RC20 BT Fernbedienung - manche Tasten gehen kaum noch - nicht reparabel ?

  • Moin,


    bei meiner "alten" RC20 BT Fernbedienung gehen mittlerweile 2-3 Tasten kaum noch, bzw man muss fest oder öfter drücken.

    (Stop, Bouquet-Down und Steuerkreuz hoch)


    Jetzt hatte ich die Fernbedienung mal auf gemacht, (was ja ein Kampf ist, sie ist ja zusammen gepresst mit diversen Pins)

    um zu sehen, ob man sie wie die alten FB mit Graphit oder so wieder gangbar machen kann, das geht bei der RC20 aber nicht.


    Denn die Druckpunkte der Taste auf der Platine klacken zwar beim drücken, scheinen aber keinen richtigen Kontakt mehr zu bekommen.

    Für mich sieht das aus, als wäre es nicht reparabel.


    Ich hab zwar noch eine neue RC20 IR im Schrank liegen, aber wenn man sich an BT gewöhnt hat,

    will man eigentlich nichts mehr anderes. Die BT RC kostet ja grob 60 Euro, die ich mir gerne ersparen würden.


    Oder hat da jemand eine Idee...? I

    /Newnigma²

  • das wird nichts bringen, die kontakte da auf der platine lassen sich ja drücken und sie klacken auch,

    also muss es ja unter den punkten keinen richtigen kontakt mehr geben


    ich glaub ich werd bei bedarf ne neue kaufen müssen

    /Newnigma²

  • Als gelernter Radio- und Fernsehtechniker habe ich früher solche FBs immer mit dem Spray "Kontakt 60" wieder reaktivieren können und das IMMER.


    Beim drücken wird Abrieb erzeugt, der dann als Film zusammen mit Staub eine Schicht bildet und den Kontakt verhindert.

    Ich würde die problematischen Tasten mit Kontakt 60 ausspülen.

  • Ich habe mir die FB noch nicht angesehen.


    Aber ich hatte noch keine mit Kontaktplättchen die hermetisch abgeschlossen waren.


    Konstruktionsbedingt ist es eine Platine und ein gewölbtes "Blech" Plättchen.

    Bei manchen FBs werden die Plättchen mit einem Kunststoffrahmen gehalten.

    Bei anderen sind sie mit einer Klebefolie fixiert.

    Wieder andere haben ein Loch an der Seite und die Kunststoffnippel... etc


    Aber jede Konstruktion war nie "ganz dicht".


    Wenn sie dicht wären, müsste man ja mit dem Tastendruck die eingeschlossene Luft komprimieren, was viel zu viel Aufwand wäre das dicht zu bekommen = teuer.


    Ich bin überzeugt, dass auch dieser Konstrukt "nicht ganz dicht" ist ;)

  • Bei anderen sind sie mit einer Klebefolie fixiert.

    Wieder andere haben ein Loch an der Seite und die Kunststoffnippel... etc

    Aber jede Konstruktion war nie "ganz dicht".

    Dachte immer diese Knackteile wären verschlossen, da bekommt man noch Kontaktspray rein?

    man kann nachhelfen indem man mit feiner Nadel kleines Loch in Klebefolie ansticht

  • Folie vorsichtig abziehen, Silberleitlack auf die Folie in die Kontaktflächen auftragen, Folie wieder richtig auflegen, fertig ist die neue FB.


    Auch bei Kontaktspray müsste man die Folie abziehen, man will ja die Kontakte besprühen....

    DB 7000, 7020hd, Vu+Duo², Duo4k

  • Mission erfolgreich !


    @marthom hatte recht. Das Kontakt 60 kam heute.

    FB wieder aufgemacht (es ist jedesmal ein Kampf... ;) )


    Man konnte wirklich die Folie vorsichtig abziehen. (hatte sie beim ersten mal gar nicht gesehen)


    Kontakte alle eingesprüht, Folie wieder drauf gelegt, Batterien dran gemacht zum testen, alles ok !

    FB wieder zusammen gemacht. Wie neu !!


    Thx an alle für die Inputs

  • ein richtiges Tutorial ... naja..


    man muss vorne mit den Fingernägeln die FB soweit aufmachen bis man mit

    was anderem flachen nicht scharfen dazwischen kommt. (alte Krankenkasse Karte, Kreditkarte oder ähnlichem)

    und sich von da aus in dem Spalt nach hinten weiter arbeiten. Es ist nichts geschraubt, nur gepresst.

    Ich hab dann hinten wo es relativ schwer aufgeht, ein Brötchenmesser zum hebeln genommen.

    /Newnigma²