Posts by Nordberg

    Hallo.


    Auch hier wieder alles ok.


    Antwort von zuschauer@ard-digital.de:

    "Sehr geehrter Herr xxxxxx,


    vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an unseren Programmen.

    Inzwischen konnte der Fehler von der ARD verifiziert und behoben werden. Damit sollte der Teletext wieder korrekt wiedergegeben werden.

    Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Informationen helfen konnten. Für weitere Hinweise und Fragen zu ARD Digital erreichen Sie uns auch von Montag bis Freitag zwischen 09:00 und 21:00 Uhr unter der Telefonnummer (0331) 58 56 96 06.


    Freundliche Grüße..."


    Servus.


    Ich hänge mich mal hier mit dran.

    Hab das gleiche Problem seit ein paar Tagen auf meinen drei 820HD (2.2).

    Die Sender, die mit auf dem Transponder liegen (SWR HD, Arte HD) funktionieren. Auch "Das Erste SD" funktioniert.

    Auch alle anderen Sender machen keine Probleme.


    Habe schon mit den vermeintlich Verantwortlichen bei ARD getextet. Hier der Verlauf:

    1. Anfrage an info@ard-text.de 13.01.2022:

    "Hallo.

    Gibt es bei euch im Moment Probleme mit dem Teletext?

    Bekomme über Astra 19,2 nur eine leere schwarze Wand."

    Antwort von info@ard-text.de:

    "Sehr geehrter Herr xxxxx,

    danke für Ihre Nachricht. Uns sind bisher keine Ausfälle bekannt.

    Vielleicht kann der technische Zuschauerservice weiterhelfen?

    Sie erreichen ihn über folgende Weg:

    ARD Digital - Digitales Fernsehen der ARD - Digitalfernsehen - Digital TV

    wenn Sie anrufen wollen.


    ARD Digital - Digitales Fernsehen der ARD - Digitalfernsehen - Digital TV

    Für Email-Kontakt.


    Die Startseite lautet www.ard-digital.de


    Wir haben von einigen Zuschauern Hinweise bekommen, dass es möglicherweise an den Receivern liegt.

    Welches Fabrikat verwenden Sie?


    2. Meine Antwort an info@ard-text.de:

    "Hallo.

    Ich benutze drei baugleiche, auf Linux-Basis gestrickte, Geräte der Marke "Dream Multimedia DM820 HD".

    Zwei von den Receivern hängen an einer Sat-Schüssel mit Twin-LNB. Die dritte Box hängt an einer anderen Sat-Schüssel mit anderem Twin-LNB.

    Alle drei Boxen haben den exakt gleichen Software-Stand und sind in ein Heimnetzwerk mit anderen Komponenten integriert.

    Der Teletext wird über ein PlugIn eingespielt. Das Deinstallieren und Neuinstallieren des PlugIns hat nicht geholfen.

    Was den TV-Empfang angeht, arbeiten die drei Boxen unabhängig voneinander.


    Das Seltsame ist, dass es nur den Teletext von "Das Erste HD" betrifft. Und das auf allen drei Boxen.

    Bei allen anderen Sendern (ÖR (incl. "Das Erste SD") & Private) funktioniert alles wie es soll.


    Mittlerweile habe ich auch von Nachbarn erfahren, das es dort keine Probleme gibt.

    Also scheint der Fehler bei mir zu liegen. Ich kann mir allerdings nicht erklären, wie das auf drei baugleichen Geräten, die unabhängig voneinander an verschiedenen Sat-Schüsseln/LNB's hängen, zu so einer Fehlfunktion kommt."


    Antwort von info@ard-text.de:

    "Lieber Herr xxxxx,

    wir können Ihnen leider nicht weiterhelfen.

    Ich habe Ihre Mail an den technischen Zuschauerservice weitergeleitet.


    Vielleicht möchten Sie auch selber dort anrufen/schreiben?

    ARD Digital - Digitales Fernsehen der ARD - Digitalfernsehen - Digital TV

    Eine telefonische Hotline zu inhaltlichen Fragen zu ARD Digital allgemein, den verschiedenen Empfangswegen der TV-Programme sowie zu HDTV oder zum Standard HbbTV erreichen Sie von Montag bis Freitag in der Zeit von 9.00 - 21.00 Uhr unter

    0331-585 696 06

    (nicht an gesetzlichen Feiertagen).

    Sie können sich mit technischen Anfragen gern an ARD Digital wenden. Damit wir Ihnen so schnell wie möglich eine Lösung anbieten können, ist es hilfreich, wenn Ihre Angaben so genau wie möglich sind. Bitte beschreiben Sie uns, über welchen Empfangsweg Sie das Fernsehsignal erhalten, die Empfangsgeräte und Gerätehersteller, ggf. die Software-Version sowie (bei zeitlich beschränkten Störungen) Datum und Uhrzeit, wann das Problem auftrat.


    Ich hoffe, dass das Problem bald gelöst wird bzw. die Ursache gefunden wird."


    3. Anfrage an zuschauer@ard-digital.de:

    "Hallo.

    Gibt es bei euch im Moment Probleme mit dem Teletext?
    Bekomme auf "Das Erste HD" über Astra 19,2 nur eine leere schwarze Wand, auf drei im Haus verteilten Receivern. Einer dieser Receiver hängt an einer anderen Sat-Schüssel - ist also Empfangstechnisch unabhängig von den anderen beiden Receivern.


    Antwort von zuschauer@ard-digital.de:

    "Sehr geehrter Herr xxxxxx,

    vielen Dank für Ihre Mail und Ihr Interesse an den Programmen der ARD.

    Wir bedauern, dass Sie momentan den Videotext nicht zu Ihrer Zufriedenheit empfangen können. Das von Ihnen geschilderte Szenario ließ sich auf unseren Referenzgeräten so nicht reproduzieren. Wir können Ihnen versichern, dass momentan alle ARD-Programme über Satellit fehlerfrei verbreitet werden.

    Es gibt verschiedene Ansätze der Fehlerbehebung in einem solchen Fall. Um die Ursachen ein wenig eingrenzen zu können, bitten wir Sie zunächst einmal Ihr Empfangsgerät für wenige Minuten physisch vom Stromnetz (Netzstecker ziehen) zu trennen, damit sich interne Speicher leeren können und sich das Gerät wieder resetten kann. Es kommt manchmal vor, dass sich die Geräte beim dekodieren 'verschlucken'. Nach Wiederinbetriebnahme überprüfen Sie bitte, ob das Problem weiterhin besteht.


    Gern möchten wir Ihnen detailliert weiterhelfen, benötigen dafür aber noch einige weitere Informationen:

    - welche Empfangsgeräte nutzen Sie (Receiver/TV, Hersteller, Modell, Firmwareversion)?

    - ist die Software auf dem neuesten Stand oder evtl. ein Softwareupdate notwendig bzw. wurde kürzlich die Software aktualisiert?

    - wie ist Ihre Empfangsanlage (TV, Receiver, Router, externe Soundanlage/Soundbar, Multischalter, Verbindungen über welche Kabelart [Scart, Cinch, Optisch, HDMI, ...]) genau aufgebaut?

    - welche ARD-Programme sind genau betroffen? (bitte auch auf HD- bzw. SD-Qualität achten)?

    - bei welchen ARD-Programmen funktioniert der Videotext?

    - gibt es eine Fehlermeldung? Wenn ja, wie lautet diese?


    Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Informationen helfen konnten. Für weitere Hinweise und Fragen zu ARD Digital erreichen Sie uns auch telefonisch."


    4. Antwort an zuschauer@ard-digital.de:

    siehe Punkt 2.


    Antwort von zuschauer@ard-digital.de steht aus.

    @m0rphU


    Es war bisher nicht nötig mit Positionsangaben zu arbeiten. Meine .srt sind alle im "normalen" Format.
    Soll heißen:


    2
    00:00:59,560 --> 00:01:05,201
    XXX Text XXX


    etc..


    Und wie die 800se darauf reagieren würde, weiß ich auch nicht. Die greift nämlich über die VideoDB auf die gleiche Video-Source zu, wie die 820.
    Nur hab' ich das bei der 800se über die skin.xml geregelt.


    Soo... nach dem Testen mit verschiedenen Parametern/Befehlen zu Positionsangaben und Darstellung:
    Die 820 und die 800se ignorieren Positionsangaben nach diesem Muster -> "X1:100 X2:600 Y1:050 Y2:100" / oder Diesem "{\pos(250,270)}" völlig.
    Die 820 reagiert und zeigt "Italic", "Bold", aber keine anderen Farben.
    Die 800se reagiert auf nix, außer auf die Änderungen in der skin.xml.


    Aber totzdem bleibt das Ganze nicht Zielführend und die Situation an sich, nicht mehr eingreifen zu können, ist nicht wirklich befriedigend.
    Für mich persönlich kommt nur eine Lösung in Frage die auf beiden Boxen funktioniert, ohne dass ich alle meine Filme mit .srt-UT ändern muss.
    Wenns sich da nix ändern lässt, dann muss ich halt damit leben.

    Moin und frohes Neues..


    Betroffene Box: DM820HD


    Um das mal wieder aufzunehmen hier.
    Kann man nicht irgendwo noch eine Option einbauen, dass man .srt-UT benutzerdefiniert positionieren und vllt. sogar farblich verändern kann?
    Am besten wäre wohl sogar die Option, zwischen der alten und der neuen GST-Version wählen zu können, damit man über die skin.xml wieder was machen kann.


    Warum?
    Fast meine komplette Filmsammlung besteht aus x264-MKV's (HD und/oder SD) (mit einigen Ausnahmen, die als .avi vorliegen), mit gecropten WS-Filmen und .srt-UT.
    Und nur weil der neue GST auch PGS und VOB-Subs darstellen kann, ergänze ich nicht meine komplette Sammlung um die entsprechenden Subs. Denn eigentlich kenne ich das so aus verschiedenen Computer-Bereichen, dass neue Hard-/Software auch weitestgehend abwärtskompatibel ist.


    Wenn ich das als Laie jetzt so richtig verstanden habe, rendert der neue GST die Subs ja als Grafik in das Video.
    Allerdings kommt es dabei leider ab und an vor, dass deutsche BD's schon mit gerenderten englischen Subs daher kommen. Wenn ich dann noch die deutschen forced .srt-Subs aktiviere, überblenden sich beide und es ist vom Text nichts mehr zu erkennen (sieh Bild). Das ist natürlich nicht so der Bringer.


    Schön wärs halt, wenn ich sagen könnte: "Schieb' den Kram fünf cm nach unten, damit ich wieder was lesen kann".
    Beim alten GST (z.B. bei der 800se mit OE2.0) konnte man über die skin.xml wunderbar die Subs auch raus aus dem gecropten Bereich schieben - also dorthin, wo die schwarzen Balken sind.


    Bei meinem Panasonic BR-Player übrigens funktioniert die Darstellung der Subs von Haus aus wunderbar - auch in den Bereich ausserhalb des Crops. -> siehe Bild


    Ich finde die jetzige Lösung als äußerst unbefriedigend.


    Hier noch die Screens vom VLC-Player in Windows der das auch nicht gescheit hinbekommt (Bild 1: Crop; Bild 2: Full):

    Hallo.


    Ich weiß, Thema ist schon älter, aber leider immer noch aktuell.
    Habe gestern leider feststellen müssen, daß es immer noch nicht klappt mit den "forced-flagged"-SRTs in einem MKV-Container.
    Angezeigt werden die Untertitel ja wunderbar. Aber leider erst dann, wenn ich sie händisch aktiviere, obwohl der "forced-flag" beim muxen gesetzt ist.


    Wird da evtl. noch dran gearbeitet, oder müssen wir die Hoffnung auf eine Lösung begraben?


    Kann der DVD Player der Dream mit den ISOs etwas anfangen?


    Nein.
    Audio CD geht nicht als ISO. Nur BIN, IMG, oder WAV.


    Die BIN und die WAV erkennt er gar nicht, und bei der IMG verabschiedet sich die Box mit einem Greeny.
    Über den Dateibrowser kann ich:
    - die BIN abspielen. Aber nur mit Downmix=AN - ergibt natürlich nur Stereo. Bei Downmix=AUS wird die BIN nicht angespielt und die Zeitleiste gibt wirre Zeiten aus.
    - die IMG nicht abspielen. Format vermutlich nicht bekannt, da ein "?" vor der Datei steht.
    - die WAV nur zur Gemini-Jukebox schicken. Aber die Wiedergabe startet nicht und die Meldung "Your gstreamer installation is missing a plugin" poppt auf.

    WilliamG


    Danke für die Links.
    Aber das wird mir einfach zu viel rumgebastel.


    Ich möchte die Teile auf meine Platte legen. Entweder einzelne Tracks als WAV oder komplette CDs als ISO, und dann mit der Box abspielen. Wenn die Box dahingehend nicht "gepimpt" werden kann, dann muss ich wohl oder übel damit leben.
    Dachte nicht, daß es so ein Drama ist, da mein Panasonic BR-Player damit überhaupt keine Probleme hat. Ist halt nur blöd immer mit nur einer CD arbeiten zu können.


    Naja.. vllt tut sich ja noch was in der Richtung. Die Hoffnung stirbt zuletzt..


    Ich würde mal mit EAC rippen, mit einem Wave Editor den WAV Header entfernen und die Endung der Datei auf .dts ändern.
    Dann mit mkvmerge in einen Matroska Video Container muxen.


    Das hört sich nach nem Plan an.
    EAC verwende ich bereits.
    Mit welchem WAVE-Editor kann ich den Header entfernen? Meintest Du evtl einen Hex-Editor?

    hmm also gut, dann kannst du auf jeden fall schonmal dreamdts runterwerfen. das wird nämlich ausschließlich dann als krücke benötigt, wenn du dts in stereo runtermischen musst weil es der tv/verstärker nicht unterstützt.


    Da ich nicht Alleinherrscher hier zu Hause bin, steht bei mir der Downmix standardmäßig auf "AN". Frauchen schaut auch mal Filme nur am TV - ohne AVR.


    Quote

    aber eigentlich sollte das dann hinhauen. was mich wundert ist, dass dein mediainfo 16-bit codierung für die audiospur der wav anzeigt.


    Weil es nach Defintion & technisch gesehen eine Audio-CD ist. 44,1kHz; 16-Bit. -> http://de.wikipedia.org/wiki/DTS-CD


    Quote

    hast du evtl. die möglichkeit mir mal sowas hochzuladen irgendwo?


    Skype? Ein 5 minuten-Track hat knappe 50MB.