Posts by Teddy01

    seagen hat mir geholfen, wobei ich es noch als temporäre Lösung sehe.


    Wenn man z.b. bei de dm920 auf den Fehler läuft, hilft es die Datei in dem Build Verzeichnis der dm920 die Datei


    ./tmp-glibc/work/cortexa15hf-neon-vfpv4-oe-linux-gnueabi/python-ioctl/0.0.2+gitAUTOINC+1f090606fb-r0/git/setup.py


    bearbeitet und die Einträge


    setup_requires = [ 'setuptools_scm' ],

    tests_require = tests_require,

    test_suite = 'tests',


    entfernt, baut er weiter. Vielleicht reicht es ja aus nur setup_requires = [ 'setuptools_scm' ], zu entfernen.

    Das ist zwar eine Möglichkeit, aber lieber wäre es mir den Grund dafür zu finden, ob der Eintrag da rein gehört und noch etwas anderes passt nicht, oder wenn er nicht gebraucht wird, wie er da jetzt rein kommt, was früher nicht passiert ist.

    Code
    oe@krogoth:/oe/krogoth/build/dm920$  bitbake -ccleanall setuptools-scm setuptools
    NOTE: Started PRServer with DBfile: /oe/krogoth/persist-cache/prserv.sqlite3, IP: 127.0.0.1, PORT: 40995, PID: 10662
    Loading cache: 100% |#########################################################################################| ETA:  00:00:00
    Loaded 2744 entries from dependency cache.
    Parsing recipes: 100% |#######################################################################################| Time: 00:00:01
    Parsing of 2194 .bb files complete (2146 cached, 48 parsed). 2795 targets, 372 skipped, 0 masked, 0 errors.
    ERROR: Nothing PROVIDES 'setuptools-scm'
    
    Summary: There was 1 ERROR message shown, returning a non-zero exit code.

    Es gibt in diesem OE eine bb Datei für setup-tools.


    ERROR: Nothing PROVIDES 'setuptools-scm'


    Woher bekomme ich das bitbakefile?

    Ich nutze das von Reichi gemachte Docker Image opendreambox/build.


    Das im Beitrag #30 beschriebene Verfahren die python-pip_8.1.2.bb ins Verzeichnis /meta-openembedded/meta-python/recipes-devtools/python zu kopieren habe ich gemacht (einschließlich Benutzer und Rechte zu setzen).


    Leider bekomme weiterhin die Meldung "| distutils.errors.DistutilsError: Could not find suitable distribution for Requirement.parse('setuptools-scm') ". (Log angehängt)



    Mache ich da ansonsten noch etwas verkehrt?

    Bei Iesy sind die Privatsender verschlüsselt. Du brauchst dazu eine Karte, die du bei Iesy für eine einmalige Gebühr von 20€ bekommst. Um die Karte legal zu betreiben ist noch ein passendes CI Modul von Nöten.

    Es ist aber anscheinend kein reines Panasonic Problem. Denn mit meinem Philips Fernseher habe ich dieses Problem in der Art auch. Das Bildruckeln kommt aber nur in links/rechts Bewegung vor und nicht oben/unten.

    Ich habe das Problem teilweise in den Griff bekommen. Von Conrad gibt es einen 2er Verteiler, der gleichzeitig das Signal um bis zu 10db anhebt. Damit funktioniert es zumindest, dass ich die Sender bekomme. Aber das Signal ist nicht ganz OK, denn es gibt freezer. Die Dose kann es nicht sein, da ich diese auch schon mal testweise weggelassen oder sogar ausgetauscht habe. Ich habe auch eine Sagem DBox2, bei der laufen die Sender ohne zu murren.

    Quote

    Original von dcdead


    In der Stadt leben != auf Kabel angewiesen sein (Na ja, ok 36° Ost krieg ich hier wegen nem 200 Meter Häuschen nicht rein ;))... Fakt ist aber, dass global gesehen wenn's hochkommt vielleicht 1/10 Kabeldreamboxen im Vergleich zu Satdreamboxen verkauft würden, wodurch die Gewinnmarge natürlich sehr runtergeht


    Das ist jetzt aber eine Milchmädchenrechnung, denn du hast nicht beachtet, dass es auch weniger Hersteller für Boxen mit Festplatte gibt. Die Konkurrenz im Sat Bereich ist da. Von daher nehme ich an dass annähernd so viele Kabelboxen verkauft werden würden (von dem neusten Modell, z.B. 7025), wie bei Sat.

    Das mit den Preisen ist schon klar. Ich glaube keiner erwartet, dass die Kabelversion billiger ist, als die Satversion. Aber die 500er zeigt doch, dass man eine Kabelversion machen kann. Und es gibt bestimmt einige Leute, die sich einen Festplattenreceiver für Kabel kaufen würden, besonders, da es kaum eine andere Konkurrenz in diesem Bereich gibt.

    Das mag sein, aber die DM500 haben sie als Kabelversion rausgebracht. Hat das keine Entwicklungszeit gekostet? Im Handel ist diese sogar billiger, als die Sat Version der 500er.


    Normalerweise bin ich eher ein Optimist. Aber bei mir verliert ein Unternehmen an Glaubwürdigkeit, wenn die (ungelogen) jahrelang sagen, dass die eine Kabelversion des jeweils aktuellen Festplattenreceivers (7000, dann 7020 und jetzt 7025) rausbringen werden und es tut sich nichts.


    Aber DMM kann es sich erlauben, denn die Konkurrenz bekommt es auch nicht hin.

    Quote

    Original von YogiBear
    Habe den Support angerufen die sagen März-April ich denke wird wohl Mai werden.


    Sagten die auch die Jahreszahl? Langsam kenn ich die. Der Support sagte mir vor ca. 1,5 Jahren, dass eine 7020 als C Version rauskommen würde. Dies ist nie eingetreten. Jetzt ist meine letzte Hoffnung, dass sie einen Kabeltuner rausbringen, aber ich glaube nicht mehr daran, dass es für die 7025 sein wird. Alles Potential wird in die 8000er gesteckt, damit sie noch rechtzeitig rauskommt.

    Hat die 500C (mit Philips Tuner) Probleme mit Kabelkanälen, die sich im Frequenzbereich 113MHz oder 121MHz liegen. Diese werden nämlich nicht gefunden und wenn man sie teilweise über "Manuelle Suche" bekommt, kommt immer "Kanal nicht verfügbar", sobald man auf diesen schaltet. Die restlichen Sender, die ab 340MHz liegen, machen keinerlei Probleme.