Keine Schneiden möglich mit dem original Image?!?

  • Ich verwende meine Dreambox 920UHD as is (so wie sie vom Hersteller kam). Einige Dinge sind leider nicht richtig rund, anderes ist gut gelöst. Wenn z. B. ein aufgenommener Film sein Ende erreicht hat, könnte die Aufnahme ja normalerweise sofort beendet werden. Bei der 920UHD muss erst umständlich nochmals bestätigt werden: Soll die Wiedergabe geschlossen werden? Ja, Nein. Ebenso ist mir aufgefallen, dass ein Schneiden mit dem Original-Image auf der Box nicht möglich ist. Erst wenn zusätzliche Software (Plugins) installiert werden, kann ich diese Funktionen scheinbar nutzen. Klar kann ich einen gesamten Film löschen, aber das ist ja schließlich nicht immer gewünscht. Die Schneidesoftware für den PC kostet Geld (Haen... Softwaere), das ich hier jedoch nicht ausgeben will.


    Ich bin der Ansicht, das der Leistungsumfang (einen aufgenommen Filme auf der Box schneiden zu können) automatisch im Original Image der Box enthalten sein sollte. Da ich auch nicht bereit bin, als Beta-Tester irgendwelche Software Komponenten auf gut Glück zu testen, bin ich schon ein wenig enttäuscht, das hier so wenig vom Hersteller geliefert wird. Es ist mir klar, das es bestimmt einige User total reizvoll finden, jeden zweiten Tag irgendwelche Komponenten zu testen und anschließend ggf. wieder ein lauffähiges Images aufspielen zu müssen. Ich gehöre leider nicht zu diesen Usern.


    Ich würde mir ein aktuelleres Image wünschen (vom Hersteller), dass auch sicher beim Aufspielen funktioniert und vom Hersteller ständig weiter optimiert wird. Ein Image von 2017 wirkt leider ein wenig überholt...


    Dreambox OS: 4.3.1r20-2017-11-07, Image: Release 2017-11-07

  • Plugins für Funktionen, die nun mal nicht jeder braucht sind der richtige Weg. Verstehe absolut nicht, warum du dich daran störst, dass du das Plugin noch installieren musst. Geht ja alles bequem über die Fernbedienung. Wenn dir das zu umständlich ist, dann ist die Dreambox für dich das falsche Gerät.

    Gruss
    Dre


    Boxen (im Einsatz): DM920, DM900, DMOne
    Developer Project Merlin - we are OpenSource

  • Die Liste der installierten Plugins wird ja mittlerweile sogar gespeichert und die Plugins wieder installiert beim Neuflashen.

    Gruss
    Dre


    Boxen (im Einsatz): DM920, DM900, DMOne
    Developer Project Merlin - we are OpenSource

  • Ich denke genau dort würde ich für mich die Grenze ziehen. Wenn ich Schnittmarken setzen kann, erwarte ich auch vom Receiver eine Schneidefunktion. Dieses ist eine Grundfunktion, die jeder Receiver leisten sollte.


    Die Tatsache das nach mehr als 2 Jahren noch immer keine Handbuch mit dem Titel "DM920 uHD" existiert, spricht für sich. Ich verwende aktuell zwangsläufig ein Handbuch mit dem Titel "DM900 ultraHD". Ob dieses Handbuch vom Inhalt genau den Funktionen der 920 uHD entspricht, kann ich nicht beurteilen. Wenn sich das Image jedoch seit der Einführung des DM900 ultraHD nicht verändert hätte, wäre es noch viel schockierender, wie lange der Stillstand bereits anhält.


    Wenn ein Handbuch existieren würde, in dem steht: Um die Schnittfunktion ihres DM920 UHD nutzen zu können, gehen Sie wie folgt vor... hätte ich vermutlich die erforderlichen Plugin's bereits installiert und alles wäre gut. Dieses ist so jedoch leider nicht der Fall.


    Leider konnte ich im Forum immer wieder lesen, nach dem Flashen funktioniert dieses Feature nicht mehr, oder jenes... und genau das will ich für mich nicht. Wenn Dream Multimedia ein offenes System etabliert, bei der ich nur die Hürde "Internetverbindung etablieren" hinter mich bringen muss und ansonsten komfortabel, mit der Fernbedienung weitere Features zum Nachladen auswähle, wäre ich vermutlich mehr als zufrieden und hätte diesen Beitrag überhaupt nicht erstellt.

  • Was ist am Installieren über die Softwareverwaltung anders als an dem von dir gewünschten "mit der Fernbedienung installieren"?

    Gruss
    Dre


    Boxen (im Einsatz): DM920, DM900, DMOne
    Developer Project Merlin - we are OpenSource

  • Vielleicht habe ich das ganze ein wenig überspitzt dargestellt... ;-)


    Der Punkt ist jedoch der, dass vermutlich nicht jeder seine eigene Distribution zusammensuchen will. Möglichst viel Komfort sollte auch bei einer Linux Box angestrebt werden und dieses möglichst vom Hersteller. Und bei einem aktuellen Handbuch fängt es einfach an, um möglichst vielen Usern den Einstieg zu ermöglichen.


    So, ich bin gerade einmal im Keller gewesen und habe die entsprechende Netzwerkdose auf meinem Patchfeld aufgelegt...


    Mal schauen, ob ich die passenden Plugin's finde. Welche Plugin's sollten es den sein?

  • Grundsätzliches zu Dreamboxen findet man auch in der Anleitung zur 7080HD.

  • Ich denke genau dort würde ich für mich die Grenze ziehen. Wenn ich Schnittmarken setzen kann, erwarte ich auch vom Receiver eine Schneidefunktion. Dieses ist eine Grundfunktion, die jeder Receiver leisten sollte.

    Bei den Dreamboxen wird auf ein modulares Installieren benötigter Funktionen gesetzt. "Das Image" (von wo auch immer) bietet die Basis, mit der man TV schauen kann. Zusätzliche Funktionen werden nachinstalliert. Word und Excel werden auch nicht mit Windows mitgeliefert.


    Zur Schnittfunktion.


    Du benötigst zwei Erweiterungen:


    • CutListEditor
    • MovieCut


    • Mit dem Cutlisteditor setzt du in deinen Aufnahmen Schnittmarken. Im einfachsten Falle In und Out ("vor dieser Position entfernen" und "nach dieser Position entfernen")
    • Mit MovieCut kannst du Aufnahmen, bei denen du vorher Schnittmarken gesetzt hast, die nicht benötigten Teile entfernen. Sprich: Das TS File wird um die nicht benötigten Cuts bereinigt und neu gespeichert.
  • Ich würde mir ein aktuelleres Image wünschen (vom Hersteller), dass auch sicher beim Aufspielen funktioniert und vom Hersteller ständig weiter optimiert wird. Ein Image von 2017 wirkt leider ein wenig überholt...

    Dann würde ich auf der schon genannten Seite einfach als erstes das aktuelle unstable Image installieren. Das läuft super stabil und alle Updates/Optimierungen kommen sofort. Beim stable Image das von Werk drauf ist kommen Updates nur sehr selten.
    Da deine Box womöglich schon länger her produziert worden ist, wie soll den ohne Onlineupdate ein aktuelleres Image drauf sein ?

    Ob dieses Handbuch vom Inhalt genau den Funktionen der 920 uHD entspricht, kann ich nicht beurteilen. Wenn sich das Image jedoch seit der Einführung des DM900 ultraHD nicht verändert hätte,

    Die Software ist bei der DM900 und DM920 die selbe, da gibt es in der Bedienung keinen Unterschied.

    Der Punkt ist jedoch der, dass vermutlich nicht jeder seine eigene Distribution zusammensuchen will. Möglichst viel Komfort sollte auch bei einer Linux Box angestrebt werden und dieses möglichst vom Hersteller.

    Du musst dir doch keine Distribution zusammen suchen. Wie bei den überall akzeptierten Smartphones, musst du dir einfach nur die gewünschten Plugins (Apps) installieren. Da jammer auch keiner rum das da noch keine 30 Apps vor installiert sind. Schon eher umgekehrt.
    Und unter Linux ist es auch gängig ein schlankes System zu Verfügung zu stellen, und nur das vom Feed mach zu installieren was man auch braucht.
    Jeder TV, AV-Receiver und was auch immer möchte gerne Updates aus dem Internet ziehen, wieso also nicht auch ein moderner Linux PVR ?


    Und bevor du hier gleich im 1. Post deinem Ärger Luft machst, solltest du vielleicht besser erst mal einfach danach fragen wenn von einem System keine Ahnung hast.
    Sonst schrumpft die Bereitschaft vieler User dir hier zu helfen bald ziemlich schnell.

    >> Wir Schweizer haben die Uhren, aber keine Zeit ! <<

  • Ich hatte hier noch ein paar Aufnahmen die ich schneiden wollte und nach all den Jahren hatte ich keine Ahnung wie das geht. Da ich aber das EMC installiert habe brauchte ich die Plugins nicht extra installieren. Den Rest fand ich selbsterklärend.