Posts by wired2051

    Ich sagte doch: Jetzt sind nur noch 428 MB belegt.


    Man muss nur drauf kommen, dass fehlender Speicherplatz die Ursache ist.

    Ich hab das Problem gefunden und gelöst! :saint:


    Letztens hatte ich eine kurze Stromunterbrechung und alle Geräte wurden neu gebootet. Ich nehme an, dass gerade eine Aufnahme lief und die Dreambox schneller war als das NAS. Also wurde die Sendung scheinbar im Flash gespeichert und die 943,7 MB waren schnell voll. Jetzt sind nur noch 428 MB belegt. ;)


    Danke an alle, die mir geholfen haben! :thumbup:

    die enigma2-plugin-xxxxxx sind die plugins.


    Danke, also:


    mit apt update siehst du vielleicht bei weichem feed er haengt.

    Nenn' mich DAU: wie mache ich das?

    dpkg -l

    Vielen Dank für Deine Hilfe!


    Hier die Ausgabe:


    Aber sind das nicht alle installierten Pakete und nicht nur die "Plugins" aus dem Softwarekatalog?


    Und camfeed und onestep finde ich auch nicht in der Liste.

    Ich habe eine dm900 mit Dreambox OS Version 4.3.2r14-2020-12-02 Image Version Experimental 2016-12-01. Meine Videos sind auf einem NAS von Synology, die dm900 kann darauf zugreifen (speichern und abspielen).


    Ich suche einen Bildbetrachter mit dem ich die Bilder ( meistens *.jpg und *.png) vom NAS automatisch abspielen kann.


    Mit dem Plugin Bildbetrachter kann ich auf die Verzeichnisse mit den Bildern zugreifen und einzelne Bilder auch sehen aber die Diashow funktioniert nicht (in den Einstellungen steht Slideshow Intervall 5 Sek.).


    Was mache ich falsch?

    Ich habe eine dm900 mit Dreambox OS Version 4.3.2r14-2020-12-02 Image Version Experimental 2016-12-01 (die wöchentliche automatische Prüfung sagt die Dreambox sei auf aktuellen Stand).


    Unter Erweiterungen > Erweiterungen verwalten wird der Softwarekatalog nicht immer geladen. Ich habe es heute mehrmals versucht und es hat nur einmal geklappt, obwohl ich minutenlang gewartet habe.


    Was mache ich falsch?

    Meine DM900 hat Dreambox OS Version: 4.3.2r12-2020-05-12. Ausserdem habe einen Philips LED-TV 32PFL7406K/02, nutze das Gerät aber nur als Monitor für meine Dreambox (angeschlossen über HDMI). Smart-TV o.ä. habe ich nie eingerichtet. Seit einiger Zeit (Wochen?) schalten sich TV und Dreambox nach ziemlich genau 2 Stunden Wiedergabe von meinem Synology NAS ab.


    Jetzt weiss ich nicht, wer schuld ist. Ich kann nur sagen, dass Sleeptimer im TV ausgeschaltet ist. Ich wüsste nicht, dass in der DM900 eine entsprechende Funktion existiert. Irre ich mich?


    Kann mir jemand bei der Fehlersuche helfen?

    So, jetzt habe ich wieder Zeit dafür...

    Danke für den Link! Habe ich gemacht und den Übeltäter offenbar auch gefunden:


    Nun also löschen. Wie mit rm -r /tmp/flash/media/video/TV\ Mitschnitte/ ?


    Und wie kann ich sicher gehen, dass ich nichts unbeabsichtigt lösche?


    Ich habe mir /tmp/flash/media/video/TV\ Mitschnitte/ noch mal vom PC aus mit dem Dateimanager (ftp) angesehen. Dort wurden mehrere Verzeichnisse angelegt, einige sind leer. Auf dem NAS sind diese Verzeichnisse auch (allerdings noch andere mehr). Dass die Unterverzeichnisse angelegt werden, wenn Dateien gespeichert werden, verstehe ich aber warum wurden (nur einige) auch leer angelegt?


    Edit:


    Ehrlich gesagt, ich verstehe nicht, warum


    Code
    mkdir /tmp/flash
    mount -o bind / /tmp/flash
    [suchen und löschen]
    umount /tmp/flash


    die Lösung ist. Und ich verstehe auch nicht, warum du und ls so unterschiedliche Ergebnisse bringen:


    192.168.178.10:22/etc/ ist doch das NAS, oder ?

    Ja.


    Aber egal: ES FUNKTIONIERT WIEDER! Warum? keine Ahnung.


    Ich habe, quasi als Übersprunghandlung, im GUI Mout Manager die Freigabe von photo > 192.168.178.10/volume1/photo geändert, denn die Bilder hatte ich vor Monaten von volume1 auf volume2 verschoben, von der DM900 aus aber nie beachtet. Und siehe da, jetzt kann ich auf volume1/video und volume2/video Spielfilme und die Unterdordner zugreifen. Aufzeichnen und Wiedergabe geht auch. Ich bin happy!"


    Das ist die aktuelle /etc/fstab (mit vi geöffnet):


    Ist unverändert. Das Problem war also woanders.


    Die Ausgabe von mount hat sich geändert, Zeile #29 bis #30 sind neu:



    Bestimmt sollte man /etc/fstab aufräumen aber ich bevorzuge never change a running system. ;)


    Bleibt das Problem, dass /dev/root voll ist.


    Code
    root@dm900:~# df -h /
    Filesystem                Size      Used Available Use% Mounted on
    /dev/root               960.4M    944.4M         0 100% /
    root@dm900:~#

    Ich danke Euch sehr für Eure Mühe und Geduld!


    Leider scheitere ich gerade schon am Anfang: wenn ich via telniet als root mit vi /etc/fstab öffne,. sieht /etc/strab so aus:


    Wenn ich im Dateimanager von Kubuntu zu fish://root@192.168.178.10:22/etc/ gehe und fstab öffne sehe ich:

    Code
    /dev/root / ext4 defaults 1 1
    none /proc proc defaults 0 0
    /dev/mapper/vol1-origin /volume1 ext4 usrjquota=aquota.user,grpjquota=aquota.group,jqfmt=vfsv0,synoacl 0 0
    /dev/mapper/vol2-origin /volume2 ext4 usrjquota=aquota.user,grpjquota=aquota.group,jqfmt=vfsv0,synoacl 0 0


    Was mache ich falsch oder habe ich nicht richtig vertanden?

    Code
    root@dm900:~# df -h /
    Filesystem                Size      Used Available Use% Mounted on
    /dev/root               960.4M    944.4M         0 100% /
    root@dm900:~# ls -l
    root@dm900:~#

    Ich weiss nicht, warum mein / voll ist. Das log vom Autotimer ist deaktiviert, was könnte es noch sein?


    Und wie leere ich / wenn ich keinen Inhalt sehe?