DTS-Passthrough Support

  • Seit heute ist DTS-Support im experimentellen Zweig der DM8000 aktiviert.
    Es reicht ein normales Software-Update samt Reboot.


    Damit geht reines DTS-Passthrough, kein Decoding, kein Downmix.


    Bitte ausgiebig testen und melden, wenn es Probleme geben sollte.

    Grüße,
    Olove

    "All we need to do ... is keep talking (Stephen Hawking)"


    Ich leiste KEINEN Support per PN/E-Mail, derartige Anfragen werden nicht beantwortet.
    I won't give support via PN/E-Mail and I won't answer such messages.

  • Mit allergrößter Wahrscheinlichkeit nicht.

    Grüße,
    Olove

    "All we need to do ... is keep talking (Stephen Hawking)"


    Ich leiste KEINEN Support per PN/E-Mail, derartige Anfragen werden nicht beantwortet.
    I won't give support via PN/E-Mail and I won't answer such messages.

  • Und was ist hierfür der Grund ? Doch nicht weil die 8000er das doppelte kostet und man so die Leute dazu bringen will eine 8000 er zu kaufen ?


    Oder gibts dafür auch nen anderen Grund der NICHT mit Geld zu tun hat ?

  • Technischer Grund ? aha, wie soll denn der technische Grund dafür aussehn ? Was ist bei der 8000 er anders an der benötigten Hardware dafür (und ich rede hier nur davon um DTS zu unterstützen nicht irgendwelches andere Zeug) als bei der 800 ?


    Am CPU kanns ja schonmal nicht liegen der müsste das ja packen.....

  • Hi,


    die CPU hat damit herzlich wenig zu tun.... die wenigsten Funktionen haben bei einer Settop Box auf Basis eine SOC direkt überhaupt etwas mit der CPU zu tun.
    Da ist eben sehr vieles mit DSPs gelöst und zusätzlichen Decodern... die für alles was sie können (sollen) eigene Firmware benötigen... sog. Microcodes. Diese stellt der Chiphersteller ... zumindest in der Regel.


    Aber fakt ist dass die DM800 (sowie der BCM7401) niemals mit DTS Support beworben wurde.
    Fakt ist ebenfalls, dass dies eine Settop Box ist die für Satelliten / Kabel / Terrestrischen Empfang ausgelegt wurde.... genauso wie der verbaute BCM7401.
    Und fakt ist auch, dass über SAT / Kable / Terrestrisch nirgends DTS Ton gesendet wird.


    Es ist eben kein Mediaplayer der alles abspielen können muss.... und wurde auch nie so beworben.


    Dann kommt noch hinzu, dass der BCM7401 eben kein BCM7400 ist... der BCM7400 ist ne ganz andere Chip Generation....


    Desweiteren haben wir in der DM8000 einen DVD Player drinn.. und DVDs können eben DTS Ton enthalten.
    Und nein... es ist nicht dasselbe bei der DM800 ein DVD Laufwerk per USB anzuschliessen.. oder eSata.
    Das könnte man dann auch an einem Autoradio mit USB Anschluss.. aber trotzdem kann das Autoradio dann keine DVDs abspielen.. und auch nicht mit DTS Ton.


    cu

  • Hallo Ghost.


    Aufgrund deiner offensichtilch emotionialen Antwort kommt es mir jetzt so vor, als hätte gizmo01 genau die richtige Frage gestellt. ;)




    Darum geht es mir hier jetzt aber gar nicht. Mir gehts darum, wenn die Box jetzt schon DTS ausgeben kann, kann sie dann auch die neuen Tonspuren wie Dolby True HD und DTS HD ausgeben?


    So wie ich das verstanden habe, gibt die Box DTS ja per Bitstream aus. Also einfach ohne das Ganze zu wandeln. Somit müsste sie doch auch die beiden neuen Tonspuren "einfach" ausgeben können, oder?


    Bzw. wie sieht das im allgeneinen mit dem DVI Anschluss aus? Für die neuen Tonformate wird ja HDMI 1.3 benötigt. Ist ein DVI Anschluss auch in der Lage, solche Datenraten zu übertragen?

  • Hi,



    das du es jetzt auf den Chip schiebst finde ich etwas merkwürdig denn dieser Chip untersützt DTS ohne Probleme. Wenn du es mir nicht glauben solltest dann schau dir das mal an:



    http://www.broadcom.com/press/release.php?id=847134



    Und das es im TV kein DTS gibt wage ich mal sehr sehr stark zu bezweifeln. Ich hab jetzt war nicht extra danach gesucht aber schau dir das mal an:



    http://forum.digitalfernsehen.…tv-standard-fuer-dvb.html



    Und das ist von 2002 ;) Wenn du wirklich drauf bestehst dann such ich dir Filme die im TV laufen raus die mit DTS gesendet wurden..........


    Na ja, wie dem auch sei, ich denke wir wissen beide das es möglich ist DTS auc hauf die 800er zu bringen aber wenn man es nicht möchte aus Marketing gründen dann ist das wieder eine andere Sache.....



    Dann bleibt es eben doch nur ein "Dream" ;)

  • Hi,


    gizmo01 :


    ich finde es schade, dass Du uns darüber aufklären möchtest was der 7401 kann.. und was er nicht kann. Oder eher was er deiner Meinung nach können muss.
    Wir haben uns mehr als einmal informiert und geprüft ob wir das anbieten können. Uns war durchaus bewusst das die Frage nach anderen Geräten kommen wird.
    Auf die Idee das uns jemand vorwirft wir würden das blocken sind wir aber nicht gekommen.


    Du solltest auch den Broadcom Artikel mal genauer lesen. Da steht nichts davon, dass der BCM7401 DTS Native ausgeben kann. Dort steht nur, dass AAC(+) als DTS ausgegeben werden kann... sprich transcoded werden könnte.
    Was ja auch durchaus Sinn macht, weil (noch) kaum ein externer Decoder etwas mit AAC(+) anfangen kann. DTS dagegen können aber sehr viele.
    Wie dem auch sei.. für alle diese tollen Dinge die da angesprochen wurden benötigt man passende Microcodes.. sofern die angesprochenen Features eben überhaupt für den jeweiligen Chip von Broadcom umgesetzt worden sind. Der Artikel ist da etwas sehr allgemein gehalten.... und auch schon fast 3 Jahre alt. Er bezieht sich ebenfalls teilweise auf zukünftige Chips. Der 7405 kann sowas laut unseren Informationen... der ist aber auch die zur Zeit aktuelle Chip Generation. In Pressemitteilungen wird auch gerne viel geschrieben.. ist ja auch klar.. man will ja auch seine Chips vermarkten. Was davon dann aber wirklich umgesetzt wird/wurde steht auf einem anderen Blatt.


    Und auch wenn Du anderes behauptest... für uns ist es technisch momentan nicht möglich DTS Passthru für die DM800 bereitzustellen.


    Zu den von Dir angesprochenen DTS über Satellit Tests... das ist ewig her. Und mehr als ein Teststream auf ich glaube Sirius 5°E ist da nie draus geworden. Und selbst den gibt es heute nicht mehr.
    Aber auch das kann ich verstehen... denn DTS braucht einfach zuviel Bandbreite.. und damit ist das wieder eine Kostenfrage für die Broadcaster.
    Da bietet sich eher AAC(+) an.. was ja auch teilweise schon eingesetzt wird. Dieses spart ja selbst zu AC3 noch einiges an Bandbreite. Aber auch das steckt noch in den Kinderschuhen. Zumindest über Satellit. Sprich es wird noch nicht so häufig eingesetzt.


    Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren. Wenn Du einen Transponder oder dergleichen findest, auf dem heute noch Live DTS gesendet wird (am besten über Sat) wäre ich an den Daten dazu sehr Interessiert.


    Ranttanplan :
    leider ist es bei den Broadcom Chips eben nicht einfach nur ein durchreichen. Da wird im DSP jeder Stream geparsed... z.b. um ihn mit Video Sync halten zu können. Und das klappt nur mit Audioformaten die der DSP kennt. Bzw. für die er einen passenden Microcode hat. Und die von Dir angeführten Ton Formate gibts imho nur auf Bluray und oder HD-DVD. Damit sind wir wieder am selben Punkt.. das sind halt Chips für DVB-S/-T-C. Man kann auch nicht einfach die DTS Header im Stream durch AC3 Header ersetze.... denn dann würde zwar der Microcode das ganze "schlucken" und durchreichen... aber eben der externe Decoder würde dann versuchen DTS als AC3 zu behandeln... was uns auch nichts bringt.


    Aber zumindest der DTS-HD Fall lässt sich lösen.. DTS-HD ist abwärtskompatibel und enthält auch eine normale DTS Spur. Diese wird bei MKV Dateien auch extrahiert und durchgereicht. Hatte ich die Tage eingebaut. Bei TS ist das dagegen für uns nicht möglich.. weil das in Hardware zerleget wird.


    Ob es bei AC3 Plus genauso ist weiss ich gerade nicht... aber auch das ist für uns nicht so interessant, weil das alles Formate sind, die nur auf Bluray / HD-DVD vorkommen.
    Eventuell wird sowas in Zukunft ja auch mal über Sat/Kabel/Terrestrisch benutzt... aber zumindest momentan ist es nicht der Fall.


    cya

  • @the DMM developers. If we leave this "DTS decoding over the BCM7401" theory aside, could it be possible to write a handler which will load the main CPU instead and pass the binary DTS stream to SPDIF (bitstream). No decoding to TV speakers but at least we would able to make use of our dolby/DTS receivers.


    Regards

  • No, DTS Passthrough is NOT possible, actually, that's what we are talking about all the time here :)

    Grüße,
    Olove

    "All we need to do ... is keep talking (Stephen Hawking)"


    Ich leiste KEINEN Support per PN/E-Mail, derartige Anfragen werden nicht beantwortet.
    I won't give support via PN/E-Mail and I won't answer such messages.

  • As far as I could understand from this discussion, DTS decoding by the Broadcom chip is out of the question beause of the microcode involved. I on the other hand am referring to bitstream. No specific hardware decoders are needed for that. Correct me if i'm wrong.

  • Hallo Olove,


    als neuer DM8000-Besitzer (seit Anfang April) wäre ich an der experimentellen Firmware interessiert, aber ein "Software Update" via "Einstellungen" gibt genau nichts neues. Was muss ich machen, damit das klappt?


    Gruss,
    Rolf.

  • Hallo,


    ich kann Ghost in seinen Aussagen nur voll Unterstützen.


    Mein Slogan, natürlich ist es möglich DTS-Passthrough auf einem BCM740x zu realisieren:


    "Bemannter Raumflug ist auch möglich!"


    Grundsätzlich steht bei jedem Entwicklerkit bei, DTS, DTS-HR,DTS-Master, DTS 24/96, Dolby True HD usw... in near Future available (License Required).


    Hier ist genau der Haken.


    Es gab Receiver die von Haus aus schon DTS passthru konnten.


    Allerdings wollte DTS Inc. von jedem richtig viel Lizenzgebühren haben, sowohl von den Fernsehanstalten, über die Chiphersteller bis zu den Herstellern von Setopboxen.


    Wie sagt man so schön, der Drops ist geluscht.


    Bei Dolby Digital + sieht es da anders aus.


    Da ist DD+ in der DTTV für den ATSC als Standard für die zukünftige HDTV ausstrahlung per Sattellit vorgesehen.


    Weshalb viele Chiphersteller für Setopboxen diesen Standard schon implementiert haben und bewerben.


    In Frankreich ist man uns meilenweit voraus und überträgt neben 1080i auch AAC+ (Dolby Digital Plus) auf einigen wenigen HD-Spots zum Test schon.


    Ferner ist der BCM7400(B) zur Zeit der leistungsfähigste Chipsatz den man zur Zeit kaufen kann 400Mhz (1100 DMips).


    Aber auch seine Fähigkeiten sind iregendwo begrenzt.


    Füge ich zusätzlich Audio-Engines hinzu, feht mir vielleicht der Mosaik Filter bei der Videoengine.


    Das sollte nur ein Beispiel sein.


    Ich hoffe diese Erklärung reicht.


    mfg.


    freeman :thumbsup:

  • Ja da fragt man sich doch, warum im originalimage dann keine DVD abspielbar ist, obwohl es beworben wird, ich find das mit der Ausrede von wegen nie beworben ein bißchen fadenscheinig. Wenn das hardwaretechnisch möglich ist, warum macht ihr das nicht einfach für die 800er auch! Die Ausrede von wegen hat kein DVD Laufwerk lasse ich hier mal nicht gelten, denn in der 8000er kann man legal keine DVD abspielen, is halt so!

  • Ja genau, kann man! Aber wo gibts denn bitte einen sender der DTS ausstrahlt und den man dann auch aufnehmen kann, damit man DTS auch nutzen kann, ich finde das alles ist eine sehr leicht nachvollziehbare Sache das Ganze, wenn du DTS willst musst du halt mehr als das doppelte ausgeben und eine 8000er kaufen! So seh ich das!