Denon AVR Preset Codes

  • Moin,


    mein erste Frage an die Fachleute hier.


    Einige Fernbedienungen von Denon AVR's lassen sich "programmieren". Dazu gibt es eine umfangreiche Liste von Preset Codes. Diese liest man hinter den entsprechenden Namen der Unternehmen... z.B. Technisat.


    Eine Dreambox, VU+ oder ein Octagon taucht in der Liste nicht auf. Von den gefühlt 100 Einträgen kenne ich vielleicht 3-5. Sind so Namen wie Panasat, Tirax, Zehnder so viel bekannter als die Enigma2 Geräte ( wie zuvor erwähnt)?


    Kennt dann vielleicht jemand ein Unternehmen dessen Code ich vielleicht als generischen Code für Enigma2 Boxen verwenden könnte.

    Oder hat Denon vielleicht keine Kenntnis von Dreambox, Octagon usw. ...


    Ich will es nur verstehen:/


    Danke für Hinweise


    Mischugo

  • Falsche Fragestellung. 8) Dreamboxen gibt es mittlerweile mit drei Variationen von Fernbedienbarkeiten.


    • Ältere Dreamboxen wie die 600, 800 und 8000 nutzen das TWIRP (two way infrared remote protocol) IR Protokoll
    • Ab der 7020HD wurde das an Philips angelehnte RC-10 IR Protokoll eingeführt
    • Ab der One (und auch mit den Aufrüstsets für die 9x0) kommt BLE dazu (vereinfacht: "Bluetooth")


    Um es noch ein wenig komplexer zu gestalten: Alle RC10-fähigen Dreamboxen können (eingeschränkt) auch noch TWIRP als Fallback. Von der Nutzung von TWIRP rate ich allerdings ab, weil die Implementierung ziemlich unglücklich verlaufen ist und eine hohe Fehleranfälligkeit aufweist gegenüber RC10.


    Kurzfassung: Kann die Dreambox RC10, dann nutze es auch. Wichtig bspw. für Leute, die sich programmierbare Fernbedienungen zulegen.


    Und damit kommen wir auch zu deiner Frage. Bei den Knochen von Denon, Philips, Sony und Co taucht eine Dreambox in der alphabetischen Auflistung als "Dream Multimedia" unter den STB auf. Das sind zu 100% aber die TWIRP Codes, weil deren Datenbanken seit Jahren ziemlich ungepflegt sind. Schon aus diesem Grunde würde ich vom Vorhaben, die AVR Fernbedienung "für alles" zu verwenden, abraten.


    Bei einigermaßen aktuellen Denons kannst du unter "Video" die HDMI-Steuerung aktivieren und dann hoffen, das im HDMI-CEC Mimikri sich auch die Dreambox mit der entsprechenden Fernbedienung steuern lässt (sofern du die Fernbedienungsübernahme auf den anderen Geräten ebenfalls aktiviert hast).

  • Na erst mal vielen Dank für die vielen Informationen.
    "Falsche Fragestellung" versteheich jetzt nicht ganz, aber egal.
    Ich kann und will auch gar nicht alles mit der FB von Denon steuern. Aber neben der Lautsärke auch die Programme anwählen zu können, wäre schon ausreichend

    Remote Control Preset Codes

    Ich hatte ja schon einige Versuche getätigt ... aber "Dream" taucht in der Liste überhaupt nicht auf. Deshalb ja meine "Frage" nach der Bedeutungslosigkeit dieser Unternehmen (Dreambox, Octagon etc...) bei Denon, während andere Exoten aufgelistet sind.
    Ich wollte mich vor allem darum drücken, alle Codes einmal auzuprobieren. Vielleicht fliegt mir der "Knochen" am Ende noch um die Ohren..

    Cheers und danke nochmals

  • Die RC10 Codes von DP werden meines Wissens nicht von anderen Geräteherstellern verwendet, so das du keine "Alternativen" finden wirst.


    Die zielführendere Lösung wäre CEC, indem du bei deiner Dreambox -> Menü -> Geräte -> HDMI-CEC -> "Fernsteuerung via CEC erlauben" ...einschaltest. Damit erlaubst du, das du die Dreambox über die Fernbedienung des TV-Gerätes cia CEC bedienen kannst.



    Das funktioniert bspw. mit meinem Sony-TV (rechte Fernbedienung). Einigermaßen aktuelle Denonfernbedienungen (für den AVR) hingegen haben gar keine Zifferntasten mehr (linke Fernbedienung).