Posts by ollio

    Hallo, ich programmiere die Timer mit Merlin Program Guide. Nett eigentlich das Ding und kommt in der Funktion nahe an das was ich mir von meinem Vorgängengerät (von Pioneer) gewohnt war. Aktualisierung muss zwar jeweils von Hand mit Refresh erfolgen, und das geht nur, wenn nicht gerade eine Sendung aufgenommen wird, weil dazu ein freier Tuner notwendig ist, aber ok. Damit kann ich leben.


    Was aber wirklich stört:


    a.) EPG-Anzeige sychronisiert beim Einstieg nicht automatisch auf die Gegenwart, auf das Jetzt. Stattdessen steht der EPG auf jedem Kanal irgendwo einige Tage in der Vergangenheit. ABER: Die Vergangenheit interessiert in einem EPG grundsätzlich nicht. Der EPG dient dem programmieren der gewünschten Sendungen/Timer und zwar von JETZT bis JETZT+X-Tage.


    b.) Es werden nur die Wochentage angezeigt, kein Datum.


    c.) Jetzt MI wird dann angezeigt wird dann irgendeine Zeit angezeigt nur nicht Mittwoch abends. z.B. Samstag. Dummerweise ist nicht mal erkennbar, ob das nun letzten Samstag ist oder der nächste Samstag. Mit mühsamstem Scrollen über die halbe oder ganze Woche muss ich dann - pro Sender [sic] !!! - vor- und zurückscrollen und den heutigen Tag zu finden. Da kein Datum angezeigt wird, muss ich dann weiter mit einem inhaltlichen "Abgleich der Merlin Senderprogramme mit einer gedruckten Programm Senderzeitschrift" [sic]!!! herausfinden, welchem Datum der nun der gerade angezeigte Wochentag entspricht. Dies ist notwendig damit ich nur schon feststellen kann ob ich nun vor- oder in der zeit zurückscrollen muss. Das ganze ist wirklich äusserst penibel und eine peinlich Zumutung.


    d.) Mit der gelben Taste Primetime sychronisiert der EPG zwar selten und ausnahmesweise auf den jetzigen Zeitpunkt (now), aber meistens eben nicht, sondern irgendeinen falschen Zeitpunkt.


    Gibt es nicht eine bessere Realisierungsmöglichkeit in der Software?


    mfg O.

    Hallo Kgkoop


    ja TV mit HDMI. Allerdings hatte bei mir Power OFF/On wie oben beschrieben nichts gebracht. Es brauchte wirklich ein Reset via WebControl - was immer auch da anderes läuft, das können nur die Entwickler wissen und korrigieren. Jedenfalls ist mir die Fernbedienung schon zweimal so vereist, das keine Kontrolle mehr gegeben war.


    Ich finde das für ein solches Produkt inakzeptabel und nicht tauglich für den Alltagsgebrauch. Ich hoffe auf Besserung in der Firmware und entsprechende Ankündigung einer Fehlerbehebung in einer Art Releasenotes zu dieser Firmware. Es kann auch nicht sein, dass man ständig genötigt wird als erstes die 'aktuelle Firmware' einzuspielen und Null Informationen dazu hat, was denn nun mit dieser neuen Firmware alles für Probleme gelöst sein sollen.


    Wenn schon die Software beim Kunden reift - dazu gibt es auch einen anderen Fachausdruck - dann wünscht man sich zumindest einen Ueberblick über den Reifungsprozess in Form einer Historie der verschiedenen Firmware Releases jeweils mit entsprechenden Releasenotes, welche die einzelnen Fehler nennen, welche mit dem Release behoben werden.


    Ich hoffe mal, das diese Forum auch von den Leuten von Dream Multimedia gelesen wird.

    Tja ich habe soeben das Dreambox Webcontrol entdeckt ausprobiert. Unter BoxControl > PowerControl hat es da die beiden Buttons:

    • Reboot
    • Restart Enigma-2


    Eigentlich dachte ich das wäre bereits mit einem PowerOff-Zyklus erledigt. War es aber offenbar nicht. Jetzt funzt die Dreambox wieder. Ueber dieses Vorgehen steht aber nichts im Handbuch... :huh:
    Offenbar muss die Software beim Anwender noch etwas reifen :P


    PS: Wie man einen Beitrag hier auf erledigt setzen kann habe ich noch nicht herausgefunden. Müsste für den Verfasser doch eigentlich möglich sein, dann würde ich es auch tun.

    Hallo


    meine Dreambox DM7020HD ist ausser Kontrolle. Seit gestern reagiert das Ding in keiner Weise mehr auf die Fernsteuerung. Eben gings noch, dann war alles eingeforen. Der Momentan angezeigte Sender läuft. Ein Power Restart auf der Fernbedienung (Batterien entfernt und wieder eingefügt) und auf bei der Dreambox bringt nichts. Die Dreambox reagiert in keiner Weise mehr auf Fernbedienung.


    Mit den Tasten auf der Frontseite der Dreambox kann ich zwar noch die Kanäle umschalten. Sonst habe ich aber keinerlei Kontrolle mehr über das Gerät. Ach ja, und auf dem WLAN ist das Gerät DM7020HD noch sichtbar.


    Was ist nun da schon wieder los? X(


    Wo liegt das Problem und was ist die Lösung?

    Das Problem konnte mit Hilfe des Support gelöst werden.


    Hier die Antworten zur Problemlösung:


    Da die Powertaste hier keine reaktion mehr zeigte muss
    dies dann auch immer durch den Ein-/Ausschalter auf der Rückseite betätigt
    werden. Dies führt normalerweise zu keinem Fehler.


    Da hier offenbar die Firmware relativ schnellen Lebenszyklus hatte wurde ich geboten die Firmeware der Box zu flashen.


    Auf dem PC musste ich hierzu vorgängig einen VCP Treiber (USB to UART Bridge Virtual COM Port (VCP) Treiber)


    installieren, der dort allerdings unter der Rubrik DM 500 HD [sic! ] aufgeführt wird. Bessere wäre hierfür wohl eine allgemein Rubrik, man findest den Treiber dann schneller und weiss vorab, dass man nicht schon wieder im Trial/Error-Mode arbeitet. @Webmaster: Seite bitte überarbeiten.


    Vor dem Flashen habe ich dann noch meine Einstellungen gesichert.


    Vorgehen zum flashen gemäss Handbuch 7020HD war erfolgreich. damit es schnell geht habe ich die Dreambox mit einem
    LAN-Kabel verbunden.



    Nach dem Flashen ist dann eine Meldung gekommen das die HDD noch initialisiert werden muss.


    Auf Menü-> Einstellungen-> System->
    Festplatte unter dem Punkt "Initialisieren" [sic: Bessere Bezeichnung wäre "Verwaltung"] gibt es dann den Punkt: Automatisches Einhängen aktivieren?
    dies müsste bei Ihnen auf nein stehen. Diesen aif "ja" geändert, gesichert und die Box neu gestartet. Danach war die Platte wieder zugreifbar und meine Filmbibliothek noch [Gott sei dank] vorhanden.


    Nach 1.5 Tagen Unterbruch und 2-3 verpassten Timeraufnahmen funktioniert die Maschine also wieder bestens. Besten Dank dem Dreambox Support.

    Hallo zämä,
    Folgende Situation:
    Das Image ist Enigma2: 2011-09-28-3.2
    Festplatte: ATA(Samsung HD103SJ; 1000GB)


    Gestern habe ich meine neue DM7020HD ans WLAN angeschlossen und einige Programmerweiterungen runtergeladen. Danach hat die Wiedergabe von aufgenommenen Filmen noch funktioniert.
    Inzwischen habe ich so 20-30 Stunden Sendungen aufgenommen.
    Heute stelle ich nun fest, das die Festplatte nicht mehr erkannt wird. Wenn ich mit der PVR-Taste die Aufnahmeliste abrufen will, erscheint nach einigen Sekunden eine Crashmeldung, welche mit der besorgniserregenden Meldung abschliesst:


    OSerror: [Errno 2]: No such file or directory: '/hdd/movie'


    Muss ich mit einem Totalverlust meiner Filmaufzeichnungen rechnen?
    Wie kommt es dazu?


    Allenfalls relevante Ereignisse im Vorfeld:



    * Ereignis-2: Kurz vorher hatte die Dreambox noch eine Sendung per TIMER aufgezeichnet. Ich habe die Box via Fernbedienung (FB) eingeschaltet, konnte aber nicht das Hauptmenü aufrufen. Plötzlich hat dann irgendwie das Frontdisplay ganz abgeschaltet. Die vorher noch blinkende Zeitanzeige war erloschen. Weil nun gar nichts mehr ging dachte ich das ein Neustart der Box notwendig ist. Gemäss Handbuch S.83 Fehlerbehebung habe ich versucht den Reciever neu zu starten. Wie macht man das wenn nichts mehr reagiert und geht. Betätigen der blauen Powertaste an der Frontseite hat nichts gebracht. Also habe ich die Stromzufuhr unterbrochen. Danach ist die Box neu gestartet. Die FB hat wieder reagiert. Allerdings ist offenbar nun die Verzeichnisstruktur der Festplatte hinüber? Wie stelle ich nun meine Aufzeichnungen wieder her?



    * Ereignis-1: (zeitlich vor Ereignis-2): Ich habe auf einem Windowsrechner geprüft ob die Platte der Dreambox via WLAN sichtbar ist. Platte war in den Netzwerkumgebung sichtbar. Im Pfad '/hdd/movie' habe ich meine aufgezeichneten Sendungsdaten gefunden. Pro Sendung werden offenbar ca. 5 Dateien angelegt. Eines dieser Dateitupel habe ich umbenannt in einen einheitlichen neuen Namen. Ich bin davon ausgegangen dass die Festplatte der Box wie irgend ein anderer NAS-Disk gelesen und auch geschrieben werden kann. Ein Schreibzugriff von einem Remoterechner - hier das umbenennen von Dateinamen - sollte m.E. keinesfalls die Dateistruktur der Harddisk korrumpieren!


    Fazit: 1 TB Platte zu zu ca. 1% gefüllt und es tritt ein Datenverlust auf. Time-between-Failure (Inbetriebnahme bis erster Fehler: Weniger als eine Woche). Hmm...!?


    Habe ich etwas falsch gemacht?
    Warum ist mir die Verzeichnisstruktur verraucht?
    Wie hatte ich die Box allenfalls anders zurücksetzen müssen?
    Gibt es Hoffnung für meine aufgezeichneten Daten?

    Hallo fmx


    der von Dir zitierte Thread vom Mai 2011 beschreibt ein gleiches Problem, ich sehe dort aber auch nicht, dass das Problem gelöst wurde. Meine Firmware stammt aus September 2011 und hat immer noch das oben beschriebene Problem. Ich habe nun das Gerät nochmals auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. Im Setup-Dialog komme ich mit den Dialog-Default-Einstellungen auf folgende merkwürdige Dialogsequenz:


    Dreambox>> Wollen sie die Standardkanallisten installieren?
    ich (default-Antwort)> ja
    Dreambox Warnung>> Es befinden sich keine Standardkanallisten in ihrer Firmware.
    Ich könnte hier nun weiter machen, d.h. der Einstellungsdialog könnte in der Folge weiter durchgeführt werden. Weil ich hier aber vermute, dass das festgestellt Uebel wurzelt, setze ich nochmals die Werkseinstellungen zurück und installiere die Standardkanallisten NICHT. Nach Sendersuchlauf richte ich meine Favoriten ein.


    Danach funktioniert sowohl eine Direktaufnahme mit REC als auch die Programmierung einer Timeraufnahme im EPG.


    Umgehung des Problem: Bekannt, siehe oben. Ursächliche Problembehebung bitte durch den Hersteller!! Die Programmlogik ist hier fehlerhaft. Es sollte und darf nicht sein, das ich gefragt werde ob ich eine Standardkanallisten installieren will, die nota-bene nicht vorhanden, weil nicht ausgeliefert ist und dann in Folge in Fehler laufe, weil irgendein softwareinterner Schiefstand entsteht und die Dreambox auf den Weg nach Absurdistan führt.


    Empfehlung an Dreambox: Bitte Konfigurations- bzw. Dialogfehler korrigieren.

    Dreambox DM7020HD Erstinstallation, Fehlermeldung bei versuchter Timeraufnahme: Fehler bei der timer überprüfung - Kanal nicht in der Kanalliste

    Alle Versuche eine Timeraufnahme zu machen schlagen fehl...


    Gestern habe ich eine neue Dreambox DM7020HD geliefert erhalten. Eine 1 GB HD wurde eingebaut. Anschliessend an den Fernseher angeschlossen und der Initial Setup durchgeführt. Die Sender werden übers Kabelnetz DVB-C empfangen.
    1. HS wurde erkannt und habe ich initialisiert
    2. Nach dem Sendersuchlauf habe ich eine Favoritenliste angelegt.


    Alle bisherigen Versuche eine Direktaufnahme oder auch eine Aufnahme mit dem EPG durchzuführen schlagen fehl. Beim Versuch mit dem EPF erscheint die Meldung:


    Fehler bei der Timer überprüfung - Kanal nicht in der kanalliste


    Das Image ist Enigma2: 2011-09-28-3.2
    Erkannte Festplatte: ATA(Samsung HD103SJ; 1000GB)



    Das Image ist vom Hersteller so installiert und ausgeliefert. Ich habe mal als Käufer beim Kauf vorausgesetzt, da eine Dreambox in einem funktionsfähigen Zustand ausgeliefert wird. Ich bin keine Computercrack sondern ein einfacher Consumer. Was läuft falsch. Muss ich das Gerät zurückschicken? Wurde eine fehlerhafte Firmware ausgeliefert? Kann das Ding noch vor den Feiertagen zum laufen gebracht werden?