Dm920 Streamen, mit welchem Gerät ?

  • Mit welchem Gerät streame ich am besten auf einen anderen TV ?

    Im und auch ausserhalb vom Netzwerk.

    Ich habe einen X96 getestet, ist aber nicht so toll, nun gibt der Markt da echt sehr viele Geräte her, welches ist zu empfehlen und evl. nicht ganz so teuer ?

  • Ich kenn den X96 nicht - aber wenn Du sagst "ist nichts so toll": Warum nicht? Was sind deine Ansprüche? Willst Du nur aufgenommene Filme streamen oder auch live TV?

    Wenn Du von ausserhalb streamen willst, steht und fällt das als Erstes mal mit deinem Upload.


    Ich hab z.B. einen Fire TV 4K Stick auf dem DreamDroid läuft für TV im Keller ohne SAT oder Kabel.


    Von extern hab ich aber nur Plex laufen - hat ja mit Dreambox nix zu tun. TV hat man ja meist extern.


    Also: was soll der können?

  • Ja er ist nicht so weil ich glaube er ruckelt weil er zu langsam ist...

    Am PC läuft es sehr gut, sowohl im Netzwerk also auch über Fernzugriff (100/40)

    Genau so auch auf der IOs App, das ruckelt auch nie.


    Daher suche ich ein cooles Gerät was einfach gut läuft :)


    Du streamst über Plex von der Dreambox ??

    Nur aufgenommene Sachen oder auch LiveTV ??

  • Du streamst über Plex von der Dreambox ??

    Nur aufgenommene Sachen oder auch LiveTV ??

    Jein.
    Mit dem FireTV und mit dem DreamDroid Plugin streame ich Live TV in den Partykeller.
    Mit der Dreambox aufgenommene Sachen landen auf meinem NAS (wo der Plex Server läuft).
    Mit dem Fire TV kann ich dann via PlexApp überall (auch von extern streamen - Vodafone Kabel mit 1000/50).
    Ich guck aber im internen Netzwerk auf der Dreambox meist via VideoDB Filme und Serien.

    Bei meiner Musiksammlung greife ich aber immer auf Plex zurück - ist wesentlich komfortabler beim Suchen in zigTausend Stücken und was Playlists angeht.

    Kommt immer drauf an, wo ich bin und was ich gucken oder hören will.

    Für mich reicht als externes Streaming Gerät der aktuelle FireTV-Stick aus. Gibt aber auch ne riesige Fangemeinde für den NVidia-Shield. Mit zu teuer und kein Mehrwert für mich. Aber jedem das seine.
    Du musst wissen, was Du damit machen willst...

  • Hallo,


    Für mich reicht als externes Streaming Gerät der aktuelle FireTV-Stick aus. Gibt aber auch ne riesige Fangemeinde für den NVidia-Shield. Mit zu teuer und kein Mehrwert für mich. Aber jedem das seine.
    Du musst wissen, was Du damit machen willst...


    Würde jedem erstmals die Günstige Alternative den FireTV-Stick empfehlen ist wirklich soweit gut und meistens auch ausreichend.

    Selbst verwende ich die Nvidia-Shield, weil ich eben nicht nur Dreeambox Streame sondern auch ordentlich von einem Plexserver.

    Verwende die Nvidia-Shield aus drei gründen.


    1. Ist eine der wenigen (wenn nicht die einzigste) Streamingbox die eben ein GB-LAN Anschluss haben.

    Da ich viel 4K Filme 30-40GB Größe, Streame kommt selbst der FireTV-Stick mit 5G Wlan oft ins strauchelen.


    2. Die Nvidia-Sheild hat auch die bessere Hardware Power Ram usw.


    3. Die Nvidia-Shield spielt mir am AV-Receiver eigentlich jeden Sound ab da die den Ton (auch ohne Kodi) durchschleift per HDMI ;)


    Für den normalen üblichen Hausgebrauch ist aber eine Nvidia-shield nicht unbedingt nötig, wenn man seinen Streamingbox mit einem Ordentlichen W-Lan-Netzwerk verbindet.

    Aber selbst da scheitert es oft bei vielen das die nur 2 G Wlan haben , oder nur mit schwachem Speed wunder aus dem FireTV STick erwarten.


    Selbst hatte ich meine Fritzbox mit 5G Mesh direkt hinterm TV stehen also war der FireTV-STick immer mit maximalem 5G Wlan verbunden.


    Wer keine Bluray-Ripps Streamt kommt also sehr gut mit dem FireTV STick zurecht.


    Zumindest würde ich jedem nur Streamingboxen empfehlen die auch die entsprechenden Zertifizierung haben um eben auch Netflix und Co in maximaler auflösung zu Streamen.

    Alles andere wird evtl.. später nur doppelt bezahlt :-)



    Ansonsten sagt ja Google auch recht viel dazu:


    https://www.allesbeste.de/test/die-beste-streaming-box/

    MfG EgLe



    Kernel : Linux 5.4.40-1-MANJARO (LTS)
    GUI : KDE 5.70.0 / Plasma 5.18.5
    Machine : Intel NUC8i7HVK
    Graphics : Radeon RX Vega M GH (DRM 3.35.0, 5.4.40-1-MANJARO, LLVM 10.0.0)
    CPU : Intel Core i7-8809G @ 8x 4.2GHz
    RAM : Gskill F4-3000C16S-16GRS Speicherkarte so D4 3000 16GB C16 Rip

  • Ist eine der wenigen (wenn nicht die einzigste) Streamingbox die eben ein GB-LAN Anschluss haben.

    ... FireTV-Stick mit 5G Wlan oft ins strauchelen.

    und warum spendierst du dem FireTV nicht für 15 Euro die LAN-Buchse. Meine Fritzbox verbindet sich mit 1GB zum Stick.

  • Hmm,

    ich sehe ich dasollte auf solche Trheads nicht reagieren ;)


    1. Hatte ich Letztes Jahr nache dem Lan-Adapter des WireTV-Stick gegoogelt und mir wurde auch von Amazon mitgeteilt das der Adapter nur ein 100Mbit Lan macht.


    2. Spiele ich ich meine 4 K Filme auch mit den verschiedensten Sounds ab DTH-HD, EAC3, Atmos usw. eben alles was mein AV-Receiver so kann.

    Und da gab es beim FireTVStick (der eben nur unter verwendung von/mit Kodi HDMI-Passthrough kann) etliche Probleme:!:


    3. Habe ich schon seit letztem Winter die Nvidia-Shield 2019, warum sollte ich jetzt noch auf dem FireTv setzten:?:

    (Zitat aus dem Test den ich oben verlickt hatte: Lediglich der für reine Video-Streaming-Bedürfnisse hohe Preis verhindert den Testsieg.)


    4. Benutzte ich fast nur noch den Nviia-Shield, da ich AmazonPrime, Netflix, und auch Disney+ habe inklc. einen eigenen Plex-Kino....


    5. Verwende ich einen selbgebauten NAS, womit ich nun selbst mit Plex und der Nvidia-Shield nun keiner Probleme mehr feststellen konnte...

    Denn nicht nur der Client muss gut sein, sondern auch der Server wenn es mal Anspruchsvoll wird...


    Die Hardware:


    - Gehäuse: ist ein Cooltek


    - Netzteil: ist ein BeQuit Dark Power Pro 550W


    - Mainboard: ASUS Prime B450M-A Mainboard - inkl. BIOS-Update

    - CPU:
    AMD Ryzen 5 3400G (4x 3,7GHz)

    - CPU Kühler: be quiet! Dark Rock Slim CPU Kühler

    - RAM: 16GB DDR4-300

    - SSD: 250GB Samsung SSD 970 EVO Plus - M.2 2280 M.2 (PCIe 3.0) SSD mit OpenmediaVault 5.3.9 (aktuell)


    - Festplatten: 1 x WDRED 10TB 1x WDRED 8 TB 1 x WDRED 6TB


    So das Teil ist super Leise und verbraucht im Normalbetrieb beim Streamen von Film per Plex (DirectPlay) ca. 33 -40 Watt (schwankend)
    Bei einem Stream vom Handy mit Plex incl. transcodieren von einem 4 K film verbaucht der NAS dann ca. 105Watt und dies im eigenen WLAN-Netz (5G-Mesh) ruckelfrei

    da ich aber das transcodieren, wenn nur im Urlaub benötige vernachlässige ich es mal in meiner Zuschlagsrechnung des Stromverbrauchs.


    In dem ich jetzt schon mal auch mit 40Cent pro KW rechne da der Strompreis ehh steigt...


    Daher ist die Rechnung in diesem Fall 0,04 kW * 0,40 € = 0,016 € pro Stunde x 24 std = 0,384 € pro Tag x 365 Tage = 140,16 Euro


    Würde man den zur Zeit realen Strompreis von ca. 30 Cent nehmen wäre man bei um die 85 Euro Pro Jahr im 24/7 Betrieb.


    So da ich nun hier meine Hardware usw. aufgelistet habe und ich diese bereits habe und damit nun auch Glücklich bin, warum sollte ich also etwas ändern:?:

    Wen ich etwas ändere , dann das ich mir im Herbst noch 1-2 neue WD-RED platten von 10-12TB reinpflanze :D


    Ich selbst habe alles, suche also nix und brauche mir soweit auch keinen Kopf machen, denn alles Lüppt wie die Sau....



    PS: Aber in dem Thread ging es ja um das Streamen von der DM920, da ist es ja egal was "ICH" habe, denn um von der Dreambox was zu streamen reicht natürlich der günstige FireTV-Stick :!:

    MfG EgLe



    Kernel : Linux 5.4.40-1-MANJARO (LTS)
    GUI : KDE 5.70.0 / Plasma 5.18.5
    Machine : Intel NUC8i7HVK
    Graphics : Radeon RX Vega M GH (DRM 3.35.0, 5.4.40-1-MANJARO, LLVM 10.0.0)
    CPU : Intel Core i7-8809G @ 8x 4.2GHz
    RAM : Gskill F4-3000C16S-16GRS Speicherkarte so D4 3000 16GB C16 Rip

    Edited once, last by EgLe ().