E2 hängt komplett weg, wenn NFS Zugriff ausfällt....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • E2 hängt komplett weg, wenn NFS Zugriff ausfällt....

      An meiner DM900 hängt ausschliesslich mein Synology NAS als Datenspeicher.
      Mir ist nun aufgefallen, das wenn ich vom PC aus das NAS in der Bandbreite komplett auslaste, es zu einem kompletten Freeze von E2 kommen kann wenn gleichzeitig auf der DM900 z.b. in Aufnahmen vor gesprungen wird.
      Die Aufnahme spielt dann zwar weiter ab, OSD hängt aber komplett fest, sogar die Spinner drehen nicht mehr.

      In dem Moment geht SSH sowie FTP, und die Dreambox hat weiterhin (oder wieder) Zugriff auf den NFS Mount zum NAS
      Der E2 Task lastet dann aber die CPU dauerhaft zu ca. 95% aus.
      Auf ein systemctl restart enigma2 wird aber nicht mehr reagiert
      Ein anschliessendes reboot hängt die Kiste dann komplett weg und SSH sowie FTP gehen dann auch nicht mehr.
      Dann hilft leider nur noch der Netzschalter.

      Ich erhoffe mir nun durch eine Optimierung des mount's dem Problem entgegen zu wirken.
      Der Mount wurde mir mehr oder weniger so vom Mountmanager erstellt:
      192.168.2.2:/volume1/Dreambox /media/Dreambox nfs x-systemd.automount,retrans=1,tcp,noauto,wsize=8192,x-systemd.idle-timeout=60,retry=0,nolock,rw,x-systemd.device-timeout=15,timeo=2,rsize=8192,soft,nofail 0 0
      Wobei ich so nicht ganz mit allen Parametern zufrieden bin, und da wohl mal etwas rum probieren werden, aber so der Spezialist in Sachen Linux Mount bin ich leider auch nicht.
      Ich bin also für jegliche Vorschläge offen! ;)

      mount wirft im Moment folgendes aus:
      systemd-1 on /media/Dreambox type autofs (rw,relatime,fd=26,pgrp=1,timeout=60,minproto=5,maxproto=5,direct)

      Im Anhang noch das Log mit den relevanten Teilen wenn das Problem auftritt.
      Am Anfang sieht man die time out's vom NFS Server und am Ende dann auch das der "Spinner" angeworfen wird

      main thread is non-idle! display spinner!
      *** Error in `/usr/bin/enigma2': free(): invalid pointer: 0x005aa07c ***
      Aborted
      0xb3df9fac(sp=0xbea5be14) <gsignal+48>
      Dateien
      • Freez.log.txt

        (34,5 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      >> Wir Schweizer haben die Uhren, aber keine Zeit ! <<

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Swiss-MAD ()

    • Um die DM900 besser zu stellen in der Priorität, ist es sinnvoll die Puffer rsize und wsize dramatisch höher zu stellen, z.B.: 256k. Das bringt die DM900 vom Speicher nicht um.
      Waren der Auslöser Lese- oder Schreibvorgänge vom PC auf das NAS?
      Wenn es Schreibvorgänge sind, dann empfiehlt sich etwas Kernel tuning auf dem NAS zu machen um zu verhindern, das zu viele dirty buffer gibt.
      Ob man das bei Synology machen kann weiß ich nicht.
    • Danke für deine Antwort. Den Buffer werde ich versuchsweise mal vergrössern, das könnte unter Umständen schon reichen.
      Weil das NAS in der Regel nicht sehr lange unter Volllast ist.
      Ich meine es spielt keine Rolle ob es durch schreib oder lesevorgänge ausgelöst wird.
      Die Netzwerk Bandbreite des NAS ist dabei einfach am Limit.

      Wenn es dadurch wenigstens nur Aussetzer bei Aufnahmen an der Dream geben würde, wäre das ja noch zu verkraften. Ich weis ja weshalb das dann passiert.
      Was mich aber wirklich stört, ist das sich E2 dadurch komplett aufhängt. Wäre fein wenn man das verhindern könnte.

      Ich dachte mir das vielleicht mit dem einen oder anderen Timeout Parameter oder mit dem Parameter timeo, das verhindern kann. Der soll defaultmässig ja auf 600 sein, und ist bei mir auf 2. ?(
      Oder den Parameter retrans könnte vielleicht auch öfter mal versuchen.

      Werde bei Gelegenheit mal damit etwas rumspielen, aber über Weihnachten ist am Abend erst mal anderes angesagt, als da rum zu spielen. ;)
      >> Wir Schweizer haben die Uhren, aber keine Zeit ! <<
    • Hallo @Swiss-MAD

      Ich würde mal die size-werte komplett weglassen und das ganze zu testen.
      Hatte ich auch schon 100 mal gefühlt geschrieben, normalerweise kommunizieren Client und Server miteinander und Handelns sich selbst die Size aus ;)

      In der Art wie:

      Quellcode

      1. 192.168.1.13:/media/hdd /media/dreambox/DB820-hdd nfs x-systemd.automount,noauto,retry=0,x-systemd.idle-timeout=60,nolock,rw,timeo=2,retrans=1,x-systemd.device-timeout=2,soft,nofail 0 0

      Aber, ich würde es auch nicht ausschließen das dies an der Box selbst (DreamboxOS) mit seinem systemd hängt.
      Den normalerweise wie ich hier geschrieben habe:

      wiki.manjaro.org/index.php?tit…Use_SystemD_automount_(de)

      Sollte eigentlich durch das setzten der "Option"

      EgLe schrieb:

      nofail - Mit nofail wird der mount nur von local-fs.target oder remote-fs.target gewünscht, nicht benötigt. Dies bedeutet, dass der Bootvorgang fortgesetzt wird, auch wenn dieser Einhängepunkt nicht erfolgreich eingebunden ist.

      Aber so 100 % sicher bin ich mir nicht das bei der Dreambox alles so läuft wie es sein sollte seit autofs nicht mehr supportet wird und systemd alles übernimmt ;)

      zumindest bei meinen Mipsel-boxen werden Verbindungen auch nicht wieder sauber "getrennt", was mir aber mittlerweile bei der Dreambox egal ist,
      da meine Postings zu diesem Thema ehh immer in der vergangenheit als Hirngespinnste abgetan wurden.....

      kleines Beispiel im Anhang sieht man zwei Mipselbosen die immer als Online gezeigt werden, die DM900 die auch im Netz vorhanden ist eben nicht :D
      Bilder
      • Qnap-Onlineverbindung.jpg

        37,25 kB, 1.294×259, 38 mal angesehen
      MfG EgLe


      Kernel : 4.19.1-1-MANJARO
      GUI : KDE 5.52.0 / Plasma 5.14.3
      Machine : Intel NUC8i7HVK
      Graphics : Radeon RX Vega M GH (DRM 3.27.0, 4.19.1-1-MANJARO, LLVM 7.0.0)
      CPU : Intel Core i7-8809G @ 8x 4.2GHz
      RAM : Gskill F4-3000C16S-16GRS Speicherkarte so D4 3000 16GB C16 Rip