Posts by muelleimer321

    Hi,


    ich habe jetzt einen 4K TV und das Problem, dass meine DM7080HD über HDMI keinen Ton (MPEG2, DD2.0, DD5.1) mehr ausgibt.
    Kein Ton vom TV, kein Ton vom AV-Receiver.
    Diverse HDMI1.4 bzw. 2.0 Kabel probiert.
    PS4, FireTV Box, alles gibt Ton und klappt wunderbar. Nur die DM7080HD gibt mir kein Ton via HDMI aus. Gebe ich den Ton zusätzlich über Digital Out aus (Anschluss mit dem roten leuchtenden Licht) kommt auch vom 4K-AV-Verstärker als auch beim UHD-Panasonic TV gestestet Ton.
    Schließe ich die Dream aber an den alten HD TV an kommt ganz normal via HDMI Ton.


    Ist bei mir was kaputt, Enigma2 nen Bug?

    ja, klingt plausibel.
    hoffe, dass das problem bald behoben wird. wollte eigentlich ne 920 kaufen, aber wenn die timer nicht vernuenftig funktionieren, kann ich sie nicht ins wohnzimmer stellen. da bekomme ich einen riesenaerger mit der regierung... :-)

    Also hier brauchst du keine Angst haben. Habe das Problem schön länger nicht mehr. Wie gesagt bei mir ist das Problem nur vorhanden wenn ich das Plugin EPGRefresh verwende und dieser nen Timer anlegt, dass er die Box hochfahren soll um die Frequenzen abzugrassen um den EPG aktuell zu halten.
    Seit ich das Plugin so definiert hatte, dass er nur noch im aktiv laufenden hochgefahrenen System ausgeführt wird und nicht mehr selber aus dem Standby hochfährt habe ich das Problem auch nicht mehr gehabt.
    Im Standart ist das Plugin nicht vorhanden. Also solltest du mit der DM920 auch das Problem eigentlich nicht haben.

    Wie hast du es dann gelöst?
    Einfach den EPG Refresh entfernt?

    Auch wenn sehr spät. Ich habe EPG Refresh einfach so definiert, dass das Ding nicht mehr automatisch hochfährt bzw. im Hintergrund läuft wenn ich Abends daheim bin und die Dream schon an ist. Seitdem auch nie wieder Probleme unter der DM7080HD gehabt.


    Zu Wernersen Netzwerk: Kann ich irgendwie auch nicht glauben, denn das Netzwerk macht Zeit technisch rein gar nix auf der Dreambox. Du kannst krampfhaft versuchen Zeittechnisch etwas auf der Dreambox zu tun. Diese komme immer egal was du konfigurierst vom Transponders/Frequenz des Tuners. Ausnahme deakvierst die Enigma2 Zeit.



    Das ist übrigends mein Script das beim Start von enigma2 ausgeführt wird.


    Datei: journalctl_f.service unter /lib/systemd/system


    Datei enigma2_f_log.sh unter /usr/script (Rechte: 755)

    Shell-Script
    1. #!/bin/sh
    2. journalctl -f >> /media/sd/logs/$(date +"%Y-%m-%d__%H_%M").log


    Aktiviert in telnet via Befehl

    Code
    1. systemctl enable journalctl_f

    Aber ich kann mir einfach schlecht vorstellen, das ich die Dreambox damit schneller bedienen kann wie mit der Fernbedienung.

    Naja wenn die Baterrie der Fernbedienung mal wieder leer ist oder die Taste zum navgieren hackt kann man doch schon schneller die Sender wechseln :)

    Falsch Ghost, ich habe Unitymedia es mitgeteilt, korrigiert ist es aber bisher nicht.

    Quote

    Sprich spätestens beim zappen wird die Zeit vom Transponder wieder genommen.

    Genau da liegt ja das Problem, die Zeit ändert sich gar nicht mehr, die bleibt konstant auf 2min voraus stehen. Egal was die Fritzbox zurückliefert, der gute DVB-S2 Transponder oder das DVB-Time Plugin meint.
    Das ist ja gerade das Ärgernis, wenn wenigstens die Zeiten sich ändern/korrigieren würde und nur bei falschen Transponder-Zeiten falsch


    Finde es aber schon mal gut, dass du das Einstellbar machst, Transponder Zeit oder Zeitserver (hoffe mit Fallback, wenn Netzwerk nicht erreichbar, dann nehm DVB-Time)

    Gut hab das Plugin erst die Tage installiert


    Also bei mir hat Zeitupdate via ntp Server mit dem Plugin funktioniert, aber eben nur nach dem Stromlosen Start und deaktivieren Enigma2 Zeitaktualisierung

    DVBTime Plugin um schnell mal auf einen Sender mit richtiger Zeit zu zappen und explizit zu setzen geht schon auch noch immer, aber wie Ghost sagte sobald du dann wieder einen Sender anzappst wo schlechte Zeit gesendet wird fängt das Problem von vorne an.

    Hier muss ich dich korrigieren, gutemine, ich kann auf Das Erste HD via Sat schalten und mit dem Plugin sagen überprüfe DVB-Time, dann bekomm ich 103/104sek Differenz raus.
    Nehm ich dann den 2. Eintrag DVB-Zeit aktualisieren, dann sagt das Plugin zwar, wurde gemacht, die Zeit bleibt aber weiter auf der falsche Zeit stehen. Es passiert nichts.
    Man kann sagen, das Plugin ist komplett machtlos (kein Eintrag darf die Zeit korrigieren), solange man den Strom nicht trennt und wieder auf 1.1.1970 0 Uhr resetet. Erst dann funktionieren die Auswahlmöglichkeiten wieder.


    Aber nochmals zurück. Was bezweckt jetzt die enigma2 Netzwerkeinstellung bezüglich Zeitserver manuell und automatisch?
    Mit beiden Einstellungswerte habe ich das Zeitproblem, mit automatisch sollte doch die definierte IP Adresse greifen wo die Uhrzeit defintiv richtig zurückgeliefert werden würde.

    Wenn man sich die RTC soweit verstellt hat, dass ein zappen auf einen korrekten Sender die Zeit nicht mehr richtig setzt.. dann hilft nur noch Box auf Das Erste HD schalten.. oder ZDF.. oder jeglichen Sender wo man weiss dass die Zeit korrekt ist.. und dann runterfahren und stromlos machen.
    Oder ein Plugin verwenden wo man die Zeit wieder gesetzt bekommt.... weiss gar nicht obs eins gibt.


    Ja gut Ghost, aber bis vor paar Monaten gab es das Problem noch nicht. OE2.2?. Da wurde die Zeit halt hin und her gewechselt. Also 3min vor und beim anderen Transponder wieder zurück. Jetzt bleibt es stehen.
    Die Lösung mit Das Erste HD ist zwar möglich, aber sobald ich hier auf einen Unitymedia oder Hotbird Transponder schalte passt die Zeit wieder nicht mehr.
    Ja es gibt von gutemine ein DVBTime Plugin, hier kann man die Uhrzeit nach dvb-time stellen, nur paasiert nichts.
    Man kann damit sagen prüfe die dvb-time vom Transponder, die sagt mir auch liegen 104sek Differenz vor. Geht aus Log auch hervor.
    Mit dem Plugin kann man auch die zeit manuell, vom ntp Server oder vom Transponder/Frequenezn setzen und korrigieren lassen, solange ich wie gesagt auf keinen Unitymedia Frequenz schalte, danach ist diese Änderungs-Sperre der Uhrzeit aktiv (drücke es jetzt mal so aus) und die einzige Lösung ist Stromlos.


    Quote from Ghost

    Wenn man nun wieder auf einen Sender schaltet wo die Abweichung dann in der Anderen Richtung mehr als 120 Sekunden ist.. dann wird diese Zeit nicht mehr übernommen .. weil e2 dann davon ausgeht dass die Zeit auf dem Transponder falsch ist... was sie aber ja nicht ist.. nur weiss die Box das nicht.


    Gut, aber worin unterscheidet sich dann die Netzwerk-Einstellung manuell und automatisch des Zeitservers, wenn beides dann nicht mehr funktioniert/reagiert.
    Dachte eigentlich immer manuell nimmt Zeit vom Mux/Transponder/Frequenz und automatisch auch vom HomeServer, Fritzbox bzw. internen Zeitserver welcher ja die richtige Zeit vorgibt.


    Kurz verstehe ich dich dann richtig. Die einzige Lösung aktuell ist. DVB-Time von Enigma2 abschalten und bei jedem Bootvorgang mit einem Plugin wie dvb-time die Zeit vom ntp-Server beziehen lassen, da der interne Schalter automatisch vom eigenen Zeitserver nicht zieht?

    Ich habe mal wieder seit Tagen eventuell Wochen das Problem, dass die Uhrzeit meiner Dreambox 7080HD nicht stimmt.


    Meine Netzwerkeinstellung steht aktuell auf manuell, würde ich es auf automatisch stellen, wäre der Uhrzeit-Bezug von meiner Fritzbox die von 2.pool.ntp.org bezieht. Stimmt bei jedem Gerät im Haus.
    Ich habe auch gutemins DVB-Time Plugin schon verwendet, wo man manuell die Uhrzeit setzen kann, sich von DVB-Time beziehen lassen kann oder sogar von einem ntp-Server.
    In allen Fällen bleibt die Dreambox Uhrzeit Hartnäckig auf dem falschen Wert.
    Sogar wenn ich mit dem DVB-Time Plugin auswähle, vergleiche mit DVB-Time, dann kommt immer eine Differenz von 102-104sek dabei raus.


    Was konnte ich feststellen (Log anbei)
    - Dreambox komplett Stromlos
    - Nach 5min hochfahren (Uhrzeit 1.1.1970 00:00 Uhr) auf einen Sender via Sat
    -- Meine Beispiel ein DVB-S2 Sender. Zeit der Dreambox aktualisiert sich auf richtige aktuelle Zeit, welche auch vom Transponder gesendet wird
    - Weiter schalten auf einen DVB-S Sender (ProSieben). Uhrzeit passt und bleibt unverändert
    - Schalte weiter auf einen Sender DVB-C UM (ProSieben). Uhrzeit springt direkt auf ungefäht 1:40min voraus (2 Minuten)


    Ab diesem Zeitpunkt kann ich umher zappen wie ich möchte. Die Uhr bleibt wie eingebrannt auf diese 2 Min voraus. Egal was ich mache. Box Herunterfahren, DVB-Time Plugin verwenden um zu sagen, verwende DVB-Time, nehme selbst definierte Zeit oder beziehe von ntp-Server. Beziehe Zeit automatisch vom internen Zeit-Server (Fritzbox). Es wird alles ignoriert.


    Im Log bei 22:48Uhr gut zu lesen, es steht zwar drin update Linux Time und systemd[1]: Time has been changed, aber die Uhrzeit bleibt auf dem falschen Wert (2 Min voraus) stehen. :(



    Einzige Lösung aktuell:
    - Enigma2 Zeitaktualisierung deaktivieren
    - Box aus dem Stromlosen Zustand hochfahren
    - Vom Zeitserver aktuelle Zeit holen lassen