DM7020HD V1 HDD tauschen Kompatibilität und todo

  • Hallo,

    ich möchte an meiner DM7020HD V1 mit Newnigma2 Image die Festplatte von 2Gb auf 3 GB tauschen. Da meine Frau wichtige aufnahmen dort benötigt (GZSZ :)) muss es auf anhieb klappen ^^


    Frage 1:

    Ich hatte von Einschränkungen bei einigen HDD gehört. Ich möchte die WD RED 3GB WD30EFRX mit 5400 Umdrehungen einbauen.


    Frage 2:

    Meine ganzen Einstellungen und zusätzlich installierten Plugins bleiben doch alle erhalten? Natürlich gehen alle Aufnahmepfade usw. verloren.

    Muss ich hier etwas beachten oder einfach DM runterfahren, neue HDD rein und hochfahren und HDD initialisieren?


    Frage 3:

    Filme auf die neue HDD kopieren! Wenn die neue Platte erkannt und initialisiert wurde, kann ich über Telnet mit cp die Daten von alt rüberschaufeln, wenn die alte HDD über USB angeschlossen ist. Hörte schon, dann man dann viel Zeit hat :)


    freue mich über Antworten

  • zu 1)

    Ja, sollte funktionieren wenn du ein aktuelles OE2.0 Image installiert hast


    zu 2)

    Die Einstellungen bleiben erhalten. Wenn du die neue Platte bzw. Partition auf den selben Pfad einhängst (/media/hdd), musst du eigentlich nichts ändern.

    1. DMM runterfahren
    2. Patte tauschen und hochfahren
    3. in den Gerätemanager und die alte Platte entfernen (müsste es einen eigenen Menüpunkt geben)
    4. Neue Platte initialisieren und als Standardaufnahmegerät definieren bzw. der 1. Partition einen manuellen Einhängepunt (/media/hdd) zuweisen


    zu 3)

    wenn möglich die die alte Platte per eSATA über ein externes Gehäuse verbinden - dann läuft das Kopieren 2-3 mal schneller als über USB2.0

    u.U. musst du mit der externen Platte booten - machmal kein hotplug über eSATA

    dann eSATA Platte einhängen und kopieren. Im Optimalfall ist die interne HDD /dev/sda nach /media/hdd gemountet, und die Externe /dev/sdb - aber dass musst du vorab prüfen.


    mkdir /media/eSATA

    mount /dev/sdX1 /media/eSATA

    nohup cp -a /media/eSata/* /media/hdd/ &


    dann kannst du das Terminal beenden und der Kopiervorgang läuft auf der Box weiter - der wird einige Stunden dauern


    Wenn du über USB kopierst, die Platte manuell einhängen und nicht den autofs mount verwenden, mit den autofs mountoptionen läuft der Kopiervorgang wesentlich langsamer ab


    später Testen ob er Kopiervorgang bzw. Prozess noch läuft


    ps aux|grep "cp -a /media/eSATA"


    Wenn beendet, die alte HDD wieder aushängen. Und wenn alles gut gelaufen ist, war es das auch schon.

  • Bin heute dazu gekommen die Platte zu tauschen.


    Natürlich mit Problem :-(


    Initialisierung funktioniert nicht.

    Er erkennt wohl 4 Partitionen (SDA1-SDA4) bei der 3TB Platte.

    Bei allen Steht "kein Einhängepunkt Zugei"

    Initialisierung läuft fehl mit "Creating partition failed"


    Die Daten können ruhig alle gelöscht werden.

    Wie gehe ich am einfachsten vor?


    Wenn einer eine Idee hat und ich irgendwie auf die Konsole muss, dann bitte auch wie ich dahin komme. Also ich habe etwas Erfahrung damit, aber ist alles schon etwas eingerostet :-)


    Ich könnte die Platte auch wieder ausbauen und per USB mit Windoof 7 verbinden. Da fühle ich mich mehr zuhause. Könnte ich da die ganzen Partitionen löschen und zumindest was vorbereiten?

    Habe gerade gesehen, dass ich auf dem MAC kein Telnet habe.

  • eparted auf die Box installieren und benützen. (Nach Neustart)

    Partition von letzte zur erste löschen, und dann nur eine neue in ext4 herstellen.

    E2 Box: DM 8000, DM7080HD, DM 7025(+), DM 7020HD(v2), DM9x0, DM820HD, DM 800SE(v2), DM 800HD, DM52x, DM500HD(v2)
    E1 Box: DM 7020, DM 7000, DM 5620-S, TRIAX 272-S, DM 600PVR, DM 500+, DM 500-S

    Sonstiges: DM100, DM Tastatur
    Sat: WaveFrontier T90 23.5E <=> 30.0W

  • google mal nach

    PuTTY auf dem Mac - gibt es das?

    und es gibt auch den command-line SSH client direkt im Mac OS.


    gruß pclin


    Die zwei Gemütszustände eines Programmierers
    0 ich hab keine Ahnung was ich hier mache
    1 ICH BIN GOTT
    ---
    DM920UHD, DM900UHD, DM820HD HDD + USB-HUB, Stick 64GB, USB-HDD, Wireless Touch Keyboard K400r, Wlan-Stick 11n
    (Flash) DMM-OE2.5 (BAXII) eigenes OE2.5-e2+kodi+X, debian-stretch, Diverse
    ---
    AudioDSP: miniDSP 2x4 HD

  • zuerst einmal vielen Dank für die vielen Tipps.... kurz gesagt es hat geklappt :)


    Was habe ich gemacht!

    Ich habe den Tipp mit dem eparted gewählt. Also irgendwo im Netz nach der eparted-ipk gesucht. Blöd zu finden, weil man sich überall anmelden muss.

    In den Paketen auf der box war es nicht zu fienden. Die Datei "eparted_0.12-r1_all.rar" habe ich dann gefunden und wollte Sie entzippen.

    Das ganze mit dem MAC versucht und irgendwie nicht hinbekommen (bin in der MAC Welt nicht zuhause). Datei wurde immer mit htm am Ende gespeichert.

    Also die Windows-Büchse gestartet und die Datei heruntergeladen. Dann wollte ich Sie auf die BOX laden, aber ohne HDD auf der BOX auch schlecht.

    Also "eparted_0.12-r1_all.rar" mit windoof entzippt und auf einen USB Stick geschmissen. Hat auch irgendwie nicht hingehauen, also habe ich die Datei über das WEB Tool hochgeladen und installiert.

    manomanomann, was für ein Prozedere......


    Nachdem eparted installiert war, die HDD Partitionen der Reihe nach gelöscht und eine neue Partition erstellt. Danach eingehängt und als Aufnahme Standard festgelegt. Das war es 8o


    Vielen Dank noch mal an alle :thumbup::thumbup::thumbup:

  • Jetzt der zweite Akt. Noch nie Telnet gescheige den MC auf der Konsole gestartet. Mit MAC hätte ich es niemals geschafft, hätte zuviel lesen müssen.
    Auf der Windows Büchse musste ich telent nur in der Systemsteuerung aktivieren.

    Also mit "cmd" die Komandozeile auf windows gestartet, dnach telnet eingegeben, danach "open dreambox_IP" und schon hatte ich die Konsole der dreambox auf meiner Windoof Komandozeile. Dann noch "root" eingegeben und zack war ich angemeldet.

    Dann mit "mc" den midnight commander gestartet. Kurz eigelesen und schon den ersten Ordner kopiert........... aber abgebrochen. Schitte, dass wird lange dauern mit dem kopieren. Habe die alte HDD über eSata angeschlossen, trotzdem sehr grottenlangsam.


    Ist das jetzt die schnellste Methode, die Filme von HDD alt auf neu zu kopieren?

    Geht nichts schneller? Die Box hängt im Netzwerk mit Freigaben für Windoof., habe ich noch eine SSD herumfliegen.

    Wahrscheinlich geht nichts schneller als so.
    Unter Windows wird die HDD ja über USB nicht erkannt, oder doch.

  • Blaue Taste auf der Box > Softwareverwaltung > Erweiterungen (oder so) > eines der Untermenüs > eParted


    Das geht alles online

    Gruss
    Dre


    Boxen: DM8000-SSTC DVD PVR HD / DM7020HD-TC / DM7080-SSCC / DM820-C
    Developer Project Merlin - we are OpenSource

  • hast du du alte Platte eSATA manuell gemountet oder den autofs mount genommen /autofs/sdNx


    über den autofs mount kann es gut sein, dass das um einiges langsamer ist


    kopieren SATA <> eSATA sollte mit 45-55MB/s je nach Platten klappen - was nicht gerade schnell ist, aber meiner Meinung auch weit Weg von grottenlangsam ist

    Mit meiner dm7020hd habe jedenfalls solche Transferraten hinbekommen


    und kopiere den Inhalt wie in post #2 beschrieben mit


    nohup cp -a /media/eSata/* /media/hdd/ &


    in einem Ruck. Nach dem Absetzen des Befehls kannst du die Konsole schließen und den PC runterfahren - und der Kopiervorgang soll eben so lange im Hintergrund laufen wie er eben laufen muss, egal ob mit 10 oder 50MB/s ...