Posts by Boxomat

    Hallo,

    ich hätte schon gerne eine offizielle Antwort. Da es auf der DM7020 und der DM7080 zu demselben Fehler kommt, denke ich nicht, dass es am "Triple Tuner" liegt.

    Könnte nicht vielleicht mal ein Dev auf diesen Kanal tunen und analysieren, warum die Wiedergabe nach einer halben Sekunde abbricht? Irgendwas wirs da wohl falsch interpretiert.

    Gruß, Boxomat

    Wir kommen vom Thema ab...


    Macht aber nix. Also Multistream hat Dream perfekt nativ gelöst. Erstens: man hat solche Tuner bereitgestellt und man hat das perfekt integriert. Bei den anderen waren das Bastellösungen. Und gerade weil im "deutschen Markt" nicht so interessant muss man Dream danken, dass sie an die DXer und "Special Interester" gedacht haben. Ich empfange die Franzosen (auch) FTA.


    2dB? Für 8PSK und 9/10 braucht man 8dB mehr :D


    Zur Qualität: ja, ich hatte auch schon eine 920, die ich zurückschicken musste, weil sie von Anfang an alle paar Minuten abstürzte. Bei meinen Eltern frieren die Boxen auch manchmal ein. Ein Netzteil ist bei meinem Bruder nach ein paar Wochen kaputt gewesen.


    Trotzdem ist es ziemlich einmalig, was Dream mit der Software möglich macht.


    @FBT: Gute Idee mit den NUC-Board.

    Hitzeentwicklung ist leider fast immer ein Problem. Ich denke aber, dass Dream mit den ARM-CPUs und dem externen Netzteil auf dem richtigen Weg ist. Lüfter sind mir ein Graus und ich hatte auch in der DM8000 von Anfang an eine SSD.

    Klar, man könnte ja die Kanäle auch so ausstrahlen, dass es funktioniert ;-)


    Klara Continuo ist nur auf 9 Ost. und Klara ist auf 23,5 Ost zudem verschlüsselt. Selbst mit Abo - was nicht in Frage kommt - wäre das keine Alternative. der Internetstream hat nur 128kbit.


    Übrigens kenne ich Empfangsschwierigkeiten mit Dreamboxen durchaus. Vor allem mit Astra 1 v/low. Die internen Tuner der DM8000 v1 waren Schrott (man möge mir das verzeihen). Die DM920 ist ein toller Reciever, der unter anderem mittlerweile Multistream ermöglicht (!). Nur mit manchen Signalen könnte er toleranter sein.


    Wie gesagt: wenn es sogar "Baumarktreceiver" können...


    Ich probier jetzt noch ein wenig an den Settings rum.

    Also mit dem DreamOS und den Möglichkeiten sehe ich die Dreambox schon als Edelreceiver. Das Design war eigentlich auch immer top. Auch wenn die DM8000 das doppelte kostete ist die DM920 preislich kein Billigheimer.


    Danke für die Erklärung. Dass Joyne-Abonnenten auch diese Probleme haben war mir nicht bekannt. Andererseits treten mit vielen Receivern eben gar keine Probleme auf.


    Die Bitte an die Devs wäre ob man nicht die Problematik analysieren und vielleicht abfangen kann durch Softwareanpassungen. An der verbauten Hardware kann es doch wohl kaum liegen.

    Hallo liebe Devs,


    wie es aussieht empfangen die Dreamboxen auf dem Eutelsat 9B 9° Ost auf dem Transponder 11727 V mit den flämischen Radios einige der Radios nicht, während dies mit anderen Receivern keine Probleme macht. Sogar mein einfacher Cahors-TNTSAT-Receiver hat da keinerlei Probleme (er ist halt sonst eine Krücke):thumbsup:.


    Ich habe es mit der DM920UHD, der DM7080HD und der DM7020HD probiert. Die neueren mit Si-MS-Tuner, die 7020 mit BCM-Tuner. Jeweils das aktuellste newnigma2-Image.


    Die Radiosender Klara Continuo, NMN Hits, VRT NWS und Sporza sind entweder gar nicht zu hören oder nur etwa eine halbe Sekunde. Ganz selten gelingt es dauerhaft "einzutunen", dann klingt es abgehackt, hektisch und blechern. Die anderen Radiosender im selben Mux laufen normal.


    Ich hatte dieses Thema heute schon bei den DXern gepostet. Ergebnis: mit fast allen Receivern außer Dreamboxen geht es.


    Könnt ihr da etwas machen? Meine Family (Eltern, Geschwister) will Klara Continuo hören. Wir haben 5 DM920UHD im Einsatz und noch 5 andere Dreamboxen als Ausweichreceiver. Wäre schön, wenn dieser Transponder damit auch zu empfangen wäre - man kauft ja nicht umsonst den Rolls unter den Sat-Empfängern.

    Wie gesagt: wenn notwendig kann man irgendeinen Exotensender, der auch "TV1" heißt, mit Nummer ansprechen (Vorrang). Auch wäre es eine Möglichkeit eben nur die gängigsten Sender als Namenicons reinzukopieren wegen mehrerer Satelliten und Empfangswege. Läuft übrigens bei mir mit Newnigma prima.


    Natürlich habe ich etwas übertrieben. -> Spässle g'macht. TF1 ist 4x in meiner Liste, France 2 3x.
    TF1 hat auf Astra gerade mal wieder die Frequenz gewechselt.
    Die Franzosen haben etwas aufgeräumt. Früher sah das so aus:

    Na, also darum ging ja der ganze Thread: ob es "by name" in DreamOS gibt. Antwort war "nein".


    Nun eben nach einem Jahr die Frage, ob man es nicht realisieren könnte. Das wäre doch wohl vergleichsweise einfach hineinzuprogrammieren.


    Natürlich ist es höchst sinnvoll: Ein Picon für die 2000 Instanzen von "TF1" oder "France 2" in 400 Paketen auf 20 Satelliten ;-) ... und keine ständige Nachpflege wenn sich die ID geändert hat. Für Spezialfälle kann man ja dann immer noch ein "Nummer-Picon" verwenden, das dann Vorrang hat.

    Ok, ist mir schon klar. Also dann kompatibel gefragt: Verhält sich die DM7080 mit dem Original-Image bezüglich der Picons exakt so, wie die DM900?


    Ich müsste dann wohl mal ausloten, was das NN2 überhaupt (noch) an Vorteilen bietet und ich würde dann vielleicht doch mal auf das Original-Image wechseln nach 8 Jahren...


    Meine bisherige Info war halt, dass NN2 identisch ist mit ein paar Addons und die Updates eben 1-2 Wochen später kommen.

    Sorry, jetzt muss ich noch einmal fragen:


    Ich habe jetzt Picons mit 400x240 und Kanalreferenz auf der DM900UHD mit Originalimage untergebracht - sieht prima aus. Box wurde heute ausgeliefert :D
    Die neue Picongröße 400x240 möchte ich nun (unabhängig von der Thematik Name/Referenz) auch auf meiner DM7080HD nutzen.
    Erste Versuche schlugen fehl.


    Frage nun: Gibt es hier einen Unterschied zwischen DM900 und DM7080? Unter welchen Voraussetzungen kann die DM7080 die großen Picons verarbeiten?


    Ich habe wie schon erwähnt NN2 OE2.5 drauf. Aufgespielt kurz nach der Verfügbarkeit von OE2.5 für die DM7080 und seitdem praktisch täglich über den Feed upgedatet. Also soweit aktuell. Sucht auch NN2 unter /data/picon?


    Inwieweit kommt es auf den Skin an, dass die großen Picons skaliert und angezeigt werden? Habe auch den Default-Skin probiert; der sollte ja mit dem im Original-Image identisch sein.


    Danke schonmal - hoffe, dass auch andere von der Thematik profitieren können.

    Prima, vielen Dank. Eine wichtige Info!


    Ich habe ja immer Newnigma auf allen Boxen, habe aber auf der DM900 das Originalimage belassen, da da nur eine Schweizer Smartcard laufen muss und nur Astra/Hotbird empfangen wird.


    Das heißt also, wenn ich die "by name" Picons auf meine DM7080HD mit NN2 kopiere habe ich damit alle (ca. 20) Satelliten abgedeckt - cool.

    Servus zusammen,


    nach längerer Zeit beschäftige ich mich wieder mit Picons, da ich gerade für jemanden eine DM900UHD einrichte.
    Neu für mich war: Picons liegen jetzt am besten in /data/picon und Picons werden jetzt vom System für die Darstellung skaliert - man braucht nur noch eine Größe, z.B. 400x240.


    Nun habe ich eine große Sammlung mit 1A-Picons gefunden, die aber "by name" sind, also mit dem Sendernamen benannt sind. Diese nach /data/picon kopiert - keine Anzeige. Einzelne umbenannt mit Service Reference - Anzeige sofort da.


    Wertet DreamOS den Namen der Picons noch aus und wenn ja, was muss man beachten?