Posts by rako123

    Hallo,


    ja, die ältere Version des NordVPN Connectors bis 0.34 läuft auch gemäß mehrerer Userberichte auf der Dreambox One.

    Die neue Version 0.4x benötigt jedoch die o.a. Kernelmodule.

    Die neue Version von Lizard bietet viele Komfortfunktionen, die man einfach nicht mehr missen möchte.


    Frage zum Verständnis: ist es für die Entwickler sehr aufwendig, diese 3 Kernelmodule zu erstellen bzw. vom DreamOS 2.5 zu adaptieren?


    VG, rako123

    Hallo,


    wird es für die One in absehbarer Zeit folgende Kernel Module geben?


    kernel-module-xt-multiport

    kernel-module-xt-state

    kernel-module-xt-tcpudp


    Hintergrund: ich nutze das Plugin NordVPN Connector von Lizard . Dieses Plugin benötigt ab der aktuellen Version 0.4x die o.a. Kernel Module, die es unter DreamOS 2.5 gibt, nicht jedoch unter DreamOS 2.6.

    Ich würde gerne meine dritte Box dm820 in Rente schicken und durch eine One ersetzen.


    VG, rako123

    Der Fluid Skin im Merlin Image mit etwas vergleichbaren wie EPG Share wären ein weiterer Grund, zusätzlich zu den beiden DM9x0 Boxen noch die Dreambox One zu kaufen.

    Ich bin leider nur ein interessierter Anwender, daher bin ich nicht sicher, dass es Flatpack und AppImages für die Prozessorarchitektur der One gibt.


    Ich suche bei Plex die Client Seite, also den Plex Media Player. Der Plex Server läuft bei mir seit Jahren auf einer Synology NAS.

    Dreamplex wird seit Jahren nicht mehr gepflegt.


    VG, rako123

    Hallo,


    werden auf der Dreambox One AppImages oder Flatpak laufen? Ich frage, weil ich noch immer einen aktuellen Plex Media Player (dreamplex Ersatz) für meine Dreamboxen suche.

    Für Flatpak und AppImages gibt es einen Plex Media Player.


    VG, rako123

    Hallo @koepi,


    vielen Dank für deine Hilfe.
    Das hatte ich zuerst probiert, da ich das Merlin Image mutze.
    Leider hat das bei mir mit dem OpenVpn-Manager gar nicht geklappt und das VPN ist nicht gestartet.


    Mein Provider NordVpn liefert eine config mit, die nur in einer einzigen Datei *.ovpn mit.
    Die habe ich versucht zu benuten, leider ohne Erfolg.


    Folgende Server.conf hatte ich versucht:


    Was mache ich falsch?


    Vielen Dank, rako123

    Hallo,


    ich brauche eure Hilfe.


    Ich habe mir einen VPN Account bei NordVpn eingerichtet und auf der dm920 openvpn 2.3.8-r0.2 vom feed installiert.
    Dann habe ich zig Threads zu openvpn gelesen und wie in einigen Threads beschrieben, die *.ovpn datei in openvpn.conf umbenannt und wie beschrieben noch eine weitere datei login.txt mit usernamen und pw angelegt.


    Per telnet konnte ich dann openvpn mit "openvpn --config /etc/openvpn/openvpn.conf" auch starten und es läuft auch soweit, jedoch ist das Terminal belegt und nur durch ESC C bekommt man wieder einen Prompt, jedoch ist dann auch openvpn gestoppt.


    Der nächste Versuch war dann mit userscripten von gutemine . Da ich wirklich kein "advanced user" bin sondern Laie, habe ich das mitgelieferte Beispiel für dccam sehr notdürftig (und wahrscheinlich komplett daneben) umgeschrieben, um den Start und Autostart von openvpn zu ermöglichen.


    Mit telnet traceroute 1.1.1.1 habe ich dann kontrolliert, ob das vpn funktioniert. Ich denke ja. Traceroute logs habe ich beigefügt.


    Lange Vorrede, nun meine konkreten Fragen:


    1) zeigen die traceroute-logs, dass das vpn korrekt funktioniert??
    2) gibt es ein script, dass z.B. alle 10 Minuten kontrolliert, ob das VPN läuft und ggfs. dann neustartet??
    3) Kann man das "notdürftig" angepasste userscript noch "verschönern" bzw. Fehler entfernen?


    Vielen Dank für eure Hilfe.


    VG, rako123


    Traceroute output



    Userscript zum Starten von openvpn (bitte nicht Lachen :/ )


    Hallo,


    Ich habe die gleiche Fehlermeldung wie @meistereder77 sporadisch und auch nicht gezielt nachstellbar auf der DM920uhd auf den Sendern SkySportBundesliga 1HD und SkySportBundesliga 2HD. Aber lokal auf der Box, ohne Zusammenspiel mit Partnerbox Plugin.


    Schaltet man dann auf einen anderen Sender und wieder zurück, ist alles wieder ok.
    Besonders ärgerlich ist dies beim Aufnehmen von Bundesligaspielen; die Aufnahme ist unbrauchbar, wenn diese Fehlermeldung mitten in der Aufnahme zugeschlagen hat.


    Ich verwende das aktuelle Merlin Image.


    VG, rako123

    Hallo,


    ich komme nochmals auf die Frage von pclin zurück, ob es ein ffmpeg mit HW-Support für die dm9x0 geben wird.
    Ich habe von pclin verstanden, dass dann auch der Plex-Client in Kodi vollwertig (mit Spulen etc) nutzbar wäre.


    Das wäre wirklich super!


    VG und Dank, rako123

    Sorry, aber das übersteigt meine Fähigkeiten komplett.
    Wenn ich das könnte, hätte ich es schon lange gemacht.


    Vielleicht noch eine Frage an den "bekennenden Laien":
    sind die unter Post 12 beschriebenen Voraussetzungen für den Universal Linux Plex Player (Qt 5.7.1, cmake 3.1 or newer, ninja, FFmpeg 3.x and mpv) unter DreamOS gegeben??


    VG und Dank,
    rako123

    @gutemine:
    Dann möchte ich auch Dilettant auf deinem Wissens-Niveau über DreamOS und Enigma2 sein.... :):)


    @Polymorph:
    Nein, auf der Testinstallation des Plex Medienservers auf der dm920 habe ich die Filme nicht eingescannt.
    Das ist das Login-Bild von der Synology, auf der der "echte" Plex-Server läuft.


    Das Ergebnis des login von der Dream (DreamOS-Webbrowser) auf dem Plexserver der Dream ist aber gleich...
    Sehr, sehr Schade.

    @Polymorph:


    Wir beiden werden das so mit "try and error" nicht hinbekommen.


    Das müssen sich aus meiner Sicht echte Cracks mit tiefgreifender Ahnung anschauen.
    Leider nutzen anscheinend die cracks wie gutemine, pclin, emanuel, Dr.Best, Ghost, Dre, Reichi, Oozoon, Swiss-Mad ...u.v.m. alle kein Plex. Da ist eher Kodi, VideoDB oder EMC die Wahl.


    Wenn man den Plexserver im DreamOS-Webserver aufruft (mit FB sehr umständlich) erscheint folgendes Bild:




    Die Anmeldung funktioniert also, es erscheinen aber keine Cover etc.
    Unbrauchbar.


    VG, rako123

    @Polymorph:


    das kann leider nicht funktionieren, da der von dir verlinkte Universal Linux PlexPlayer leider für x86-64 bit gebaut wurde.
    Der Coder "Knapsu" beschreibt zwar dort, wie er das auf github automatisch aus den offiziellen Plex Quellen baut, aber ich verstehe nur Bahnhof, da ich seit 25 Jahren keine einzige Zeile Code mehr geschrieben habe.



    Dort steht man braucht zum bauen:


    You need:

    • Qt 5.7.1
    • cmake 3.1 or newer
    • ninja is recommended for building
    • FFmpeg 3.x and mpv from github

    Keine Ahnung, ob diese Voraussetzungen auf DreamOS gegeben sind, um ein ähnliches Package für die ARM-CPUs der Dream zu bauen.



    Wenn ja, wäre das der Hammer!!



    VG, rako123

    Wie auch immer, gesucht wird ein nativer Player auf Dream-OS, der die Datenbank eines Plex-Medienservers nutzt und mit der normalen Fernbedienung zu bedienen ist.
    Das wäre ein Traum....


    Weiß jemand, wie das in "Plex for Kodi" gelöst wurde? Da sieht es zumindest so aus, als ob man eine optimierte Plex Web-Oberfläche als GUI präsentiert bekommt, ählich wie z.B. auf einem AppleTV. Allerdings ist das keine schlanke Lösung, wenn man Kodi komplett auf DreamOS benötigt, um damit dann auf Plex zuzugreifen. Sehr umständlich und nicht immer stabil.
    Plex for Kodi: Plex for Kodi


    Ich habe mal Testweise den Plex Mediaserver auf der DM920uhd installiert und nur die Serien in die DB einlesen lassen.
    Läuft ok.
    Anbei der Screenshot:




    Wenn man jetzt noch einen Player auf der Dream hätte......


    VG, rako123

    Hallo Polymorph,


    vielen Dank für die Antwort.
    Ich kenne Plex recht gut, da ich es seit vielen Jahren als Plex-Pass Mitglied auf einer Synology NAS laufen habe.
    Ich schätze die Vorteile von Plex sehr.


    Daher vermisse ich auf der Dreambox unter DreamOS sehr stark einen passenden Player, der auch weiterentwickelt wird und zuverlässig funktioniert.
    Dreamplex von @DonDavici wird ja leider seit Jahren nicht mehr gepflegt und alle Bemühungen der Community den Code an DreamOS OE2.5 anzupassen, sind aus meiner Sicht eher halbherzig (bei allem Respekt und Anerkennung an die Patch-Programmierer).


    Auch Kodi Plex-Connect ist da aus meiner Sicht nicht die optimale Lösung.


    Schade, dass es für so viele Abspielgeräte tolle Plex-Player gibt, nur leider für die Dreambox nicht.


    Ein Traum wäre die Geschwindigkeit, Stabilität und Eleganz von @Dr.Best VideoDB als Player, der sich mit dem Plex-Medienserver verbinden kann.
    Man darf ja noch träumen....


    VG, rako123

    Hallo,


    dazu hätte ich einige Verständnisfragen.


    1) Verstehe ich es richtig, dass bei dieser Methode der Plex-Server auf der ARM-Dreambox (900 oder 920) läuft?
    2) Wie spielt man dann Filme auf der Dreambox ab? Per DreamOS-Webbrowser?
    3) Funktioniert das auch nur mit der Fernbedienung oder braucht man eine Tastatur, die an der Dream angeschlossen ist?


    Danke für die Erklärung, rako123