Streaming über I-net - Ruckeln

  • Ich habe eine Fritzbox 7490. An einem der 4 Gigabit Ports hängt ein TP-link-Switch. an welchem die Dreambox900 hängt.
    Die Ports sind auf Gigabitspeed eingestellt.


    Innerhalb meines LANS habe ich keine Probleme mit Stream. ( Sogar UHD läuft über Remoutebouqets von einer Schlafzimmerbox fast ohne Ruckler )


    Vor kurzem habe ich meinen Upload erhöhen lassen auf 50mbit weil ich mir erhoffte von unterwegs bzw. von einem anderen Standort aus zu streamen.
    Bei Speedtests habe ich im Down und Upload durchschn 80mbitdown/40mbitup


    Als Verbindung testete ich zuerst die fritzbox-eigene VPN-Verbindung. Leider ruckelt es aber weiterhin auch bei vielen SD-Sendern. Die fritzbox zeigt während des Streams auch nur einen Upload von ca 5-8mbit maximal.


    Als Abspielmethode benutze ich einen normalen Windows-PC und startete die Streams über das Webif.
    Auch mit einem Iphone ruckelte es mit der e2remote-App sowie Blackbox.


    Auch ohne VPN ( stattdessen über Freigabe der ensprechenden Ports ) das gleiche Ergebnis.


    Ich dachte das mit einem 50mbit upload genügend Puffer da wäre um HD sauber zu streamen.


    Die Streams habe ich bisher nur direkt abgespielt. Mit transcoding habe ich auch schon rumgespielt aber es ändert sich nichts am Problem.

  • @DinoBravo: Bitte prüfe, ob die Fritzbox unter Internet / DSL-Information / DSL Fehler anzeigt. Ich hatte nach der Umstellung meiner DSL Anbindung von 16/1 Mbps auf 100/40 Mbps erhebliche Probleme mit der 7490. Das zeigte sich in stetig steigenden Fehlerzahlen und häufigen Synchronisationen. Daraufhin habe ich die 7490 durch eine 7590 ersetzt und seither eine sehr stabile Verbindung, praktisch ohne Fehler. Wenn dies bei dir auch so wäre, würde könnte es das Ruckeln erklären.

  • Die ports sind auf gigabit eingestellt. Ich betreibe die 7490 an einem Kabelanschluss mit einem Kabelmodem.
    Ich werde mal probeweise einen anderen router testen.

  • Also bei VPN verlierst du durch die Verschlüsselung definitiv Bandbreite. Da kann es durchaus zu Rucklern kommen.


    Ohne VPN und erst recht mit Transcoding dürfte es nie im Leben ruckeln.
    Kannst du mal (z.B. per FTP) testen wie schnell eine externe Anbindung auf die Box ist? Am besten mit und ohne VPN (achte dann aber darauf, dass dein FTP Passwort nicht mitgelesen wird, also kein Free WiFi dafür nutzen :rolleyes: ).


    Was hattest du denn für das Transcoding für Parameter gewählt? Ich glaube HLS ist da auf dem iPhone am stabilsten.

    so long
    m0rphU

    • Ist das Kabelmodem im Bridgemodus? Du betreibst, wenn ich das richtig herauslese, die 7490 mit Kabelmodem über LAN1.
    • Sind die USB-Ports der 7490 auf USB2 runtergesetzt? Die 7490 hat ein Hardwaredesignproblem das dazu führt, das aktives USB3 WLAN und Gigabit-LAN stört.
  • Das mit den usb-Ports werde ich testen. Kabelmodem ist im bridgode. eig habe ich sonst keine Probleme. auch der upload per ftp ist eig. gut ca. 30mbit. sogar per wlan.
    einen anderen router habe ich nicht zur hand ausser eine fritz 7270 aber ob die ideal ist zum testen. Denke eher net.

  • Ich habe letztes Jahr von einem Hotel aus über VPN meine Sender von zu Hause gestreamt ohne Ruckeln. Alles ohne Transcoding. Allerdings war das eine sehr gute Internetverbindung des Hotels. Mein Upstream zu Hause war damals noch 30 mbit/s.

    Gruss
    Dre


    Boxen (im Einsatz): DM920, DM900, DMOne
    Developer Project Merlin - we are OpenSource