Modul zu liefern in der Lage ist. Das erspart Löterei :D Da steck ich doch gleich mal testhalber das Monster rechts auf dem Bild rein, das saugt bis zu 800mA im Peak. Ein echter Killer. 8)


    BTW, der User, der das ACL R2.2 + OFA V2.4 in seiner 525 testete, berichtete uns von Freezern ab dem ersten Augenblick. Also eher auch kein thermisches Problem.

  • Na ja, um auch die Frage zu beantworten die wahrscheinlich auch noch kommt - sowohl die 525 als auch die 900 haben die Einstellung mit der Hohen Daten Rate gar nicht mehr, und auf 7080 und 7020 hat die kaum bei einem Modul richtig funktioniert bzw. war nötig, insofern denke ich nicht das DMM die ohne Absicht weggelassen hat.