Aufnahmefehler

  • Ich mal wieder. 8)
    Heute meine 900UHD bekommen.
    Image ist noch kein neues drauf, Auslieferungszustand.
    Kann meine Filme auf der Syno sehen, auch abspielen.


    Will ich aber einen Timer setzen, kommt nur Umschalten, nicht aufnehmen. ?(
    Drücke ich den REC-Button, kommt nur ein Hinweis am TV: durchgestrichenes Tastenkreuz.
    Ist das im Image noch nicht aktiviert oder muß dringend das Update gemacht werden?


    Ahso: Aufnahmepfade sind auf die Syno ausgerichtet.

    DM 7020HD + DM 7080HD + DM 900UHD 2x 2TB NFS

  • Die Box hat eine Aufnahmesperre. Stand kürzlich schon mal hier im Board und die Möglichkeit das zu ändern bietet userscript.

    Gruss
    Dre


    Boxen (im Einsatz): DM920, DM900, DMOne
    Developer Project Merlin - we are OpenSource

  • Echt? Die 900UHD ist wie die 520/525HD von Haus aus kein PVR?

  • Hi,


    Du hast keine Festplatte in der Box, richtig?


    Dann dürfte es die Aufnahmesperre sein.


    Bei der 520HD soll Folgendes helfen:

    Code
    systemctl stop enigma2
    sed -i 's/config.misc.recording_allowed=false/config.misc.recording_allowed=true/g' /etc/enigma2/settings
    systemctl start enigma2

    Quelle: IHAD/cepheus


    @mods: Falls das hier nicht gewünscht/erlaubt ist, bitte löschen.

    Grüße
    ...jp

    Edited once, last by juanito_perez ().

  • Ja, es geht nur um den Zoll. Und seid doch einfach froh, dass es sich so einfach anpassen lässt.

    Gruss
    Dre


    Boxen (im Einsatz): DM920, DM900, DMOne
    Developer Project Merlin - we are OpenSource

  • Ich kann doch so ne Box nicht als PVR verkaufen und dann die Kernfunktion deaktivieren, um ein paar Euro Zoll zu sparen.


    Vollkommen unerheblich, dass das so einfach anzupassen ist.


    Ich habe auch immer die Dreambrille auf. Die Aktion finde ich jedoch recht albern. :)

    Alptraumbox. :thumbsup:

  • Auch wenn ich mich jetzt zu weit aus dem Fenster lehne (weil mir vielleicht Hintergrundinfos fehlen)
    Aber ich hatte das wie folgt verstanden:


    Bei der 520 war es so gewollt. (Trick 17)


    Bei der 900 tritt dieser Fall nur dann ein, wenn man (noch) keine Festplatte eingebaut hat. Man kann es somit quasi auch als "Schutzfunktion" sehen.


    Was ich auf jeden Fall zu 100% sagen kann (eigene Erfahrung)


    Ich hatte bei meiner 900er von Anfang ein eine HDD rein geschoben gehabt und ich musste NICHTS umstellen oder Dergleichen

  • Das ist doch mal ein Ansatz.
    Denke auch in der Richtung.


    Aber ich habe bisher auf meine Syno aufgenommen, wollte das auch weiter machen.
    Brauche nichts hin- und herzukopieren und komme problemlos von überall da dran.
    Und 8TB werde ich wohl nicht so schnell als 2,5" bekommen.

    DM 7020HD + DM 7080HD + DM 900UHD 2x 2TB NFS

  • Um weiter zu spekulieren, kann es natürlich sein, dass das tatsächlich eine Schutzfunktion ist, um so zu verhindern, dass der Flash voll läuft, wenn keine Festplatte verbaut ist.
    Hat vielleicht gar nichts mit Zoll zu tun.

    Alptraumbox. :thumbsup:

  • Und was ist ca. die Einsparung pro Receiver?
    Wenn man das grob schätzen darf.

    Dabei geht es um die Pauschalabgabe für GEMA, VG Wort und Co.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Pauschalabgabe


    Aktueller Satz für Sat-Receiver ohne HDD: 13,00 €
    Mit HDD wären es sogar 34,00 €


    Bei der 900 UHD fällt das nicht mehr viel ins Gewicht. Für eine 52x macht das immerhin fast 10% des Endpreises aus.


    Da ich nicht davon ausgehe, dass abhängig davon, ob der Händler eine Festplatte installiert hat oder nicht, ein anderes Image geflasht wird, und die Abgabe wohl eh schon beim Import erhoben werden kann, werden bei der 900UHD wohl immer 13 € fällig. Damit macht dann nur noch eine Art technischer Schutz des Flashs auch Sinn :)


    Ich denke das kann man aber doch gut mit dem Netzwerkbrowser kombinieren. Dort kann man ja auch als HDD Ersatz mounten und das taucht meines Wissens nach dann auch in den Aufnahmepfaden auf. Ist vielleicht noch ein Bug, dass die Einstellung dann nicht angepasst wird.



    Edit: Zu den Kommentaren mit PVR oben: Ich habe selbst noch keine Box gesehen, aber auf Unboxing Fotos in nem anderen Forum konnte ich weder auf dem Karton, noch auf der Box, noch auf dem beigelegten Infoblatt ein "PVR" entdecken :P :P
    Ok. Man kann ne Festplatte einbauen. Aber PVR wird nirgends versprochen :rolleyes:

    so long
    m0rphU

    Edited once, last by m0rphU ().

  • Ohne Hintergrundwissen zu haben, würde ich vermuten, dass die DM900 bezüglich Marge eher tief ist. Der Preis ist schliesslich wirklich gut. Da macht es dann schon was aus, ob du 21 EUR Abgabe sparen kannst. Und wie m0rphU schon geschrieben hat, wird die Box nicht als PVR beworben (zumindest nicht von DMM). Klar, sie hat einen Festplattenschacht. Aber der kann auch für die Wiedergabe von Videos genutzt werden, welche nicht mit der dreambox aufgenommen wurden. Es gibt schliesslich auch viele TV-Geräte, die zwar den Anschluss von HDDs ermöglichen, aber keine Aufnahme zulassen. Und dort kannst du dann meist nichts ändern.

    Gruss
    Dre


    Boxen (im Einsatz): DM920, DM900, DMOne
    Developer Project Merlin - we are OpenSource

  • Ich weiß ja nicht. Ich habe mir mal gerade bei einem Händler die Preise angesehen.
    Der verlangt 50€ für Einbau einer 500 GB HDD und 60 € für eine 1 TB HDD. Wenn ich mir die Marktpreise für 2,5" Festplatten so ansehe, sind das schon eng kalkulierte Preise, wenn ich bedenke, dass die ja noch jemand einbauen muss. Da ist kein Platz mehr für 13 € oder 34 € Abgabe...
    Ich denke, dass DMM die Boxen als PVR ready einführt und damit dann 13 € bezahlt. Wenn der Händler sie mit Festplatte anbietet, hat er ja schon für die Festplatte eine Abgabe gezahlt.


    Fun Fact: Meine 7080HD hat auch schon kein PVR mehr drauf stehen. Auf der DMM Homepage haben sowieso nur die 600, die 800 und die 8000 das PVR dran stehen 8) Genau genommen könnten wir dann also alle nicht aufnehmen :P

    so long
    m0rphU

  • Um die Beobachtungen mal noch fundiert zu belegen. Im e2 Code wurde folgendes eingefügt:

    Python: /usr/lib/enigma2/python/Components/Harddisk.py
    if action in ("add", "change"):
    			#enable PVR features when a internal harddisc is detected
    			device = blkdev.name()
    			physdev = blkdev.sysfsPath('device', physdev=True)[4:]
    			description = self.getUserfriendlyDeviceName(device, physdev)
    			if description.startswith(_("SATA")) and config.misc.recording_allowed.value == False:
    				config.misc.recording_allowed.value = True
    				config.misc.recording_allowed.save()
    				configfile.save()


    Das heißt, dass bei Vorhandensein einer SATA-Festplatte Aufnahmen erlaubt werden, diese sonst aber standardmäßig unterbunden werden. Der Sinn dahinter kann ja nur sein, dass Aufnahmen ohne Festplatte eh keinen Sinn machen :D


    Ich denke das ist dann ein Bug, dass es bei einrichten eines Netzwerkmounts nicht geändert wird.

    so long
    m0rphU

  • Da würde es dann wohl sinnvoll sein, hddreplacement abzufragen. Nachher grad mal schauen.

    Gruss
    Dre


    Boxen (im Einsatz): DM920, DM900, DMOne
    Developer Project Merlin - we are OpenSource