Posts by Mooky

    nach meiner erfahrung liegt das ruckeln in verbindung mit zahnraedchen und eingabeblockade meistens an der platte oder dem interface zur platte.
    hatte ich anfangs mit meiner dm920 und 2tb seagate auch.

    Also, da ich immer wieder negativ überrascht wurde, hier mein vorzeitiges Feedback.


    Ich hatte testweise meine nas als HDD Ersatz eingestellt. Dies hat das mounten der esata anscheinend blockiert.
    Hab den Ordner gelöscht und die HDD neu eingehängt. Aktuell geht alles und es ruckelt auch nicht mehr.

    hoffentlich eigene stromversorgung?

    Ja sonst würde die ja nicht angezeigt werden. Naja. ich vermute das beim Einhängen was schief gelaufen ist. Ich initialisiere noch einmal und mach alles von vorne ...


    Aber mittlerweile glaube ich wirklich, dass die DM hier einfach das Nadelöhr ist. Ich meine wenn ich das Internet richtig benutzt habe, dann hat die 520hd ja schon einen 5mal so starken Prozessor.

    oh man oh man, ich verzweifel X(


    hatte mir ja am Freitag noch fix ne HDD mit esata Schnittstelle besorgt, damit ich, falls es mit dem mount nicht klappt, auf direkte HDD umstellen kann.


    So gemacht getan, habe alles aufgebaut, angeschlossen und initialisiert.
    Aufnahmephade neu zugewiesen und angefangen einen Film aufzunehmen.
    Soweit so gut das Märchen. Aber glaubt ihr meine DM schafft es eine Timeshift Aufnahme auf die HDD sauber hinzubekommen? Ich habe eine Toshiba 1TB P300 im 3,5 " Format.


    Sobald ich irgend etwas anderes an der Box machen will, streicht meine Box die Segel. Ich habe nur noch Zahnräder und das Bild hängt wie sau ... 100 * schlimmer als mit dem Mount.


    Muss ich an der HDD noch etwas spezielles einstellen? Ich glaube allmählich ich bin zu blöd. Ich hatte damals eine pvr600, die hat bei weitem nicht solche zicken gemacht.

    Hallo,


    noch einmal eine grundsätzliche Frage ... wenn das Aufnehmen für Ruckler sorgt, ist es denn dann richtig, dass ich das auch im Livebild direkt sehe? Das macht doch keinen Sinn? Normal dürfen die Ruckler doch nur auftauchen, wenn ich dann die Aufnahme abspiele oder ist das bei der DM wirklich so, dass das Livebild dann sozusagen "mitruckelt"?

    hier noch einmal die cat /proc/mounts:



    So, damit hast du 100mbit zur Verfügung...wenn du den Port auf der Fritzbox nun im GreenMode lässt und damit auch diese Werte hast, dann reicht das an Performance locker und sollte nicht zu Rucklern führen.


    Sonst, wenn es sporadisch zu Rucklern kommt, sprich die Leistung wird nicht konstant gehalten, ist "netstat" dein Freund, und die Suche nach z.B. "dropped packets" ("verlorenen Netzwerkpaketen", während einer Aufnahme), allerdings alles mit der Konsole.


    Evtl. hat die Fritte auch ein Lastproblem, dann musst du während einer Aufnahme unter "System --> Energiemonitor" beobachten...man muss jetzt einfach systematisch vorgehen...

    Was ich noch gelesen habe und was sich praktisch gerade auch auswirkt, ist ob ich wlan an oder aus habe. Ich habe mal gelesen das USB 3 und Wlan sich nicht vertragen.
    In der Fritte ist die CPU anscheinend zumindest nach System - Energiemonitor. Das einzige was richtig arbeitet scheint der RAM zu sein? Aber da ist es so, dass anscheinend sowieso wenig RAM frei ist und der größte Teil als "dynamisch" reserviert ist.


    Hier übrigens der Netstat:


    dm500hdv2 login: root
    root@dm500hdv2:~# netstat
    Active Internet connections (w/o servers)
    Proto Recv-Q Send-Q Local Address Foreign Address State


    netstat: /proc/net/tcp6: No such file or directory
    netstat: /proc/net/udp6: No such file or directory
    netstat: /proc/net/raw6: No such file or directory
    Active UNIX domain sockets (w/o servers)
    Proto RefCnt Flags Type State I-Node Path
    unix 6 [ ] DGRAM 1880 /dev/log
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 2196 /tmp/camd.socket
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 2195
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 665 /var/run/tpmd_socket
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 1964
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 664 /var/run/tpmd_socket
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 1963
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 663 /var/run/tpmd_socket
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 1962
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 659 /var/run/tpmd_socket
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 658
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 657 /var/run/tpmd_socket
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 656
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 655 /var/run/tpmd_socket
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 654
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 653 /var/run/tpmd_socket
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 652
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 651 /var/run/tpmd_socket
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 650
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 629 /var/run/tpmd_socket
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 628
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 601 /var/run/tpmd_socket
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 1940
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 600 /var/run/tpmd_socket
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 1937
    unix 2 [ ] DGRAM 1902
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 465 /var/run/tpmd_socket
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 464
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 1897 /var/run/dbus/system_bus_socket
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 454
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 449
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 448
    unix 2 [ ] DGRAM 445
    unix 2 [ ] DGRAM 1888
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 1885 /var/run/tpmd_socket
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 1884
    unix 2 [ ] DGRAM 1883
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 1796
    unix 3 [ ] STREAM CONNECTED 1795
    unix 3 [ ] DGRAM 30
    unix 3 [ ] DGRAM 29
    root@dm500hdv2:~#

    hier z.B. ein einfacher Performance-Test (auf der Dreambox, 1GB-Datei):


    Code
    time dd if=/dev/zero of=/media/ZIELVERZEICHNIS/testdatei bs=102400k count=10

    So hier nun dazu der Test:


    dm500hdv2 login: root
    root@dm500hdv2:~# time dd if=/dev/zero of=/media/net/FRITZNAS/Seagate_1TB/Dreamb
    ox/testdatei bs=102400k count=10
    10+0 records in
    10+0 records out
    1048576000 bytes (1000.0MB) copied, 104.636007 seconds, 9.6MB/s
    real 1m 44.70s
    user 0m 0.00s
    sys 0m 7.24s



    9,6MB/s muss doch für eine FullHD Aufnahme reichen oO

    Ich habe es zwar schon erwähnt, aber hat jemand schon eine Verbindung mit SMBv3 hin bekommen? Momentan mit Fritz Labor verfügbar.

    Nein ich bin noch mit meinem Problem zu tun ||


    folgende Sachen mache ich heute Abend noch


    1. Den Trafictest
    2. Anschließend werde ich meine NAS Festplatte mal ausbauen und am PC anschließen. Werde dann mal defragmentieren (wenn nötig) und Datenmüll entfernen (hab gelesen, dass die 2,5" Festplatten von Seagate Probleme machen, wenn diese relativ voll sind.
    3. Wenn das noch nichts bringt, werde ich die Platte mal von ext3 auf ext4 formatieren
    4. abschließend wird noch einmal ein Traffictest zum Vergleich gemacht
    5. Sollte gar nichts gehen, werde ich morgen eine eSata Platte einbauen, die ich mir gerade parallel bestellt habe, damit ich am Wochenende bisschen arbeiten kann :cursing::wacko::thumbdown:

    hier z.B. ein einfacher Performance-Test (auf der Dreambox, 1GB-Datei):


    Code
    time dd if=/dev/zero of=/media/ZIELVERZEICHNIS/testdatei bs=102400k count=10

    Zielverzeichnis und Testdatei muss ich dann ersetzen durch Verzeichnis und Datei aus der NAS Platte oder die ich verschieben will?

    hmmm....


    Ich schaue mir die cfg heute Abend noch einmal an.


    Und ja es kann mit dem Wechsel auf 7590 und der aktuellen Version zusammen hängen. Ich nehme ja nicht jeden Tag einen Film auf, aber ich halte meine Software auf allen Geräten ziemlich aktuell (genauso Dreambox).


    Ich weiß das die FB nicht der beste NAS-Server ist, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die Aufnahme eines FullHD-Films so viel Leistung zieht. Es ist doch eigentlich "nur" eine Datei die geschrieben wird?!


    Ich will ungern schon wieder Geld in die Hand nehmen und mir ein externes esata Gehäuse kaufen um die direkt an die Dreambox anzuschließen ... es muss doch mit einer FritzNAS gehen ... ein QNAP System finde ich ehrlich gesagt sehr teuer ....


    Edit: Was ich vergessen habe, welche Befehle soll ich durch Telnet jagen?

    Hallo,


    hier mal der Name und die Seite zu meinem Switch (ich habe aber noch die alte Bauform)


    TL-SG1008D


    Ja ich weiß es ist kein managed Switch, aber muss es ja auch nicht sein.


    @gutemine: Danke für die autoanswer. Hier nun der neue Befehl für den automatischen Chatbot:


    #starthelp
    #needaconfigurationexplanation
    #thanks



    Ne mal im Ernst Leute, wir können jetzt gerne 4 Wochen schreiben, ohne das wir zum Ziel kommen. Auch das andere Forum gibt keine passende Antwort her. Ich habe vorher eine 7490 gehabt und nie ruckler, im Forum heißt es, mit der 7490 hat man ruckler und mit der 7590 nicht mehr! Ich habe aber eine 7590. Außerdem kann man meinen Switch auch eh ausschließen, weil ich ja auch, wenn ich direkt auf die FB gehe, ruckler habe :(


    Es muss was mit tcp/wsize und rzice oder weiteren (mir unbekannten) Parametern zusammenhängen.

    Ok ich habe mir deinen Thread noch einmal reingezogen und vielleicht müssen wir das Problem eher in der Mount Config suchen.
    Kann mir denn da vielleicht einer einen Tipp geben? Ich gehe ganz normal über den Netzwerkbrowser und konfiguriere dort mein CIFs-NAS Zugriff. Unten habe ich dann ja wie vorher schon geschrieben die Befehle TCP,soft usw. dazu gepackt.


    Ich glaube es wäre aber sinniger das mal in der eigentlichen config Datei auf der Box zu kontrollieren, was er von den Befehlen übernommen hat und was nicht.


    Da ich gestern mehrfach mit dem Setup gespielt habe:
    - Box direkt mit der FB verbunden
    - Green oder Power Mode
    - Über den Switch
    usw.


    ich habe mit jeder Konfiguration zwischenzeitlich eine ruckelfreie Aufnahme hinbekommen. Meistens wenn ich mit eingestecktem Kabel und aktiver Aufnahme den Modus in der FB geändert habe.
    Sobald ich dann aber die Aufnahme beendet habe und anschließend die Dreambox - Neustart und eine neue Aufnahme gestartet habe, waren die Ruckler wieder da. Dann wieder den Modus gewechselt in der FB (egal in welche Richtung) und schon war es wieder ruckelfrei.


    Also, kann mir einer sagen, welche Datei ich im root öffnen muss und wie ich das am besten mit meiner Cifs dann da reinschreiben muss?


    Bitte
    Danke
    ;(

    Hmmm... Also ich bin auch schon mit dem Kabel direkt an die Fritte gegangen und es sind die Aufnahmen die ruckeln. Also ist es nicht das Abrufen der Daten, sondern das Schreiben.


    Ist der Befehl ein Telnet Befehl? Mit Telnet kenne ich mich aus, aber kenne nicht jeden Befehl. Ich teste das morgen dann mal

    Kommando zurück. Das mit dem Green Mode geht heute auch schon wieder nicht. Wahrscheinlich war das einfach nur Glück oder das ewige Verstellen und Neustarten der Box hat kurzfristig für Erfolg gesorgt. Habe auch schon versucht, gewisse Sachen nachzustellen, aber alles ohne Erfolg.


    Ich weiß wirklich nicht mehr weiter, was man da noch machen kann ...


    100 Mbit müssen doch für eine normale HD Aufnahme reichen? Kann man dieses rsize und wsize noch anpassen?

    Beide Teilnehmer handeln die Geschwindigkeit aus. Es wird die höchste Geschwindigkeit verwendet die beide können bzw. erlaubt wird.
    eine DM500 als höchste Geschwindigkeit 100 MBit/s kann, die Fritzbox 1000 MBit/s, ist die höchste gemeinsame Geschwindigkeit 100 MBit/s.

    Hallo Klix,


    ließ dir den Thread mal durch. So wie du es geschrieben hast, verstehe ich das ja auch, ABER ich hatte beim Aufnehmen Ruckler und ich habe das jetzt nicht mehr.
    Das Einzige was ich mir vorstellen kann, dass die CPU in der Dreambox mit dem Handling ein Problem hatte und dadurch die Ruckler entstanden sind.


    Es scheint aktuell so zu sein, dass ich über den 100M Port HD Aufnehmen kann und über eine 1 Gbit Schnittstelle eben nur mit starken Ruckler.

    Ich muss euch leider noch einmal nerven. Ich habe jetzt wirklich noch mal das Internet bemüht und auch das Forum bemüht, aber ich habe noch keine Antwort darauf, warum die Dreambox/Fritte nicht im Gbit kommuniziert?!
    Mein leihen Wissen reicht dafür nicht aus. Ich bin der Meinung, die Fritte sagt " bis 1 Gbit finde ich alles toll" und die Dreambox sagt "ich kann zwar keine 1 Gbit, aber ich schicke dir mal freundliche und entspannte 100M"


    Warum verringert sich der Datendurchsatz, wenn die Fritte mehr kann ... ?

    Dann lies meine erste Antwort nochmals .... gaaaaaanz langsam ...


    dann machst du die dm500hd stromlos und bootest sie neu ...


    Dann lies meine zweite Antwort nochmals .... gaaaaaanz langsam ...

    Also vorerst scheint das problem für mich behoben zu sein. In der Einstellung 100 Mbit läuft es bisher und anscheinend stabil.
    Werde das morgen aber noch weiter testen, konnte heute nur 2x 30 Minuten testen.


    @gutemine: Bitte nimm mir das nicht übel, ich bedanke mich für deine Hilfestellung und noch mehr, wenn es wirklich daran lag und ab jetzt wieder stabil läuft. ABER, überlege doch wie du mit deinen Mitmenschen umgehst. Ich kann mit Kritik umgehen und nehme dir das nicht übel, aber warum machst du das?
    Deine erste Antwort war nur müll und deine zweite Antwort auch. Ich habe IT nicht studiert und kann mit deinen Andeutungen nichts fachliches anfangen.
    Ja ich habe das Forum durchsucht, ja ich habe auch google bemüht.
    Aber warum schreibt man nicht eben in einem vernünftigen Satz auf, "was man warum macht" ... hätte dir sicherlich weniger Zeit gekostet als dieses tamm tamm

    Also ich habe ja die ganze Zeit parallel den Test am laufen.


    1. Also das umstellen auf 100Mbit hat auf jeden Fall erst einmal super funktioniert (28 Minuten keinen Ruckler)
    2. Wollte ich das gegenkontrollieren, Aufnahme abgebrochen, auf 1Gbit zurück gestellt und siehe da! Es ruckelt auch nicht mehr oO ?!?!?!?!


    Ich bin gerade total verwirrt und verstehe gar nichts mehr...