Posts by DRREAMER-FLT

    Hi,


    man dre geh doch bitte nicht immer von dir aus. Es gibt nun mal Menschen den schon das versehentliche löschen passiert sein soll.

    Persönlich verstehe ich auch nicht weshalb es keinen Papierkorb von „Hause“ aus gibt.

    Weil du dann noch einen Haussklaven brauchst, der den Mülleimer aufräumt? Sonst landest du nämlich bei wirrem Löschverhalten schnell beim nächsten Problem, dem der übervollen Festplatte. :D


    Jedem nach seiner Fasson, das ist vollkommen richtig. Aber so wie du deine Meinung mit Vehemenz vertrittst, darf die Gegenseite dann doch auch mal Laut geben.

    Ich bin dafür :D ... Matsushita ist immer noch der größte Mischkonzern der Welt, aber bei DP herrscht seit Jahren eine Animosität gegenüber deren Produkten. Kann man sich leisten, wenn man keine STB verkaufen will. Wenn doch, könnte man sich ja mal ein Testmuster von Panasonic leisten und damit rumspielen. So obskur ist Viera nun doch nicht gegenüber Anynet und Co. 8o


    Bei der Gelegenheit auch gleich mal in Hong Kong anrufen, das die Database für die RC10/20 für Panasonic seit 7 Jahren kaputt ist. Anlernen bringt auch nichts mehr, das ging bei den Twirp Eiern noch problemlos. Wer mal Volume versucht hat anzulernen, kommt ganz schnell auf den Trichter.


    Und wo wir gerade bei Panasonic sind: Die runterladbaren Codes für die Bluetooth Fernbedienung von DP für Panasonic sind ... nicht existent.

    Wer solche Empfehlungen gibt, der hat früher auch das Mikrofon vom Kassettenrecorder an den Lautsprecher gehalten um aufzunehmen :D ... Man regelt doch nicht den Audioverstärker des TV surreal hoch, lässt ihn vor sich hinrauschen und füttert ihn mit viel zu kleinem Pegel aus der Dreambox. :sleeping:


    Zum Thema: Panasonic TVs brauchen einen expliziten Handshake vom Slave, das dieser Audio "versteht." Keine Chance also derzeit, mit einer Dreambox per CEC die Lautstärke eines Pansonic TVs/Soundbar zu bedienen. LibCEC kann das, aber das wollen wir ja nicht.


    Aus meinem Arsenal der mit Dreambox CEC vollständig bedienbaren Fernsehern habe ich diverse Sonys (Android TV), Samsungs und Philips TVs (die noch nicht auf Android basieren) anzubieten. Insofern ist die Aussage, das CEC Volume mit den meisten TVs nicht funktioniert, etwas gewagt. Es sei denn, Panasonic hat einen annormal hohen Marktanteil. Nun gut, ich habe hier auch zwei Panasonic TVs stehen. Klemmt man halt eine Soundbar ran, dann klappt es auch mit dem, was DP unter CEC versteht.


    Alternativ Reichi zwangweise 4 Wochen mit einer Dreambox und einem Panasonic TV im Hotelzimmer einschließen und erst rauslassen, wenn es klappt. 8)

    Not true. Deleting ico_dvb_c-fs8.png, ico_dvb_s-fs8.png, ico_dvb_t-fs8.png, ico_service_group-fs8.png and ico_streaming-fs8.png in the root path of the skin not results to green screens. By the way, Nuke.Evo Generic isn't maintained, and since DP changed some things in the last months (especially the separation handling) many things are looking strange with this skin version (equal to most of the other skins on the DP feed).


    I created Nuke.Evo Generic in the past as a snapshot for DP images, its a highly reduced version of the regular Nuke.Evo skin. I don't have time to invest in this (generic) project anymore and suggest to switch to another skin.

    Aha, und wo ist da der Vorteil gegenüber einem Plugin? Ich muss es wissen oder mich im Netz schlau machen, ich muss es runterladen und womöglich noch per Telnet installieren. Das soll anwenderfreundlich sein?

    Das Konzept bei den Dreamboxen sollte seit Jahren bekannt sein: DP veröffentlicht ein "Basis Image mit den Grundfunktionalitäten." Es gibt in der Szene diverse Teams wie Merlin, Dream Elite, Newnigma, IHAD , welche in ambitionierter Weise Zusatzfunktionen, Plugins, Skins etc. programmieren.


    Wenn du das nicht akzeptieren magst und eine "all you can eat" Version direkt vom Hersteller erwartest, so hast du IMHO etwas für dich nicht Passendes gekauft.

    Bezüglich der konkreten Konstellation des Threadersteller (CEC Fragen) kannst du NN² und OpenATV nun wirklich nicht in einen Topf schmeissen. Während OpenATV auf eine eigene CEC-Lösung setzt (und dein Einwand berechtigt ist), basieren Images wie das NN² auf dem DP Image und sind damit bezüglich CEC auf exakt dem gleichen Stand.

    Panasonic haben bei ihren TV Geräten jahrelang gegeizt. Bedeutet: Bis BJ 2019 können Panasonic TVs über die HDMI-Eingänge maximal zweikanliges Audio wie AC3 2.0 verarbeiten, weil ein Downmixer für 20ct fehlt.


    Das erklärt schon mal, warum du bei der Dreambox - direkt am TV angeschlossen - Downmix anschalten mußt um überhaupt etwas zu hören. Dummerweise kann der TV wohl auch kein Bitstream, so das Multichannel Content nicht vom HDMI-In zum SPDIF weitergereicht wird.


    Wie Ghost schon empfahl: Verbinde die Dreambox per HDMI direkt mit deinem AVR und gehe von da aus weiter zum TV. Die Videoboards einigermaßen aktueller AVRs reichen das Signal auch weiter, wenn der AVR ausgeschaltet ist.

    Ich nutze seit Jahren bevorzugt programmierbare Fernbedienungen, die diesen Namen auch verdienen:



    Statt mich über kaputtkastrierte Protokolle (TWIRP) zu ärgern, an Frontplatinen rumzurubbeln und/oder taube IR-Sensoren umzulöten, war es mir denn auch wert in Fernbedienungen zu investieren, die u.U. mehr als eine Dreambox kosteten.


    DMM/DP hatte noch nie ein glückliches Händchen bei der Auswahl der mitgelieferten Knüppel. Bei den TWIRP Eiern nervte, das man ziemlich genau zielen mußte. Mit den RC10 Fernbedienungen waren die mitgelieferten IR-Codes oft Schrott (bspw. völlig unbrauchbare Panasonic Codes), und das Anlernen war auch eine Katastrophe (Beispiel: Panasonic Volume). Das änderte sich auch nicht mit den RC20, Volume Punch Through verschwand auch irgendwann ...


    Warum sollte nun plötzlich bei der Bluetooth RCU alles besser werden? You get what you paid for. Einzeln kostet sie ~60€, für diesen Preis kann man nichts erwarten, für das sich Hersteller gut gepflegter IR-Datenbanken mit hunderten von Euros entlohnen lassen.


    Die meisten Hersteller programmierbarer Fernbedienungen haben eh aufgegeben. Auf dem Markt gibt es quasi nur noch Billigschrott (fest in einem ROM gespeicherte IR-Codes) und Logitech. Letztere haben auch überwiegend üblen Schrott gebaut (nach ein paar Monaten ausfallende Knackfrösche in der 525, 885 ..) mit ein paar Lichtblicken (Companion). Ich würde nun DP nicht unbeedingt in meine Liste der hoffnungsvollen Hersteller einer kongenialen, programmierbaren Fernbedienung aufnehmen wollen. Kurzform: Ich erwarte da nix.

    Hast du evt. einen FHD Skin aktiv? Die Bluetoothdialoge sind quick&dirty für 720p Skins in den Code gehackt worden und das ist (derzeit) auch nicht skinbar. Unter Umständen sieht man da nur die Hälfte.


    Zur eigentlichen Frage: Bei der Two mit der mitgelieferten BT-RCU kann man schon den programmierbaren IR-Programmiermodus benutzen. Dort sieht es allerdings derzeit traurig aus. Selbst anlernen ist nicht vorgesehen, für Panasonic- und Sony TVs wird gar nichts angeboten, bei Harman Kardon lümmeln völlig unbrauchbare Codes (bspw. für Tape Decks aus dem letzten Jahrtausend) rum ...


    Ist aber eigentlich auch egal, weil ohne Volume Punch Through ist das für mich sowieso nur Spielerei. Zum Glück funktioniert bei mir das CEC Konstrukt dort, wo die Two zum Einsatz kommt (Panasonic TV mit JBL Soundbar).

    In der Tunerkonfiguration den/die gewünschten Satelliten auswählen (mit links/rechts durchschalten) und von "nicht verfügbar" auf den gewünschten LNB ändern.


    Mir wurde in den letzten Monaten kein Firmwareupdate angeboten für den "alten" Knochen. Insofern kann ich nicht "meinen", das so ein Update etwas zerschossen hätte. Jetzt käme noch die typische Journalistenfrage "können sie ausschließen, das ..." Nein, kann ich auch nicht.


    Seriell (JTAG) kannst du bei den Bluetooth-RCUs gar nichts mehr flashen, wenn du nicht löten willst. Es gibt aber für den SoC ein Developerkit auf Arduino Basis :thumbsup:

    Ich habe beide Fernbedienungsvrianten hier im Einsatz: Einmal die "alte" BT-RCU mit 9x0 Dongle sowie die "neue" BT-RCU, welche mit der Two ins Haus kam.


    Beide funktionieren einwandfrei sowohl am 9x0 Dongle als auch, wenn sie mit der One oder der Two connected sind. Wohnzimmertauglicher Abstand 2.2m, auch aus einem Abstand von ~5m an aus der anderen Ecke des Zimmers alles fluffig.


    Beide Fernbedienungen sind mit den selben Bauelementen bestückt bis auf einen zusätzliche Lowpassfilter an der IR-Diode. Vor allem wird der selbe, programmierbare SoC nrf52832 von Nordic Semiconductor benutzt. Kurzform: Firmwarekomapatibilität zwischen beiden RCUs ist gegeben.


    Ja, das Bestückungslayout unterscheidet sich etwas, so wurde bspw. die BT-Antenne etwas gedreht, Bringt bei Rechtshändern kleine Vorteile, was sich aber bei Linkshändern ins Gegenteil verschieben wird. Aber diese Diskussion ist akademisch und für den Normalverbraucher nicht bemerkbar, nur für die dBm-Fetischisten.


    Die Firmware der Two-Fernbedienung ist neuer. Das bemerkt man unter anderem daran, das damit bei der One dann plötzlich die IR-Programmierung aufrufbar ist. Ein Firmwareupdate für den äteren BT-Knochen wurde mir bislang weder an der DM920 noch der One/Two angeboten.


    Noch mal: Wenn man so ein riskantes, nicht reversibles Firmware Update deployed, dann muß das beim ersten Schuß sitzen. Zumal man es nicht wie bei einem BIOS-Update des Notebooks dem User überlässt, sich unter Umständen sein Gerät per Update in einen nichtfunktionalen Ziegelstein zu verwandeln.

    Triviales Beispiel wäre, dass das Firmwareupdate gerade durchläuft, Kevin-Chantal aber unbedingt währenddessen mal den Netzstecker ziehen muß.

    Brauchst du nicht. Einfach das Foto genauer anschauen ... Ich stelle mir gerade vor wie BMW einen Rückruf eines chinesischen Zulieferers abwickelt, indem sie dem Kunden versucht klarzumachen er müsse wegen des kaputten Schalters in Shenzhen anrufen, man sei da nicht zuständig.


    Davon abgesehen: Warum wollt ihr dauernd die Hardware tauschen? Die ist (abgesehen von der ungünstigen Positionierung der 9x0 Dongles) in Ordnung. Da wartet man doch nicht Monate und hofft auf Besserung oder gar Komplettumtausch, wenn es nicht wie gedacht funktioniert. Für den Dongle ist nur genau eine Position vorgesehen, da wird sich nichts ändern lassen. Und zusätzliche Antennen sind jenseits der Bastellösungen undiskutabel, weil die Überzahl der Kunden mit ihrer mangelhaften Feinmotorik beim Versuch des Einbaus ihre Dreambox schrotten würden.

    Na ja, jammern tun da die User. Nachdem man damals bei DP mehrmals angefragt hatte wie man das implementieren könne und abgeblitzt ist, hat man das dort mit "not supported" abgehakt.


    FBC (wohlgemerkt in der SAT-Version) ist doch mit der heissen Nadel gestrickt, was die Tunerlogik anbetrifft. Eigentlich für nix anderes als unter Unicable zu gebrauchen. Ich kann das bei Bedarf begründen, ich nutze eine Rotoranlage :D

    Auf der Verkaufsverpackung steht aber dreambox.de, weswegen dies hier schon der richtige Anlaufpunkt sein könnte 8)



    So, und nun mal Spass beiseite, nicht so viel am Spekulatius knabbern und einfach mal abwarten. Die Sache entwickelt sich ja schon mal.

    Ich visualisiere das mal schnell:


    45308 (oben): inkl. S2X und Multistream

    45208: "normaler" FBC Tuner für DVB-S und DVB-S2, aber ohne S2X und Multistream


    Im Urwaldladen wird immer noch gerne und bevorzugt der 45208 verkauft,es finden sich immer noch genügend Uniformierte.