Posts by Farel

    Bezüglich des Phänomens, dass du bisher nur "einige" Sender empfangen konntest:
    Das könnte auch am Weg bis zum Receiver liegen (Dose, Koaxkabel) liegen - als Suchlauf empfehle ich manuell, 346 Mhz, QAM256, Symbolrate 6900 mit aktiver Netzwerksuche - durch die NIT sollten die für TV aktiven Frequenzen schnell und komplett gescanned werden.


    Frequenzübersicht Unitymedia BW

    Das Tunermodul DVB-C/T hat keine interne Brücke - es muss daher an jedem der zwei Eingänge ein separates Kabel angeschlossen werden (z.B. über ein T-Stück als Brücke), wenn beide Tuner parallel genutzt werden sollen.


    Außerdem sollte in der Tunerkonfiguration der nicht versorgte Eingang 2 für C+T deaktiviert werden.

    Beim Einlesen am Windows10-PCs mittels UPnP Client (z.B. Kodi, VLC) habe ich keine Option gefunden, die Aufnahmen der DM920 in einer Ordnerstruktur darzustellen - kann ich das irgendwie anpassen oder ist das systembedingt?


    Auf der DM920 sind Mediaserver (Video, Audio, Live TV/Radio teilen auf "Ja") und -renderer aktiviert.


    'VLC for Mobile' kann den betreffenden Sender über den Menüpunkt "Netzwerk-Stream" abspielen, hierzu muss aber auf einem iPhone (und wahrscheinlich auch iPad) die entsprechende URL manuell in die Zwischenablage kopiert werden. Ein Radio-Livestream dagegen kann direkt aus Safari gestartet werden.


    Irgendwie mag IOS die Art des m3u-Links nicht.


    Beispiel:

    Streaming von DM920
    http://<URL DM920>/web/stream.m3u?ref=1%3A0%3A19%3A283D%3A3FB%3A1%3AC00000%3A0%3A0%3A0%3A
    --> Nicht OK


    Livestream Radio
    http://www.radioberlin.de/live.m3u
    --> OK

    Bei mir war nach dem Kopieren der Dateien kein entsprechendener Eintrag bei den Erweiterungen bzw. an anderer Stelle zu entdecken - standardmäßig sollten die Rechte 755 (Ordner) und 644 (Datei) doch ausreichen, oder?


    Das ursprüngliche Statement, dass der Menüpunkt wieder zurückkommt, war vom Februar (Klick) - eventuell wird es ja noch in 2018 umgesetzt. ;)

    War es früher nicht so, dass bei der Option "Neue Suche" das folgende Eingabefeld leer war?


    Aktuell ist dieses Eingabefeld mit dem aktuell laufenden Event des aktiven Senders bzw. der für die Suche zuletzt genutzten Sendung vorbefüllt.

    Besteht die Möglichkeit, in EPG Search Suchaufträge (mit Kriterien analog zu AutoTimer) zu implementieren und dann die Ergebnisse wie gewohnt anzuzeigen? Die Suchaufträge könnten dann unter "Verlauf" optional angezeigt und später wieder aufgerufen werden.


    So bestünde dann z.B. die Möglichkeit, gezielt auf die Sendungsinformationen einer täglich ausgestrahlten Sendung X auf Sender Y in Zeitslot Z zu filtern.

    Am Markt gibt es ja nun mal kein aktuelles UHD-Pendant zur DM8000, daher ist daher finde ich deine Bemerkung schon ein wenig arrogant.


    Dass die Anbindung per LAN grundsätzlich die erste Wahl sein sollte, stelle ich nicht in Abrede.

    4K brauche ich nicht und FBC auch nicht, DVB-S2 Dual reicht. Da sind doch sicherlich zwei Anschlüsse (ich habe zwei Sat-Leitungen)?

    Preislich liegen die DM920 und die DM7080 auf einem Niveau und auch wenn du 4k sowie FBC aktuell nicht benötigst - mit der DM920 bist du hier besser für die Zukunft gerüstet.


    Mit einem T-Stück (1 Eingang, 2 Ausgänge) könntest du das Kabel-Signal splitten und hier z.B. beide C-Tuner des DVB-C/T2-Tuners gleichzeitig nutzen. Alternativ beim Kabel-Empfangsweg auf den DVB-C FBC-Tuner warten.


    Beim Sat-Empfang ist eine Variante mit DVB-S2 FBC nur geringfügig teurer als DVB-S2 Dual und hat zudem aus meiner Sicht mehr Nutzwert.


    Wenn du jetzt alles kaufen willst oder musst:
    DM920 mit DVB-S2 FBC und DVB-C/T2 Dual


    Wenn du beim Kabel-Empfang noch warten kannst:
    DM920 mit DVB-S2 FBC, wenn verfügbar: DVB-C FBC nachkaufen.

    (P.S.: Was mich am Kabel am meisten stört, ist die niedrige Bitrate.)

    Das kommt auf die Art der Zuführung und den Einspeisevetrag an - bei UnityMedia wird teilweise direkt per Glasfaser zugeführt und 1:1 auf eine Frequenz umgesetzt. Dies führt dazu, dass die Datenrate vergleichbar der über Satellit ist und dem Umstand, dass das Signal per Kabel sogar etwas früher beim Nutzer ist als per Astra.

    Habe nun einen Kreuztest mit einem anderen HDMI-Eingang (HDMI3) durchgeführt.


    Das CEC-Verhalten der DM920 wandert von HDMI4 nach HDMI3, das vorher an HDMI3 angeschlossene Endgerät verhält sich bzgl. CEC an HDMI4 gleich HDMI3 (kein Umschalten des HDMI-Eingangs am TV bei Neustart/Reboot des Endgerätes, CEC ist an diesem Endgerät deaktiviert).

    Dachte ich auch.



    Die DM920 hängt momentan an HDMI4 (ARC).



    Bei passender Gelegenheit mal einen anderen HDMI-Eingang testen.

    Ich möchte bei dem von mir aktuell genutzten Samsung-TV nicht, dass beim Einschalten bzw. Starten der DM920 auf den betreffenden HMDI-Eingang des (Samsung-) TV geschaltet wird - dies gelingt mir mit verschiedenen Variationen der HDMI-CEC-Konfiguration bei der Dreambox bzw. dem TV nicht (dauerhaft).


    Ggf. direkt nach dem Ausschalten und Neustart via Netzschalter erfolgt kein Umschalten auf den HMDI-Eingang der Dreambox, dauerhaft bleibt dies aber nicht. CEC an DM920 und/oder Samsung-TV aus bzw. bei der DM920 alle CEC-Optionen mit Prüfen/Schalten/Senden auf "Aus", CEC-Optionen mit Ignorieren auf "Ein" - bringt keinen Erfolg.


    Ist bei den aktuellen CEC-Optionen der DM920 schon "hdmi_ignore_cec_init=1" implementiert?

    Aktuell geht nur eine Suche über den Titel, die zusätzlichen Kriterien der Lang-/Kurzbeschreibung dienen zur Einschränkung der Suchergebnisse.


    Mit der Rechenleistung heutiger Hardware wäre eine Primärsuche auch über Lang-/Kurzbeschreibung (analog zu
    EPG Search) bzw. eine automatische Timererstellung für Zeitintervalle (z.B. 20-22 Uhr auf Sender X an Wochentag Y) ggf. möglich.

    SmartEPG habe ich damals auf meinem Kabel-Topfield auch genutzt - Autotimer ist quasi das Pendant dazu.


    Bei diesem Plugin kannst du über EPG-Suchaufträge mit diversen Rahmenbedingungen (Zeit, Sender/Bouquet, Wochentag(e), zusätzliche Ein- bzw. Ausschlusskriterien in Titel/Kurzbeschreibung/Langbeschreibung etc.) gezielt Timer anlegen lassen.


    Die Suchaufträge lege ich ausschliesslich manuell an, die Basis dafür sind u.a. diverse Medienseiten wie Serienjunkies oder Wunschliste.