Posts by LittleBoy

    Es gab mal eine Meldung, dass Dream Multimedia mit Seagate kooperiert. Von Seagate (wie von jedem anderen Hersteller auc) gibt es spezielle Platten für den Betrieb im PVR.


    Meine Erfahrungen mit Seagate sind gemischt: Die für den PVR empfohlene Platte ist in der dm7025 den Hitzetod gestorben, aber Seagate hat sich immerhin ersetzt. Gottseidank hat die auffällige Geräusche vor dem endgültigen Tod gemacht, sonst hätte ich den SMART-Status niemals ausgelesen (was enigma unverständlicherweise immer noch nicht von sich aus macht) und meine Daten nicht retten können.


    Insofern: Wenn die Box nicht gerade ganz alleine gut belüftet auf weiter Flur steht würde ich über die Anschaffung einer 2,5" Festplatte nachdenken...

    Premiere Flex gibt es nicht mehr für Neukunden. Bestandskunden können ihr Guthaben noch aufbrauchen - danach wird es eingestellt.


    Wenn du Premiere in der Dreambox nutzen möchtest, musst du dir im klaren darüber sein, dass das weder von DMM noch von Premiere unterstützt wird. Bei Problemen kannst du dich also weder an Premiere noch an DMM wenden. Die werden hier auch nicht im Forum diskutiert.
    Wenn Premiere das Verschlüsselungssystem ändern sollte, kann es sein, dass das ganze auf der Dreambox nicht mehr funktioniert. In diesem Fall würde dein Abo aber weiterlaufen, weil du dich eben dafür entschieden hast, einen Receiver einzusetzen, der nicht von Premiere zertifiziert ist.


    Beim Abspielen der HD-Aufnahmen vom Camcorder würde ich nicht unbedingt darauf hoffen, dass die dm800 das hinbekommt: Dafür muss es das selbe Format sein, mit welchem die HD-Sender ausgestrahlt werden, also keine "ältere" Version von MPEG4 wie DivX oder soetwas. Grundsätzlich ist die Dreambox eher ein Receiver mit einigen Multimediafunktionen. Von den Multimediafunktionen würde ich mir nicht so viel erhoffen - da können selbst billige "Multimediafestplatten" mehr.

    Quote

    Original von Zutzi
    Ich finde, so etwas grenzt an Betrug! Ich habe schließlich für den Empfang dieser "Digital-Free"-lProgramme über 35,-€ bezahlt und erfahre nun, dass ich mir auch noch einen neuen Receiver kaufen soll!


    Warum unterschreibst du einen Vertrag, ohne dich vorher zu informieren? Jeder Mitarbeiter von DMM, jeder Händler und auch jeder Mitarbeiter von KD hätte dir im vorraus sagen können, dass der Empfang von KD mit einer dm800/dm7025 nicht sauber unterstützt wird.


    Man kann über die Grundverschlüsselung denken was man mag - auf der einen Seite fordern die Leute eine Grundverschlüsselung um die GEZ abzuschaffen - auf der anderen Seite will man aber auch mit der DreamBox das ganze schauen können (und die wiederum unterstützt nur ein CA-System was kein Anbieter in Deutschland nutzt).


    So oder so finde ich es ziemlich doof, sich im nachherein über Fakten aufzuregen, die bereits vor dem Vertragsabschluss auf dem Tisch lagen.


    Insofern: Entweder sich vorher darüber Gedanken machen, oder halt auf eigene Faust gegen die AGB verstoßen und sich in anderen Foren über die Möglichkeiten informieren, die man hat.


    Zutzi:
    Richtig. DMM produziert Kabelboxen mit denen man in Deutschland nicht ohne Probleme Kabelfernsehen schauen kann. Bei den dm600-Boxen ist das richtig krass, weil die nichtmal einen CI-Schacht haben und es somit nicht mal die "halb-saubere" Lösung "AlphaCrypt" gibt.



    P.S. Kann das mal jemand ins richtige Forum verschieben?

    Lt. den geleakten Informationen aus dem Beta-Forum ist der 2. SATA-Anschluss nicht voll funktionsfähig (es gibt wohl Probleme mit DMA), und da es einfacher ist, den Umweg über USB<=>SATA zu gehen anstatt das zu fixen, nimmt man halt den USB<=>SATA Konverter für das zweite SATA-Gerät.

    Man kann ein Image wohl komplett von CF laufen lassen - zumindest in der Theorie. Spätestens der 2nd Boot-Loader unterstützt das Starten von cf - aber: Wenn ich das richtig verstanden habe, muss man dem 2nd Stage Loader bei jedem Start mitteilen, dass er von CF starten soll - was dir ja nicht weiterhilft.


    Auf der Seite für den dm7020 sind so ein paar Sachen vom 2nd Stage Bootloader (sehr lückenhaft) beschrieben - vielleicht hilft dir das weiter. (Vorausgesetzt, der 2nd Stage Bootloader der dm7025 kann das selbe wie der der dm7020)


    Edit: Etwas ausführlicher hat es ein User hier erklärt.

    Was willst du hören? Ja, es ist richtig so.


    Die Box hat 128MB RAM eingebaut - davon gehen dann der Framebuffer und noch jede Menge anderer Krempel runter, so dass dann effektiv die 72900KB Arbeitsspeicher übrig bleiben, die dann unter Linux angezeigt werden. (Der Befehl heißt übrigens cat /proc/meminfo - das Leerzeichen zwischen cat und / nicht vergessen)


    enigma2 selber frisst/belegt wesentlich mehr Arbeitsspeicher als enigma1. Warum das so ist - keine Ahnung. Aber offensichtlich ist das so gewollt, denn im irc-Channel gibt es nur dumme Sprüche, wenn man dieses Thema anspricht. Da sind es dann immer die bösen Emulatoren, die den Speichermangel verursachen.


    Jedenfalls so oder so: Die Hardware ist anders, deshalb werden die Speicherbereiche, die für Framebuffer & Co. belegt sind nicht unter Linux angezeigt. Und zum anderen belegt enimga2 mehr Speicher, so dass eine dm7025 weniger freien Arbeitsspeicher hat als eine dm7020 mit nur halb so viel physikalischem Arbeitsspeicher.

    Servus,


    nun, es ist ja allgemein bekannt, dass sämtliche Dreamboxen sehr wählerisch in Bezug auf Diseqc-Schalter sind. Ich habe hier mittlerweile schon eine beachtliche Sammlung an Schaltern, die sich nicht mit der Dreambox vertragen (d.h. das Umschalten von Hotbird HighBand, Horizontal auf Astra HighBand, Horizontal funktioniert nicht. Bei enigma1 wurde ja mehrfach versucht zu tunen, d.h. da kam das Bild dann irgenwann - bei enigma2 kommt es nun gar nicht mehr).


    Daher mal die Frage in die Runde:
    Welche Diseqc-Schalter funktionieren stabil und ordentlich mit den Dreamboxen?

    Quote

    Original von Psionfan_2005
    Ich werde mal den Staatsanwalt interviewen gehen, warum eigentlich das Herstellen und Vertreiben einer Ware erlaubt ist, wenn doch der reguläre Betrieb nur durch unerlaubte "Anpassungen" möglich ist.


    LOL, der war gut ;) Es schreibt sich ja so viel wenn der Tag lang ist...

    Even enigma1 will not write a /tmp/pmt.tmp without a special patch to support an outdated program, which we will not discuss here. So you can patch enigma2 in the same way.
    (But hey, everything you need is in camd.socket - and there are lots of programs which will dump the content of camd.socket to a file)


    @laith:
    You can acces a special stream inside a TS file with dvbsnoop - you dont need the pmt for that. The pmt is only a description, which streams inside the ts stream belongs to the service. So if you already know the stream-id (0x52) - you should be able to extract this stream whith dvbsnoop (something like dvbsnoop -if MPEGIO_MPEG2_176X144_Video1024Kbps.mpg 82 should do the trick)

    Nun, egal was ich mache - ich mache es falsch: Mosere ich hier im Forum, kriege ich von den Mods eine PN, dass das der falsche Weg sei - allerdings ohne einen besseren Vorschlag. Mache ich ein Ticket auf bekommt man die Antwort, man sollte die Box einschicken. Ich habe jetzt mal tmbinc eine Nachricht via IRC geschickt - mal schauen ob das nun ein richtiger Weg ist :(


    Aber hey: Wer will schon von einem Digitalreceiver erwarten, dass das Bild in Ordnung ist. Irgendwie passen die sporadischen Fehler im Bild zu meinen sporadischen Aussetzern im AC3-Stream.
    Wenn das jetzt noch synchron auftritt, kann man es schon als Feature bewerben ;)

    Wenn du einen AC3-Receiver hast, würde ich guten Gewissens nur zur dm7020 raten. Sowohl die dm800 als auch die dm7025 haben Problem mit verschiedenen Modellen. Bei der dm800 wohl noch stärker als bei der dm7025.


    Wenn du Wert auf auf lesbares Display legst, kommt nur die dm7025 in Frage. Ebenso wenn du Wert auf einen Dual-Tuner legst (etwas, was ich nicht mehr missen möchte: Einen Sender aufzeichnen und einen beliebigen anderen Sender ansehen).


    Wenn du Wert auf HD legst, bleibt nur die dm800 übrig.


    In allen anderen Fällen bist du eigentlich mit der dm7020Si gut beraten. Die hat auch die kürzeste Bootzeit, wenn man sie abgeschaltet hat (was bei der dm800 z.B. gar nicht geht)


    Vom CI-Schacht würde ich mir nicht viel erhoffen: Auf der dm7020 laufen viele CIs nicht stabil, auf der dm7025 funktioniert es wegen dem Dual-Tuner auch nicht ordentlich.
    Ähnlich sieht es mit dem CF-Schacht aus: Damit kann man CF-Karten nutzen, aber nur, wenn man die nicht im laufenden Betrieb wechselt. Somit kann man die eigentlich nur dafür nutzen, den zu kleinen Hauptspeicher durch Swapfiles zu erweitern.

    Das Thema SmartCard in der DreamBox wirst du hier nicht befriedigend beantwortet kriegen. Wenn du Pech hast, gibt es keine "legale" Lösung, deine SmartCard in der DreamBox zum Laufen zu kriegen (Im Fall einer D09-Smartcard). Wirklich optimal ist die Lösung mit einem AlphaCrypt-CI in der dm7025 eh nicht: Es gibt wohl Kompitibilitätsprobleme und zwei Aufnahmen von zwei Tunern klappen nicht.


    Kleinere DreamBoxen wären die dm600pvr, die dm800 und die dm7020Si. Die größte Einschränkung dabei ist, dass die Geräte alle nur einen Tuner haben. Damit kannst du nur zwei Sender schauen (bzw. einen aufnehmen und einen schauen) die auf der selben Frequenz gesendet werden.
    Die dm600pvr ist vom Prinzip eine dm7020Si ohne LCD und mit einer 2,5" statt 3,5" Festplatte. Die dm800 ist vom Prinzip eine dm600pvr mit HD-Fähigkeit.

    In Anbetracht der Masse an Geräten auf dem Markt, die mehr als 2 Tuner haben muss der Bedarf riesig sein...


    Und ja, ich warte immer noch auf die vor mehr als einem Jahr offiziell angekündigten DVB-S2 Tuner für die dm7025...

    Na ja, beim "runterrechnen" von 16:9 Sendungen auf das 4:3 Format muss ja das Bild verändert (verkleinert) werden. Dabei treten logischerweise Bildunsauberheiten auf. Das merkt man z.B: beim Fußball - die Linien sind dann auch mal gerne ein Zickzack-Kurs.


    Da nun alle enigma1-Boxen auf dem selben (oder zumindest ähnlichen) Chipsatz aufbauen, werden die wohl alle den selben Chip drinnehaben der für die Bildumrechnung zuständig ist - daher die selben Ergebnisse.


    Ergo bleibt als Alternative:
    1. 16:9 als Ausgabeformat einstellen und den TV die Umrechnung von 16:9 auf 4:3 machen lassen (sofern der TV das kann, aber die meisten 4:3 Geräte die ich kenne können das)
    2. PanScan nutzen, d.h. damit leben, dass rechts und links Bildinhalte fehlen
    3. Mit den Bildfehlern leben