WLAN Dreambox one

  • Hallo,

    bin ein stolzer Besitzer der Dreambox one und schon ein Problem.

    Bei dem Versuch der Aktivierung des WLAn wird mein Heimnetz erkannt, nach Eingabe des Kennwortes bleibt
    es weiterhin auf idle. Ich kann keine IP eingeben da nach Eingabe es immer wieder zurückspring ohne Änderung.

    Und dann kommen immer Meldungen zulaneg keine Eingabe Passwort falsch.


    Ich verzweifle - kann mir jemand bitte helfen ?


    Gruss

    olmuk

  • in der Konsole:


    systemctl stop avahi-daemon.service

    systemctl disable avahi-daemon.service


    wenn das nicht klappt, auch noch den socket deaktiveren, den musste ich auf der dm7080hd stoppen/deaktivieren damit das WLAN funktionierte


    systemctl stop avahi-daemon.socket

    systemctl disable avahi-daemon.socket


    Wenn das WLAN dennoch nicht klappt, kannst du es auch wieder starten/enablen


    systemctl start avahi-daemon.socket

    systemctl start avahi-daemon.service

    systemctl enable avahi-daemon.socket

    systemctl enable avahi-daemon.service

  • In jedem Fall würde ich die Box temporär per LAN Kabel einbinden und erstmal updaten. Oder per USB Stick ein aktuelles image flashen, aber LAN dürfte schneller und unkomplizierte gehen.

  • Das update per LAN hab ich gemacht, keine Änderung.

    Gibt es ein tutorial über die dreambox - die Fülle der Infos erschlägt mich.

    Wo finde ich die Konsole?

  • Mit "Konsole" meinte ich mit z.B. putty.exe per Telnet oder SSH auf die Box verbinden - dazu muss allerdings eine Netzwerkverbindung zur Box bestehen (über LAN).

    Alternativ kann mich sich auch seriell über USB (über den Service USB Port) mit einem Hyperterminal (z.B. putty.exe) ohne Netzwerk auf die Box verbinden und die Commands absenden.



    Im aktuellen Image fällt mir sonst keine Möglichkeit ein, den avahi daemon über die GUI zu beenden, wobei nicht mal sicher ist, ob das das Problem löst. Auf meiner Box hatte es damals geholfen - bei sehr ähnlicher Problembeschreibung.



    Aber in dem Fall wäre wohl eine temporäre LAN Verbindung die bessere Wahl - oder gleich eine WLAN/LAN Bridge verwenden, dann fallen Treiber- und sonstige Probleme mit USB WLAN unter den Tisch.