Dreambox reagiert nicht mehr

  • Hallo,
    habe eine neue Dreambox DM820HD, lief soweit auch, nur das Webinterface war nicht installiert und ich konnte es auch nicht nachträglich installieren. Deshalb wollte ich die Box neu flashen. Dabei habe ich versehentlich das Daily Image von der 520er genommen. Natürlich wurde die Installation nicht vollständig und ich habe die Box ausgeschaltet. Nun kein Zugriff mehr auf die Box, Es leuchtet noch "Dreambox" und wenn ich in den Bootvorgang gehe, Ein-Aus-Schalter an und Taste drücke kommt"Boot failed stopped"
    Über Ftp mit FileZilla komme ich noch in die Box, sonst nicht.
    Über den Mini-USB wird die Box auch nicht angesprochen. Ich denke mir bleibt nur noch die Box einzuschicken.
    Hat jemand einen Tip was ich noch machen kann?


    Gruß
    asgard

    Win7 64Bit
    Fritzbox7270
    Fritz!OS06.06
    Dreambox DM820hd
    Image: Newnigma2
    Gigablue 800ue
    Image: OpenATV
    Topfield 7700HSCI
    DiabloCam

  • Gratuliere, das wird jetzt nämlich kompliziert. Bite hier lesen und GENAU daran halten:


    DM820 not booting


    @DMM


    Es wird wohl Zeit wenigstens einen simplen Check einzubauen das images mit dem falschen Boxnamen im Imagenamen vom Recovery Bios nicht akzeptiert werden. Ich baue das jetzt auch ins dBackup Plugin ein ;(


    Beim Sofaflashen vom dBackup kann zwar nichts passieren, weil wenn man nicht die Kenrel flash option aufdreht wird nur das root filesystem des images ersetzt, aber scheinbar muss man jetzt Erziehungsarbeit leisten.


    EDIT: in der 0.43 vom dBackup wird jetzt gechecked ob auch der richtige Boxtyp im Imagenamen steht, bei mir kann also nichts mehr passieren ;)

  • LIES nicht nur den link, sondern den ganzen Threa - Du musst ins CFE Bios und dazu muss man früh im Bootvorgang genug mehrmals CTRL + C drücken. Dort kannst du dann via TFTP übers Netzwerk den Rescue Kernel vom PC booten.

  • LIES nicht nur den link, sondern den ganzen Threa - Du musst ins CFE Bios und dazu muss man früh im Bootvorgang genug mehrmals CTRL + C drücken.


    Tja, das überfordert mich wohl. Da die Box ja nocht bootet gibt es kein Bootvorgang. Ich bin nicht der Crack für so etwas :whistling:
    Denke mal ich werde nicht drum rum kommen die Box wegzuschicken.
    Trotzdem Danke für die Hilfe

  • Und der Händler darf jetzt deinen Blödsinn ausbaden oder was ???


    Und die box bootet sehr wohl nur der kernel kann das root fielsystem nicht mounten womit er dann eben stehen bleibt.


    Genau deswegen muss man den Bootvorgang vorher über die serielle Konsole abbrechen, um was anderes zu booten.

  • Es mag für dich alles recht einfach sein, ich habe leider von dieser Materie seh wenig Ahnung. Man kann nicht überall Ahnung von haben.
    Ich habe Putty gestartet,Box eingeschaltet und dann sah es so aus wie auf dem Anhang, im Bootmodus gestartet hatte Putty gar keine Connection zu Putty.
    Habe die beötigte Rescue Datei runtergeladen und auch PumpKin.
    Das war's, nun bin ich mit meinem Wissen am Ende. Ist eben so :cursing:

    Win7 64Bit
    Fritzbox7270
    Fritz!OS06.06
    Dreambox DM820hd
    Image: Newnigma2
    Gigablue 800ue
    Image: OpenATV
    Topfield 7700HSCI
    DiabloCam

  • Die anleitung von ghost ist ja wirklich schritt für schritt. Wenn man das befolgt, dann braucht das 0 expertenwissen. Tastatur sollte man bedienen können, mehr nicht.

    Gruss
    Dre


    Boxen (im Einsatz): DM920, DM900, DMOne
    Developer Project Merlin - we are OpenSource

  • Ich habe dir geantwortet das du sofort wenn du die box einschaltest anfangen musst CTRL+C im Putty Fenster zu drücken um den Bootvorgang zu unterberechen, wenn du das nicht tust wirst du die Anleitung auch nicht befolgen können, da diese davon ausgeht das die box bereits im CFE Bios gestartet ist.

  • Hallo,


    Die anleitung von ghost ist ja wirklich schritt für schritt. Wenn man das befolgt, dann braucht das 0 expertenwissen.


    Nun bräuchte man die evtl. auch nur noch schön in deutsch, nicht jeder ist der englischen Sprache mächtig.


    - Mich eingeschlossen ;(

    MfG EgLe



    Kernel : Linux 5.0.1-1-MANJARO
    GUI : KDE 5.56.0 / Plasma 5.15.2
    Machine : Intel NUC8i7HVK
    Graphics : Radeon RX Vega M GH (DRM 3.27.0, 5.0.1-1-MANJARO, LLVM 7.0.1)
    CPU : Intel Core i7-8809G @ 8x 4.2GHz
    RAM : Gskill F4-3000C16S-16GRS Speicherkarte so D4 3000 16GB C16 Rip

  • Hier auf Deutsch:


    Der einfachste Weg das Problem zu beheben ist folgendes:
    http://dreamboxupdate.com/open…4-r0.3-dm820-20160405.bin runterladen und in deinem Download Ordner speichern.


    Du brauchst einen TFTP Server auf deinem Notebook oder PC. Für Windows wäre folgender sehr einfach zu bedienen:
    http://www.heise.de/download/p…download/danke?id=19325-1


    Eventuell musst du deiner Firewall dann sagen dass "Pumpkin" Zugriff auf dein Netzwerk haben darf. Im Zweifel kannst Du auch die Firewall erstmal komplett deaktivieren.
    Die Box muss dann mit deinem lokalen Netzwerk über ein Kabel verbunden sein. Am besten mit DHCP Server in deinem Netzwerk. Es geht aber zur not auch ohne DHCP Server... wie das dann geht steht weiter unten.


    Du brauchst zusätzlich dann ein Terminal Programm ... Putty oder ähnliches. Aber da du ja die Box Ausgaben schon siehst scheinst du eines zu haben.
    In dem Pumpkin TFTP Server musst Du dann noch unter Options den Ordner setzen wo sich das vmlinuz.....20160405.bin befindet.


    In dem Terminal Programm musst Du dann bei der CFE> Eingabeaufforderung folgendes eintippen:

    Code
    1. boot -tftp -elf PC-IP:vmlinuz-rescue--3.4-r0.3-dm820-20160405.bin

    PC-IP muss ersetzt werden mit der IP Addresse deines PCs / Notebooks.


    Sollte die CFE> Eingabeaufforderung nicht sichbar sein... und anstelle dessen das "grafische" Menü des Bootloaders.... dann Strg-C drücken.


    Wenn du keinen DHCP Server hast muss du der Box vorher noch eine IP geben. Das geht dann mit

    Code
    1. ifconfig eth0 -addr=Box-IP

    Wobei Box-IP dann ersetzt werden muss durch eine IP im selben Netz wie dein PC sich befindet.


    Also zum Beispiel wenn dein PC 192.168.178.10 hat dann der Box eine IP 192.168.178.30 oder so geben. Also

    Code
    1. ifconfig eth0 -addr=192.168.178.30


    Danach dann nochmals das obige command boot -tftp ... ausprobieren.


    Wenn es funktioniert bootet die Box automatisch in das übliche Rescue Loader Menü. Dort kannst Du dann mit deinem normalen Browser die Box neu flashen.


    Da der Rescue Loader aber nur über Netzwerk geladen wird, musst Du dann später nach dem flashen des normalen Images noch den rescue loader flashen. Das kannst Du entweder direkt aus dem Rescue Linux machen. Oder aber nach dem booten im normalen Linux.


    Dazu musst Du dann per telnet oder im terminal window dich auf der box anmelden und dort folgendes machen:


    Code
    1. cd /tmp
    2. wget http://dreamboxupdate.com/opendreambox/2.2/stable/images/dm820/vmlinuz-rescue--3.4-r0.3-dm820-20160405.bin
    3. flash-rescue /tmp/vmlinuz-rescue--3.4-r0.3-dm820-20160405.bin

    Danach ist dann auch der Rescue Loader wiederhergestellt.


    Noch ein Nachtrag. Wenn man nicht im CFE landet und auch nicht im Menü des Bootloaders dann ist es am einfachsten zu versuchen in den Recovery Mode zu booten.
    Das ist doch sowieso das erste was man eigentlich versucht wenn man flashen will.


    Also Power beim einschalten festhalten bis der Countdown runtergezählt hat. Danach sollte dann auf jedenfall dieses CFE> erscheinen. Weil durch das flashen des falschen Images der Recovery Loader kaputt geschrieben wurde.


    Danach kann man normal nach obiger Anleitung vorgehen.



    cya

  • Hallo Ghost,


    besten Dank an Dich :thumbsup:



    Perfekt wäre nun nur noch wenn die Deutsche und Englische Anleitung, zusammen in einem Thread wären
    und das ggf sogar noch als Sticky, wichtig (oder wie das bei dieser Forensoftware lautet) markiert wäre.


    Damit es im entsprechenden Forum auch immer ganz oben zu finden ist (Duck und weg) :thumbsup::thumbup::D8)

    MfG EgLe



    Kernel : Linux 5.0.1-1-MANJARO
    GUI : KDE 5.56.0 / Plasma 5.15.2
    Machine : Intel NUC8i7HVK
    Graphics : Radeon RX Vega M GH (DRM 3.27.0, 5.0.1-1-MANJARO, LLVM 7.0.1)
    CPU : Intel Core i7-8809G @ 8x 4.2GHz
    RAM : Gskill F4-3000C16S-16GRS Speicherkarte so D4 3000 16GB C16 Rip

  • Auch von mir Danke, aber bitte nicht vergessen das in Zukunft im Recovery Bios zu verhindern ... ich habe es ins dBackup jetzt ja auch eingebaut das es gar nicht mehr möglich ist fremde Images zu flashen.


    Wobei das eigentlich Problem ja das flash-kernl & co ist, das sollte nichts nehmen was nicht passt. Ein falschens root Filesystem tut ja nicht wirklich weh, solange der Recovery Kernel noch lebt.


    Und die 520 hat noch gar kein Forum :rolleyes:

  • Hallo Ghost


    ich habe dasselbe Problem mit einer dm7080 . Könntest Du bitte die Dateien und die Befehle für die 7080 reigeben.
    Bin leider nicht so bewandert mit telnet.


    Im Vorraus vielen dank
    Grüße Frank

  • Nein das geht leider nicht mal eben... und wir haben da momentan gar keine Zeit zu.


    Eventuell baut ja aus der Community jemand ein simples klicki bunti recovery tool. Aber Windows Programmierung ist nicht so meine Baustelle ;)


    Ich denke für jemanden der in der Welt der Windows-Programmierung Zuhause ist, sollte das relativ einfach sein.


    Oder eventuell Java... dann wäre es Portabel.


    cu

  • wenn ihr den usb boot support im cfe aufdreht kann ich gerne das recovern von einem usb stick bauen.


    Bei den alten boxen war das flashen von einem recovery usb stick recht beliebt und ich weis noch wie das geht...


    Das ist fuer euch nur einmal cfe neu compilieren, weil der usb support ist da schon im code drinnen.
    die paar sekunden bootzeit die das kostet koennte man schon verschmerzen.... Und dann waere tftp nicht der letzte ausweg 8|


    LG
    gutemine