Dreambox 7080HD defekt? Help

  • Hi.

    So wie es aussieht ist meine, leider gerade mal 5 Jahre alte, DM 7080 defekt/tot. ;(


    Ihad


    Das erste Mal das mir ne Dream kaputt geht. Alle anderen funktinieren immer noch


    Hat man noch ne Chance die Box zu reparieren oder gibt es keine Ersatzteile mehr dafür (Frage u.a. an die Devs)?


    Oder hat z.B. gm ne Möglichkeit entdeckt/gefunden die 7080 komplett von SD zu booten?


    Gruß c_town

    Samsung - UE55 ES 8090
    Fritz!Box 7490 + Synology DS214play
    DM920 FBC-S2X+Triple + DM525 combo <-- 28E;23E;19E;13E;KD

    Edited once, last by c_town ().

  • Jetzt ist es ein bisschen spät für solche Fragen. Dumbo für DreamOS unterstützt zwar die 7080, aber dazu muss sie noch funktionieren.


    Und was Fred schreibt ist nur teilweise richtig, natürlich kann man die Kernel commandline anpassen um direkt immer das rootfs von SD Karte zu booten und die 7080 hat zwei Kernel partitionen wo aber wenigstens noch eine leben muss.


    Dumbo macht nämlich genau das ...

    Bad mood, bad manners, bad Plugins, you have been warned :whistling:

  • ich hab' nur geschrieben, dass ich es nicht kann bzw. nicht geschafft habe ;)


    aus dem BIOS von USB oder SD booten klappt ja, nur unpraktisch, wenn man bei jedem reboot seriell ins BIOS muss wenn man die command line nicht verbiegen kann


    \\edit

    aber @c-town kann kann ja mal das rootfs aus dem image.tar.xz auf eine USB oder SD ext4 Partition bzw. auf die data Partiton entpacken, seriell ins BIOS verbinden und dann aus der BIOS Console die Box mit angepasstem kernel command booten, dann weiß er wenigstens, ob die boot bzw. data Partition noch lebt bzw. ob die Box mit dem rootfs auf USB oder SD noch bootet

    Gruß Fred

    Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

    Edited 2 times, last by Fred Bogus Trumper ().

  • Wenn du mir sagst wie dann gerne 😉

    Samsung - UE55 ES 8090
    Fritz!Box 7490 + Synology DS214play
    DM920 FBC-S2X+Triple + DM525 combo <-- 28E;23E;19E;13E;KD

  • Bootet die Box noch in den rescue-mode und kannst du dich per ssh oder telnet auf die Box verbinden?


    Wenn ja, dann versuch mal die data Partition zu mounten, nachdem du dich per ssh/telnet auf die Box verbunden hast.

    mkdir /data

    mount /dev/mmcblk0p2 /data

    df -h

    blkid /dev/mmcblk0p2


    und poste die Ausgaben

    dann schau mal, was ein Filesystemcheck ohne repair von /dev/mmcblk0p2 sagt


    cd

    umount /dev/mmcblk0p2

    fsck.ext4 -n /dev/mmcblk0p2


    sollte so aussehen

    Code
    1. root@dm7080:~# fsck.ext4 -n /dev/mmcblk0p2
    2. e2fsck 1.43-WIP (18-May-2015)
    3. dreambox-data: clean, 18/176352 files, 78278/704256 blocks
    4. root@dm7080:~#


    wenn das klappt, könntest du dir ein image.tar.xz nach /tmp saugen und auf die /data Partiion entpacken

    aber eins nach dem anderen


    Welches Images ist/war auf der Box installiert?



    \\edit

    ach ja, sind ausser den Ordnern .recovery und lost+found noch irgendwelche anderen daten in /data


    wenn /data nicht gemountet ist, nochmal mounten

    mount /dev/mmcblk0p2 /data

    ls -al /data

    Gruß Fred

    Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

    Edited 3 times, last by Fred Bogus Trumper ().

  • Ich konnte in den rescue-mode reinkommen und mich via telnet verbinden. Den Rest probiere ich ab nächste Woche Sonntag. Bin jetzt eine Woche außer Haus. Melde mich dann mit den Ergebnissen.

    Schon mal danke im Voraus

    Samsung - UE55 ES 8090
    Fritz!Box 7490 + Synology DS214play
    DM920 FBC-S2X+Triple + DM525 combo <-- 28E;23E;19E;13E;KD

  • Jetzt ist es ein bisschen spät für solche Fragen. Dumbo für DreamOS unterstützt zwar die 7080, aber dazu muss sie noch funktionieren.

    Ich hab' mir mal Dumbo für DreamOS mipsel mal genauer angesehen


    Was du im Plugin machst müsste doch manuell in der Konsole ausgeführt auch im gebooteten rescue-loader funktionieren - oder fehlt da etwas im rescue loader? Das flash-kernel script ist zumindest vorhanden


    Bin die plugin.py aber nur kurz überflogen - also nicht wieder gleich überreagieren ;)

    Gruß Fred

    Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

    Edited once, last by Fred Bogus Trumper ().

  • So, ich hab' ein wenig rumgespielt und beantworte die Frage mal selbst: ja, man kann das "Dumboprinzip" ohne plugin im gebooteten rescue-loader manuell in der Konsole einrichten.


    im rescue mode die kernel partitionen mit abgeänderter commandline neu geschrieben und die Box mit dem rootfs von SD, USB und der data Partition dauerhaft gebootet



    c_town

    wenn eine kernelpartition deiner dm7080 noch lebt könnte man deiner Box im rescue-loader wieder Leben einhauchen, mit dem rootfs von wo auch immer (/data, USB, SD)



    gutemine

    danke für den Hinweis - dumbo für DreamOS hatte ich mir nie angesehen, ich bin erst mit der dm900 ins OE2.5 Zeitalter gestartet ....

    Gruß Fred

    Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

  • Schön wenn du es 'entdeckt' hast. Ich würde aber trotzdem zuerst mal im Rescue Loader den Befehl benutzen um auf 2GB root Partition zu switchen und dann zu versuchen damit zu flashen, weil letztendlich wird dabei dann fürs normale rootfs trotzdem 1GB von der originalen data Partition geborgt, was ausreichen sollte auch einen ganzen kaputten Flash baustein zu ersetzen, sofern die Treiber das richtig markieren beim Formatieren.


    Insofern kann es sein das es sich auch einfacher 'reparieren' lässt, letztendlich kann man sogar so Partitionieren das die Partition von /data als rootfs Partition verwendet wird, dann lässt sich die box sogar ganz normal flashen.


    Was du da probiert ist übrigens was das Dark Shadow Plugin macht, also rootfs in /data ... aber das kennst du ja auch nicht :P

    Bad mood, bad manners, bad Plugins, you have been warned :whistling:

    Edited 2 times, last by gutemine ().

  • d.h. auf die boot-source auf B switchen und dann flashen und es bleibten 1.7GB für /data wenn alles gut geht?


    Was das Dark Shadow Plugin betrifft kenne ich es auch nur dem Namen nach, hab die OE2.0 Boxen immer nativ von USB FAT/ext4 gebootet :)


    mal lesen ...

    Gruß Fred

    Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

  • die 2gb Partition gebe ich in der commdline mit, wenn ich den kernel abgeändert flashe, dass kann ich ja auch nach boot-soruce A machen, dass ist mir schon klar

    Ich hab' nicht ganz verstanden, was du mit dem flashen nach dem switchen meinst:


    Ich würde aber trotzdem zuerst mal im Rescue Loader den Befehl benutzen um auf 2GB root Partition zu switchen und dann zu versuchen damit zu flashen, weil letztendlich wird dabei dann fürs normale rootfs trotzdem 1GB von der originalen data Partition geborgt, was ausreichen sollte auch einen ganzen kaputten Flash baustein zu ersetzen, sofern die Treiber das richtig markieren beim Formatieren.

    Gruß Fred

    Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

  • Man kann die root Partition auch mit dem Rescue Loader von 1 auf 2 GB vergrößern (siehe dazu den Mr. Big Flash Thread im OoZiooN Board) und da diese dann auch neu formatiert wird kann es durchaus sein das dabei schlechte Blocks auf der internen eMMC gefunden und als nicht mehr zu benutzen markiert werden wodurch das root filesystem dann evt wieder sauber ist, womit dann auch kein anderer Kernel oder eine andere Kernel command line nötig sind um die Box zu flashen oder zu booten.

    Bad mood, bad manners, bad Plugins, you have been warned :whistling:

  • Ach so hast du das gemeint - alles klar. Das wäre einen Versuch wert.

    Von USB oder SD booten kann er ja immer noch, wenn das nicht klappen sollte solange eine Bootpartition noch lebt.

    Gruß Fred

    Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

  • Hi.

    Habe es probiert. Leider lässt sich data nicht mounten. Jedenfalls kommt eine Fehlermeldung. Habe die anderen Eingaben auch getätigt.

    Ausgaben siehe Anhang.

    Files

    • test.log

      (2.27 kB, downloaded 26 times, last: )

    Samsung - UE55 ES 8090
    Fritz!Box 7490 + Synology DS214play
    DM920 FBC-S2X+Triple + DM525 combo <-- 28E;23E;19E;13E;KD