Posts by peter999

    Nö,
    viel einfacher,
    die Einstellung der Schärfe war auf 0, das hat HD nicht groß gestört, aber SD war eine Katastrophe. Ich habe das Ganze mal auf 75 % gestellt, nun sieht es besser aus...

    Hallo,
    HD sieht halbwegs brauchbar aus, aber SD ist eine Zumutung. Ich habe heute Sport1 geschaut, und nachdem ich gemerkt habe, dass da was nicht in Ordnung ist, andere SD Sender. Man kann einstellen was man will, die Qualität ist schlecht.


    Ich habe mit der DM500HD gegen geprüft, da ist sowohl bei HD als auch bei SD ein besseres Bild.


    Vielleicht sollte man mal nachsehen, was da nicht sauber ist...

    Okay,
    es hat funktioniert, ich habe die 7080 auf Layer 4 (illuminiert) umgestellt, die Dip-Switches sind beides oben.


    Also:
    Layer 1 = 0 = DipSwitch beide unten
    Layer 2 = 1 = DipSwitch erster hoch, zweiter unten
    Layer 3 = 2 = DipSwitch errster unten, zweiter hoch
    Layer 4 = 4 = DipSwitch beide oben


    Schön digital...


    Danke nochmals für die Anschubhilfe

    Ich bin tatsächlich blind..... Mehrfach gesucht, nach Mulitirc gesucht, aber manchmal ist das Leben einfacher...


    Wenn ich illuminated layer 4 haben will, müssen dann beide Dispswitches oben sein ?

    Ein Hurra auf eine Brille,


    ich habe es installiert, den Neustart gemacht, nun finde ich das Plugin nicht... TV Bildschirm ist groß genug, aber alle Menüs durchgeklappert, ich bin blind...

    Meinen Stab 100 habe ich auf 10 mA gestellt, damit funktioniert es bei mir... (Erkennung, ob der Rotor läuft)

    Es scheint ja so zu sein, dass Dream Multimedia immer die gleiche Frequenz für seine Fernbedienungen nutzt. Nun habe ich die 7080, die 500 HD (wird verkauft) und die DM8000. Natürlich ist die Fernbedienung der 7080 so eingestellt, dass sie grundsätzlich die ganzen Boxen parallel die Befehle bekommen....


    Nun die Frage: in der Fernbedienung ist einen DipSwitch mit zwei Schaltern.


    Meine 500HD und die DM8000 bekomme ich auseinandergedröselt, aber bei der 7080 fehlt mir die Information....


    Kann mir jemand sagen, wie ich welche Einstellung mit den Switches nutzen muss, damit ich die 7080 alleine steuern kann.


    Die beiden "alten" Dreamboxen sind so eingestellt:
    DM8000:
    echo 200 >/proc/stb/ir/rc/mask1
    echo 2 > /proc/stb/ir/rc/mask0


    DM500HD
    echo 100 >/proc/stb/ir/rc/mask1
    echo 1 > /proc/stb/ir/rc/mask0


    Nun brauche ich nur noch die 3. Ebene mit den Werten und die Schaltereinstellungen...

    Hallo Ghost,


    nun habe ich es kapiert, es war zwar sehr dünn, was Du geschrieben hast, aber wie auch immer. Man muss auf die Übersicht in der Doku (en_300468v011101p) , dort in der Tabelle 6.1 Descriptor identification and location die möglichen Descriptoren für EIT suchen. Diese Descriptoren haben Hex-Werte, z.B. die 0x4D = short_event_descriptor , dann bei den Descriptoren nachsuchen (mit dem Name). Uns so fummelt man sich durch die Datei...


    Die Datei beginnt immer mit 12 Byte, danach kommt Ländercode (3 Stellen), Titel und Text...


    Ein gefummel, aber wenn man mal dahinterschaut, geht es schon...


    Danke nochmals...

    Hallo Ghost,
    wenn ich das so ansehe, dann würde der erste Text nach 26 Bytes beginnen, davon 14 Byte vor der "Loop" und dann kommen 12 Byte im Loop. Wenn ich aber die EIT-Datei im Hexmode anzeige, dann kommt das nicht hin, ich habe z.B. ein Beginn des Titels bei einer EIT bei 20 Byte, beim drei anderen bei 19 Byte.


    Ich habe mal zwei Hexbilder angehängt


    Lt. Definition wäre das aber jeweils falsch:



    Wenn ich aber die 12 Bytes nur von der "Loop" nehme, passt es auch nicht. Wenn ich aber jeden Eintrag < 8 Bit als ein eigenes Byte werte dann wären es auch 14 Byte. Das geht aber auch nicht auf...


    Kannst Du mir noch einen Tipp geben ?

    Hallo Wolle565:


    die Beschreibung liefert wenn ich das richtig interpretiere, den Datenstrom vom Transponder. Aus dem Strom wird dann von Enigma (?) die EIT-Datei geschrieben. Über die Dokumentation lässt sich das nicht nachvollziehen, weder wenn man die Bitmasken auswertet, noch wenn man für jedes Feld die Anzahl von Bytes verwendet (z.B. 16 Bit = 2 Byte, 1 Bit = 1 Byte). .


    Was mir auch aufgefallen ist, dass lt. Doku eine definierte TableID angegeben wird, diese ist aber lt. der Doku. falsch, z.B. Hex 22 ...
    Der Textbeginn des Titels beginnt auch zu unterschiedlichen Offsets...


    Es wäre dann schon hilfreich, die von Enigma verwendete Definition zu bekommen, denn ich will die bereits gespeicherte EIT-Datei auswerten, wie geschrieben, Titel und Beschreibung. Der Rest ist mir egal.


    Also wieder zurück zur Bitte, kann mir jemand die Strukturbeschreibung der von Enigma auf die Platte geschriebenen EIT-Datei liefern.

    Hallo Ghost, (oder wer es auch weiß)


    hast Du eine Strukturbeschreibung der EIT - Datei, die beim Speichern eines Filmes erstellt wird ?


    Wenn möglich in C++ bzw. in C. Ich möchte die notwendigen Daten Extrahieren, und diese dann entsprechend anzeigen.


    Der Inhalt ist ja mit Steuercodes und anderen Codes gespickt, mir reichen die Infos für Titel, Beschreibung.... Dann muss ich nicht raten, was die Codes so tun....


    Im Voraus Danke...

    Hallo Paulchen Panther,
    Du hast Recht, da ist was. Aber versuche mal aus der kruden Webseite von Sony da was rauszulesen. In den technischen Daten ! habe ich zumindest nichts rauslesen können, welche und wie viele HDMI-Ein- und Ausgänge gibt....

    Ich würde in jedem Fall den Receiver als "Master" betreiben (natürlich nur, wenn genügend HDMI-Eingänge vorhanden sind), denn damit ist man meist auf der sicheren Seite. Das durchschleifen vom TV zum Receiver funktioniert nur dann, wenn der Receiver und der TV das können (HDMI 1.4 ARC). Damit wird dann ein Eingangskanal belegt (bei meinem Yamaha A-3010 ist das der Eingang "TV"). Da Du kein Modell von Sony angegeben hast, kann ich da nichts weiter dazu sagen. Das ganze ARC Zeugs ist aber nicht sauber implementiert, da die TV-Hersteller das Ganze anders betrachten als die Receiver-Hersteller, und dann ist es meist Glück, wenn das Zusammenspiel zwischen TV und Receiver klappt. Bei meinem Samsung TV und dem Yamaha gehts manchmal, manchmal nicht...) Der CEC vom Samsung möchte, dass sich der Yamaha anmeldet, die Yamaha möchte, dass sich der TV anmeldet... Wenn ich meinen DM500HD anschalte, klappt es dann meist mit der automatischen Umschaltung.


    Die Dreambox kann sowieso nur 5.1 (nicht die 7.1 Kanäle von BluRay), das über das SPDIF Interface und das HDMI übertragen wird, damit verlierst Du keine Qualität, Du musst halt umschalten, solange die Fernbedienungsbatterie funktioniert :).... Und CEC kann die DM8000 gar nicht...

    Hallo Arki, Hallo Reichi


    ich habe ebenfalls den aktuellen Firefox, habe auch auf Bundesliga 1 gezappt und gewartet und gewartet und gewartet .........


    Wenn ich die Seite aktualisiere bleibt es so.


    Mit LazyTs Dreamstream E2 (aktuell) klappt es problemlos (allerdings nicht mit HD). Ist zwar ein schlechter Vergleich, aber zumindest wird es dort erkannt.


    Ich habe das letzte OoZooN 2.0 Image inkl. der Online-Updates, aber ich gehe mal davon aus, dass das Webinterface nicht nur mit originalen Images von DMM funktionieren...

    Hallo,
    ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, wenn nicht bitte dorthin verschieben


    Das Webinterface funktioniert nun schon sehr lange nicht mit den SKY Subchannels. Ich kann z.B. Bundesliga starten, dann sollte eigenlich eine Liste der übertragenen Spiele angezeigt werden, es wird aber nichts angezeigt (um klarzustellen, z.B. Samstag 15:29 Uhr, da sind die Subchannels 100 % aufgeschaltet, oder gerade die zweite Liga, da sind auch etliche Subchannels aktiv).
    Es ist völlig wurscht, welchen Browser ich nutze, da aktualisiert sich nichts...


    Gibt es da noch Hoffnung (dann vielleicht auch gleich mit den HD-Sendern) oder wird da nichts mehr gemacht ?

    Hallo Arki,
    darf ich Dich darauf hinweisen, dass das meine Sache ist, ob ich den Rotor nun an Tuner A oder an C oder D habe. Ich brauche den Blindscan nicht, somit ist das nicht das Thema.
    Fakt ist es in jedem Fall (das kann ich jederzeit reproduzieren), dass wenn ich beim Tuner A mit dem Rotor von der Priorität auf Auto stelle (das ist die Voreinstellung), dass der Tuner A sich sofort Astra schnappt.


    Mit den 1.6 Images war das nicht nötig. Und verkonfigurieren kann man da eigentlich nichts, denn wenn bei USALS die Längen/Breitengrade nicht stimmen, dann findet der sowieso nichts....


    Sobald ich den Tuner A auf Priorität 1 stelle, dann treten Tuner B (bzw. wenn keine Aufnahmen laufen) oder die anderen beiden (C und D) in Kraft, wenn Aufnahmen über andere Transponder von Astra 19 laufen.