Neue Lizenz (getrennt aus anderem Thread)

  • wer trägt die Entwicklungskosten für E2?
    Was haben Marusys VÜ+, Clark Tech, XTrend und Konsorten zur Entwicklung beigetragen und allen zugänglich gemacht?
    Dir gefällt wohl auch die Produktepiraterie der Chinesen, alles wird billig kopiert, egal wer die Patente besitzt :wacko:
    Wahrscheinlich wirst du deine Meinung erst ändern, wenn durch solche Schmarotzer dein Arbeitsplatz weggefallen ist.

    Viele Grüße
    Jürgen


    "Kaum macht man es richtig, .... schon geht es!"

  • Ähm ein bisschen Schuld trägt die Community auch an dem derzeitigen Zustand. Als plötzlich auf den ganzen boxen von Marusys Enigma2 zu laufen began (egal ob jetzt mit oder ohne Dagoberts Enkel) hat ihnen das sicher auch Geld gekostet weil dadurch auch Ihre Kunden nicht mehr so motiviert waren für das Marusys OSD dessen Weiterentwicklung & patches brav zu löhnen.


    Das ich Marusys dann das entsprechende enigma2 know how selbst geholt hat und sogar eine Dummen fand der dafür bezahlt hat war dann die logische Folge.


    Das dies soweit ging das sie sogar die Treiber so gepatched haben das diese brav melden auf einer Dreambox zu sein damit gewisse Illegale Sachen sich wohlfühlen war dann schon gar seltsam anzusehen.


    Ich nehme mich da nicht aus indem ich auch meine Plugins durchaus zu Forschungszwecken auf diesen Boxen zum laufen gerbacht habe, wobei das für mich auch ein Test war wie gut der Support, die Fähigkeit der Entwickler und der Jungs von Marusys selbst die dahinter stehen war - und nein die haben nicht gut abgeschnitten.


    NUR die Deutschen sagten auch vor 30 Jahren das Japaner keine Kameras und keine Autos bauen können, und man in China maximal billige T-Shirts herstellen lassen kann.


    Insofern ist die derzeitige Entwicklung durchaus begrüßenswert wenn sie dazu führt das Deutsche Autos wieder an der Spitze stehen - und wir nicht zuschauen und Milliarden ausgeben müssen um bei den e-Autos nicht 5 Jahre zu spät am Markt zu sein, etc.


    Aber hier geht es ja gar nicht um Autos :-)


    LG
    gutemine

    Edited once, last by Lost in Translation ().

  • Jogi29
    ich glaube nicht das die Arbeitsplätze da durch gesichert werden in dem man sich abschottet und es eigentlich nur DMM Images gibt.
    Wenn selbst das ICVS eingestellt wird...
    @gutemine
    ein interessanter und guter Beitrag.Danke!

  • Es wird immer besser: Arbeitsplätze gefährdet durch nicht weiterentwicklung von icvs? Das ist ja gleich in (mindestens) zwei Punkten falsch:


    1. Die entwickler des icvs machen das alles in Ihrer Freizeit, da verdient keiner nen müden Euro mit der Arbeit für die Dreamboxen.
    2. Es mag Dir entgangen sein, aber seit wenigen Tagen gibt es ein neues icvs...


    Da friert es mich gerade, wenn mit solchen fadenscheinigen und auch noch falschen Aussagen Stimmung gemacht wird...

  • Da ist gar nichts fadenscheinig und deine "Interpretation" meiner Aussagen hat mich sprachlos gemacht.
    Es gibt ein neues ICVS aber auch hier sind die Veränderungen von DMM schon zu bemerken.

  • Hi,
    @komisch 
    Du nervst.
    Machst deinem Nickname alle Ehre.
    Bau dir selber ein Image nach deinem Belieben und hör auf andere zu nerven.
    Da hast du ja eh einiges zu tun :rolleyes:


    Lg
    loui

  • wie viele bezahlte Angestellte hat dein deiner Meinung nach das IHAD ??


    Ich habe diesbezüglich nichts geschrieben.Ihr müsst einfach mal den Zusammenhang kapieren in dem das geschrieben wurde.
    Der Bezug auf aufs IHAD bezieht sich auf die Offenheit/Patchbarkeit der Images und auf nichts anderem.
    loui26
    du musst meine Beiträge nicht lesen.


    Ich weiß das es hier sicherlich nicht gut angesehen ist wenn man Entscheidungen von DMM hinterfragt und kritisiert.

  • Hinterfragen und kritisieren ist überhaupt kein Problem. Nur hat bisher nicht ein einziger hier auch nur EIN vernünftiges Argument gebracht, das gegen die Entscheidung von dmm steht, ihr eigenes geistiges Eigentum zu schützen...


    Natürlich ist das ein schwerer Schnitt.
    Natürlich trifft es auch den ein oder anderen User, der im treuen glauben, das richtige für sich ( und vor allem für seinen Geldbeutel) zu tun, auf eine billige Kopie der Dreamboxen gesetzt hat.. Aber wenn ich z.b. Ein geklautes handy bei ebay ersteigere, dann wird es mir auch von der Polizei wieder weggenommen, wenn das rauskommt, auch wenn ich nicht wissen konnte, dass es geklaut war... Und ähnlich ist es nun mal mit Enigma2...


    Aber wenn man sich die Situation mal wirklich objektiv vor Augen führt, dann war das der einzig mögliche Schritt, um sicher zu gehen, dass es auch morgen noch Dreamboxen gibt.
    Und auch wenn das jetzt wieder keiner hören will: ohne dreamboxen keine Kopien von Dreamboxen, denn dann endet mit sofortiger Wirkung die Weiterentwicklung von Enigma2, und die anderen Boxen bleiben ohne eigene Entwicklungsteams auf dem aktuellen stand stehen, der zwar aktuell noch ok ist (auch wenn schon bedeutende Features der Konkurrenz fehlen, die aber ja angekündigt sind), aber ohne professionelle Weiterentwicklung bald so veraltet sein wird, dass man damit keinen Hund mehr hinter dem ofen hervorlocken kann... Dafür ist die Zeit zu schnellebig...

  • Neben den ganzen Massnahmen auf der Hardware- und Softwareseite (die sicher viel Kraft kosten), wollte ich mal fragen, ob DMM auch diesen Massnahme (siehe angehängtes Bild) bereits umgesetzt hat (Rubbelcode, Chinese Anit-Counterfeightasscociation). Dass bereits heute ein Label drauf ist, weiss ich von meiner DM800. Aber ist auf den neuesten Verpackungen schon was neueres?


    Mamba

  • Wenn ich diesen Thread nochmals hochholen darf.


    Ich habe hier gelesen, dass Enigma2 nicht unter der GPL Lizenz steht. Wie kann dies sein?


    Demnach müßte Enigma2 ein Programm oder eine Bibliothek im Userlevel des Linux-OS sein, welches nur unter Verwendung von aGPL Aufrufen das Linux-OS nutzt. Ist das so? Enigma2 dürfte also nicht im Kernel des Linux-Subsystems verwoben sein, da es ansonsten selber unter die GPL Lizenz von Linux fallen würde.


    Sehe ich das richtig? Oder liege ich hier falsch?

  • Enigma2 stand NIE unter der GPL, es stand schon immer unter einer eigenen Lizenz.

    Grüße,
    Olove

    "All we need to do ... is keep talking (Stephen Hawking)"


    Ich leiste KEINEN Support per PN/E-Mail, derartige Anfragen werden nicht beantwortet.
    I won't give support via PN/E-Mail and I won't answer such messages.

  • Und nur um das zu klären...
    Enigma2 läuft im Userspace und nicht im Kernelspace...
    Ich möchte aber doch darum bitten hier keine "eigentlich müssen doch aber alle Programme die unter linux laufen unter GPL stehen" Diskussion anzustiften.
    Das KANN garnicht zu einer sinnvollen Diskussion führen...

    mfg ,
    Reichi

  • Ja, diesen Satz habe ich nun schon öfters gelesen.


    Ich wollte ja nur mal den technischen Hintergrund im Linux-Subsystem und dessen GPL erfragen.


    Im Prinzip stelle ich mir das System nun folgendermaßen vor:


    - Linux-OS (GLPv2)
    - DMM HardwareTreiber (gezungenermaßen auch unter der GLPv2 Lizenz von Linux) mit Schnittstellen zur Enigma hin (evtl. zu einer Linux Open Video API umgesetzt)
    - Enigma1 oder Enigma2 als Userlevel-Applikation, welche nur aGPL-Funktionen des Linuxsystems nutzt und deswegen nicht unter der GLP von Linux steht


    Ist das korrekt?


    PS: Reichi, Du warst schneller. Hab Dank für die Auskunft, ich weiß um die GPL Lizenzen rund um OpenSource einigermaßen Bescheid. Mit Deiner Antwort ist mir eigentlich alles klar. Hab Dank!






    Die Sache ist nur die: wie löst DMM in Zukunft das Versprechen, dass eine private Nutzung von Enigma2 weiterhin uneingeschränkt ermöglicht werden soll?


    Quote


    Mit der Einführung der DM7020 HD wird auch die neue Lizenz zur Nutzung von Enigma2 wirksam. Die private Nutzung ist nach wie vor weiterhin uneingeschränkt möglich und ausdrücklich im Sinne von Dream Multimedia. Als Rechteinhaber von Enigma2 schränkt Dream aber die kommerzielle Nutzung durch Marktwettbewerber ab sofort deutlich ein.

    oder ist es in diesem Sinne gar kein Versprechen von DMM?


    Ich vermute mal:
    Das ist möglicherweise nur eine juristisch korrekte Formulierung und hat nichts mit OpenCode oder ClosedCode zu tun? Enigma2 ist somit ab sofort ClosedCode? Die rein private Nutzung schließt nicht die Verfügbarkeit von Enigma2-Quellcode mit ein?


    Dementsprechend wäre es auch das Ende von bestimmten Enigma2-veränderten Images... Nur Images, welche auf das unveränderte kompilierte Version von Enigma2 aufsetzen und auf PlugIn-Basis Erweiterungen liefern (z.Bsp. Newnigma2), haben demnach keine Probleme in Zukunft, können und werden mit aktuellen DMM-Enigma2 Versionen weitergeführt werden?

    Edited 7 times, last by Gotsche ().