Kurze Aussetzer bei Widergabe von einer internen HDD

  • Hallo,


    ich habe das aktuelle experimental Image drauf. Nun ist es so dass hin und wieder die Filmwidergabe kurze Aussetzer hat.
    Der Aussetzer kam zwischen dem 6. und 9. Punkt wenn ich richtig reagiert habe um auf die Uhr zu schauen.


    Kann man etwas daraus schließen?


    Ich logge aktuell wieder mit und stelle den 2. Log auch rein.
    Nachtrag darunter der 2. Log. Zwischen Position 28 und 31 kam es zum Aussetzer.


    PS: wenn ich die stelle nochmals anschaue gibt es keinen Hänger. Also an der Aufnahme liegt es nicht.





    Edited once, last by tam2010 ().

  • Ich habe auch die Aussetzer. Nur bei Abspielen, selten - 1 bis 2 Mal pro Aufnahme.
    Es sind nie gleiche Stellen (nach zurückspulen ist der Aussetzer nicht nachvollziehbar).

  • Mir ist hier noch nichts dergleichen aufgefallen.


    Viele solche Dinge können auch durchaus.. und werden mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eher von den kranken Bildver(schlimm)besserern der modernen TVs erzeugt.


    Wenn Ihr Logfiles machen wollt... dann brauchen wir Logfiles mit den Kernel / Treiber Ausgaben.


    In den Enigma2 Logfiles wird man da eh nichts sehen.


    cya


    P.S. Übrigens macht der Ton die Musik....

  • Diese seltenen, und scheinbar ohne System, auftretenden Aussetzer beim Abspielen von Aufnahmen muss ich auch bestätigen. Dies betrifft eine HDD ebenso wie eine SSD, allerdings nur bei der DM900. Filme, die ich noch mit der 70780 aufgenommen habe, zeigen mit der 900 das gleiche Verhalten.
    Der Flat-TV wird in diesem Falle wohl eher nicht daran Schuld sein können, denn der weiß ja nicht woher das Signal am HDMI-Anschluss kommt, denn live gibt es diese kurzen Aussetzer nicht.
    Zunächst dachte ich, dass es sich um eine Art automatische Synchronisation zwischen Video- und Audiosignal handelt, so etwa als ob das Bild vorlaufend wäre und kurz auf den Ton wartet. Aber bei genauerem Hinsehen stelle ich fest, dass Ton und Bild kurz stoppen.

  • Eventuell kann ja mal jemand im putty.. oder telnet mit journalctl -f > /tmp/bla.log mitloggen... und hier dann mal ein Logfile anhängen wo man den Zeitpunkt sieht...


    Wichtig ist die journalctl ausgaben nicht filtern nach enigma2.. ich möchte auch die kernel ausgaben sehen... also die von den Treibern...


    cya

  • entschluesselt ihr beim aufnehmen mit einem CI modul oder sind das FTA Aufnahmen?

  • Das betrifft FTA und verschlüsselte Aufnahmen via Oscam. Egal ob HDD oder NAS. Es sind neue Aufnahmen von der DM900 als auch alte der vuduo2 drauf. Es macht keinen Unterschied.


    Ich teste gerade mit openATV. Wenn es am Treiber oder Hardware liegt hat man das Problem mit openATV auch. Wenn nicht wird es eventuell am neuen OS2.5 liegen.


    Log wie ghost vorschlägt funktioniert mit openatv nicht. Was muss ich da schreiben?


    root@dm900:~# journalctl -f > /tmp/bla.log
    -sh: journalctl: command not found


    Im übrigen hatte ich gestern richtige Sprünge im Film als ich im Menü rumzappte und nach Plugins ausschau hielt.

    Edited 5 times, last by tam2010 ().

  • Hab' kein CI Modul (VF-Kabel geht ohne), kann aber bestätigen, dass es auch bei FTA vorkommt.
    Ich werde mal auf die Platte loggen und versuchen es greifbar zu machen.


    PS: Mein FS ist der gleiche, den ich schon seit 2009 habe. Mit der DM8000 hatte ich nicht Aussetzer.

    Grüße
    ...jp

  • Bei mir sind es nur Verschlüsselte Programme betroffen. (ich habe keine FTA gespeichert).
    Die Aussetzer kommen aber nur bei Wiedergabe. Ich spule paar Sekunden zurück, und vom Aussetzer gibt keiner Spur.
    Ich kann es nicht in 100% bestätigen, weil ich nicht immer Zurückspule, um es zu prüfen. Werde aber jetzt immer versuchen.
    Da die Aufnahmen sind auf der Platte schon unverschlüsselt abgespeichert, warum sollte es am Verschlüsselung liegen?
    Ich dachte, dass es an meiner billigster Festpatte liegt.
    (Original OE2.5 von 01.03.2017, 1TB Platte intern)

  • Die Platte war bei mir rund 1 Jahr in der duo2 und nun in der 900. Die Wiedergabe kommt bei mir von der Platte und vom NAS und Probleme gibt es bei beidem. Deshalb kann man ein Festplattenproblem ausschließen.

  • weil gewisse Anbieter von verschlüsselten Sender bei den Modulen viele ts Fehler (die keine echten Fehler sind - suche mal nach NALU) im TS Stream haben den das Modul ausgiebt womit diese haken können auch wenn dieser 100% sauber aufgenommen wird.


    Wenn du entsprechende Analyse Programme wie den ts Doctor über so eine Aufnahme drüber jagst zeigen Sie dir das auch an.


    Insofern ist es sehr wohl relevant ob auch FTA Aufnahmen betroffen sind wobei es auch da Sender gibt die gerne NALUs mit senden

    Edited once, last by Lost in Translation ().

  • wie schon gesagt es gibt auch FTA Sender die das ab und an machen. Wobei das eigentlich beim Abspielen genauso von der CPU weggebügelt werden sollte.


    Aber du kannst ja mal das naludump binary drüber laufen lassen, irgendwo habe ich das schon mal als ipk gepostet um es sogar direkt auf der Box laufen zu lassen (am PC ist es aber flotter), was mich daran erinnert das ich auch mal ein *.deb und eine armhf Version davon machen sollte.


    Die Module verschlüsseln den output stream mit DES oder AES und NALUs (also eine Folge von Nullen führen) dann zu lustigen Ergebnissen ...


    Es wäre aber nur eine mögliche Erklärung und kann auch völliger Blödsinn sein - daher auch meine Frage ...

  • Ich habe die Aussetzer auch immer mal wieder, die Aufnahme ist aber gut. Kommt bei allen Programmen vor,hat nichts mit Verschlüsselung zu tun. Es kann aber auch sein, das es mal an an einem Tag nicht vorkommt. In der Regel habe ich aber bei 90 Minuten ca 2 mal einen kurzen Aussetzer.