Kanallisten

  • Hallo zusammen,
    ich hab seit gestern die DM7025. Ich hab gestern mehrere Programme versucht, um die Kanallisten zu bearbeiten. z.B. SetEditDream und Bouquetter. Aber Fehlanzeige, die funktionieren wohl nur mit Enigma1. Jetzt hab ich mich hingesetzt, und ein Script geschrieben, das mir die Datei /etc/enigma2/lamedb in eine CVS-Datei umwandelt, damit ich die bequem über Excel verändern kann, und eins zum erzeugen einer neuen lamedb. Nur hab ich jetzt ein Problem:
    Wenn ich die Datei auf die Box hochlade, dann durchstarte, ist wieder die alte Datei drinnen!!! Woher kopiert er denn die Daten da wieder rein????
    Vielen Dank für die Hilfe.
    Gruß
    Helmut

  • Ohhh welch eine Arbeit machst du dir da unnötiger Weise.
    Nimm DreamboxEdit!

    Parabol-Antenne: CAS90
    Universal-Quattro-LNB: UAS484
    Multischalter: Chess 5/12
    Receiver: DM7025, COMAG SL 65-2CI + div. analoge Receiver
    Version: kein DMM-Image, da z.Z. nicht weit genug entwickelt
    (DMM-Image nur zum Testen)

  • Hallo,
    hab gestern noch mit dem DreamBoxEdit1.90.02 etwas rumprobiert. Das habe ich dann noch im Board Enigma2.Bedienung gefunden.. Hmmm ... Geht wirklich schön.. Aber immer wenn ich Reload settings on Dreambox bzw. Reboot Dreambox drücke, so wie das nach dem Upload beschrieben ist, bekomme ich immer einen Bluescreen, das irgendwas mit einem IRQ nicht in Ordnung ist. Was macht er denn da????? Das ist ja auch der Punkt, wo ich beim Hochladen mit meinem Script nicht weitergekommen bin... Wie veranlasse ich die Dreambox, dass die neue lamedb benutzt wird. Gibts hier Hintergrund-Informationen, was da beim Drücken einer dieser beidem Knöpfe passiert.
    Gruß
    Helmut

  • Ich versteh dich zwar nicht ganz, aber vielleicht musst du nur noch bei den Einstellungen Deiner DB auf "mehrere Bouquets verwenden" stellen. Oder bekommst Du die Listen gar nicht erst auf die Box??

    ...gute Besserung.

  • Quote

    Original von NotMe7025
    Ich versteh dich zwar nicht ganz, aber vielleicht musst du nur noch bei den Einstellungen Deiner DB auf "mehrere Bouquets verwenden" stellen. Oder bekommst Du die Listen gar nicht erst auf die Box??


    Also das mit "mehreren Bouquets" habe ich nicht. Ich bekomm die Liste auf die Box übertragen. Liegt dann auch aktualisiert im Verzeichnis /etc/enigma2 Aber nach einem Box-Restart (über Fernbedienung und Menu) ist die alte Liste wieder aktiv. Wenn ich auf den Knopf im Programm drücke werde ich immer mit einem Bluescreen beglückt.


    Was veranlasst die Box, die neue Liste denn zu verwenden???


    Sollte ich auf ein neueres Image flashen? Das Problem ist, mein Notebook hat keine Serielle Schnittstelle, geht das auch ohne? (z.B. USB)

  • Quote

    Original von duffy
    Also das mit "mehreren Bouquets" habe ich nicht.


    Diese Einstellung findest Du wie folgt:
    TV-Mode läuft, MENÜ-Taste drücken, EINSTELLUNGEN wählen, SYSTEM wählen, BEDIENEINSTELLUNGEN wählen, darin findet sich der Eintrag MEHRERE BOUQUETS.


    Quote

    Original von duffy
    Sollte ich auf ein neueres Image flashen? Das Problem ist, mein Notebook hat keine Serielle Schnittstelle, geht das auch ohne? (z.B. USB)


    Da dieser Zusatz in Deiner Frage noch nicht beantwortet wurde: JA geht auch mit USB (ist in einigen wenigen Fällen gegenüber der LAN Methode sogar die einzige mit der man noch auf die Box ein Image bekommt).


    Kauf Dir dazu einen USB - RS232 Adapter wie z.B. den von HAMA (kostet Liste: 39,99 EUR, Straßenpreis bereits ab 28,- EUR)
    http://www.hama.de/portal/arti…2F00039703abb.jpg#picture
    zusätzlich ein Nullmodemkabel und schon funktionieren die Updates (zugegeben nicht die schnellste da 11kB/s - kannst dafür aber ne halbe Stunde mit der Freundin spielen - Lösung).


    Vorteil dieser Methode:
    sie geht auch mit nem kommerziellen Receiver von z.B. Kathrein (die sind in Bezug auf den USB-RS232 Adapter sehr pingelig/es funktioniert nicht jeder Adapter) oder Siemens, Homecast, und und..


    Sayonara - mann hab ich ne Birne vom feiern..
    hw.

    _____________________________________________________
    Es gibt keine Probleme - Nur Gelegenheiten kreativ zu sein (hwald)

  • Quote

    Original von hwald
    Diese Einstellung findest Du wie folgt:
    TV-Mode läuft, MENÜ-Taste drücken, EINSTELLUNGEN wählen, SYSTEM wählen, BEDIENEINSTELLUNGEN wählen, darin findet sich der Eintrag MEHRERE BOUQUETS.


    Hallo, also bei mir gibt es unter SYSTEM: Sprache, Bedienung, Zeitzone, ...
    wenn ich dann in BEDIENUNG reinwechsle, dann komme ich auf
    "Vor Umschalten nachfragen" und
    "EPG-Typen durch Druck auf INFO wechseln"


    Zu alte Firmware?
    Unter Information -> Über steht :
    Enigma v2.0-0120200601161943


    Quote

    Da dieser Zusatz in Deiner Frage noch nicht beantwortet wurde: JA geht auch mit USB (ist in einigen wenigen Fällen gegenüber der LAN Methode sogar die einzige mit der man noch auf die Box ein Image bekommt).


    Also man muss DEFINITIV, um zu Flashen über die RS232-Schnittstelle am Receiver ran? Es geht DEFINITV NICHT über RJ45 und es geht DEFINITIV NICHT über die USB-Schnittstelle des Receivers?


    Ich hab mir jetzt einen USB-RS232 Adapter bestellt, muss ich dann wohl warten.... :-(


    Achja... Irgendwie scheint keiner eine Lösung auf das Bluesceenproblem zu haben??


    Gruß
    Helmut

    Edited 3 times, last by duffy ().

  • Quote

    Also man muss DEFINITIV, um zu Flashen über die RS232-Schnittstelle am Receiver ran? Es geht DEFINITV NICHT über RJ45 und es geht DEFINITIV NICHT über die USB-Schnittstelle des Receivers?


    Es geht über den LAN-Port!! Siehe www.dm7025.de


    Voraussetzung hierfür ist das du einen Router hast der wiederum einen DHCP-Server integriert hat damit die Box eine IP bekommt.


    Folgende Schritte durchführen:


    1. Box aus (Hauptschalter)
    2. Am Frontpanel die NachUntenTaste gedrückt halten und gleichzeitig den Hauptschalter einschalten, die NachUntenTaste weiterhin gedrückt halten bis im Display etwas von STOP und eine IP steht
    3. Jetzt an deinem PC im Browser die IP eingeben http://192.usw.
    4. Das Webinterface sollte erscheinen. Dort auf Firmwareupdate gehen, Firmware auswählen und nachdem "fertig" erscheint die Box kurz ausschalten
    5. Box anschalten und freuen dass es funktioniert.


    Das war jetzt die einfachste Möglichkeit. Wenn kein Router vorhanden ist kann man auch per Crossoverkabel arbeiten. Dann sollte man aber einen DHCP-Server auf dem PC laufen lassen. Ansonsten dann weiter wie oben.

    DM7025 (2xSat,80GB) an Motor - Tuner B 2. Kabel vom Motor - DM800 am gleichen LNB
    http://www.rezepteundmehr.de
    Wer nach Emus sucht: hier suchen.

    Edited once, last by jenscz ().

  • Quote

    Original von duffy
    Zu alte Firmware?


    JA


    Quote

    Original von duffy
    Unter Information -> Über steht :
    Enigma v2.0-0120200601161943


    Enigma v2.0 = Produktlinie 2 (da es noch ein Enigma 1 gibt)
    -0120 = keine Ahnung
    2006 = Jahr
    01 = Monat
    16 = Tag
    1943 = 19:43 Uhrzeit wann das Image erstellt wurde..


    In Deinem Fall also ein Image vom 16.01.2006 19:43 Uhr, aktueller Stand ist derzeit: 11-Mar-2006 23:08 Uhr, zumindest auf der Homepage von TheDoc (einer der DMM Entwickler und Betreiber der Dreamville Seite).


    Original Images von DMM: http://www.dm7025.de/ oder http://www.dream-multimedia-tv.de/deutsch/downloads.php
    Aktuellere Images: http://dm7025.dreamville.de/images/


    Der Vollständigkeit halber sei gesagt, das sich SadButTrue (in Stellvertretung von Boxman - beide User in diesem Forum) fast täglich die Mühe macht, auch Images auf Basis der DMM Entwicklungen zu erstellen, leider bin ich mir fast sicher das ein Link auf das Forum in welchem seine Images zu finden sind, von den Moderatoren gelöscht wird (da dort dooferweise auch die superduperböse Konkurrenzentwicklung abgelegt ist).


    Quote

    Original von duffy
    Also man muss DEFINITIV, um zu Flashen über die RS232-Schnittstelle am Receiver ran?


    Schau noch mal in meinem Posting weiter oben, da steht: ist in einigen wenigen Fällen gegenüber der LAN Methode sogar die einzige mit der man noch auf die Box ein Image bekommt.


    Dies bedeutet das es auch eine LAN-Variante gibt die Dir jenscz bereits erleuterte, mein Rat galt der Tatsache dass es Fälle geben kann (z.B. je nachdem was Du mit/auf Deiner Box so machst) in welchen Du per LAN (über den von Dir angesprochenen RJ45 Stecker) nicht mehr an die Box ran kommst. In diesen (seltenen) Fällen funktioniert dann NUR noch die Serielle Methode.


    Quote

    Original von duffy
    Ich hab mir jetzt einen USB-RS232 Adapter bestellt, muss ich dann wohl warten.... :-(


    Wirst feststellen, diese Ausgabe (hoffentlich zusammen mit einem NULLMODEMKABEL - sofern Du so ein Teil nicht schon hast) war nicht umsonst.


    Quote

    Original von duffy
    Bluescreen, das irgendwas mit einem IRQ nicht in Ordnung ist


    1.) Dein PC (auf dem Du den Bluescreen hattest) ist ein Notebook oder Desktop?
    2.) Das OS darauf ist mit ServicePack (ggf. aktuell gepatched) was?
    3.) WIE hast Du diesen PC (Notebook/Desktop) mit der DM7025 verbunden (bitte möglichst exakt wenn Netzwerk im Einsatz - Gerätebezeichnungen/Kabel/Settings an jedem Gerät)?
    4.) Exakter Wortlaut (incl. aller Zahlen/Symbole) der Bluescreenmeldung aus ggf. dem Logfile oder der PopUpMeldung lautet?
    5.) Bei Desktop welche ISA/PCI/EISA/PCI-X/PCIe/AGP Karten stecken im Mainboard; bei Notebook welche PCMCIA/USB/IEEE1394/Portreplicator Anschlüsse sind mit was zum Zeitpunkt des Bluescreens besteckt/benutzt?


    Sayonara - Helmut

    _____________________________________________________
    Es gibt keine Probleme - Nur Gelegenheiten kreativ zu sein (hwald)

    Edited once, last by hwald ().

  • Hallo ihr zwei,
    danke für die Infos. Ich hab dann heute abend wieder was zum Spielen und ausprobieren.
    Zwischen-Info:
    Das Bluescreen-Problem tritt wohl nicht auf bei meinem Server, damit habe ich das mir brennende Kanallistenproblem lösen können. Man kann das auch umgehen, wenn man sich mit telnet auf die box einloggt, und "killall enigma2" eingibt. Das nur nebenbei.
    Aber, damit der Entwickler was gegen das Bluescreen Problem machen kann, werd ich heute abend die ganzen Fragen (mit digicam Bluescreen abfotographieren, etc) hier posten.
    Gruß
    Helmut

  • Quote

    Original von duffy
    ..damit der Entwickler was gegen das Bluescreen Problem machen kann, werd ich heute abend die ganzen Fragen (mit digicam Bluescreen abfotographieren, etc) hier posten


    ..ähh.. nur sagen wollt: bin kein DMM/Enigma Entwickler (was nicht bedeutet das ich nicht die eine oder andere Programmiersprache beherrsche), für mich sind die Angaben von Wert, da sich daran ggf. Einschätzen läßt, ob das Problem außerhalb der Dreambox oder DreamBoxEdit zu suchen ist.


    Klar - das meiste davon wird wohl eher an den Programmierer von DreamBoxEdit zu adressieren sein (sofern dieser hier überhaupt im Forum anwesend ist - hat ja ne eigne WEB-Präsenz).


    Sayonara - Helmut

    _____________________________________________________
    Es gibt keine Probleme - Nur Gelegenheiten kreativ zu sein (hwald)


  • 1.) Notebook
    2.) WinXP SP2 (alle aktuellen Updates)
    3.) Über WLAN -> Router -> CAT.5 Kabel zur Box
    4.) DRIVER_IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL
    STOP: 0x000000D1
    (0x89C00000, 0x00000002, 0x00000000, 0xBABDC988)
    w22u51.sys - Address BABDC988 base at BAB68000,
    DateStamp 404c5c4c
    5.) nix (außer einen Lüfter über USB, also nur Strom) angeschlossen.
    WLAN-Onboard


    Firewall aktiv


    Btw, es geht sonst alles jetzt bei mir...
    Gruß
    Helmut


  • Servus,


    kein triviales Problem, ohne Dich jetzt zu tief in das sehr mathe-/assembler-lastige Thema EDV-Forensik wie System-Hardware-Analyse einzuführen, hier ne Klartexterklärung was sich auf die schnelle aus diesem Dump (Nr. 4.) herauslesen läßt:


    In Deinem OS ist die Treiberüberprüfung aktiviert und ein Teil des Treibers für Deine Netzwerkkarte hat auf einer zu hohen prozessinternen Anforderungsebene versucht, auf auslagerungsfähigen Arbeitsspeicher zuzugreifen. Dies ist normalerweise dann der Fall, wenn Treiber fehlerhafte Adressen verwenden. Welcher Teil nun genau das Problem verursacht hat, wird üblicherweise in der Fehlermeldung genannt. In Deinem Fall: w22u51.sys


    Die Datei w22u51.sys wiederum sagt uns, Du hast in Deinem Notebook ein Intel® PRO/Wireless 2200BG (Dual mode 802.11b/g) WLAN-Board, welches sich in 2 Varianten (WM3B2200BGMW oder WM3B2200BGRW) in den meisten Geräten mit Centrino Chipsatz findet.


    In einem XP System liegen Treiber (wie w22u51.sys) unter %SystemRoot%\system32\drivers\ so auch dieser, welcher übrigens nicht ohne einen Coinstaller/NCPA 32 arbeitet (dies ist eine zugehörige DynamicLinkLibrary oder kurz dll). Selbige folgt einem vergleichbaren Namensschemata (w22----.dll in der Regel jedoch w22NCPA.dll) und befindet sich in diesem Pfad: %SystemRoot%\system32\ auf Deiner Büchse.


    Wir wissen also nun das der WLAN Treiber ein Problem hatte aber noch nicht wobei. Diese Information erhalten wir von den übergebenen Parametern, in Deinem Fall: ( 0x89C00000, 0x00000002, 0x00000000, 0xBABDC98 ).


    Selbige verraten uns, dass der Fehler bei einem Lesevorgang auf die Speicheradresse 2311061504 ( hex-Wert: 89C00000 ) stattfand und von einem Programm verursacht wurde dass sich zu diesem Zeitpunkt an Speicherplatz 195812504 ( hex-Wert: BABDC98 ) befand. Die prozessinterne Anforderungsebene hatte in diesem Moment den Wert 2 ( hex-Wert: 00000002 ).


    Um nun aus diesen Angaben das Programm zu identifizieren welches den Treiber zu dieser Aktion veranlasste, muß man wissen welche Prozesse zum Zeitpunkt des Bluescreens ausgeführt und welche Bereiche im Speicher von ihnen belegt wurden. Diese Information fehlt aber leider, daher kann ich Dir (vorläufig) nicht sagen ob nun Programm x oder y der Auslöser ist/war (Du hattest ja DreamBoxEdit in Verdacht).


    Selbstverständlich kann ich Dir erläutern mit welchen Mitteln Du (auch jetzt noch) an diese Informationen ran kommst, aber das würde den Rahmen hier vollkommen sprengen - siehst ja wieviel Information allein in Deinem "dreizeiler" dort oben steckt - ganz zu schweigen davon das Du Dich dann die kommenden Tage ausschließlich in Event-/DumpLogs, Debuggen des Systems, verifier.exe und div. Tools einzuarbeiten hättest. Von der Megaportion Theorie welche Du obendrein über Dich ergehen lassen müsstest ganz zu schweigen.


    Aber - unabhängig von diesen Infos wäre interessant zu wissen, ob es sich um ein einmaliges Ereignis handelte (also der Bluescreen), oder in der jüngeren Vergangenheit (ohne vorhandene Dreambox/Dreambox-Software) schon des öfteren ggf. mit leicht steigender Tendenz auftrat (evt. auch mit anderen Zahlenreihen in der Meldung).


    Wenn JA - besorg Dir das Tool memtest86+ in Version 1.65 (http://www.memtest.org/) und prüf Deinen Arbeitsspeicher auf Defekte (sollten sich zu viele finden - neue RAM Riegel in das Notebook rein, da dies dann mit hoher Wahrscheinlichkeit die Ursache für Dein akutes Problem und vermutlich auch noch weitere ist). Gut zu wissen: memtest läuft einmal gestartet endlos, wenn Du es also nicht per Hand anhältst/rebootest.


    Zusätzlich ist beim nächsten Bluescreen ggf. auch die Microsoft Online Crash Analysis eine Hilfe, welche unter http://oca.microsoft.com/de/welcome.aspx (Passport Anmeldung nötig) zu erreichen ist.


    Ach ja - ein guter Freund von mir (Mark R.) programmiert gern Systemtools, ggf. hilft Dir das eine oder andere schon bei laufendem System mögliche Fehlerquellen zu erkennen. Einen Blick ist in jedem Fall der Process Explorer in der aktuellen Version 10.06 wert. Findet man unter: http://www.sysinternals.com/ (wer uns beide kennen lernen möchte hat vom 11.-16. Juni 2006 auf der MS TechEd in Boston Gelegenheit).


    ..zum obigen Tagesgeschäft, hier noch etwas Theorie/Glossar:


    %SystemRoot% steht in der Regel für C:\WINDOWS\ (sofern es sich um eine normale Standardinstallation und nicht eine per WinPE erstellte Customized Installation handelt)


    HEX-Werte werden mit einem 0x...... eingeleitet und in Byte, Word, DWord oder QWord angegeben (hexadezimal = eines der Zahlensysteme in der EDV, basierend auf den Ziffern 0-9 und den Buchstaben a-f)


    MS-Format einer der möglichen Meldungen bei Systeminstabilität:
    STOP: 0x000000D1 (Parameter1, Parameter2, Parameter3, Parameter4) IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL*** Adresse x hat Basis bei x - Dateiname


    die Parameter haben folgende Bedeutung:
    Parameter1 = referenzierter Speicher
    Parameter2 = IRQL (steht für: Internal Request Level)
    Parameter3 = 0 steht für Lesevorgang, eine 1 für Schreibvorgang
    Parameter4 = Adresse, die den Speicher referenziert hat üblicherweise nicht kleiner als 0x80000000, da hier der Speicher für Treiber beginnt
    Adresse x hat Basis bei x = bezieht sich auf Parameter4 und erweitert seine Aussagekraft
    Dateiname = gibt den Treiber/Systemdatei an welche/r das Problem ausgelöst hat


    Dateibenamungs-Format von Intel für Treiberdateien am Beispiel Deiner w22u51.sys:
    w = Intel® Wireless LAN Adapter
    22 = Baureihe PRO/Wireless 2200BG
    u = Revisionsstand (mögliche Werte a-z)
    51 = NDIS Miniport Treiber Version 5.1


    verifier.exe:
    Spezifiziert einen Dezimalwert für die Treiberüberprüfungsflags und eventuell auch die Ebene für die E/A-Überprüfung. Um sich eine Liste der verfügbaren Flags anzeigen zu lassen, wird in der Eingabeaufforderung verifier.exe /? eingegeben.


    Über die genaue Syntax und deren Bedeutung/Anwendung informiert: http://support.microsoft.com/?scid=kb%3Bde%3B244617&x=4&y=8


    Tja - wie Du gesehen hast - keine triviale Sache aber da Du ja schreibst Dein Sys. wäre wieder einigermaßen stabil, bist ja nochmal um die "schlag mir Tage und Nächte um die Ohren" Methode rumgekommen, den Memtest würd ich aber sicherheitshalber trotzdem machen ;-)


    Sayonara - Helmut

    _____________________________________________________
    Es gibt keine Probleme - Nur Gelegenheiten kreativ zu sein (hwald)

    Edited once, last by hwald ().

  • Hallo Namensvetter,
    das Problem tritt immer genau dann auf, wenn ich über den Button "Dreambox Settings neu laden" drücke. Das veranlasst, dass DREAMBOXEDIT sich über Telnet in die Box einloggt, und ein "killall enigma2" ausführt. Und das tritt auch immer genau in diesem Zustand auf.
    Sonst kann ich mich nicht erinnern, dass ich diesen Bluescreen erlebt hätte. Witzigerweise tritt es nicht auf, wenn ich das mittels Telnet-Programm von diesem Rechner aus mache.
    Nachdem ich hier gespeichert habe, werde ich das mal mittels Ethernet Kabel (also nicht Wlan) versuchen, um zu schauen, ob das dann auch auftritt.
    Mit debuggen habe ich nicht so den nerv.... :( Falls es aber bei anderen Anwendungen auch mal auftauchen sollte, würde ich nochmals in die Fehleranalyse einsteigen. Bislang reicht es mir, mit den Work-Arround über telnet.exe das Problem zu umgehen.
    Lieben Gruß aus dem kalten Bayern,
    Helmut


    PS: Habe ich jetzt über das Ethernet-Kabel gemacht, da tritt das Problem nicht auf... Also nur in Verbindung mit der WLAN-Karte.

    Edited once, last by duffy ().

  • Quote

    Original von duffy
    das Problem tritt immer genau dann auf, wenn ich den Button "Dreambox Settings neu laden" drücke. Das veranlasst, dass DREAMBOXEDIT sich über Telnet in die Box einloggt, und ein "killall enigma2" ausführt. Und das tritt auch immer genau in diesem Zustand auf.


    Sonst kann ich mich nicht erinnern, dass ich diesen Bluescreen erlebt hätte. Witzigerweise tritt es nicht auf, wenn ich das mittels Telnet-Programm von diesem Rechner aus mache.


    PS: Habe ich jetzt über das Ethernet-Kabel gemacht, da tritt das Problem nicht auf... Also nur in Verbindung mit der WLAN-Karte.


    Nice.. dann können wir uns schon mal einen Berg Arbeit sparen.


    Trotzdem keine schönen Aussichten.. da es scheint als würde DreamBoxEdit offenbar nicht gut mit bestimmter WLAN Hardware (vielmehr mit bestimmten Treiberrevisionen dafür) zurechtkommen. Vermutlich ist's nur ne Kleinigkeit im Code - übergebener Parameter der nicht sauber ist u.v.m. käme mir da in den Sinn.


    Tragisch nur da Du ja keine Exoten verbaut hast, sondern schlichtweg DIE Standardhardware in Sachen eingebaute Mobility Network. Klar - auch dafür gibts diverse Treiber (w22u51.sys / w22n51.sys / w22m51.sys / ..) - manche NB-Hersteller legen auf Basis der Inteldateien customized (angepasste) eigene bei - manche schreiben gleich selbst nen Treiber (solche NB's kommen aber nur selten vor) na und der große Rest beläßt's bei den Original Treibern von Intel.


    Da wir an dieser Stelle aber bereits wissen das es reproduzierbar mit der w22u51.sys auftritt, sollten wir (sprich Du) nun die eigentliche Arbeit an den Programmierer von DreamBoxEdit weitergeben.


    Du könntest ihm ja noch den Gefallen tun und sein Programm auf Deiner Büchse in einer älteren Version (derzeit ist denke ich 1.90.schießmichtot aktuell) zu testen, dies schließt aus das der Fehler mit dem letzten Bugbereinigen des Produkts durch eine Unachtsamkeit entstand.


    Zusätzlich wäre es auch gut wenn andere Forumsnutzer (welche ebenfalls exakt diese WLAN Hardware im Notebook haben - die Treiberdateinamen checken) - mit der aktuellen DreamBoxEdit Version mal die von Dir beschriebenen Dinge durchspielen und sich ggf. hier melden.


    Die Ergebnisse sollte dann einer dem Author von DreamBoxEdit zukommen lassen.


    ahh.. hatte ich doch fast vergessen.. wieso braucht man - wo's doch kalt ist wie Du schreibst ..nen Fön am USB Port? ;-))


    Also in diesem Sinne - Alt'Zornedinger - have fun at home
    Sayonara - Helmut

    _____________________________________________________
    Es gibt keine Probleme - Nur Gelegenheiten kreativ zu sein (hwald)

  • Hmm... Liest der Entwickler von DreamboxEdit mit? Ich werd ihm mal auf seiner Seite einen Link zum Thread geben....


    Schönen Gruß zum Tokio Hotel.... Ähhh... Das war ja eher ne Teeny Boy Group...


  • Wenn jemand anderes das Problem hat, dann vielleicht antworten....
    Vielen Gruß
    Helmut