Von NAS auf DM820HD über cifs zugreifen

  • Hallo,
    ich habe schon viel gesucht, hier im Board und bei google... aber immer nur Antworten gefunden, wie man von der Box auf andere Geräte im Netzwerk zugreifen kann.


    Ich möchte allerdings von einem Synology NAS (216play) auf die DM820 zugreifen, um im auf dem NAS laufenden Plex die Aufnahmen der DM820HD einzubinden. ich hatte das schon einmal hinbekommen, weiß aber nicht mehr wie. Ich meine, über eine Verknüpfung auf dem NAS, welche auf die DM820HD verwies.
    Jedenfalls läuft das, warum auch immer, nicht mehr.
    Wenn ich auf dem NAS nun einen Remote-Ordner bereitstelle und dort die Daten der DM820HD eingebe, erhalte ich lediglich die Fehlermeldung, dass der Remote-Ordner nicht gefunden werden konnte, obwohl ich imho auf der NAS alles so mache, wie beschrieben.


    Meine Vermutung ist, dass auf die DM820HD nicht ohne weiteres über cifs zugegriffen werden kann. Ist das richtig? Und was müsste ich tun, damit es klappt?


    Danke für Eure Hilfe und allen einen guten Rutsch. Bleibt gesund!
    Klaus

  • Eine cifs Freigabe läuft auf der Dreambox in der Regel schon ab Werk. Aber ohne Benutzer oder Passwort.
    Kannst ja mal mit dem PC im Netzwerk nachsehen ob die Dreambox auftaucht.
    Ich halte das für eine Sicherheitslücke, und schmeiss diese Freigabe raus.


    Alternativ auf der Dreambox den NFS Server mit einer Freigabe für das NAS laufen lassen und beim NAS dann einbinden.

    >> Wir Schweizer haben die Uhren, aber keine Zeit ! <<

  • NFS ist definitiv die bessere Wahl. Einfach über den Netzwerkbrowser einbinden

    Gruss
    Dre


    Boxen (im Einsatz): DM920, DM900, DMOne
    Developer Project Merlin - we are OpenSource

  • Danke für eure Antworten. Aber ist das nicht wieder ein Weg, mein NAS in der Dreambox zu mounten?


    Ich möchte es doch andersrum... die Dreambox im NAS mounten.

  • Möchtest du mit Plex vom NAS auf die Festplatte in/an der Box zugreifen muss auf der Dreambox der Server laufen (NFS oder CIFS), CIFS sollte schon ab Werk laufen.
    NFS musst du dann auch noch eine Freigabe mit entsprechender IP erstellen.
    Vom NAS aus musst du dann auf diese Freigabe zugreifen.


    Willst du mit der Dreambox auf die Daten im NAS zugreifen, kannst du mit dem Netzwerkbrowser nach Freigaben suchen die du vorher am NAS schon erstellt hast. NFS, oder notfalls auch CIFS.

    >> Wir Schweizer haben die Uhren, aber keine Zeit ! <<

  • Kann das NAS Synology 216 play überhaupt auf andere CIFS/SMB-Server zugreifen?

    Müsste wie @Klaus_71 mit Remote-Ordner bereitstellen" gehen. Habe das aber bei mir selbst nie ausprobiert.

    >> Wir Schweizer haben die Uhren, aber keine Zeit ! <<

  • Das geht problemlos. Ich brauche das manchmal temporär.

    • Zuerst ein leerer Ordner auf dem NAS erstellen. Den braucht man dann für Punkt 2 als Einstellung bei "Anhängen an" .Darin findet man später den remoten Inhalt
    • Synology => Filestation => Extras =>Remote Ordner bereitstellen =>Freigegebener CIFS/NFS Ordner
    • Pfad, Login, Passwort und Anhängen als ausfüllen und wählen, ob das nach einem Neustart des NAS bestehen bleiben soll
    • fertig
  • Das geht problemlos. Ich brauche das manchmal temporär.

    • Zuerst ein leerer Ordner auf dem NAS erstellen. Den braucht man dann für Punkt 2 als Einstellung bei "Anhängen an" .Darin findet man später den remoten Inhalt
    • Synology => Filestation => Extras =>Remote Ordner bereitstellen =>Freigegebener CIFS/NFS Ordner
    • Pfad, Login, Passwort und Anhängen als ausfüllen und wählen, ob das nach einem Neustart des NAS bestehen bleiben soll
    • fertig

    Genau so probiere ich es und es funktioniert nicht, daher vermute ich den Fehler auf der dream Seite...


    Wie kann ich denn testen, ob die Dreambox einen cifs-Zugriff zulässt?

  • das ist quatsch ... du kannst auch eine Freigabe deines NAS auf der Dreambox mounten und da deine Aufnahmen ablegen.Im Mountmanager kannst du Netzlaufwerke vom NAS sogar als HDD-Ersatz händeln.

    *****************************************************************************


    ('''... Gruß Ketschuss ...''')
    DM920uHD, DM900uHD, DmONE
    Team-Member Project Merlin - we are opensource

  • Ich habe schon seit Jahren in beiden Dreamboxen keine Festplatte mehr verbaut.
    Die schreiben alles Zentral auf das NAS, und dann ist es auch egal an welcher Box ich das sehen möchte, oder ob ich mir das direkt vom NAS auf dem PC oder Handy anschaue.

    >> Wir Schweizer haben die Uhren, aber keine Zeit ! <<

  • Vielen Dank! Habe jetzt auch das NAS als Aufnahmeort eingestellt. Damit ist mein Problem behoben. :)


    Wobei ich dennoch gerne wissen würde, warum das mit dem Remote.Ordner nicht funktioniert hat. Vielleicht, weil ich das alte OE2.2 nutze und Angst vor einem Neuflash habe. Die Einrichtung hat mich viel Mühe gekostet und ich weiß nicht, ob ich das alles noch einmal auf die Reihe kriegen würde...

  • OE 2.5 ist nicht nur mehr als stabil, sondern sinnvoll weiter gehts nur hier. Aber ja, neuflashen kann schonmal ne halbe Stunde dauern.... ;)


    Ich verstehe aber schon das Prinzip „never....“ :whistling:

  • Wobei ich dennoch gerne wissen würde, warum das mit dem Remote.Ordner nicht funktioniert hat.

    Prüfe doch erst mal auf dem PC ob die Dreambox im Netzwerk (unter Windows) auch auftaucht.
    Weil bisher war Standard mässig immer schon ein cifs Server eingerichtet (original Image).
    Das hatte ich hier zwar schon mal geschrieben.


    Du kannst doch im RescueLoader ein Backup von ganzen Image machen, danach kannst du getrost dich mal an das Update auf OE2.5 wagen.
    Im Notfall hast du ja schnell das Backup zurückgeschrieben.
    Ich würde auf alle Fälle auf OE2.5 setzen, unter OE2.2 wird es nichts mehr neues geben.

    >> Wir Schweizer haben die Uhren, aber keine Zeit ! <<

  • Hallo,


    ich melde mich doch nochmal hier. Ich habe mich nun doch getraut, auf 2.5 zu aktualisieren. Das hat auch alles reibungslos geklappt und ich habe alle Erweiterungen wieder installiert.


    Der Zugriff vom NAS auf die 820HD über cifs funktioniert aber immer noch nicht. Vom Mac aus ist über den Finder (Mit Server verbinden) ein Zugriff über cifs jedoch möglich... ohne Benutzername und Passwort.


    Bevor ich jetzt einen Thread im Synology-Forum aufmache, wollte ich hier noch einmal fragen, woran das liegen kann. Hat noch jemand eine Idee?


    Als Pfad auf dem NAS gebe ich übrigens \\IPdreambox\media\hdd\movie an. Habe aber auch schon alles mögliche andere versucht...

    Edited once, last by Klaus_71 ().

  • Bei cifs wird aber keine IP verwendet, sondern nur den Freigabe Namen im Netzwerk.
    Das NAS sollte den auch finden, oder du schaust auf dem Mac nach.


    Auch der NetworkBrowser auf der Dreambox (Plugin erst vom feed installieren) sollte den Freigabe Namen finden.

    >> Wir Schweizer haben die Uhren, aber keine Zeit ! <<

  • Machs doch über nfs:
    1. nfs server auf der DM820 installieren (über die Softwareverwaltung)
    2. Menü > Einstellungen > Netzwerk > NFS server
    2a. Aktivieren/deaktivieren ja
    2b. Gelb > Neuer Eintrag > Einstellungen vornehmen und Grün
    2c. Grün
    3. Menü > Einstellungen > Netzwerk > Netzwerkeinstellungen IP-Adresse nachschauen
    4. NAS auf remote folder gehen und NFS shared folder auswählen
    4a. Ip-adresse:/freigabe eingeben (z.b. 192.168.1.46:/media)
    4b. Version auf 3 stellen
    4c. Protokoll auf TCP
    4d. Ordner auf NAS


    Das müsste alles sein

    Gruss
    Dre


    Boxen (im Einsatz): DM920, DM900, DMOne
    Developer Project Merlin - we are OpenSource