edEIT - EIT Editor

  • @juanito_perez: habe mich auch ein bisschen mit eit parsing beschaeftigt... und die beiden mir bekannten sources von emc und ams angeschaut.
    die emc version scheint etwas universeller zu sein, waehrend die ams version objektorientierter ist.
    deine version gibt's nicht als source, oder?

  • Was empfiehlst Du bitte (Schwerpunkt Visual Basic)?

    Das hängt davon ab, was du damit verfolgst.
    Wenn du das "nur" für dich als Hobby machst, dann dürftest du mit VB.net recht schnell klarkommen.
    Von VB.net zu VC.net (C#) ist es aber auch kein großer Sprung mehr und C# dürfte definitiv "mehr" Zukunft haben.


    Wenn du es beruflich nutzen möchtest oder andere Betriebssysteme im Auge hast, dann ist VB/VC.net wohl keine wirklich gute Idee. In diesem Fall ist imho Java momentan die bessere Wahl.

    Grüße
    ...jp

    Edited once, last by juanito_perez ().

  • deine version gibt's nicht als source, oder?

    Derzeit leider nicht.


    Sollte ich aber irgendwann die Lust an edEIT verlieren oder aus welchen Gründen auch immer nicht mehr die Pflege sicherstellen können, werde ich den Source veröffentlichen.

    Grüße
    ...jp

  • Jetzt habe ich so ziemlich alles verstanden.
    Was mir aber noch nicht ganz klar ist, sind die Zusammensetzungen. Denn nicht jedes .eit hat die Schauspieler drinnen bzw. es sind die Schauspieler im Inhalt drinnen.
    Wie unterschiedet man jetzt, wenn man alle EED zusammengesetzt hat, die einzelnen Sachen untereinander?
    Wie weiß ich, wann der Inhalt kommt?
    Actor ist mir schon halbwegs klar, denn bei den Schauspielern steht jedesmal "Actor" dabei, aber wie schaut es mit dem Rest aus?
    Sorry, dass ich Dich quäle, aber vielleicht hilft es auch anderen, es zu verstehen.

  • Schau' dir nochmal den Post 216 genau an.


    Die EED haben nach der Sprachangabe (z.B. "ger") zwei Blocke, die je mit einer Längenangabe starten:
    - length_of_items: Länge gesamt aller Werte-Paare
    - text_length: Länge des Textes (Inhaltsbeschreibung)


    In der Testdatei, die ich dir angehängt hatte, siehst du die Unterschiede zB. bei Byte 223 (Länge der Werte-Paare gesamt = 119), d.h. es folgen mehrere Werte-Paare. Bei Byte 480 (2'ter EED) steht an dieser Stelle eine 0, d.h. dieser EED enthält keine Werte-Paare.


    Verlasse dich bei den Werte-Paaren nicht auf "Actor". Da könnte alles mögliche stehen (z.B. andere Rollen oder Rollenangaben in einer anderen Sprache). Wenn "length_of_items" <> 0 ist, dann folgen immer ein oder mehrere "item_description" und "item_char" jeweils bestehend aus Längenangabe und Text (ggf. mit CS-Byte am Anfang).


    Zur Reihenfolge der EED:


    Im dritten Byte der EED stehen immer "descriptor_number" und "last_descriptor". Das sind zwei Angaben in einem Byte codiert. Du musst das Byte also in einen binären Wert konvertieren und dann in zwei Blöcke à 4 Bits aufteilen. Die linken 4 Bits geben (dez) die Nummer des jeweiligen EED an, die rechten 4 Bits (dez) die Anzahl an EED gesamt.
    In der Beispieldatei:
    Byte 219 = 0x02 = 0000 0010 = 0 / 2
    Byte 476 = 0x12 = 0001 0010 = 1 / 2
    Byte 733 = 0x22 = 0010 0010 = 2 / 2


    Es spielt also keine Rolle, in welcher Reihenfolge die EEDs stehen. Die müssten nicht mal nacheinander in der .eit stehen. Wenn du den einen in der .eit findest, dann sagt die das dritte Byte welches es ist und wie viele insgesamt in der Datei enthalten sind.
    Wenn du die alle eingelesen hast, kannst du die Texte anhand der descriptor_number in der richtigen Reihenfolge zusammensetzen.


    Jetzt verständlich?

    Grüße
    ...jp

  • Das war mir eigentlich eh schon fast alles klar. Auch das mit den Bytes von descriptor_number und last_descriptor
    Aber wie weiß ich bitte, was wo steht? Vor allem: wo beginnt der Inhalt?


    Denn wenn ich mir das Beispiel ansehe, dann habe ich ab Byte 224 die Schauspieler, also die Länge (6), item_description_char = 5, danach Actor, dann Itemlänge (17), item_char = 5, Daniel Radclife und dann gehts weiter mit dem nächsten "Block), also wieder Länge (6), item_description_char = 5, Actor usw. usw. bis Byte 342.
    Somit sollte man annehmen, dass item_description_char = 5 und item_char = 5 bedeutet: Schauspieler.
    Aber nein, denn wenn ich mir Byte 344 ansehe, steht dort wieder 5. Aber hier beginnt ja der Inhalt.
    Also ist mir immer noch nicht klar, wie ich den Unterschied zwischen Schauspieler und Inhalt erkenne bzw. welche Sachen es noch gibt (ausser Schauspieler und Inhalt).
    Das verstehe ich leider nicht.


    edit:
    Ist es vielleicht so, dass alles, was nach Werte-Paaren kommt, dann der Inhalt ist?
    Und welche Werte-Paare ausser Schauspieler kann es bitte noch geben?

    Edited once, last by wernho ().

  • Ist es vielleicht so, dass alles, was nach Werte-Paaren kommt, dann der Inhalt ist?


    Ja, richtig. Genau so ist es. Die Werte-Paare sind optional.


    Und welche Werte-Paare ausser Schauspieler kann es bitte noch geben?

    Schau' dir mal die beiliegenden .eits an. Dort gibt es z.B. "Director" und "Role Player".
    Und nein, die habe ich nicht gebastelt :)


    Im ETSI Dokument ist auch von "Actor" nirgends die Rede. Es können beliebige Angaben dort gemacht werden.

    Files

    • Beispiele.zip

      (1.37 kB, downloaded 70 times, last: )

    Grüße
    ...jp

  • Super. Damit sollte ich alle Infos haben, die ich brauche.
    Vielen lieben Dank für Deine Bemühungen und die Zeit, die Du mir geschenkt hast.
    :thumbsup:

  • Nächsten Freitag geht's bis Ende Nov in den Urlaub :)


    Fragen zu edEIT werden in dieser Zeit wahrscheinlich nicht ganz so schnell beantwortet werden.
    Ich komme aber wieder, versprochen ;)

    Grüße
    ...jp

  • urlaub ist gestrichen ... für sowas haben wir keine zeit :P:D

    mfg


    OoZooN


    Support für OoZooN Images gibt es auf forum.oozoon.de , nicht hier!


    Two Beer or not two Beer, thats the Question


    Aktuelle Nachrichten rund um OoZooN-Images gibt es auf Twitter


  • Ich hat mehrere VU+ Receiver mit VTI Image und nehme hiermit auf. Danach bearbeite ich die Dateien mit TS-Doctor.


    Nach der Aufnahme kann ich die meisten eit Dateien mit dem edEIT ohne Warnung öffnen und editieren, nur nach dem ich die TS Datei mit dem TS-Doctor bearbeitet habe, wobei dieser auch anscheinen die EIT Datei verändert, bekomme ich beim öffnen mit dem edEIT angezeigte Fehlermeldung. Im Anhang ist die Datei vor dem öffenen mit dem edEIT und nach dem speichern.


    Was mich wundert die VU kann beide eit Dateien öffnen und anzeigen, nur die nach dem speichern schaut nicht mehr gut aus, da hier edEIT diese sehr stark ändert.


    Wo liegt das problem?


    Zusätzlich habe ich auch noch EIT Dateien angehängt bei der ich schon nach der Aufnahme von der VU diese Fehlermeldung bekomme.


    Grüße
    Tschak

  • Hallo Tschak,


    Dachte nicht, dass ich nach all der Zeit tatsächlich mir noch unbekannte Varianten von eits bekomme.
    Deine sind so ein Fall :)


    Der Grund, warum es nicht geklappt hat, ist, dass deine eits mehere Angaben im Content-Descriptor enthalten (edEIT kannte bisher nur die Variante mit einer Angabe).
    Das ist zwar Standardkonform, allerdings extrem selten. Es war in der Vergangenheit schon schwer eits mit Content-Descriptor überhaupt zu finden.


    Ich habe einen Bugfix gebaut und im ersten Thread angehängt.


    ABER:


    Es löst das Problem nur insofern, als dass nur die erste Angabe im Content-Descriptor ausgewertet und beim Speichern erhalten bleibt. Die weiteren Angaben in dem Descriptor gehen verloren.


    WARUM?


    Nun, edEIT so umzubauen, dass er mit beliebig vielen Angaben im Content-Descriptor (analog dem Component-Teil) umgehen kann, bedeutet erheblichen Aufwand (GUI Umbau, zusätzliche Masken für Eingabe/Editierung), den ich derzeit einfach nicht für gerechtfertig halte.
    Wie oben schon geschrieben, sind diese Descriptoren extrem selten, und mehrfach Angaben darin noch seltener. Zudem kenne ich nach wie vor keine Box-Software, die diese Angabe überhaupt nutzt / anzeigt.


    Ich hoffe, der Fix ist für dich trotzdem so OK.

    Grüße
    ...jp

  • Neue Version 1.6.1


    + Absturzmeldung als eigener Dialog mit Links
    + Coveranzeige
    + Bugfix: Änderungsflag bei CPD-Import fehlte
    + Bugfix: Leerer User-Wert bei Content Desc. machte Pobs bei Echtzeit-Größenermittlung
    + Bugfix: Mehrere Content Desc. => Es wird nur der erste Eintrag ausgewertet / übernommen (VU)

    Grüße
    ...jp

  • Neue Version 1.6.2


    + Fehlerumgehung für eits mit nur einem EED und fehlerhafter Blocknummer
    + Wandlung von "\n" zu Zeilenumbruch ( bei UTF-8 )


    Zum Hintergrund : IHAD

    Grüße
    ...jp

  • \\edit


    hat sich erledigt, ich hatte noch eine alte Version - in der aktuellen v1.6.2 ist der vermeintliche "bug" bereits gefixt

    Gruß Fred

    Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

  • Hallo, in der aktuellen Version ist ein Feld namens 'jpg' drin - wie ist dieses Feld verwendbar (eventuell mit einem Screenshot der Sendung?)


    danke Zweistein

  • Hi,


    war mal für AMS gedacht.


    AMS lädt auf Wunsch Cover für die Aufnahmen aus dem Inet und speichert sie im Movie-Ordner ab.

    Ist eine solche jpg vorhanden, dann zeigt sie edEIT an.


    Gedacht war mal, die Cover innerhalb von edEIT editierbar zu machen, weil AMS manchmal "daneben" langt und falsche Cover lädt/speichert.

    Nachdem aber keinerlei Feedback von den Benutzern kam - Funktion ist offensichtlich nicht gefragt - ist es bisher bei der reinen Anzeige geblieben.


    Bsp:


    Grüße
    ...jp