Check eMMC (SDCard) and more...

  • schwer bis gar nicht: weder hdparm, smartctl etc. unterstützt eine sd/mmc

    hwinfo, dmidecode etc. gibt es out of the box für DreamOS nicht - wobei das auch nicht viel auspucken würd


    am ehesten mit parted


    parted -s /dev/mmcblk1 print|grep -i model


    man findet auch im /sys filesystem meist nichts über den vendor, vielleicht hast du mehr Glück - viel mehr finden div. Programme auch nicht:

    sonst einfach die SD abziehen und auf den Aufkleber gucken ... ;)

  • Hinweise bekommt man über die OEM ID, die man dann googeln kann


    Code
    1. root@dm900:~# cat /sys/block/mmcblk1/device/oemid
    2. 0x5344
    3. root@dm900:~


    0x5344 sind meist SanDisk SD's


    Über die Manufactory ID bekommt man auch Hinweise auf den Hersteller

    Code
    1. root@dm900:~# cat /sys/block/mmcblk1/device/manfid
    2. 0x000003
    3. root@dm900:~#


    -> List of Common Manufacturer ID (MID)


    Aus der Liste könnte man ein tool für die CLI bauen, allerdings müsst man die Hersteller database bz. MID's pflegen ...

    Code
    1. root@dm900:~# sdmidinfo /dev/mmcblk1
    2. SanDisk
    3. root@dm900:~#



    oder so, wenn man eine "SD database" mit mid's anlegt hat

    Code
    1. root@dm900:~# grep $(cat /sys/block/mmcblk1/device/manfid) /etc/manfid.db
    2. SanDisk 0x000003 SD (some PT) SanDisk
    3. root@dm900:~#
  • Pfew super danke !!!
    Habe mir so eine database angelegt und funktioniert 100%.

    Weißt du ob ich auch so etwas wie eine database anlegen kann, womit OEMID wird "transformiert".


    Also so wie zb.:


    0x5344 -> SD


    Habe jetzt in der manufid-database:

  • Du kannst ein XML file draus machen, aber wirklich rentieren tut sich das bei der Menge nicht.


    ich würde draus ein Python dictionary machen und es direkt in die Harddisk.py oder auch ins User Scripts Plugin machen, wenn als Name ein leerer String geliefert wird.