Posts by Carli

    Hallo zusammen,


    erstmal sorry, falls ich irgendeinen Thread diesbezüglich übersehen habe...

    Ich bin seit dieser Woche Besitzer einer One und nachdem ich mich durch systemd und die neue Toolchain durchgebissen habe, bleibt eigentlich nur noch eine Baustelle: Mitunter habe ich während laufender Aufnahmen keinen Ton beim Live-TV (Direkt am TV, AC3 Standard Off, Downmix On).


    Gibt es da noch einen Trick?


    Danke!


    C.

    Hallo sftg,


    was wäre eigentlich notwendig, um das Plugin auch für Aufnahmen zu aktivieren, die über das WebInterface eingestellt werden?
    Wenn eine Integration ins WebIf unmöglich ist, funktioniert ein Beschreiben der timers_vps.xml von außerhalb ohne Nebenwirkungen? Soll heißen, kann ich mir ein Shell-Skript bauen, das im Hintergrund die timers.xml ausliest und die notwendigen Einträge in die timers_vps.xml schreibt, oder muss ich dann mit ungewünschtem Verhalten rechnen, weil ggf von 2 Stellen in die Datei geschrieben wird?


    Danke und viele Grüße
    Carl

    Zitat von »carknue«
    Kann man auch m3u Links ans laufen bekommen?


    Nein.


    Hallo zusammen,


    da ich ebenfalls auf der Suche nach einer Abspielmöglichkeit von M3U-Playlists war und über diesen Thread gefallen bin, möchte ich hier kurz meine "Behelfs"lösung skizzieren. Da ich des Pythons nicht mächtig bin, aber dafür etwas Webspace mit PHP-Unterstützung habe, ist meine Lösung PHP-basiert.
    Ich habe eine PHP-Datei erstellt, die die Stream-URL aus einer M3U ausliest und in eine PLS einbettet:



    Der Aufruf erfolgt mit der URL der M3U und optional auch einem Titel für die Anzeige:
    .../m3u2pls.php?url={url}&title={titel}


    In meinem Fall (mit meinem Webspace und mit 1live diggi) wird dann folgender Aufruf daraus:


    http://www.syssel.net/radtke/radio/m3u2pls.php?m3u=http://www.wdr.de/wdrlive/media/einslivedigi.m3u&title=einslive diggi


    Diese URL kann man dann in die favorites-Datei übernehmen:


    Code
    config.Entries.0.name=1live diggi
    config.Entries.0.type=pls
    config.Entries.0.text=http://www.syssel.net/radtke/radio/m3u2pls.php?m3u=http://www.wdr.de/wdrlive/media/einslivedigi.m3u&title=einslive diggi


    Viele Grüße
    C.

    Hallo zusammen,


    ich habe heute mal die ersten Gehversuche mit dem neuen Experimental-Zweig gestartet. Leider ist das Samba nicht mehr mein Freund. Ich kann zwar durch die Verzeichnisse navigieren, aber beim Dateizugriff gibts nur Lesefehler (per SSH und vi kein Problem). Auch beim Verschieben von Aufnahmen kam es zu Lesefehlern als die .ts dran war - die anderen Dateien der Aufnahme wurden 1a verschoben. Verstehe ich nicht so wirklich. Läuft da ein selinux oder sowas im Hintergrund? Ist das eine Einstellungssache oder ein Bug?


    Ansonsten war die fehlende bootup etwas überraschend, aber dafür gibt es ja schon einen hilfreichen Thread. Positiv ist mir aufgefallen, dass scheinbar kein audiodelay-Mod mehr nötig ist und der neue Kernel ist ein Segen (ext4 etc.).


    Danke an alle die daran arbeiten!


    Carl

    Hallo zusammen,


    ich bin seit Kurzem Besitzer eines 3D-fähigen TVs, jedoch existiert noch eine kleine Hürde zur Glückseligkeit. Mein (Toshiba) TV nutzt eine aktive Shutterbrille, deren physische Schaltfrequenz leider über die Bildfrequenz des Quellmaterials festgelegt wird. Wenn ich z.B. ein 3D-Programm über SAT schaue, habe ich ein deutliches Flimmern auf den Augen. Bei 3D-MKVs flimmert es interessanterweise nicht. Nach ein paar Tests kam ich auf die erwähnte Abhängigkeit zum Quellmaterial und habe mal unter den AV-Einstellungen den Bildwiederholmodus vom schon ewig eingestellten "Multi" auf "60Hz" geändert und siehe da, es gibt nun auch kein Flimmern mehr bei SAT-Übertragungen. (Durch ein Festlegen auf "50Hz" flimmern dann umgekehrt auch jene MKVs, die mit "Multi" nicht flimmern. Also eine klare Abhängigkeit von der Eingangsrate.)


    Anfänglich war ich der Meinung, dass mit der auf 60Hz geänderten Einstellung alles perfekt wäre, aber leider nein. Die 60Hz bewirken, dass das Bild immer ganz leicht hängt bzw. springt. Das fällt besonders bei Schwenks oder auch beim Filmabspann auf, dass es nicht gleichmäßig läuft. Da ich an meinem TV selbst nichts tun kann, um die Shutterfrequenz zu übersteuern, bleibt nur die Dream. Gibt es eine Möglichkeit die 60Hz noch weiter heraufzusetzen oder einen besseren Weg das "Springen" wegzubekommen? Gibt es unter /proc eine Stelle, wo man mal eben die Frequenz hineinschreiben könnte? Oder welche Stellschrauben gibt es noch?


    Ich bin für wirklich jeden Denkanstoß oder Tipp dankbar!


    Viele Grüße (und frohe Ostern)
    Carl

    Hallo zusammen,


    sorry, dass ich den Thread nochmal ausgrabe, der passt aber am besten. Habe auch vor, mir eine neue Festplatte zu holen, die auch "Advanced Format" (also 4k Sektoren) hat. Kann ich davon ausgehen, dass das 3.1er final Image damit problemlos klar kommt, oder muss ich bei der Partitionierung auf den Anfangssektor o.ä. achten?


    Danke und Gruß
    C.


    Edit: Habe mir heute die Festplatte geholt. Manuell partioniert, ab Sektor 2048 angefangen, mkfs.ext2 hat auch direkt die 4096 erkannt (oder pauschal angenommen) und läuft bisher tadellos mit dem 3.1er Image.

    Hatte vielleicht ein ähnliches Problem mit meinen 2 alten Kathrein-Receivern. Hatte seinerzeit 2 Twin-LNBs, an denen beide Kathis über Spaun-Diseqc-Switches hingen. Sobald ich eine der Boxen ein- oder ausgeschaltet habe, hatte ich Bildfehler auf der anderen. Da beim Umschalten ggf auch eine andere Spannung angelegt wird (13/18V), könnte es auch dabei zu diesen Störungen kommen. Ich vermute, es liegt an der schlechten Entkopplung der Ein-/Ausgänge des LNBs (oder des Switches?).


    Ich bin den Weg des geringsten Widerstandes gegangen und habe meine Diseqc-Switches durch einen aktiven Multischalter ausgetauscht, der die LNBs selbst mit Strom versorgt. Seitdem ist die "Abhängigkeit" zwischen den Leitungen Vergangenheit.


    Gruß
    C.

    Hm, da man ja 2 C-Tuner einbauen kann, würde ich nicht sagen, dass es die Box "gar nicht abdeckt", sondern würde das auch in die Rubrik "mehr/größer" packen - aber ich will hier auch keine ziellose Diskussion lostreten, insofern, ja, es gibt sicherlich für bestimmte Einsatzzwecke noch Potential.

    Bloß noch keinen Nachfolger! Da meine 8000 noch einwandfrei funktioniert und ich mir ein Nachfolgemodell auf jeden Fall kaufen "muss", würde ich das extrem schlecht rechtfertigen können. ;)
    Spaß beiseite, ich denke, dass die 8000 immer noch extrem gut ist und für den Hausgebrauch mehr als ausreicht. Gigabit fände ich manchmal auch schön, aber deswegen nochmal eine Box kaufen, die um die 1000EUR kosten würde!? Ich denke, die Sache wird interessant, sobald es neue Anwendungsbereiche oder Funktionen gibt, die die aktuelle 8000 gar nicht abdeckt. Bis dahin hätte ich gern keinen Nachfolger - rein aus ökonomischen Gründen versteht sich. ;)


    Gruß
    C.

    Alles klar, Danke. Ich werd das mit dem Ticket probieren, dran gewöhnen möchte ich mich nicht.


    Viele Grüße
    C.


    Edit: Hat keine 3 Tage gedauert, da war das Ersatzdisplay da. Heute eingebaut und *ahhh* alles wieder schick. ;) Displayfarbe geht jetzt ins Orange, vorher war es eher gelb. Es ist auch etwas dunkler als das alte, aber das lässt sich ja einstellen. Bin sehr zufrieden mit der Abwicklung. Danke!

    Hallo zusammen,


    während des heutigen Gewitters gabs einen Stromausfall. Nachdem der Strom wieder da war, war auf meiner DM8000 ein unschöner heller Streifen. Selbst ein erneutes vom-Strom-Trennen hatte keinen Erfolg. Ich habe jetzt immer diesen 1 hellen Streifen im Display. Weiß jemand, ob es mit einem Displaytausch getan wäre, oder ob etwas, das das Display ansteuert, betroffen sein könnte? Wenn es nur das Display ist, kann man das einzeln anfordern, denn auf meine Dream ein paar Wochen für eine Reparatur zu verzichten, geht leider gar nicht... ;)


    Danke und viele Grüße
    C.


    [Blocked Image: http://www.syssel.net/radtke/dm8000/Display.jpg]

    Hallo zusammen,


    ich habe erst überlegt, ob ich diesen Thread nochmal ausbuddle, aber ich konnte mich nicht beherrschen.
    Meine Stabilitätsprobleme der 3.0.x er-Firmwares während Netzwerktransfers sind seit der 3.1.0 weg! :thumbsup: Ich war echt kurz davor, die 2.8.4 wieder drauf zu spielen, aber so ist es doch um Längen besser.


    Vielen Dank dafür und viele Grüße
    C.

    Hallo zusammen,


    wollte nur kurz die Ursache für die Abstürze zum Besten geben. Grund für die Weghänger sind (natürlich) meine eigenen Modifikationen an der Box. Ich habe eine Hand voll Shell-Skripte laufen, die automatisch das Audio-Delay oder das Seitenverhältnis setzen. Dafür verwende ich die HTTP-API, um zu erkennen, ob die Box gerade eingeschaltet oder im Standby ist, auf welchem Sender sie gerade steht oder welcher Codec gerade abgespielt wird. Z.B.:


    senderinfo=$(wget "http://localhost/web/getcurrent" -q -O -)
    nkanal=$(echo "$senderinfo" | grep e2servicename | head -n 1)


    Wenn ich meine Skripte weglasse, läuft die Box auch während eines Transfers und bei massiver paralleler WebIf-Verwendung ohne zu zucken. Werfe ich aber währenddessen ein paar Testskripte an, die einfach nur Abfragen wie o.g. Beispiel absetzen, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich die Box weghängt. Scheinbar gibt es ein Limit, was die Box an parallelen Zugriffen verträgt. Ist das überschritten, schießt sie sich ab.


    Wo es möglich war, habe ich die Erkennungen auf Daten in den /proc-Strukturen umgestellt. Z.B. die Standby-Erkennung:


    modus=$(cat /proc/stb/avs/0/input)
    if [ "$modus" == "encoder" ]; then ...


    Leider lässt sich nicht alles von dort ermitteln (wie z.B. Sender- oder Sendungsname) und jeder Zugriff auf die HTTP-API lässt die Box kurz pausieren (z.B. merkbar beim Blättern durch die Programmliste), weshalb ich auch schon versucht habe, mich mit der Pyton-API zu befassen, aber da fehlt mir bisher irgendwie noch der Einstieg zur Verwendung der vorhandenen Klassen und Funktionen...


    Es ist also kein generelles Problem bei Netzwerktransfers (sonst hätten sich bestimmt auch mehr Leute beklagt).


    Trotzdem Danke
    C.


    EDIT: Sorry, doch wieder neue Erkenntnis, heute hatte ich wirklich nur den Transfer per CIFS laufen und die Box hing sich nach ca 100GB weg... :(

    Hallo zusammen,


    sorry, wenn ich mir hier mal dazwischenklinke. (Das Problem mit den nicht richtig funktionierenden Select-Aufnahmen vom WebIf aus habe ich auch einmal mit Lehrgeld bezahlen dürfen, nutze seitdem auch direkt die Box dafür.)
    Aber meine eigentliche Frage zielt auf die Sortierung im (Standard-)WebIf. Seit einigen Versionen (ich weiß nicht mehr genau seit wann, ist schon eine Weile her), ist die Sortierung nicht mehr chronologisch, sondern 'irgendwie'. Kann mir bitte jemand erklären wonach (sowohl beim Sender-EPG, als auch bei der Sendungssuche)? Und am allerbesten fände ich, wenn mir noch jemand sagen könnte, wie/wo man die Sortierung konfigurieren/eintragen kann. ;)


    Vielen Dank an alle und viele Grüße
    C.