Posts by goliath

    Ich meine das wurde mal so angepasst, das wenn man die Meldung ".... wirklich ausschalten?" einfach stehen lässt, dann in den Idle wechselt, das die Box dann nach der Aufnahme runter fährt auch wenn "auto" im AvterEvent im Timer steht......oder irgend wie so :rolleyes:
    Ich habe das nie ausprobiert, weil meine Box in der Nacht nach dem EPG Update sowieso immer selber in StandBy geht.

    Ich habe es mal ausprobiert und es stimmt, wenn eine Aufnahme läuft und man die Box trotz Meldung in den Idle-Mode schickt, fährt die Box nach Beendigung der Aufnahme in den Standby. Dann werde ich mal wieder das "Verhalten bei langem Druck auf Power" auf Idle stellen und versuchen, das meiner Frau zu erklären. Aber wenn das so funktioniert, dann wäre das doch noch einfacher umzusetzen: Einfach nach bestimmten Zeit ohne Tastendruck bei der Meldung ".... wirklich ausschalten?" automatisch in den Idle wechseln. Der Rest funktioniert ja schon jetzt, ich halte meine Anregung aufrecht.

    Ich habe eine Wohnzimmer-DM920 und eine Schlafzimmer-DM900. Aufgrund der kurzen Bootzeiten sind beide Boxen sind so eingestellt, dass sie bei Drücken von Ausschalten auf der Fernbedienung in den Standby gehen.
    Jetzt kommt es aber manchmal vor, dass Aufnahmen laufen und dann natürlich die Nachfrage nach dem ".... wirklich ausschalten?" kommt.
    Ideal wäre, dass bei laufender Aufnahme statt der Abfrage nach dem ".... wirklich ausschalten?" eine Abfrage nach "Nach Beendigung aller Aufnahmen in den Standby gehen?" käme und nach einer bestimmten Zeit ohne Tastendruck in den Idle gewechselt wird und dann am Ende der letzten Aufnahme in den Standby.

    Was macht der neue Server, Betriebssystem schon drauf?


    Bei den Spenden ist ja doch schon einiges zusammengekommen. Wieviel kosten denn die beiden Server, reicht das Spendenaufkommen schon?

    Immer nach Vorne schauen. :thumbsup: Ist manchmal ganz gut, einfach neu anzufangen :whistling: . Ein Neuanfang mit den freiwerdenden Kräften des neuen Aufbruchs kann Wunder wirken. Das Alte haben manche zwar noch in den Köpfen, aber das geht in der momentanen schnelllebigen Zeit in kurzer Zeit in eine angenehme Erinnerung über.


    Trotzdem wünsche ich dem NN2 Team, die DB wieder rekonstruieren zu können. Wenn das nicht geht, ist das nicht der Weltuntergang, sondern nur ein Neuanfang. :thumbup:

    Ist zwar nicht nötig, schadet aber auch nicht.
    Ich wollte ja auch nur darauf hinweisen, dass diese Einstellung nach meiner bisherigen Beobachtung keinen Einfluss auf den normalen Betrieb hat. Updates laufen auch mit dieser Einstellung einwandfrei und sollte der Feed mal nicht erreichbar sein oder der Internetzugang gestört sein, bootet die Box trotzdem ohne diese 120 Gedenksekunden.


    Und nochwas, NN2 geht es ja noch ganz gut, da ist ja hoffentlich noch vieles rekonstruierbar im Gegensatz zum Streamboard.

    Bei mir klappt alles auch mit dem Timeout "1". Ich lasse das erstmal so, solange ich keine Probleme sehe.

    in der apt.conf das timeout auf 0 oder 1 Sekunden festlegen (Eintrag in der 2.Zeile hinzufügen), dann gibt apt-get update nach der eingestellten Zeit auf, wenn keine Antwort kommt und wartet nicht die 120 Sekunden (wohl die default Einstellung)



    /etc/apt/apt.conf

    Code
    1. Quellcode
    2. APT::Architecture "armhf";
    3. Acquire::http::Timeout "1";


    Danke, funktioniert auf der 7080 und der 900 perfekt :thumbup: .

    Unangenehm ist nur, dass es solange vor allem auf der 900 dauert, bis die Box startet. Ich habe in den Einstellungen den Test auf NN2 Updates abgeschaltet in der Erwartung, dass dann die Box doch nicht solange suchen sollte. Vorausgesetzt, die Box sucht wirklich nach dem NN2-Feed, wurde nichts besser. Würde ein Bootlog helfen? Ich habe keine Ahnung, wonach die Box beim booten sucht.

    Es gibt doch heutzutage genügend Bildbearbeitungs-/verwaltungsprogramme, welche dir am PC aus den Aufnahmen eine DIA-Schau in 1080i erstellen können.


    Dann hast du auch direkt Musik dabei und alle möglichen Überblend-Effekte. Ist zwar ein sehr pragmatisches Mittel, die Unzulänglichkeiten der Dreambox zu umgehen, aber funktioniert perfekt.

    Was du da hast, ist ein Adapter von eSATA nach USB. Was du brauchst, ist genau umgekehrt.
    Es gibt Festplattengehäuse, die sowohl USB als auch eSATA-Ausgang haben. Baue deine Festplatte in ein solches Gehäuse ein und du kannst beides nutzen. Alternativ würde ich mir aber überlegen, beide Dreams per Netzwerk zu verbinden und so mit der DM500 auf die Platte der 7025 zuzugreifen.