Posts by mamba0815

    Hallo liebe Dreamer,


    als ich erstmals von dem Thema Ambilight
    gehoert hatte, war mir gleich klar, dass ich das haben musste. Aber
    nicht als Beistellleuchten, sondern als LED Ketten, die an die Raender
    des TV angebracht sind. Mit meiner alten DM7020 hatte ich das nie in
    Angriff genommen, da es der kleine LCD-TV nicht wert war (32"). Mit dem
    neuen 46"-er und der DM800 war es an der Zeit. Was noch fehlte war eine
    E2-Software zum Ansprechen des Atmolight-Steuergerätes, was wiederum die
    LEDs passend zum Bildinhalt in Farbe/Helligkeit betreibt.


    LazyT und lespuck haben einen Daemon und ein E2-Plugin zum Ansteuern der Atmolight Hardware
    programmiert. Damit ist es möglich das Atmolight-Steuergerät mit einer
    Dreambox via USB ansprechen. Die Software unterstützt die DM800, DM8000
    und DM7025. Generell ist zu sagen, dass die Dreambox-Rechenpower für
    diese Anwendung grenzwertig ist, da das Grabbing des TV-Bildes und das
    anschliessende Berechnen sehr zeitkritisch ist.


    LazyT war so nett und hat mir seinen Sourcecode zur Verfügung gestellt, sodaß ich einige Erweiterungen durchführen konnte:
    1) Daemon startet sich und ändert den Nice-Level, sodaß die Atmo-Berechnungen die Box nicht verlangsamen/blockieren
    2) Im Standby wird das Atmolight ausgeschaltet, beim Aufwecken wird es eingeschaltet, d.h. => Atmolight aus/ein automatisch.
    3)
    Der Farb- und Helligkeitswechsel wurde fliessender gemacht, der Code
    geschwindigkeitsoptimiert (SD und HD flüssig, keine Sprungwechsel).
    4) Grabbergeschwindigkeit drastisch erhöht (Hauptaufgabe des Projekts).
    5) Farberkennung/Fader weiterentwickelt.


    Das
    Ergebnis hängt unten an (Version 0.2 und höher). Außerdem ist ein Video
    angehängt ("MOV075.avi"), das das Atmolight live zeigt, angesteuert mit
    einer DM800 und der Version 0.2. Ein weiteres Video ("Beispiel hoher
    Dynamik mit Version 0.3.mpeg") zeigt den aktuellen Stand mit der Version
    0.3. Ab Version 0.3 braucht sich Atmolight auf den Dreamboxen hinter
    PC-Implementierungen nicht mehr zu verstecken. Auf dem unten angehängten
    Bild kann man das Plugin sehen und ein paar Impressionen.


    ICH BITTE UM FEEDBACK, insbesondere von 7025/8000er Usern, da ich nur eine 800er habe.


    Installation
    0)
    Den atmolightd-xxxxx-yyy.tar.gz File aus diesem Post herunterladen
    (immer den aktuellsten!), per Telnet oder ssh in die Box einloggen
    1) File unter /tmp speichern (z.B. per FTP hochladen oder per Sambamount kopieren)
    2) cd /
    3) tar xzvf /tmp/atmolightd-0.x.tar.gz
    4) ln -s /dev/usb/tts/0 /dev/ttyUSB0 (kann in den meisten Fällen entfallen, siehe Hinweis unten)
    5) Box rebooten
    6)
    Atmolightd sollte automatisch gestartet werden, wenn das
    Atomlight-Steuergeraet eingesteckt und betriebsbereit ist, d.h. nach
    Boot-Ende sollten die Atmo-LEDs eingeschaltet sein (=> dynamische
    Farbwechsel).


    Update nach vorheriger Installation:
    1) Atmolight stoppen (rote Taste),
    2) xxx.tar.gz File installieren (siehe oben), die alten Dateien werden alle überschrieben.
    3) Engima2 neu starten
    4) Atmolight starten


    Hinweis:
    normalerweise sollte der Kernel nach Einstecken des
    Atomlight-Steuergeraetes am USB Port automatisch das Device /dev/ttyUSB0
    erstellen. Das ist aber nicht bei allen Imageversionen der Fall, da
    oftmals /dev/usb/tts/0 stattdessen erstellt wird. Schritt 4 soll dieses
    Manko loesen. Schritt 4 kann entfallen, wenn der Kernel /dev/ttyUSB0
    richtig erstellt. Lasst euch nicht vom dmesg in die Irre fuehren, denn
    der zeigt immer an, dass ttyUSB0 erstellt wurde. Solltet ihr (sicher
    selten der Fall) schon ein anderes serielles Device unter /dev/ttyUSB0
    oder /dev/usb/tts/0 in Betrieb haben, dann nach /dev/tts/1 (/2, /3, etc)
    verlinken. Falls das Atmodevice ueberhaupt nicht
    erkannt wird, dann kann das am fehlenden FTDI_sio Kernelmodul liegen.
    Installieren mit "opkg install kernel-module-ftdi-sio" oder "ipkg
    install kernel-module-ftdi-sio".

    Gruss Mamba


    PS: all the credit goes to LazyT und lespuck, welche die Grundlage fuer den Daemon und das Plugin gelegt haben.

    Congrats to your rig.


    I, too, am very satisfied with my DM800. A few shortcomings bug me at times, such as missing divx support. But I am not complaining, cuz things have developed since I bought mine.


    I LOVE the possibility to tune my box. Just recently I have modified a software that controls an ambient light for the TV (matches colors of TV screen content), called ATMOLIGHT. Also, I kept my DM7020 as a distant virtual tuner for the DM800 giving me twin tuner capability.


    In short: the concept of a open Linux Receiver with a great community is fantastic.


    Mamba

    It's the same with 0.83 taken from yesterday's CVS:


    root@dm800:/media/nas# ./grab
    AiO Dreambox Screengrabber v0.83


    Detected STB: Brcm7401
    Grabbing 32bit Framebuffer ...
    ... Framebuffer-Size: 1280 x 720
    Grabbing Video ...
    Bus error


    I was watching a 4:3 signal on my DM800.


    Mamba

    Was this buggy ever fixed? I am getting bus errors from time to time on my DM800 with AiO 0.82. I have a very recent CVS the DM800's flash. Switching TV channels seems to heal the issue for a while.


    Mamba

    Hi pepo83,


    ich habe in meiner DM800 Dual-Tunerfähigkeit. Hatte vor der DM800 eine 7020, die ich nun mit 'vtuner' als remote-Tuner verwende. Dadurch kann ich mit den in-built Tuner der DM800 Aufnahmen machen und parallel mit dem remote-Tuner TV sehen. Geht bestens. Die DM7020 steht unterm Dach. PIP geht mit dieser Konfiguration nicht, aber das stoert mich nicht.


    Kostenpunkt: null, wenn man mal von entgangenen Veräußerungsgewinn der 7020 absieht, aber ich hätte mich eh nicht davon trennen können. ;-)


    Aber wirklich empfehlen kann man diese Konfiguration nicht, denn man muß frickeln, bevor das alles zuverlässig läuft. Man braucht ein Ethernet an beiden Boxen und die remote-Tunerbox läuft ständig. Bei mir kein Thema, weil sie parallel diverse Dinge erledigt (Wetterstation WS3600 auslesen, Daten per Skript auswerten, usw.).


    Und um HD per remote-Tuner zu sehen, braucht man auch eine remote-HD-Box. Ob das remote-Tunen mit HD auf der DM800 funktioniert, habe ich nicht getestet. Muesste aber laufen ... :-/


    Mamba

    Beim Wechsel in den Stand-By sollte die Box den Toslink-Ausgang abschalten, denn nur dann geht mein AC3 Verstärker in den Stand-By. Stand heute bleibt der immer an, egal ob die Box aktiv und im Stand-By ist.

    Ich kann den Wunsch der Threadstarters nur 100%ig zustimmen! Mein AC3 Amplifier schaltet automatisch auf Stand-By, wenn der Toslink vom TV im Stand-By abgeschaltet wird. Nicht mit der DM800. Der DM800-Toslink-Ausgang sollte UNBEDINGT im Standby auf AUS geschaltet werden. Geht das irgendwie per script? Am besten aber über einen S/W Update durch DMM.


    GANZ GROSSE BITTE AN DMM! :-)


    Mamba

    The BIG ISSUE with the DM800 connected directly to the 5.1 Amp is that I cannot set the volume when the DM800 is in AC3 mode. Only when "downmix = on" I can set the volume using the remote. When the DM800 outputs true 5.1. AC3 via optical link, I need to set the volume at the Amp which requires yet another remote in my living rook. Yikes!


    I only the DM800 would let the remote control the volume when set to true 5.1. (downmix = off).


    Any thoughts?


    I have a very recent CVS image in my box.


    Mamba