FFmpeg statt GStreamer

  • Hi,


    ich habe so einiges Material wo der im DreamOS integrierte GStreamer an seine Grenzen kommt. Sprich Freezer bei der Wiedergabe etc.


    Andere Images haben eine sogenannte ServiceApp, womit FFmpeg für die Wiedergabe verwendet wird. Außerdem lässt sich das Video/Stream mit einem gewissen Puffer starten.



    All das ist im DreamOS nicht vorhanden. Auch im Feed bin ich nicht fündig geworden :(


    Könnte sich mal wer erbarmen und eine funktionierende FFmpeg hier hochladen?


    LG

  • Neuere Ffmpeg lösen Dir keine Probleme. Für die DM9x0 soll ein neueres OE 2.6 kommen, inklusive neuerem GStreamer und Ffmpeg.

    Da gibt es einige wichtige Änderungen.

    Besser Du sagst welche Boxen Du hast, und welche Probleme.

  • Auch mit einem neuen OE wird es wohl kein ffmpeg mit HW-Support geben.

    Ist also keine Alternative zu gstreamer.

    ffmpeg für die Wiedergabe in e2 wird also nicht möglich sein, auch nicht wahlweise.


    Plugins wie kodi verwenden ffmpeg zur Wiedergabe, aber ohne HW-Support womit dann nur Auflösungen bis 720p (DM9x0) störungsfrei möglich sind,

    bei der One bis 1080p.


    gruß pclin

    Die zwei Gemütszustände eines Programmierers
    0 ich hab keine Ahnung was ich hier mache
    1 ICH BIN GOTT
    ---
    Dreambox ONE, DM920UHD, DM900UHD, DM820HD HDD + USB-HUB, Stick 64GB, USB-HDD, Wireless Touch Keyboard K400r, Wlan-Stick 11n

    (Flash) DP-OE2.6 (BAXII) eigenes OE2.6, debian-stretch, Diverse

    (Flash) DP-OE2.5 (BAXII) eigenes OE2.5-e2+kodi+X, debian-stretch, Diverse
    ---

    AudioDSP: miniDSP 2x4HD

    TV: LG 65" SUHD

    Hyperion AmbiLight LPD8806

    Edited once, last by pclin ().

  • Die DM9x0 unterstützt hardware beschleunigtes Abspielen via TS-Interface oder das Dream gstreamer-plugin. Die Hardware beschleunigte Decodierung in ffmpeg zu implementieren erfordert sehr beträchtliche Aufwände, die niemand bereit ist zu investieren.


    Den hardwarbeschleunigten Videodecoder in ffmpeg via enigma2 zu verwenden, braucht ebenfalls beträchtliche Aufwände.


    Deshalb hier nochmal meine Frage: welche Boxen has Du und welche Probleme???

  • dhwz Es gibt da schon eindeutige Vorteile.


    Beispiele:

    kodi-plugin könnte dann auf den DM9x0 auch ohne gstreamer-Support gebaut werden, und auf allen Boxen dann bis 2160p Störungsfrei wiedergeben.

    input-stream addons würden dann funktionieren.

    Wiedergabe von fast allen Audio/Video Formaten auf dreamOS wäre dann möglich.

    Für Android im dreamOS bleibt eigentlich keine Alternative.

    usw.


    Auch das Mediaportal würde davon meiner Meinung nach profitieren...


    Leider hat das ja soweit ich weiß mit BCM Mipsel nie so richtig funktioniert, weshalb man dann davon Abstand genommen hat.

    Solange man also die DM820 undDM7080 weiter Supportet habe ich da wenig Hoffnung das DP da etwas machen wird.

    Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf das es irgendwann mal kommen wird.


    gruß pclin

    Die zwei Gemütszustände eines Programmierers
    0 ich hab keine Ahnung was ich hier mache
    1 ICH BIN GOTT
    ---
    Dreambox ONE, DM920UHD, DM900UHD, DM820HD HDD + USB-HUB, Stick 64GB, USB-HDD, Wireless Touch Keyboard K400r, Wlan-Stick 11n

    (Flash) DP-OE2.6 (BAXII) eigenes OE2.6, debian-stretch, Diverse

    (Flash) DP-OE2.5 (BAXII) eigenes OE2.5-e2+kodi+X, debian-stretch, Diverse
    ---

    AudioDSP: miniDSP 2x4HD

    TV: LG 65" SUHD

    Hyperion AmbiLight LPD8806

  • pclin

    Es ging hier nicht um Kodi, warum vermischst du immer die Themen. ;)
    Und nein das MP wrüde davon gar nicht profitieren.


    Quote

    Wiedergabe von fast allen Audio/Video Formaten auf dreamOS wäre dann möglich.

    Da stimmt so nicht, das erfordert HW-Support, es geht also nur was die HW eh schon die ganze Zeit auch kann.


    Und nein da kommt nix, DP hat ja z.B. für HLS/Dash jetzt einen eigenständigen StreamService, ganz ohne Gstreamer und auch ohne ffmpeg.


    PS: ServiceApp ist ein große Frickelei nur um die Nutzung von alternativen Playern zu ermöglichen (macht dabei aber viel mehr kaputt als dass es hilft), ein Grund wieso ich es grundsätzlich blockiere.


    PPS: Die ffmpeg binaries von samsamsam haben schon seit Jahren HW-Support für BCM, auch auf den Dreams.

    Edited 4 times, last by dhwz ().

  • Das ist kein vermischen von Themen es geht um ffmpeg mit HW-Support im dreamOS.


    Das für dich kodi-plugin, Android, CoreELEC auf der Dreambox nebensächlich ist ist leider so.

    Und da du ja einen gewissen Einfluß hast ist das sehr schade das du grundsätzlich blockierst.

    Auch HLS/Dash 'highly experimental' ist denke ich auf dein bestreben gebaut worden.

    Im Chat hast du ja zumindetens etwa geschrieben das es erstmal für dich passt.

    Mit ffmpeg denke ich wäre das nicht nötig gewesen.


    gruß pclin


    ps.

    Nicht nur ich sondern einige User z.B. emanuel würden sich über ffmpeg mit HW-Support für dreamOS sehr freuen.

    Die zwei Gemütszustände eines Programmierers
    0 ich hab keine Ahnung was ich hier mache
    1 ICH BIN GOTT
    ---
    Dreambox ONE, DM920UHD, DM900UHD, DM820HD HDD + USB-HUB, Stick 64GB, USB-HDD, Wireless Touch Keyboard K400r, Wlan-Stick 11n

    (Flash) DP-OE2.6 (BAXII) eigenes OE2.6, debian-stretch, Diverse

    (Flash) DP-OE2.5 (BAXII) eigenes OE2.5-e2+kodi+X, debian-stretch, Diverse
    ---

    AudioDSP: miniDSP 2x4HD

    TV: LG 65" SUHD

    Hyperion AmbiLight LPD8806

  • Stimmt mit ffmpeg hätte es gar nicht funktioniert, zumal es auch kein DRM kann ;)


    Wie gesagt die Binaries mit HW-Support gibt es doch schon Jahre, samsamsam verwendete die doch die ganze Zeit schon in Verbindung mit seinem exteplayer3+ffmpeg.

    Die prinzipielle Behauptung das ginge nicht ist also falsch und ich sehe weiterhin keinen Grund wozu DP das in DreamOS integrieren soll (ich meine damit immer E2)? Zumal ServiceApp = GPLv3 = nicht kompatibel.

    Edited once, last by dhwz ().

  • Eben genau dieses meine ich. Und da die CPUs in den Boxen immer schneller werden, ist das auch langsam wieder eine Option, zumindest für die Codecs, die der SoC nicht unterstützt.

    Dass hw-decoding enabled ffmpeg auch nicht mehr codecs beschleunigt abspielen kann als gstreamer stimmt natürlich und auch, dass es keinen widevine support in ffmpeg gibt. Von daher ist es sehr begrüßenswert, dass DP hier eine eigene DASH Variante gebaut hat.