*NEU* DreamDVD v0.8 ... DVD-Player für Dreambox 70x0 (DVDKit)

  • Wichtiger Hinweis vorab:
    Bitte lest den Post hier komplett durch und beachtet ihn auch ! Ich erlebe es in letzter Zeit ständig das Dinge gefragt werden die ich schon im ersten Post erklärt habe bzw. darauf hingewiesen habe ! Ich werde solche Fragen NICHT weiter beantworten, bitte habt Verständnis dafür. Der Post ist hier sicherlich nicht gerade kurz, aber das hat seinen Grund. Ich schreib das hier nicht so ausführlich weil ich so gern auf der Tastatur tippe, sondern weil ich es für wichtig halte ! Danke !




    So, Hallo erstmal !



    Nachdem mir schon immer ein DVD Player auf der Dream gefehlt hat und es nun mit dem DVD-Kit ja auch eine schöne Möglichkeit zum Einbau gibt, bin ich an die Problematik nochmal rangegangen und hab mich an einem DVD-Player für die Dream versucht.


    Der DreamDVD basiert (wie xine auch) auf der libdvdnav, ist aber von Grund auf neu für die Dream geschrieben und keine Portierung von Xine oder einem anderen Player. Da ihr bestimmt alle neugierig seid, erstmal zu den Fakten:




    Features:
    -Spielt Video DVDs (PAL) inkl. Menüs
    -ScreenAspect 4:3/16:9 konfigurierbar
    -Mpeg1 Audio, AC3 Audio via digital Ausgang (Thru)
    -Mpeg1 Audio UND AC3 Audio via Cinch/ScartAusgang (softwaremässiger AC3 downmix auf Surround)
    -DVD-Untertitel werden voll unterstützt
    -Lautstärkeregelung
    -Standbildfunktion
    -Chapter Vor/zurück
    -Audioauswahl, Untertitelauswahl, etc. Über das DVD Menü



    Welche Funktionen in nächster Zukunft noch kommen werden:
    -NTSC Unterstützung (zur Zeit etwas experimentell und mit viel Bild- und Tonstottern verbunden)
    -schnell Vor-/Rücklauf
    -Angles
    -Erweitertes OSD
    -Direkte Zeit/Kapitelsprünge (ohne über das DVD Menü gehen zu müssen)
    -Direkte Audio/Untertitelumschaltung (ohne über das DVD Menü gehen zu müssen)
    -LPCM Audio
    -LCD Display Unterstützung
    -DVD abhängige Positionsspeicherung, so dass man beim wiedereinlegen der DVD dort weiterschauen kann, wo man beim letzten mal gestoppt/gespeichert hatte



    Hinweise zu CSS geschützten DVD Titel


    Die Wiedergabe dieser Titel ist mit diesem Plugin nicht möglich, bitte seht von Anfragen hier ab -> Boardregeln !



    DVD-ROM Laufwerk / Regioncode


    Das DVD Laufwerk sollte intern am IDE Bus angeschlossen sein. Meine Versuche auf der 7020 mit einem am USB hängenden externen Lauwferk sind meist fehlgeschlagen. Hier werden so wie es aussieht die direkten Zugriffe der libdvdread vom USB Stack nicht so ganz unterstützt.


    Das DVD-ROM Laufwerk sollte einen gesetzten Regioncode haben. Da die meisten wohl ein neues Laufwerk in die Dream eingebaut haben und zuvor keinen Regioncode am PC gesetzt haben, hänge ich hier ein kleines Tool für die Dream an, mit dem ihr unter Telnet den Regioncode setzen könnt.



    Filezugriffe / Abspielen OHNE DVD-Laufwerk


    Das abspielen einer DVD Dateistruktur aus dem Filesystem heraus (z.B. von der Festplatte oder einem NFS Mount) ist NICHT möglich, da der Zurgiff direkt auf das Blockdevice erfolgt. Dies ist in der libdvdnav nicht vorgesehen und wird auch nicht kommen. Es MUSS also ein DVD Laufwerk installiert sein.



    DVD-Kompatibilität


    Ihr werdet definitiv DVD Titel finden die nicht mit dem DVD-Player zu 100% funktionieren. Die meisten Probleme liegen in der libdvdnav und daran, dass die Specs der DVD nicht offen liegen. Wie bei Xine unter Linux gibt es immer mal wieder Menüs die nicht zu 100% funktionieren werden. Alle Fehler die ich bis jetzt in meiner DVD Sammlung gefunden habe (und das sind zwar viele DVDs aber sehr wenig gefundene Fehler) treten 1:1 auch unter Linux mit Xine auf. Daran kann ich leider nichts ändern. In den meisten Fällen betrifft das aber nur zusätzliche Spielereien im Menü, wie Hidden Features und Frage/Antwort Spiele usw. Das Menü ist eigentlich fast immer soweit bedienbar, das man den Film in der gewünschten Sprache, etc. fehlerfrei ansehen kann. Bin trotzdem über jede Meldung einer "nicht funktionierenden DVD" dankbar, wenn möglich den Fehler unter Linux mit Xine gegentesten ob er da auch auftritt und mir so viel Informationen wie möglich zukommen lassen, was geht genau nicht, wo und wann, genauer DVD Titel, etc.



    Audio Mpeg1/AC3/AC3-Thru - Ton/Bild Sync


    DreamDVD unterstützt AC3 und Mpeg1 Ton. Bei AC3 sowohl den von Enigma bekannten AC3-Thru mit Direktausgabe auf den optischen Ausgang für einen externen DD Dekoder als auch ein Softdecoding mit Surround-Downmix auf den Stereoausgang. Sprich ihr könnt, im Gegensatz zum Dateimodus der Box, auch den AC3 Ton über euren normalen Fernseher hören. AC3 Ton werdet ihr auf 90% aller DVDs finden, Mpeg-Audio vermutlich nur auf euren selbstgebrannten DVDs von Fernsehaufnahmen, etc. Die Konfiguration ob AC3 decodet wird oder direkt ausgegeben wird, kann in DreamDVD eingestellt werden (näheres weiter unten).


    Der Ton/Bild Sync ist im Falle von Mpeg-Audio und direkter AC3-Ausgabe über den optischen Ausgang soweit korrekt und perfekt. Der Sync bei einem AC3-Decoding ist ganz gut, aber noch nicht ganz perfekt. Aber um einiges besser wie bei den meisten Fernsehsender, wenn sie AC3 übertragen ;) Hier ist das Synching relativ schwierig, da das Bild von der Hardware decodiert wird und der Ton von der Software, bin mir aber sicher das ich hier auch noch etwas optimieren kann und das in Zukunft noch besser wird.



    Installation von DreamDVD


    Den Tarball bitte entpacken und die Dateien gemäß der Struktur im tar.bz2 File auf der Box verteilen. Die Datei /usr/dvd/dreamdvd (bzw. /var/dvd/dreamdvd bei der 7000er) muss dabei ausführbare Rechte erhalten (chmod 755). Alternativ kann das Tarball auch direkt auf der Dream entpackt werden, dazu das Tarball via FTP ins /tmp Verzeichnis kopieren und dann per Telnet:
    tar -xjf /tmp/dreamdvd_7000_v0.8.tar.bz2 -C /
    für das 7000er Tarball bzw.
    tar -xjf /tmp/dreamdvd_7020_v0.8.tar.bz2 -C /
    für das 7020 Tarball.


    DreamDVD benötigt ca. 225kB Speicher im Flash.


    Weiter gehts im nächsten Post .. der Post ist leider zu lang, das Board erlaubt mir das nicht auf einmal :)

  • so .. die 10Minuten Strafzeit sind um .. weiter gehts ...


    Starten/Bedienen von DreamDVD


    Vor dem Start von DreamDVD solltet ihr auch eine DVD ins Laufwerk legen. Fehlermeldungen werden noch so gut wie keine ausgegeben von dem Plugin. Wenn keine DVD im Laufwerk ist beendet sich der Player sofort wieder ohne weitere Meldungen. Gestartet wird der Player aus dem Plugin Menü heraus. Hier solltet ihr den Eintrag "DreamDVD" nach der Installation finden.


    Nach dem starten wird die DVD geöffnet (die DVD muss nicht bzw. sollte NICHT vorher gemountet werden, der Zugriff erfolgt DIREKT!) und erstmal gelesen, dies dauert ein Moment, bitte seit daher geduldig. Nach kurzer Wartezeit sollte die DVD wie bei jedem anderen DVD-Player loslaufen. Ist die Wartezeit hier sehr lang (>10-15 Skeunden) oder es bricht ab dann hat euer DVD Laufwerk höchstwahrscheinlich kein RegionCode gesetzt oder der im Laufwerk gesetzte passt nicht mit der DVD überein (hab ich ja oben schon erwähnt). Das hier angehängte Tool zum überprüfen und einstellen des Regioncodes direkt auf der Dream erklär ich weiter unten.


    Wenn ihr DreamDVD nun das erste mal gestartet habt, solltet ihr die Einstellungen überprüfen. Dazu drückt ihr die VIDEO Taste und ihr bekommt im OSD ein kleines Setup-Menü. Hier könnt ihr mit den Pfeiltasten (hoch/runter den Punkt auswählen bzw. rechts/links Einstellung ändern) die Grundeinstellung vornehmen die dann auch gespeichert wird. Hierzu gehören die Punkte: Default Language, AC3 Thru und Apsect Ratio. Default Language hat nichts mit der OSD Sprache zu tun sondern mit der Audio/Menüsprache die standardmässig von der DVD genutzt werden soll (sofern auf der DVD vorhanden). Ist AC3-Thru aktiviert, wird der AC3 Ton direkt auf den digitalen Ausgang der Dream ausgegeben für einen externen Dekoder. Ist AC3 Thru deaktiviert dekodiert DreamDVD den AC3 Ton und gibt diesen als Surround auf den normalen Stereoausgang aus. Die Aspect Ratio dürfte klar sein (4:3 oder 16:9) je nachdem was für einen TV ihr dran habt. Die Einstellung "16:9 always" ist eher experimenteller Natur und wird diverse Darstellungsfehler bei DVD-Menüs erzeugen, da die Button-Overlays dann nicht mehr auf das animierte Menü bzw. das Menübild passen.


    Noch ein Hinweis zu den 4:3 Modi: Die DVD bestimmt im Regelfall ob ein 4:3 Pan&Scan erlaubt ist oder nicht. Also auch wenn ihr 4:3 PanScan einschaltet wird in den meisten Fällen der Film als 4:3 Letterbox ablaufen, da die meisten DVDs den PanScan Modus verbieten.


    Mit OK speichert ihr nun die Einstellungen bzw. mit EXIT/LAME verwerft ihr die Änderungen und kommt auch wieder aus dem Menü raus. Die Grund-Einstellungen werden beim ersten Start aus der Enigma Config voreingestellt (Sprache, Aspect, AC3 als Standardauswahl). Danach speichert DreamDVD diese extra und hat seine Konfiguration unabhängig von den Enigma Einstellungen und ich mich brav daran halte.


    Ihr könnt dieses Menü jederzeit aufrufen, allerdings ist bei einem umschalten von AC3 Thru im laufenden Betrieb ein Verlust des Ton/Bildsync nicht vermeidbar und ihr solltet in dem Fall nochmal kurz das Menü anspringen oder einen Chapter vor/zurück springen um den sync wieder zu erhalten.



    Wenn die DVD läuft könnt ihr innerhalb des Menüs mit den Pfeiltasten und dem OK Button navigieren sowie mit Vol+/- die Lautstärke ändern. Ein Tastendruck auf die Dream/Menü Taste bringt euch jederzeit zurück in das erste Hauptmenü.


    Die TV (Stop) Taste bringt euch, wenn ihr euch in einem Menü befindet, zurück ins Enigma und beendet DreamDVD.


    Solltet ihr innerhalb eines Videos sein, so könnt ihr mit den Pfeiltasten links/rechts Chapter vor bzw. zurück springen. Die Taste Info beschert euch ein minimales OSD mit der aktuellen Zeitangabe, Gesamtspielzeit sowie des aktuellen Chapters. Die Dream/Menü Taste bringt euch genauso wie die TV Taste zurück ins Hauptmenü und die Audio Taste (sofern von der DVD unterstützt) direkt in das DVD Audio/Untertitel-Menü.


    Weiterhin könnt ihr mit der gelben Taste (Pause) die Wiedergabe stoppen (Standbild) und dann mit Gelb oder Grün (Play) wieder starten.


    Möchtet ihr das Plugin direkt beenden so kann dies mit Hilfe der Exit Taste geschehen, diese muss dazu 2mal innerhalb einer Sekunde gedrückt werden (einmal drücken ist für was anderes reserviert ;) ).


    Weitere Tasten sind zur Zeit noch nicht belegt. Die Bedienung und das (noch minimale) OSD werden in Zukunft noch weiter ausgebaut, zur Zeit ging es aber erst mal darum DVDs zuverlässig abspielen zu können.



    Lesen/Setzen des Regioncodes auf der Dreambox mit Hilfe des Tools regionset:


    Die Datei "regionset" einfach auf die Dreambox kopieren (egal wohin) und mit ausführbaren Rechten (chmod 755) versehen, dann via Telnet in das entsprechende Verzeichnis wechseln und mit


    ./regionset


    starten. Wichtig: Dabei muss eine DVD eingelegt sein ! Der Rest des Tools ist zwar englisch aber eigentlich selbsterklärend ;)




    Ok, jetzt hab ich euch lange genug hingehalten und Danke das ihr wirklich alles gelesen habt, das erspart vielleicht einige unnötige Fragen ;)


    Und nun viel Spass mit DreamDVD !


    Grüsse @All
    Seddi


    P.S.: Noch ein paar Anmerkungen bzw. Danksagungen:


    Das ganze Projekt war nicht gerade einfach, da es zwar viel gibt im Netz aber was die DVD Spezifikation betrifft eben nur unvollständiges und vieles das schlichtweg falsch ist. Die libdvdnav macht einem zwar das Leben etwas leichter, da das lesen und logische verknüpfen der DVD-Teile sowie das dekodieren der NAV Pakete einem abgenommen wird, aber der Rest ist leider Handarbeit. So muss der Stream geparsed und zerlegt werden, Audiopakete sortiert und verarbeitet werden, Menübilder aus dem Strom rausgeschnitten und angezeigt werden, die ganzen DVD Kommandos ausgewertet werden, Die Subtitel (SPU) extrahiert und dekodiert werden, die auch für die Button Highlights für die normalen Menüs gebraucht werden, etc. ... genau in diesen Bereichen liegen nicht all zu viele korrekte Informationen im Netz, daher hat man vieles wirklich probieren und nachbilden müssen und sich viele Infos aus anderen Projekten aus den Sourcen extrahieren müssen. Weiterhin gabs noch so Stolpersteine wie die Bildhüpfer beim abspielen von VOBs über den IBM-MPEG-Decoder auf der Dream (kennt man vom Filemode) die man nun umgehen konnte (ein Patch für den normalen Filemodus der Dream kommt noch).


    Daher ein grosses Dankeschön an die Entwickler von Xine (habe tagelang deren Source zerlegt) auch ein Dankeschön an die Entwickler des VDR-DVD Plugin (auch aus deren Source habe ich ein paar Ideen bzw. Lösungsansätze geholt) swoei ein Dankeschön an die Entwickler der libdvdnav/libdvdread. Dazu ein herzliches Dankeschön an Ghost und Tmbinc die mir immer mal wieder einen Tip gegeben haben, wenn der Hardwaredecoder der Box nicht das machte was ich wollte und sie mir mehr Zeit bei so Problemen gewidmet haben als man auch nur annähernd erwarten kann :) Danke!

  • Das sind ja mal Neuigkeiten!


    Danke Seddi für das coole Plugin.
    Jetzt wird es endlich mal Zeit, ein DVD-Laufwerk an die 7000er anzuschließen. Bisher hat einfach noch die sinnvolle Anwendung gefehlt, sonst gätte ich es schon längst mal gemacht.


    greetz
    el_tonno

  • Hi Seddi,


    GANZ GROSSE EHRERBIETUNG von mir - das ist ja der Hammer...


    Da werd ich mir aber wirklich schnell mal ein Slim-DVD-ROM zulegen, aber zum Testen wohl erstmal einfach ein externes "normales" DVD-ROM an den IDE (rausgezogen) anschließen.


    Darauf hat die Dream-Gemeinde WIRKLICH gewartet - Herzlichen Dank dafür...

    DM7000 - 80GB-HDD - 1GB-USB-Stick - 100Mbit-LAN
    DM600 - 20GB-HDD - 100Mbit-LAN

  • wozu das ganze, wenn keine kopiertgeschützten (kaufdvd) dvd´s unterstützt werden? die filme die ich auf der box habe kann ich auch von pladde abspielen.


    mfg emmeli

  • Nicht jede Kauf-DVD ist kopiergeschützt ;)


    Ach ja, und dann kan man sich ja auch mal 'ne DVD leihen, wenn man vergessen hat, einen Film aufzuzeichnen, oder die DreamBox nicht wollte. ;)

    Theo Tintenfisch


    DM7020s 350 Gbyte
    DM7025ss 400 GByte

    Edited once, last by Theo Tintenfisch ().

  • Quote

    Original von emmeli
    wozu das ganze, wenn keine kopiertgeschützten (kaufdvd) dvd´s unterstützt werden? die filme die ich auf der box habe kann ich auch von pladde abspielen.


    mfg emmeli


    naja.. . schau einfach mal in anderen boards... hier wirst du dazu nix finden.. weil...


    Quote

    Original von seddi
    Die Wiedergabe dieser Titel ist mit diesem Plugin nicht möglich, bitte seht von Anfragen hier ab -> Boardregeln !

  • Hi seddi,


    also gestern abend ich ein Standart-IDE-Kabel genommen und ein Y-Adapter fürn Strom - Dreambox auf - Kabel angeschlossen - interne HDD angeschlossen - Dreambox zu und IDE-Kabel und Stromkabel an der Abdeckung entlang rausgezogen und auf die Dream ein Standart-5.25 Zoll-DVD-ROM angeschlossen.
    DM eingeschalten - HDD war noch ansprechbar - Plugin installiert - DVD eingelegt - Plugin gestartet und VOILA - Das DVD-Menü erschien mit AC3-Ton am analogen Audio-Ausgang


    GANZ GROSSES KINO...


    DVD-Kit braucht man also nicht wirklich - ok - ist nicht die schönste Art, ein DVD-ROM auf der Dream liegen zu haben - aber extrem preiswert ;)


    Du wolltest Fehler gemeldet haben - ich kann diese aber nicht per Linux gegentesten...
    Ich habe eine DVD - genannt AMBRA. Die gibt es als AMBRA und als AMBRA2 - geile AC3-Sounds mit bewegten Landschaftsbildern drauf.
    Bei der AMBRA (nicht AMBRA2) stürzt das Plugin ohne Fehler beim Klicken aufs Soundmenü ab - ich spreche hier nicht von der Audio-Taste (die geht in der DVD nicht), sondern vom Sound-Button im Hauptmenü der DVD. Habs mehrfach probiert - im DVD-Player klappts problemlos. Weiterhin beim Durchklicken im Hauptmenü, je weiter man nach unten kommt auf dem Bildschirm, um so mehr verschiebts den Overlay des Buttons nach unten - der im Hintergrund befindliche Button wird nicht mehr richtig überlagert (trifft auf AMBRA und AMBRA2 zu).
    Die DVD ist eine 4:3-DVD - auch Änderungen auf 16:9 in deinem Menü stellten das Bild immer noch 4:3 dar.
    Ich hoffe, ich konnte dir erstmal weiterhelfen. Bei Bedarf könnte ich dir das DVD-Material zur Verfügung stellen ->PM


    PS: verstehs die Fehler aber bitte nicht als Nörgeln - ich bin irre zufrieden, wies erstmal geht - du hattest aber um Feedback gebeten - dies möcht ich dir nicht vorenthalten...

    DM7000 - 80GB-HDD - 1GB-USB-Stick - 100Mbit-LAN
    DM600 - 20GB-HDD - 100Mbit-LAN

    Edited once, last by card0384 ().

  • Nee, passt schon, genau so Dinge interessieren mich ja :) Hast du die Möglichkeit das unter Linux mit Xine mal gegenzuchecken ob da die gleichen Fehler bei dieser DVD auftreten ? Wäre schön .. ansonsten schau ich mal das ich dir die Tage ne Debug Version schicke, die nen Log schreibt mit dem ich vielleicht rausbekomme was da schief läuft ... ist nur schwer ohne die DVD zu haben :) Mal sehen vielleicht gibts ide bei uns hier auch in der Stadt-Bücherei oder so ...

  • Hallo Seddi,


    mit welchem Image funktioniert deine Software?


    Ich habe eine DM7020s mit dem Oozoon-Image vom 25.2.2007.
    Dort finde ich keine Plugins...


    ----------


    Eine blöde Schrauberei war das einbauen der DVD ;-)

    Theo Tintenfisch


    DM7020s 350 Gbyte
    DM7025ss 400 GByte

  • ich gehe einfach mal davon aus, dass das Plugin mit Images ab dem 02.04.2007 wegen neue Treiber funktioniert, da Seddi das am 18.04.2007 veröffentlicht hat.
    Kann mich natürlich auch täuschen.

    Ein Problem ist halb gelöst, wenn es klar formuliert ist. (John Dewey, 1859-1952)