Posts by Binsche

    Wenn Du die Antenne selbst "perfektionieren" möchtest:

    https://satvision.de/ratgeber-…n-antennen-ausrichten-969

    ist eine recht gute Anleitung. Ist zwar für die Wavefrontier Torodial T90 geschrieben, gilt aber ebenso für die kleinere Maximum T85


    Für Fulda als Beispiel Ort für den Standort der Antenne (kenne deinen Empfangsort nicht) würde der "hinten" an der Schüssel einzustellende Kippwinkel (Skew) 102° betragen

    https://www.satlex.de/de/wavef…5&lo=9.68&country_code=de


    Die in der Berechnung angebenen LNB 1 bis LNB 18 (von Osten bis Westen, bzw. von Hellas Sat 39°Ost bis 16°Ost) kann Du dabei "überlesen". Diese Werte würden nur gelten, wenn die Antenne auf ca. 28,2°Ost im Fokus (LNB bei 0°) ausgerichtet ist. Deine ist aber Richtung 16°Ost bzw. 19.2°Ost annähernd im Fokus ausgerichtet. Aber der Kippwinkel bleibt dabei sozusagen identisch. Dieser legt fest, wie "hoch" der Hellas Sat LNB im Vergleich zum "niedrigen" Eutesat 16°Ost LNB ist

    Wenn du im Satfinder Plugin die für die beiden Frequenzen benötigten Parameter manuell eingibst und ein Signal dort erhälst, muss auch der Suchlauf diese Sender im Paket finden und am Ende des Suchlaufes auflisten


    Gerade das zweite Paket auf 10938H hat eine dermassen individuelle Symbolrate von 15835, dass man anhand dieses Transponders leicht herausfinden kann, ob man wirklich Empfang hat bzw. der LNB den richtigen Satelliten empfängt


    Zum Einstellen des LNB würde ich den Single LNB auf der (vermeintlich!) richtigen Position auf der Schiene unter Umgehung des Diseqc Schalters direkt mit der Box verbinden (kommende Leitung vom Hellas Sat LNB mit der vom Diseqc 4/1 Schalter abgehenden Leitung mithilfe eines F-Connectors(Verbinder) verlängern) und dann anhand des Satfinders checken, ob Empfang besteht


    Und ja, diese Art Satelliten Antenne (Multifocus oder Multibeam) ist genau dafür entwickelt und produziert, mehrere Satelliten mit nur einer Schüssel ohne einen Motor zu empfangen. Einfacher einzustellen ist so eine Antenne aber definitiv nicht, eher schwieriger


    Vor allem die erste Frequenz von Tring 10889H benötigt eine perfekt justierte Sat Antenne (inkl. der LNB), weil diese Frequenz bzw. der Transponder ein deutlich höheres Nutzsignal benötigt als der 2.te Transponder auf 10938H. Bei 10889H werden mindestens rund 9,5dB (besser mehr, da höhere Schlechtwetterreserve) benötigt, bei 10938H sind mindestens rund 7dB notwendig für ein Bild (je höher auch hier der Wert beim Einstellen, desto mehr Systemreserve gegen schlechtes Wetter)

    Hallo MSK


    erstmal meinen dicken Respekt für die Idee mit dem kurzen Stück der "hinten" offenen Koaxleitung, um besser an den Innenleiter zu kommen. Mit der Meßspitze der Messleitung des Multimeters würde man die Klemmkontakte der F-Buchse des Tuners malträtieren (ausser man hat eine Nadelform)


    Leider stellt es sich tatsächlich so dar, als wäre der Tuner (vllt. Spannungsregler) defekt. Die Box kannst Du getrost zurückschicken mit dem Vermerk defekt!

    (Sonst bekommt sie der nächste Kunde aus dem Warehouse zugeschickt als B-Ware bzw. Gebraucht wie neu und steht vor dem gleichen Problem)


    Wie zuvor erwähnt, müsste an der F-Buchse des Tunereingangs (auch ohne "Last" in Form eines LNB) die betreffende Spannung für die jeweilige Polarisation (vertikal/horizontal) ausgeben und zwar absolut konstant. Siehe Bilder (in meinem Fall ~13V für vertikal und ~18V für horizontal)

    Der Italy Spotbeam auf 9°Ost ist deutlich "schärfer" gebündelt. Da musste halt guggen, ob und was da von den 6 italienischen Transpondern überhaupt noch ankommt bei dir


    Ein MIS Paket vom Anbieter SNRT wäre noch auf Eutelsat 21,5°Ost 11617V


    Oder das NURTS Bulgaria Paket auf 33°Ost 12646H


    Auf 30°West wäre dann noch das TDT Aragón Paket 11330H, Telecom C-LM 11491V (kein MIS, aber PLS) und ATV Telecom Bouquet 11496H


    Ganz brauchbare Übersicht dieser speziellen Übertragungen hier:

    https://en.satexpat.com/mis/

    Du hattest ja auch schon mehrere Dreamboxen und weisst wie der Hase läuft, bzw. laufen kann ^^

    Und natürlich ist der Blindscan eine mehr als feine Funktion, sofern der LNB auch schon Empfang vom gewünschten Satelliten hat

    Die Frequenz kann man sich natürlich bei den "bekannten" Seiten holen für die manuelle Eingabe der Daten im Satfinder Plugin.

    Allerdings sollte man dafür schon mindestens 2 Frequenzen nutzen, einmal vertikal einmal horizontal, um eine bestmögliche Kreuzpolarisation zu erreichen.


    So wie ich Bruce_Lee aber verstanden habe, ist das seine erste Dreambox und er hat damit nicht allzuviel Erfahrung. Um nicht zu sagen, absoluter Anfänger. Und nicht nur das ist sein Problem, sondern auch noch eine T85 Multifocus Antenne, die ursprünglich nur auf Eutelsat 16 und Astra 19.2 mit einem Quad Monoblock LNB quasi im Focus bei 0° betrieben wurde.


    Dazu kommt ja auch noch, dass er diesen Monoblock LNB mit einem weiteren Single LNB in einem dafür nicht geeigneten Diseqc 4/1 Schalter auf eine abgehende Leitung zum Receiver zusammen schalten möchte. Ob das überhaupt und dauerhaft zuverlässig funktioniert oder ein reines Zufallsprodukt ist, wenn es funktioniert, kann er aber erst heraus finden, wenn er überhaupt Empfang über das Single LNB für 39°Ost hat


    Wenn man jetzt wirklich perfekt arbeiten möchte, um bestmögliches Signal von allen 3 gewünschten Satelliten zu erhalten, wäre es sogar notwendig, die Schüssel hinten an der Skew/Tilt Halterung so zu verstellen, dass abhängig von seinem Empfangsort, der LNB für 39°Ost deutlich "höher" sitzt, als der Empfangskopf für Eutelsat 16°Ost. Sollte die Antenne absolut horizontal stehen, gehe ich davon aus, dass der Hellas LNB keinerlei bzw. nur ein schwaches Signal erhält


    Dieser Skew (Kippwinkel) der Antenne wird hinten an der Halterung eingestellt:


    Im Endeffekt sollte dann die Antenne bzw. die Schiene mit den LNB ungefähr so ähnlich aussehen:

    Der LNB bzw. der Satellit mit dem niedrigsten Elevationswinkel laut Empfangsort muss an "höchster" Stelle sitzen. Der LNB mit dem grössten Elevationswinkel an "niedrigster" Stelle auf der Schiene. Meine Gibertini kann man "hinten" nicht verändern, daher ist bei mir nur die Schiene selbst links abgesenkt und rechts angehoben (steht schräg). Bei der Multifocus T85 muss man diese Prozedur direkt an der Masthalterung hinten durchführen, um die gesamte Antenne leicht schräg zu stellen. Diese Schrägstellung ist abhängig vom Empfangsort, hier ist es nicht möglich eine exakte Empfehlung zu geben, wieviel Grad die Schüssel gekippt werden muss

    Kann es noch an der Satellites.xml liegen?

    Ich Sende meine noch mal hier mit vielleicht stimmt da was nicht kann zwar nichts erkennen.

    Bei einer manuellen, einzelnen Transponder/Kanalsuche hat die satellites.xml keinerlei Einfluss. Bei dieser Art des Suchlaufes sind die benötigten Transponder Daten alle komplett manuell einzugeben.


    Daher nochmals meine Frage aus Beitrag #2 nach den Signalwerten von 5°W im Satfinder, also dort wo Du trotz manueller Suche nichts findest und im Vergleich dazu z.B. von einem anderen Transponder ohne Multistream, der aber ebenfalls auf dem Transalpin Beam liegt und auf gleicher Polarisation vertikal


    Wenn Du im Satfinder Plugin nach der korrekten Eingabe aller notwendigen Transponder Daten kein Signal erhältst, ist eine manuelle Suche überflüssig, da ja kein Empfang vorhanden/gegeben. Dann gilt es erstmal herausfinden, warum man kein Signal bekommt.

    Nein, beim Blindscan findet der Tuner da nichts. Das musste schon tatsächlich manuell machen


    Root 16416

    oder

    Gold 131070


    gehen beide. Und der Tuner ist wirklich der BCM45308x?


    Und haste ein Signal im Satfinder Plugin, wenn du einen anderen Sender von 5°West auswählst?

    z.B. 11096 V DVB-S2 8PSK 29950 3/4 ?

    Was auf reinen Zufall hin funktionieren könnte, aber nicht zwingend muss


    Du verbindest den Single LNB von Hellas Sat an deinem 4/1 Smart Diseqc Schalter auf Eingang 3/LNB 3

    Der Eingang LNB2 bleibt frei. Der Eingang LNB1 kommt vom Monoblock Quad LNB, so wie bisher angeschlossen


    Und in der Dreambox dann so einstellen:

    Port A: Eutelsat 16 Ost

    Port B: Astra 19.2 Ost

    Port C: Hellas Sat 39 Ost

    Port D: nichts angeschlossen


    Damit haste erstmal wieder Empfang von Eutelsat und Astra, so die Theorie.


    Den LNB für Hellas einfach so "hinstellen" ist nicht dienlich für den Empfang. Der muss exakt feinjustiert werden. Bestenfalls mit dem Satfinder Plugin


    Zum Verständnis: Eine satellites.xml Datei enthält keine "Senderliste", sondern eine Transponder Liste mit den einzelnen Frequenzen des jeweiligen Satelliten. Erst nach einem erfolgreichen Suchlauf der Box erhält man dann eine Senderliste, aus der man die eigenen, benötigten Sender in eine sogenannten Favoritenliste verlegen kann (Favoritenliste = Bouquet)


    Eine aktuelle satellites.xml Datei ist notwendig für einen Suchlauf und noch viel wichtiger für den Satfinder. Man möchte ja dort aktuelle Frequenzen aufrufen können und nicht welche, die vielleicht längst veraltet sind


    Im Anhang nochmal die satellites.xml für die 3 gewünschten Satelliten (16Ost, 19.2Ost und 39Ost)

    Auf DC bzw. Gleichspannung einstellen und messen, an der F-Buchse des Tunereingangs den Innenleiter gegen Masse (das Gewinde) aussen, ob ca. 18-19V Gleichspannung (DC) herauskommen, wenn Du einen Sender im Satfinder Plugin eingestellt hast (wie im Bild zuvor 11494 Horizontal). Dazu darf freilich kein Satkabel hinten angeschlossen sein


    Damit kannst Du messen, ob der Tuner die notwendige Spannungen liefert.

    Bei horizontal ca. 18-19V Gleichspannung, bei vertikal ca. 13-14V Gleichspannung

    Das kann nicht funktionieren. Jedenfalls nicht so


    Der Monoblock Quad LNB ist mit einem eingebauten Diseqc Schalter 2/1 ausgestattet.

    Diese aus dem LNB abgehenden Leitungen kannst Du nicht auf den externen Diseqc 4/1 Schalter legen. Das funktioniert technisch nicht.


    Du könntest vorübergehend aber diese 4 abgehenden Leitungen direkt an einem Receiver schliessen, sofern der Monoblock Quad LNB und die T85 korrekt installiert sind und für 16Ost und 19.2Ost verwenden


    Der (linke, einzelne) LNB für Hellas Sat 39Ost sitzt nicht nur falsch herum, er zeigt mit der Feedkappe nicht auf den Reflektor sondern in den freie Luft, sondern auch an vollkommen falscher Stelle auf der LNB Schiene. Dieser LNB müsste für Hellas Sat 39°Ost mit etwas Abstand rechts von 19.2°Ost montiert werden

    Bezüglich deines verschlüsselten Paketes mit dem CI+ Modul ist das hier definitiv das falschen Forum für Fragen, die die Verschlüsselung betreffen.


    Wenn es nur darum geht, die Satelliten zu empfangen, so bräuchte es erstmal mehr Infos von Dir.

    - Wie sind die anderen Geräte (Samsung TV und Sky Receiver) in der Tuner Einstellung konfiguriert, dass du dort beide Satelliten (16 und 19.2) empfangen kannst?


    Diese Einstellung muss auch korrekt in der Dreambox in der Tuner Konfiguration hinterlegt werden


    Wenn in der 1m Schüssel nur ein Quad Monoblock für 3° Abstand montiert ist, können natürlich die beiden Satelliten Eutelsat 16° und Astra 19,2°Ost empfangen werden. Ohne einen zusätzlichen LNB aber selbstverständlich keine Sender von Hellas Sat 39°Ost


    Eine aktuelle satellites.xml Transponder/Frequenz Liste für den Suchlauf und für die beiden Satelliten 16°Ost und 19.2°Ost findest Du im Anhang als gepackte Datei. Diese Datei kannst du entpacken und auf die Box in den Ordner /etc/enigma2 per FTP Programm kopieren. Danach Box neustarten


    Sofern die Box richtig in der Tunerkonfiguration dann eingestellt ist (Diseqc A= Astra Diseqc B=Eutelsat oder andersherum?) sollte deine Sender von beiden Satelliten bei einem Suchlauf gefunden werden. Siehe Bildanhang

    Natürlich musst Du dich bei deinen vorhandenen Empfangsgeräten orientieren, welcher Satellit von beiden auf Diseqc A bzw. auf Diseqc B empfangbar ist. Das ist nur als Beispiel zu verstehen


    Wenn an deinem Triple Tuner zwei Leitungen des Quad Monoblocks angebracht sind, an beiden Sat Eingängen des Tuners, sind beide Tuner exakt gleich einzustellen


    Ergänzung:

    Die ehemals auf 16°Ost empfangbaren Tring Digital Pakete wurden auf 16°Ost gegen Ende 2020 abgeschaltet!

    Erstmal prüfen, welche Software/welches Image installiert ist


    Fernbedienung -> Hauptmenü -> Information -> Über/About

    DreamboxOS Version ?

    Image Version ?

    Bitte hier mitteilen...


    Dann der nächste Schritt wäre das Aufrufen einer manuellen Transponder Frequenz im Satfinder Plugin:

    Fernbedienung -> Hauptmenü -> Einstellungen -> Kanäle und Aufnahmen -> Kanalsuche -> Sat-Finder

    Wenn Du bei Dir die gleichen Transponder Daten wie in den angehängten Bildern manuell einstellst, bekommst Du dort Signal angezeigt?

    Hallo,


    würde das irgendwie funktionieren, dass in den Rotor Einstellungen bzw. im Positioner Setup die Nummer des Positionsspeichers automatisch mit dem in der Tunerkonfiguration vergebenen Speicherplatz übereinstimmt oder lass mal so sagen von der Sat-Position, die man zuvor gerade schaute, automatisch übernommen wird. Wäre sowas möglich?


    Die aktuellen Transponder Parameter des zuletzt geschauten Senders, sofern der Sender über die "motorisierte Antenne" empfangen wurde, werden ja korrekt angezeigt. Nur eben die Speicher Position nicht. Aktuell ist es ja so, sobald man das Positioner Setup Menü aufruft, ist der Positionsspeicher immer bei "1".


    Betreibt man jetzt einen Diseqc Rotor mit 60 oder gar 99 Speicherplätzen und nutzt nicht USALS sondern (ausschliesslich) Diseqc 1.2, ist es echt anstrengend, einzeln mit den Pfeil links/rechts Tasten wieder zum "richtigen" Positionsspeicher zu klickern und neu abzuspeichern, wenn z.B. minimale Korrekturen notwendig waren


    Irgendwie "weiss" die Dreambox ja, welchen Sender man zuletzt von welchem Satellit bzw. von welch genutzten Tuner man geschaut hat?

    Nun wäre es ein Traum, wenn beim Positionsspeicher eben diese "korrekte" Nummer auch gleich übernommen wird, und nicht der Positionsspeicher "1" als Standard erscheint


    Beispiel: Es läuft der Musik Sender The Voice auf Bulgaria Sat 1.9°Ost. Empfangen über den Tuner B1 und über die Antenne am Diseqc Rotor


    Man ruft das Rotor Menü / Positioner Setup auf. Alle Transponder Werte sind da und Empfang ist auch gegeben:

    Nur leider erscheint beim Positionsspeicher nicht die eigentliche, vergebene Positionsnummer (in dem Fall "54"), sondern die "1"


    In der Zeile 199:

    self.list.append((_("Positioner storage"), self.positioner_storage, "storage"))

    kann man dort nicht den Wert "storage" mit einem Wert ersetzen, der die Current Position definiert?

    Oder so ähnlich? Mal ganz laienhaft gefragt...


    Danke schon mal

    dxellas Bei DVB-T2 Sendern aus Deutschland ist es mir noch nicht gelungen, egal mit welcher Einstellung. Ist für mich aber nicht relevant


    Carbonide kannst Du das bitte näher erklären, inwiefern "nicht immer"?

    Vielleicht habe ich auch einfach nur Glück, dass es hier relativ konstant gut funktioniert...


    dxellas schau mal bitte, wie viele Beitragsthemen bzw. Beiträge es zu diesem Thema bereits gibt:


    RE: (gelöst) Screenshot bug seit e2 4.3.1r1

    Kein screenshot über webif bei UHD Sendern


    Es gibt einfach für HEVC komprimiertes Material noch keine (fertige, einfache) Lösung für den altbekannten Screenshot des laufenden TV-Bildes inkl. der OSD/Skin Einblendung (wie z.B. der Infobar), um bestimmte Dinge zu dokumentieren. Gäbe es die Möglichkeit, hätte ich sie längst bei DXtv erwähnt


    Über VLC wird nur der Video/Audio Stream von der Box zum Rechner/Smartphone geschickt, also fehlen auch hier die OSD Einblendungen